Ergebnis 1 bis 2 von 2

wieder einmal Scheidung

Erstellt von ohlahoppla1, 17.01.2009, 13:55 Uhr · 1 Antwort · 1.511 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von ohlahoppla1

    Registriert seit
    12.08.2005
    Beiträge
    238

    wieder einmal Scheidung

    Hallo, und schon wieder ein "Fred" über das "leidige Thema Scheidung.

    Meine Frage:
    Ist es möglich sich von einer Thai Frau in Thailand genau auf dem gleichen Ampur "gütig" scheiden zu lassen,wo man zuvor geheiratet hat und mit dieser thai Scheidungsurkunde, sofort auf einem anderen Ampur zu heiraten.
    Der Nachweis das ich ledig bin hätte ich ja für das neue Heirats Amphur bereits von meiner Scheidung im Original als Nachweis in der Hand.Langt das als Ledigkeitsnachweis, oder brauch ich ein Ehefähgkeitszeugniss ?

    Wenn mein deutsches Standesamt die gültigkeit meiner gütigen Scheidung nicht anerkennt und mir kein neues Ehefähigkeitszeugniss gibt, da es kein rechtskräftiges Gerichts Scheidungurteil gibt.Was mach ich dann?

    Dann kann ich nicht heiraten, aber meine Thai Ex Frau kann heiraten, da Sie rechtsgültig lt. Thai Recht geschieden wäre?Wäre schon komisch Sie darf heiraten und die deutschen Behörden sagen das die aussergerichtliche Scheidung in Th. für mich nicht rechtsgültig ist.

    Wer hat eine ähnliche Situation schon "durchgestanden"
    Thailändisch geschlossene Ehe beendet und dann gleich sofort wieder mit einer Thai verheiratet.

    wer hat hier Erfahrungen und Tips, den Behördenweg zu verkürzen?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: wieder einmal Scheidung

    "Langt das als Ledigkeitsnachweis, oder brauch ich ein Ehefähgkeitszeugniss ?"

    -> Nun, zum Heiraten bedarf es normalerweise eben dieses Ehefähigkeitszeugnisses, das ja aussagt, dass bei Dir und deiner Verlobten keine Ehehinderungsgrünmde nach deutschem Recht vorliegen. Zusammen mit der Konsularbescheinigung und einer Überbeglaubigung auf dem Aussenministerium in Laksi kannst Du dann bei jedem Amphoe heiraten.

    "Wäre schon komisch Sie darf heiraten und die deutschen Behörden sagen das die aussergerichtliche Scheidung in Th. für mich nicht rechtsgültig ist."

    -> Das kommt öfters vor wie man denkt ;-D

    Sofern das mit TH geht, muss diese Art der Scheidung auch in DE letztlich anerkannt werden. Erst dann bist Du auch hier offiziell wieder ledig und eine neues EFZ kann durch das Standesamt ausgestellt werden.

    Sollte das so funktionieren, wie Du Dir das vorstellst, dann dürfte es ein großes Problem geben. Nach deutscher Lesart bist Du nicht anerkannt geschieden und hast nun ein 2. Mal geheiratet -> Bigamie.

    Ich würde an deiner Stelle einmal dein zuständiges Standesamt konsultieren.

Ähnliche Themen

  1. Und wieder einmal das Götz-Zitat....
    Von Clemens im Forum Sonstiges
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.01.11, 13:17
  2. wieder einmal betreibt Deutschland Hetze
    Von Clemens im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 12.01.11, 19:15
  3. Wieder einmal
    Von Doc-Bryce im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.05.09, 20:41
  4. Wieder einmal UBC und Channelstreichung?
    Von Odd im Forum Sonstiges
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 15.09.07, 18:06
  5. Wieder einmal Frage zum Ehevertrag
    Von Loser im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.07.04, 19:32