Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Wie eineFamilienkrankenversicherung beantragen

Erstellt von divedaus, 28.01.2010, 17:24 Uhr · 17 Antworten · 3.569 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von gehfab

    Registriert seit
    20.02.2009
    Beiträge
    1.234

    Re: Wie eineFamilienkrankenversicherung beantragen

    Zitat Zitat von voicestream",p="824671
    Versicherungspflicht, Ja. Aber es gibt ja auch die PKV Aber ich wuerde mich freuen, wenn Du die Antwort hier weiter gibst.
    Werde ich tun ! Bin auch gespannt auf die Antwort.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Wie eineFamilienkrankenversicherung beantragen

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  4. #13
    Avatar von voicestream

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    436

    Re: Wie eineFamilienkrankenversicherung beantragen

    Zitat Zitat von Doc-Bryce",p="826228
    du gehst mit der heiraturkunde und der aufenthaltserlaubnis zu deiner krankenkasse. dort wird sie ohne probleme mit in deine familienversicherung aufgenommen.
    Doc, er ist in Deutschland abgemeldet und hat seinen Wohnsitz im Ausland. So einfach wird man nicht wieder aufgenommen.

  5. #14
    Avatar von voicestream

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    436

    Re: Wie eineFamilienkrankenversicherung beantragen

    Gehfab, hast Du eine Rueckmeldung bekommen? Berichte doch bitte einmal.

  6. #15
    Avatar von gehfab

    Registriert seit
    20.02.2009
    Beiträge
    1.234

    Re: Wie eineFamilienkrankenversicherung beantragen

    @ voicestream:

    Sorry, ist mir eben eingefallen, dass ich gar nicht mehr geschrieben habe:

    Ich habe bisher keine Rückmeldung weder von der BARMER Ersatzkasse (bei der war ich zuletzt versichert), noch von der Techniker Krankenkasse (TK) erhalten.

    Von der TK habe ich zu mindestens eine Email erhalten, in der steht, dass meine Anfrage an einen Spezialisten weitergeleitet wurde.

  7. #16
    Avatar von zuluton

    Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    312

    Re: Wie eineFamilienkrankenversicherung beantragen

    Ich bin im Oktober 2008, für 5 Monate nach Thailand und war in der Zeit bei der Würzburger, Auslandsreise Krankenversichert ( günstige 150 Euro für die gesamten 5 Monate :-) )

    Meine jahrelange, Deutsche, freiwillige Kranken-Versicherung habe ich damals auch gekündigt, weil diese mir in Thailand nichts nutzt und auch ohne die nutzlose Abzocke-Anwartschaft aufrecht zu erhalten.

    Als ich danach im März wieder nach Deutschland zurück kam, habe ich mich auch erst garnicht wieder Kranken versichert.

    Erst als ich dann wieder Okt. 2009, für wiederum 5 Monate nach Thailand ging, war ich wieder im Ausland bei der Würzburger versichert.

    Ich war in Pattaya zweimal beim Deutsch sprechenden Thai -Zahnarzt zum Bohren, füllen, spachteln und polieren und habe für diese super Arbeit, nur sagenhafte 16 Euro bezahlt.

    Diesen Rythmus wollte ich nun eigentlich auch so beibehalten.

    Alles war so ansteht gesundheitlich, in Thailand machen zu lassen.

    Es ist zwar schon ein ziemliches Risiko, unversichert 7 Monate in Deutschland zu leben, Herzkasper, Hirnschlag usw.kasnn ja alles passieren, aber wenn man sich dann die immer höheren Zuzahlungen, bei gleichzeitig immer schlechteren Leistungen der KV,s so ansieht, wird man automatisch zum Verweigerer-Sparbrötchen.

    Ausserdem ist das ganze Leben sowieso ein Risiko, wo eh keiner lebend rauskommt.

    Nun aber ist meine Thai Freundin von mir schwanger und ich habe auch schon die Vaterschaftsanerkennung gemacht, wegen dem Visum.

    Wenn Sie nun aber nach Deutschland in der Schwangerschaft kommen würde, um das Kind hier zur Welt zu bringen, findet sich natürlich ebenfalls keine Versicherung, die bereit wäre die Schwangerschafts und Geburtskosten zu versichern.

    Oder kennt jemand von Euch da eine Möglichkeit, ohne gleich zu heiraten ?

    Sollte das so nicht gehen, würde sie das Kind natürlich erst in Thailand zur Welt bringen und danach mit dem Kind zusammen nach Deutschland kommen, wo ich Sie bei mir, als Selbstständiger einstellen würde und sie somit GKV versichert hätte, zusammen mit dem Baby.
    Klappt das so wie ich mir das vorstelle ?

  8. #17
    Avatar von shadow79761

    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    407

    Re: Wie eineFamilienkrankenversicherung beantragen

    hidiho
    mal noch ein kleiner Hinweis. Liege gerade mit meiner privaten Krankenkasse im Clinch..... Es gibt da den § 193 VVG nachdem jeder Einwohner der Bundesrepublik krankenversichert sein muss. Soweit so gut nun aber wie sieht es aus wenn man eine Ausländerin oder einen Ausländer heiratet.
    Liegen zwischen Heirat und Anmeldung zur Krankenversicherung mehr als ein Monat dann kommen diese Banditen und wollen dir einen Strafbeitrag abbuchen. Diese Regelung in § 193 VVG sollte nciht unterschätzt werden. Bei einer anderen Familie, die finanziell nicht in der Lage war sich zu versichern machte die Versicherung einen Anspruch von 10 Monatsraten geltend. Gesetzlich geregelt ist alles, allerdings scheint mir hier mal wieder die Geldgier der Versichrungen doch etwas zu stark bedient zu werden.
    cya
    Shadow

  9. #18
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935

    Re: Wie eineFamilienkrankenversicherung beantragen

    @zuluton, eine teure Geschichte ohne Ehelichung wird Deutschland für Dich werden, denn Du selbst bist zwar gemäß http://bundesrecht.juris.de/sgb_5/__5.html und Punkt 13 sofort wieder versichert, aber sie gemäß Punkt (11) und zum gleichen Beitrag von 136€ nur dann, falls der Aufenthalt über zwölf Monate bewilligt wird. Unter zwölf Monaten gibt es in der Gesetzlichen keine Versicherungspflicht.

    Die PKV nimmt sie ohne die Schwangerschaft oder falls die unter dem 5. Monat liegt (hier wird einfach das gynäkologische Untersuchungsheft ausgefüllt ab der U1 benötigt) mit kurzen Rückfragen schon auf und falls sie um die dreissig ist, würde der Beitrag dann bei runden 160€ liegen.

    Andernfalls bleibt nur der 570€ teure BASISTARIF http://www.pkv.de/recht/allgemeine_v...t_2009_pdf.pdf plus Pflegeversicherung.

    Da Du die Entbindungskosten von der "Hausgeburt" ab 500€ für die Hebamme über stationär und komplikationsfrei mit meist 2500€ bis zum Kaiserschnitt und 25.000€ jemandem übertragen willst, mußt Du notgedrungen dann einen der Wege gehen..

    Wäre sie nicht schwanger, würden lediglich 32,55€ monatlich bei der Würzburger Versicherung fällig für den Aufenthalt bis zu einem Jahr in der Bundesrepublik http://www.nataliasversicherung.de/ausland/ausland.html Fragen? ePost joachimroehl(ad)web.de bzw. 08-52764458

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.09.17, 11:04
  2. Ausweisung beantragen
    Von Kuki im Forum Treffpunkt
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 25.09.09, 05:26
  3. Sprachvisum besser in D oder Ö beantragen ?
    Von Steppke im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.03.09, 15:09
  4. Sorgerecht beantragen....
    Von Küstennebel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.06.07, 23:15
  5. Ehefähigkeitszeugnis beantragen
    Von wingman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.05.07, 08:41