Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 144

Wie bekomme ich meine Ex Frau aus dem Mietvertrag?

Erstellt von Willi, 06.03.2010, 09:14 Uhr · 143 Antworten · 16.224 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Wie bekomme ich meine Ex Frau aus dem Mietvertrag?

    Geh mal davon aus, dass der Vermieter von Willi anwaltlich recht potent da steht.

    Im Übrigen - vielleich wurde es jau auch überlesen - er möchte doch gar nicht kündigen und aus der Eisenbahnerwohnung raus - von daher bringen ihm diese Tip nichts.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.872

    Re: Wie bekomme ich meine Ex Frau aus dem Mietvertrag?

    Zitat Zitat von Lanna",p="833755
    Was soll das sein?!
    Ne armseelige Anleitung seinen Vermieter übern Tisch zu ziehen?

    Wenn Leute leiden müssen, die nichts mit der Sache zu tun haben. Zum Glück gibst so Leute mit deiner Einstellung nicht all zu oft!

    Der Rest der Mieterschaft wundert sich dann, warum dann die Mietverträge so sch.... ausfallen. Die Antwort siehst du im Spiegel. :bravo:
    Vermieter über den Tisch zu ziehen ?
    Die Lebenssituation des Mieters hat sich geändert, er hat eine neue Frau, die ev. jedesmal an die Decke geht, wenn Post vom Vermieter sich auch an die alte Ehefrau richtet.
    Eine unbürokratische Lösung, - nein, keine Spur.

    Vor dem letzten Posting von Willi war noch nicht klar, ob er Ausziehen wollte, und ihm durch die mangelnde Mitwirkung seiner Ex eine wirksame Kündigung blockiert wird.

    Nun müsste er nach Deiner Meinung erstmal diverse Prozesse führen, Feststellungsklage erheben, um gerichtlich klären zu lassen, dass er auch ohne Unterschrift des 2, Hauptmieters berechtigt wäre, den Mietvertrag zu kündigen.

    Gerade diese unnötigen Prozesse belasten den überarbeiteten Justizapparat, und verlängern die Bearbeitungszeiten der anderen, wichtigen Verfahren.
    Im Interesse der Allgemeinheit sollte daher eine Lösung stehen, ohne unnötige Verfahren, in nur einem einzigen Verfahren den gewünschten Erfolg zu erzielen, eine wirksame Aufhebung des Mietverhältnisses.

    Auch wenn durch Willis letztes Posting klar ist, dass sein Ziel nicht die Auflösung des Mietverhältnisses, sondern nur ein neuer Mietvertrag war, wo er alleine Hauptmieter ist,
    ändert es nichts an der Grundproblematik von vielen Anderen, die durch eine derartige Lage zu unnötigen Prozessen genötigt werden,
    weil die Vermieter zu stur sind, an einer lebensnahen Situation mitzuwirken,

    Es gibt daher auch keinen Grund, als Mieter zu unterwürfig vor solchen Vermietern zu sein.

  4. #53
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Wie bekomme ich meine Ex Frau aus dem Mietvertrag?

    Du windest dich wie ein Aal :-(
    Ich geh da auch nicht weiter drauf ein, Caveman hat es ganz gut rübergebracht und deine "Tips" sind daneben

  5. #54
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.215

    Re: Wie bekomme ich meine Ex Frau aus dem Mietvertrag?

    Die Meinung das er faktisch rechtelos ist, ist falsch. Wenn er zb. die Wohnung aus Kostengründen nicht halten könnte. Entweder weil es ihm zu teuer oder das Amt schreibt ihm ein Umzug vor, weil er mehr Quatratmeter bewohnt, als ihm zustünden. (Hartz4)
    Um eine Kostenmeidung zu erreichen, muß dies wohl nicht erst vor Gericht erstritten werden. Wird wohl nach aktueller Hartz4 lage in Deutschland, kein Einzelfall sein. Warum sollte er nicht sein Mietverhältnis den geänderten Lebensumstand anpassen können ohne dabei in die Schuldenfalle zu geraten. Eine einseitige nötigung zu aufrechterhaltung eines Vertages kann nicht gegeben sein (Sippenhaftung). Er sollte erstens eine ordentliche Rechtsberatung zum Thema von der Verbraucherzentrale, Mieterbund und einem Rechtsanwalt einholen. Rechtlich muß es da auch eine Lösung geben.
    Ob er nun da wohnen bleiben will oder nicht, sollte er vielleicht mit seinem Vermieter im guten reden und ihm darauf hinweisen, das dieser womöglich irgendwann sein Geld am Wohnort seiner Frau einfordern muß und ihn dezent auf die weiterführenden Kosten in solch einen Fall hinweisen. Vielleicht läßt er sich der zu erwartenden Unannehmlichkeiten in einem solchen Fall, auch auf eine unortodoxe einvernehmliche Lösung ein.

  6. #55
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.872

    Re: Wie bekomme ich meine Ex Frau aus dem Mietvertrag?

    In diesem Abschnitt jetzt geht es ja nicht mehr um Willis konkrete Situation, denn die ist schon klar, er will dort noch Jahre wohnen bleiben.

    In der Variante, wie sieht es aus, wenn er aus der Wohnung raus will, und nicht ohne Unterschrift des 2. Hauptmieters kündigen kann,
    ändert auch nichts eine Veränderung seiner Lebensumstände.

    Sollte es sich um einen grösseren Vermieter handeln, der mehrere Eigentumswohnungen unterhält, kommt auch noch ein anderes Aspekt hinzu, falls der Vermieter eine Vertragsausfallversicherung abgeschlossen hat, die ähnlich, wie eine Kreditausfallversicherung ihm verbietet, einen Haftungsschuldner aus dem Vertrag zu entlassen, da er dadurch seinen Versicherungsschutz gefährden würde.

    Wenn der Mietvertrag nicht eingehalten wird, verklagt man beide Hauptmieter bis zur Eidesstattlichen Versicherung.
    Je nach dem, wie die Ex abgemeldet wurde, kommt hier für den Vermieter die öffentliche Zustellung in Frage.

    Natürlich kann jemand in ganz Europa irgendwelche Wohnungen mieten, obwohl er dort nicht gemeldet ist, z.B. in der Absicht, diese weiterzuvermieten.
    Verletzten die Mieter ihre Hauptpflicht, Zahlung der Miete, werden sie gemahnt und verklagt. Soziale good will Lösungen sind im Mietrecht keine gesetzlichen Verpflichtungen, ein Vermieter muss seine Miete nicht aus sozialen Gründen reduzieren, im übrigen hat er ja auch noch den zweiten Hauptmieter, ev. sogar eine Hotelimmobilienbesitzerin in Pattaya (ja nachdem, wiegut Creditreform oder Schimmelpfennig ihre Thailandvertretungen aufgebaut haben).

    Zitat Zitat von JT29",p="833797
    Du windest dich wie ein Aal :-(
    Ich geh da auch nicht weiter drauf ein, Caveman hat es ganz gut rübergebracht und deine "Tips" sind daneben
    Zitat Zitat von Caveman",p="833703
    Zitat Zitat von DisainaM",p="833687
    eine Situation schaffen, wo der Vermieter kündigt, und man dank Rechtsschutzversicherung keinerlei Kostenrisiko hat.
    Wenn's denn nur um eine ordentliche Kuendigung geht, dann mag dieser Rat ja okay sein.
    Genau darum gings, der Vermieter kündigt wegen offener Mietzahlungen, weil er den Aufrechnungsgrund der Mietminderung nicht anerkennt, das Gericht sagt dass bei festgestellter Mietminderung die Kündigung unwirksam ist, diese müsste durch ein gerichtliches Sachverständigengutachten festgestellt werden, - beide Parteien einigen sich auf die Aufhebung des Mietvertrages.

    Bei dem Prozess geht es um die juristische Finesse, dass der Vermieter beide Hauptmieter verklagen muss, und der Anwalt des Mannes nicht die Interessen der Ex vertreten kann, wegen mangelnder Aktivlegitimation. So würde gegen die Ex wahrscheinlich ein Versäumnisurteil ergehen, der Vermieter müsste jedoch den Prozess gegen den Mann durchziehen, da er ja ein Urteil über eine wirksame Kündigung braucht, um eine theoretische Zwangsräumung später einmal durchführen zu können.

  7. #56
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Wie bekomme ich meine Ex Frau aus dem Mietvertrag?

    Zitat Zitat von Ban Bagau",p="833799
    Die Meinung das er faktisch rechtelos ist, ist falsch.
    Diese Meinung wird hier ja auch von niemanden vertreten. Es geht auch gar nicht darum, was er nun mit dem Vermieter auskluengelt. Es geht einzig und allein um die Rechte der Ex als Mieterin. Dieser Rechte kann sie weder der verbliebene Mieter noch der Vermieter berauben. Das kann nur ein Gericht.

    Und noch einmal: Das duerfte im vorliegenden Fall ne reine Formsache sein und voellig problemlos und schnell ueber die Buehne gehen. Er hat ja ein Recht auf Zustimmung der Ex. Nur muss die Zustimmung hier eben mal schnell durch einen Gerichtsbeschluss festgestellt werden. Keine grosse Sache. Es muss halt nur gemacht werden, damit das, was danach zwischen dem verbliebenen Mieter und dem Vermieter ausgedealt wird auch rechtlich Bestand hat.

    Gruss
    Caveman

  8. #57
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Wie bekomme ich meine Ex Frau aus dem Mietvertrag?

    Zitat Zitat von tira",p="833467
    Zitat Zitat von Lanna",p="833448
    Das ist ja alles ganz nett, doch bedeutet auch, dass der FS ebenfalls aus der Wohnung muss, wenn der VM keine neue Fortführung, und keinen neuen Vertragsabschluß mit dem FS will.
    nö,

    denke solange er die miete löhnt, den status quo belässt, wird das so stillschweigend
    wohl weiter geduldet.

    Aber: wird das dann nicht auch interessant, wenn der TS tatsaechlcih ausziehen will?

    Kann der Mietvertrag ueberhaupt aufgeloest werden? Und wenn nicht, wie werden die Kosten in einem solchen Fall geteilt (nicht mehr zahlen der Miete, Einklagen der Miete, Raeumungsklage etc.)?

  9. #58
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Wie bekomme ich meine Ex Frau aus dem Mietvertrag?

    Zitat Zitat von tomtom24",p="833815
    Zitat Zitat von tira",p="833467
    Zitat Zitat von Lanna",p="833448
    Das ist ja alles ganz nett, doch bedeutet auch, dass der FS ebenfalls aus der Wohnung muss, wenn der VM keine neue Fortführung, und keinen neuen Vertragsabschluß mit dem FS will.
    nö,

    denke solange er die miete löhnt, den status quo belässt, wird das so stillschweigend
    wohl weiter geduldet.

    Aber: wird das dann nicht auch interessant, wenn der TS tatsaechlcih ausziehen will?

    Kann der Mietvertrag ueberhaupt aufgeloest werden? Und wenn nicht, wie werden die Kosten in einem solchen Fall geteilt (nicht mehr zahlen der Miete, Einklagen der Miete, Raeumungsklage etc.)?
    tom ist doch ganz einfach.

    Beide sind Schuldner. Somit kann der Vermieter von jedem das einfordern/einklagen. Wen nimmt er, den der am einfachsten greifbar ist. Was würdest du anders machen?

    Der Mann kann dann natürlich gegenüber der Ex ihren Schuldanteil einfordern. Wie er das macht, das ist sein Problem und nicht das Problem des Vermieters.

  10. #59
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Wie bekomme ich meine Ex Frau aus dem Mietvertrag?

    Zitat Zitat von franky_23",p="833819
    Zitat Zitat von tomtom24",p="833815
    Zitat Zitat von tira",p="833467
    Zitat Zitat von Lanna",p="833448
    Das ist ja alles ganz nett, doch bedeutet auch, dass der FS ebenfalls aus der Wohnung muss, wenn der VM keine neue Fortführung, und keinen neuen Vertragsabschluß mit dem FS will.
    nö,

    denke solange er die miete löhnt, den status quo belässt, wird das so stillschweigend
    wohl weiter geduldet.

    Aber: wird das dann nicht auch interessant, wenn der TS tatsaechlcih ausziehen will?

    Kann der Mietvertrag ueberhaupt aufgeloest werden? Und wenn nicht, wie werden die Kosten in einem solchen Fall geteilt (nicht mehr zahlen der Miete, Einklagen der Miete, Raeumungsklage etc.)?
    tom ist doch ganz einfach.

    Beide sind Schuldner. Somit kann der Vermieter von jedem das einfordern/einklagen. Wen nimmt er, den der am einfachsten greifbar ist. Was würdest du anders machen?

    Der Mann kann dann natürlich gegenüber der Ex ihren Schuldanteil einfordern. Wie er das macht, das ist sein Problem und nicht das Problem des Vermieters.
    eben Franky. Deshalb muss es doch Moeglichkeiten geben. man kann doch menschen nicht buchstaeblich bewusst ins Unglueck laufen lassen (gesetzlich)...

  11. #60
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Wie bekomme ich meine Ex Frau aus dem Mietvertrag?

    Zitat Zitat von tomtom24",p="833815

    Aber: wird das dann nicht auch interessant, wenn der TS tatsaechlcih ausziehen will?

    Kann der Mietvertrag ueberhaupt aufgeloest werden? Und wenn nicht, wie werden die Kosten in einem solchen Fall geteilt (nicht mehr zahlen der Miete, Einklagen der Miete, Raeumungsklage etc.)?
    Zitat Zitat von franky_23",p="833819

    Beide sind Schuldner. Somit kann der Vermieter von jedem das einfordern/einklagen. Wen nimmt er, den der am einfachsten greifbar ist. Was würdest du anders machen?

    Der Mann kann dann natürlich gegenüber der Ex ihren Schuldanteil einfordern. Wie er das macht, das ist sein Problem und nicht das Problem des Vermieters.
    Das Ganze ist doch gar nicht so kompliziert.
    Der Vermieter hat 1. gar nichts damit zu tun. Offiziell weiß er gar nicht, dass die Exfrau keine Mieterin mehr ist. Die ist einfach nur abgehauen.
    Schuldner oder Mieter sind beide.
    Aber, der Vermieter hat sicher keine Lust zu Klagen.

    Das was Caveman geschrieben hat ist die sauberste Lösung, und bedeutet am wenigsten Ärger, für alle.
    Vorher kann man der Ex noch Kontakt aufnehmen, ob sie nicht doch besser einlenkt und unterschreibt. Aber das war es dann auch.

    Zitat Zitat von Caveman",p="833807

    Und noch einmal: Das duerfte im vorliegenden Fall ne reine Formsache sein und voellig problemlos und schnell ueber die Buehne gehen. Er hat ja ein Recht auf Zustimmung der Ex. Nur muss die Zustimmung hier eben mal schnell durch einen Gerichtsbeschluss festgestellt werden. Keine grosse Sache.

Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 18.08.10, 18:08
  2. Meine Frau "nimmt" mir meine Traeume
    Von Joerg_N im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 19.11.08, 20:04
  3. Meine Frau ist so wie ich ....
    Von Rooy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.09.06, 01:39
  4. Bekomme keine Krankenvers. für meine Zukünftige !!!
    Von redfum im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.11.04, 17:16