Ergebnis 1 bis 9 von 9

Wer weiss ueber Visa fuer Birmesen Bescheid....

Erstellt von tomtom24, 27.01.2007, 05:28 Uhr · 8 Antworten · 1.540 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Wer weiss ueber Visa fuer Birmesen Bescheid....

    ...oder kann mir ein paar Internetseiten empfehlen.

    Hintergrund:

    Wir hatten grade eine lange Diskussion mit unserem Hausmaedchen, die Burmesin ist. Ihre Schwester hat nach Australien geheiratet und sie will auch da hin.

    Sie hat hier fuer Thailand eine Arbeitserlaubnis (welche ihr aber nicht mal erlaubt, die Stadt zu verlassen) und hat ausserdem ueber die UN/UNHCR Fluechtlingsstatus

    Sie hat jetzt in Burma Visa und Passport beantragt (kann also ohne politisch verfolgt zu werden, nach Burma/Birma/Myanmar zurueck was den Status ja nicht unbedingt unterstreicht).

    Jetzt hat sie ein Tourist Visa fuer Australien beantragt (der australische Ehemann ihrer Schwester garantiert fuer sie; scheint also so aehnlich zu sein wie in Europa), aber da ja dieses garantieren anscheinend nicht mehr sooo erfolgreich ist und sie ihre Rueckkehrwilligkeit noch viel weniger als mancher Thai unter Beweis stellen kann, sehe ich da ziemlich schwarz.

    Ich denke, dass sie (vom Heiraten abgesehen, das sie - zumindest nicht nur fuers Papier will) groessere Chancen mit ihrem Fluechtlingsstatus haben koennte.

    Hat jemand Erfahrungen oder weiss etwas darueber, wo ich gute Infos herbekommen koennte.

    Gruss Tom

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Wer weiss ueber Visa fuer Birmesen Bescheid....

    @tomtom24

    Da ist guter Rat tatsächlich teuer! Als Person eines politisch unstabilen und unter Militärdikatur stehenden Landes hat sie es nicht leicht. Die Bürger eines solchen Landes haben es beim (Ein)Reisen besonders schwer.

    Sie muss sich aber erst einmal entscheiden auf was sie "plädiert", 1. auf regulären Tousrismus oder 2. auf politisches Asyl. Kein Wischi-waschi oder "Zwischending". Entweder sie geht auf 100% regulär und legal nach Schema "f" auf Tourist, oder das Andere eben.

    Wenn sie also als Tourist (mit Garantie) alle Prozeduren durchläuft, setzt das voraus dass die Behörden von Myanmar auch bis zur letzten Instanz kooperativ sind (und das nicht nur vorgeben!!!)

    Wenn sie laut UN/UNHCR Fluechtlingsstatus hat, dann setzt das Voraus dass sie auch tatsächlich ein Flüchtling ist. Und es scheint mir nicht ganz schlüssig, dass sie im Heimatland einen Passport (plus andere nötigen Dokumente) bekommt wenn sie ein Flüchtling ist. Entweder sie ist es oder sie ist es nicht, ein Flüchtling ist ein Flüchling, und somit ja auch "persona non grata" im eigenen Land!

    Da ist also irgend etwas ziemlich widersprüchlich bis oberfaul, bzw. muss zuerst geklärt weden wie ihr Status nun tatsächlich ist, bevor eine von beiden Möglichkeiten gewählt wird.

    Um es einmal auf den Nenner zu bringen: du kannst nicht mit einem nageleuen Pass (mit Ausreisestempel), Ledigkeitsbescheinigung, Auszug aus dem Strafregister, Geburtsurkunde und allen möglichen Dokumente (bereits auf englisch übersetzt) in ein Land einreisen und behaupten du wärst ein politischer Flüchtling! Die kommen normalerweise "ohne irgend etwas", quasi 'halbtot' und oft zu Fuss an einer Grenze an.

  4. #3
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Wer weiss ueber Visa fuer Birmesen Bescheid....

    @Mr_Luk

    erst mal schoen, dass es doch noch jemanden gibt, der was weiss ;)

    Dass sie wieder nach Myanmar einreisen kann bei Fluechtlingsstatus hat mich auch verwundert. Andererseits habe ich hier jetzt doch schon sovieles "unlogisches" gesehen.

    Ich seh mal zu, dass ich ihre Papiere eingescannt bekomme bzw. ueberhaupt mal zu lesen bekomme denn an Deiner Argumentation ist durchaus was dran.

    Gruss Tom

  5. #4
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Wer weiss ueber Visa fuer Birmesen Bescheid....

    @tomtom24

    Die Thematik ist recht durchwachsen, es gibt noch andere Dinge die man "wissen" sollte. Wir gehen im Prinzip davon aus dass ein sognannter "guter Mensch" die Wahrheit sagt. Aber wir sind in einer "Demokratie" gross geworden, haben nicht im eigenen Land täglich um unser Leben bangen müssen und sind auch sowas wie wohlhabend. Ich sagte bereits in anderem Zusammenhang: "man muss sich zu erst einmal leisten können ehrich zu sein". Lange Rede kurzer Sinn - bist du sicher dass die Birmanesin die Wahrheit sagt?

    Ich kenne einen ähnlichen Fall von einem Expat aus Hong Kong, der ist beinahe an einer solchen Geschichte verzweifelt!

    Und, es gibt natürlich eine gewisse Grauzone in Burma selbst, über die man hier natürlich nicht reden kann. Die Ironie ist ja, dass es in einem Land in dem man um sein Leben fürchten muss, noch korrupter als sonstwo ist. Ausserdem ist da noch ein anderer Punkt der mir dämmert: Kann es eventuell sein dass die UN/UNHCR wegen der hiesigen "politischen und menschenrechtlichen Situation" jedem Birmanesen den Flüchtlingsstatus durch die Bank bescheinigt? Wobei hier zu beachten ist, dass Flüchtling nicht mit "politischem Flüchtling" gleichzusetzen ist! In anderen Worten: der Status den ihr die UN/UNHCR 'verliehen' hat, sagt nicht unbedingt etwas über ihren Staus, und ihre Möglichkeiten in Myanmar selbst aus

    Aber, das ist jetzt nur intern Myanmar und Co - was die australische Einwanderungsbehörde darüber, (über Staatsbürgerinen aus Myanmar im heiratsfähigen Alter) "denkt", das steht noch auf einem ganz andern Blatt. Und da sehe ich die wahren Schwierigkeiten erst kommen. Aber zumindest das lässt sich auf dem üblichen Weg klären...

    Ein dickes Ding, ein heisses Eisen... so oder so ...

  6. #5
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Wer weiss ueber Visa fuer Birmesen Bescheid....

    Erst mal bin ich wirklich froh, hier jemanden gefunden zu haben, der auch (etwas) von diesem Thema weiss und mit dem ichmich austauschen kann.

    Allerdings, der Hong Kong Expat werde ich nicht werden; d.h. ich haeng mich nicht auf an dem Thema. Finde ich Moeglichkeiten fuer sie, ist es gut. Finde ich keine - auch gut. Das habe ich ihr auch gesagt.

    Gleich zu der ersten Frage: Nehme ich sie wortwoertlich, muss ich sagen: nein; wie soll ich mir da auch sicher sein.

    Wenn ich die Frage uminterpretiere: sie hat sicherlich viele Gruende, das Ganze schoen zu reden (Hoffnung, besseres Image; was weiss ich)

    Glaube ich ihr die Geschichte: Soweit ich das einschaetzen kann und nicht mit der asiatischen Mentalitaet auf Konfrontation gehe, ja. Denn welchen Grund haette sie, mich anzuluegen. Sie hat jahrelang in einer haupsaechlich Farang besuchten Kneipe gearbeitet und duerfte wenigstens ein bisschen "unsere" Mentalitaet ansatzweise verstehen.

    Kurz gesagt: Ich neige dazu, ihr die Geschichte zu glauben, werde aber mit Sicherheit nicht meine Hand dafuer ins Feuer legen.

    Die UN/UNHCR: Die sind hier in Mae Sot ganz gross, da ja auch ein riesen Fluechtlingscamp hier ist. Die Thais halten nicht allzuviel davon, ansonsten ist das alles auch weitestgehendst abgeschirmt von der Oeffentlichkeit. Ich bekomme es hauptsaechlich durch deren Pick-Ups und die vielen Mitarbeiter, die hier die ganze Zeit unterwegs sind, mit.

    Auch muss ich sagen, habe ich mich in diese Richtung nie wirklich bemueht, Info's zu bekommen; ausser natuerlich die allgemeinen.

    Ich kann also weder sagen, ob es hier hauptsaechlich um Fluechtlinge oder um politische Fluechtlinge geht. Armuts- Fluechtlinge allemal; Durchschnittseinkommen in Myanmar ca. $10 / Monat.

    Aber - @Mr Luk - was bitte ist der uebliche Weg? meinst Du die Tourist Visa Pruefung? Falls ja, habe ich aber schon eingehend geschrieben, sehe ich da die geringsten Chancen (bevor ich meine Freundin kennenlernte, wollte sie ein USA-Visa; hat 2 eigene gutlaufende Firmen mit entsprechenden Umsaetzen, jemanden, der garantiert hat und wurde (weil nicht verheiratet) abgewiesen. Und jetzt eine Burmesin..... Naja.

    Der Punkt ist, ich hoffe, dass dieser Thread lange genug "am Leben bleibt" damit ich vielleicht - so wie von Dir - neue Ansaetze bekomme aber auch, um evtl jemanden zu finden, der speziell mit Myanmar Erfahrungen hat (die entsprechenden Foren geben nichts her).

    Fakten, die ich weiss: sie gehoert nicht der verfolgten moslemischen Minderheiten an und ihre Passangelegenheiten sind zwar teuer aber zentral (wie halt im Kommunissmus ueblich) machbar.

    Und an der Ausreisefaehigkeit als Fluechtling ist sie schon seit Jahren dran und hofft (wahrscheinlich schon entsprechend lange) tagtaeglich was zu erfahren. So habe ich das zumindest verstanden.

  7. #6
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Wer weiss ueber Visa fuer Birmesen Bescheid....

    Ich kenne mich in diesen Angelegenheiten nicht aus.Gebe aber unter Kenntnis der bisherigen Diskussion zu bedenken,ob es etwas geben koennte, dass eine Familienzusammenfuehrung aus humanitaeren Gruenden rechtfertigen kann :???:

  8. #7
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Wer weiss ueber Visa fuer Birmesen Bescheid....

    Zitat Zitat von songthaeo",p="445568
    Gebe aber unter Kenntnis der bisherigen Diskussion zu bedenken,ob es etwas geben koennte, dass eine Familienzusammenfuehrung aus humanitaeren Gruenden rechtfertigen kann :???:
    Helmut, das ist ja genau das worauf ich die ganze Zeit fokussiert habe. Beide Strategien (wenn man überhaupt von Familienzusammenführung von Schwester zu Schwester reden kann) sind nicht wirklich kompatibel. Bildlich gesprochen, kann man immer nur einen "Gutschein" eintauschen, - und ein Gutschein ist nicht kummulierbar mit anderen "Angeboten"...

    Zusammenfassend (im Besonderen an tomtom gerichtet) ist es eigentlich ein Job für einen spezialisierten Anwalt, der die entsprechenden (möglicherweise sehr aufwendigen) Recherchen unternimmt und daraufhin die bestmögliche "Strategie" ausarbeitet. Aber wenn mich nicht alles täuscht, wird die auch nur einen "Gutschein" beinhalten.

    Wir können hier nur die fehlenden Infos bestenalls durch gesunden Menschenverstand ergänzen - und das hat nun mal klare Grenzen

  9. #8
    Avatar von dl4gbe

    Registriert seit
    13.12.2002
    Beiträge
    93

    Re: Wer weiss ueber Visa fuer Birmesen Bescheid....

    Hallo TomTom24

    Du schreibst:

    Die UN/UNHCR: Die sind hier in Mae Sot ganz gross, da ja auch ein riesen Fluechtlingscamp hier ist. Die Thais halten nicht allzuviel davon, ansonsten ist das alles auch weitestgehendst abgeschirmt von der Oeffentlichkeit. Ich bekomme es hauptsaechlich durch deren Pick-Ups und die vielen Mitarbeiter, die hier die ganze Zeit unterwegs sind, mit.

    Ich hoffe wir reden vom selben Mae Sot, von dem ich gerade zurückgekommen bin. Ich war beim UNHCR in Mae Sot, in dem Office in der Nähe des Mae Sot Krankenhauses grob gegenüber von AMI (Aide Medicale Internationale) Ich weiss nett was du unter gross verstehst, ich fand das Ding eher klein. Grob 25 Mtarbeiter, davon 5 Expats. Gut sie haben ihre hübschen Allradpickups , 3 meine ich haben sie davon.
    Schadens kanns nicht dort mal vorbeizuschauen. Die beissen nicht und nen Kaffee kriegste dort auch. Die Guards sind freundlich und hilfsbereit. Einenen Antrag auf Resettlement ist das mindeste was du bekommen solltest und weitere praktische Infos wie man vorgeht. Telephon: (66)55 534-636 Fax: (66) 55 534-617

    Die Flüchtlingslager in der Provinz Tak werden nach meinem wissen nicht von dem UNHCR betrieben sondern vom Thai Innenministerium. Den Flüchtlingsstatus darf die UNHCR auch nicht mehr ermitteln, seit 2004 meine ich. Neuankömmlinge in Flüchtlingslagern bekommen diesen Status nichtmehr (Was eine riessen Sauerei ist)

    Du schreibst:

    Kann es eventuell sein dass die UN/UNHCR wegen der hiesigen "politischen und menschenrechtlichen Situation" jedem Birmanesen den Flüchtlingsstatus durch die Bank bescheinigt?

    Wie gesagt, die UNHCR darf gar keinen Status nach meinen Informationen feststellen! Das ist Sache des Thai. Innenministeriums! Wie gesagt seit 2004.

    Das dein Hausmädchen einen Burmanesischen Reisepass bekommen hat, laesst sich einfach erklären. Sie nahm sicherlich nicht den offziellen Weg nach Burma, sondern eher den über DBKA Gebiet. Kostet 20 Baht fürs Boot und 50 Kip für die DBKA.

    Das sie in Burma einen Reisepass bekommen hat ,bedeuted noch lange nicht, das sie nicht wirklich Flüchtling vor ein paar Jahren war. In Burma werden viele Dörfer von der SPDC überfallen, abgebrannt und die Bewohner vertrieben. Solche Personen kommen aber nicht auf eine Liste des Burma Innenministeriums. Deswegen kann ich mir vorstellen das sie gegen die nötige Bezahlung die Papiere bekommen hat.

    Das sind jetzt grosskotzige Worte, weil ich dir damit auch nicht weiterhelfen kann. Du redest ja von Australien, und von Australienvisa habe ich keinen Plan.

    Generell muß aber die Bereitwilligkeit eines Landes vorhanden sein Flüchtlinge aufzunehmen. Ob die Australier das z.Z. sind, weiss ich nicht. Da musst du dich bei der Australischen Botschaft schlau machen. Oder halt beim UNHCR, die müssen das auch wissen.

    Vielleicht weiss aber auch die IOM (International Organization for Migration) darüber bescheit. Die haben in Mae Sot ein Office in einem Townhaus gegenüber dem Eingang Mae Sot Hospital. Das IOM kümmert sich um die praktische Seite einer Umsiedlung.

    Besteht die Bereitwilligkeit der Australier aber z.Z. nicht Flüchtlinge aufzunehmen, dann nehme ich schwer an, dass ihr Ihr Burmareisepass mehr bringen könnte.

    Chris

    P.S. Du redest von einem Flüchtlingslager in Mae Sot. Kenne ich nicht, wo ist den den das? Ich kenne das in Umphong und in Mae La... Aber eins in Mae Sot selber ist mir nicht bekannt. Aber eigentlich ist ja Mae Sot ein einziges Flüchtlingslager...

    Offiziell gibt es diese Lager in Tak Provinz:

    Mae La 45000 Bewohner
    Umphong 20000 Bewohner
    Mupo 15000 Bewohner

  10. #9
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Wer weiss ueber Visa fuer Birmesen Bescheid....

    Australien ist in den letzten Jahren nicht unbedingt für einen großzügigen Umgang mit Flüchtlingen bekannt.

    Selbst meine Schwester hatte vor zehn Jahren arge Probleme bei der Einreise zu ihrem Sprachvisum, wie schwierig muss es dann für eine ledige Burmesin sein.

Ähnliche Themen

  1. Kautschukpreise/Erträge???wer weiss Bescheid
    Von Challenger im Forum Sonstiges
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 21.03.17, 12:12
  2. (Tourist?)Visa fuer Thailand fuer mehrere Monate - Fragen...
    Von Chestnut im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.10.10, 07:46
  3. Chiang Mai, wer weiss Bescheid ?
    Von resci im Forum Touristik
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 04.08.08, 04:53
  4. Visa fuer eine Thailaenderin fuer die Tuerkei
    Von HaveFun im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.10.05, 17:57