Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 80

Wer hat einen sehr guten Kontakt zu einem einsatzfreudigen Bundestagsabgeordneten ?

Erstellt von socky7, 07.04.2015, 08:19 Uhr · 79 Antworten · 6.776 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.515
    Häh ?

    Doch müsste möglich sein. Ist doch ein Unding die derzeitige Rechtslage.
    Das hat auch Keine/r in meinem Umfeld verstanden oder nachvollziehen können was es für ein "Sackstand" ist sich auch gegenseitig besuchen und richtig kennenlernen zu können dem / der ich das in meinem Umfeld erzählt habe.
    ..ist ein bisschen so wie Udo´s "mädchen aus Bu ri ram" ähhh "ost Berlin"

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Es liegt ja auch daran in Taiwan oder Brasilien die Deutschen wesentlich mehr Rechte haben
    als ein Deutscher in Thailand,
    wenn sich das lockern wurde, wuerden sicher auch die Visabestimmungen erleichtet,

    "wie du mir so ich dir"

    Versorgung, Grundbesitz oder Arbeit

  4. #33
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    [...] Euterpolitik [...]
    You made my day!

    Das Wort kannte ich noch nicht (übrigens auch Google nicht), aber es hat was! Ab sofort werde ich es daher anlassbezogen in meine sprachlichen Ergüsse einbauen, soferne Du keine Tantiemen verlangst!

  5. #34
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.499
    Zitat Zitat von singto Beitrag anzeigen
    Oder Taiwan, z. B., wurde 2011 von der Negativliste genommen, obwohl Deutschland gar keine diplomatischen Beziehungen zu diesem Land unterhält.

    Warum geht das nicht bei Thailand? Hat sich der Generalkonsul in Bangkok dazu schon mal geäußert?
    wenn man manche Thai-Deutsch "Beziehungen" anschaut ,sollte man diese eher verschärfen.

    und dann die Threads, ala ..warum zahlt das der Staat nicht..oder..wie kann ich mit meiner Thaifrau von HarzIV in D leben?

  6. #35
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.515
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    wenn man manche Thai-Deutsch "Beziehungen" anschaut ,sollte man diese eher verschärfen.
    Du meinst also man betrachte Einige und Urteile dann über Alle ?

  7. #36
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Zitat Zitat von singto Beitrag anzeigen
    Die Welt außerhalb der EU wird vom Auswärtigen Amt immer noch in Positiv- und Negativstaaten eingeteilt, d.h. in Staaten mit Visumpflicht für die Einreise nach Deutschland und in Staaten, deren Bürger das nicht benötigen.

    Thailand ist ein "Negativstaat" obwohl - sieht man sich mal die website der Deutschen Botschaft in Bangkok an - die wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen angeblich die allerbesten sind, mit langer stets positiv geschilderter Tradition.

    Die meisten südamerikanischen Länder sind dagegen "Positivstaaten". Freies Reisen nach Deutschland ohne Visazwang.
    Oder Taiwan, z. B., wurde 2011 von der Negativliste genommen, obwohl Deutschland gar keine diplomatischen Beziehungen zu diesem Land unterhält.

    Warum geht das nicht bei Thailand? Hat sich der Generalkonsul in Bangkok dazu schon mal geäußert? Der hat doch des öfteren öffentliche Auftritte in Thailand. Hat den schon mal jemand gefragt? Presse? Bangkok Post? Oder hat schon mal jemand einen Abgeordneten mit Schwerpunkt Außenpolitik (ABGEORDNETENWATCH) angeschrieben und nachgefragt warum das so ist?
    Eine Mexikanerin aus der Gosse oder ein Mexikaner von der Drogenmafia benötigt kein Schengen-Besucher-Visa für Deutschland. Mexikaner können ohne Visa für drei Monate nach Deutschland und in den Schengen-Raum einreisen.

    Eine junge, gut aussehende, anständige Thailänderin bekommt auf Antrag garantiert kein Schengen-Visa. Der Antrag wird von den im Konsulat der deutschen Botschaft angestellten Thaifrauen (selten männliche Thais) fast immer abgelehnt mit der stereotypen Begründung: "fehlende Rückkehrwilligkeit !" Sie könnte ja beim Besuch in Deutschland einen Mann kennenlernen, der sie heiraten will.

    Auswärtiges Amt - Übersicht zur Visumpflicht

    Für Kolumbien und Peru soll ab Oktober 2015 die Visapflicht für den Schengen-Raum abgeschafft werden.
    Die Aufhebung der Visa-Pflicht beruht auf Gegenseitigkeit. Insofern wird man die für Thailand nicht erreichen.
    Das Problem ist die Tatsache, dass das deutsche Konsulat in Bangkok die Anträge auf Schengen-Besucher-Visa bei jungen Frauen unter 35 Jahren fast immer ablehnt. Das hängt auch mit den Personen zusammen, die im deutschen Konsulat am Schalter stehen.

  8. #37
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Dann warst Du aber mit dem Anwalt befreundet und er wollte Dir mit einem Sonderangebot Mut machen.
    Ja, ist ein Freund, er wollte an mir nicht's verdienen...

    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    @xander1977 :
    Dir ist ein Schreibfehler unterlaufen: es muss m.E. nicht Bundesverwaltungsgericht, sondern Oberverwaltungsgericht Berlin heißen.
    Das Bundesverwaltungsgericht befindet sich seit 26.8.2002 in Leipzig.
    Nein, ich meine schon das Verwaltungsgericht in Berlin:

    Auszug: "Gegen diesen Bescheid kann der Antragsteller innerhalb eines Monats beim Verwaltungsgericht Berlin Klage erheben."

    Quelle:
    Auswärtiges Amt - Visabestimmungen - Der Visumantrag der von mir eingeladenen Person ist.abgelehnt worden. Wie kann ich weiter vorgehen?

    Verwaltungsgericht Berlin - Berlin.de

  9. #38
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Zitat Zitat von xander1977 Beitrag anzeigen
    Nein, ich meine schon das Verwaltungsgericht in Berlin:
    Auszug: "Gegen diesen Bescheid kann der Antragsteller innerhalb eines Monats beim Verwaltungsgericht Berlin Klage erheben."
    Quelle:
    Auswärtiges Amt - Visabestimmungen - Der Visumantrag der von mir eingeladenen Person ist.abgelehnt worden. Wie kann ich weiter vorgehen?

    Verwaltungsgericht Berlin - Berlin.de
    Wenn alle Remonstration gegen Ablehnungsbescheide von Schengen-Visaanträgen beim Konsulat einlegen und anschließend beim Verwaltungsgericht Berlin klagen, dann würde die ablehnende Verwaltungspraxis bei jungen Thailänderinnen auch geändert werden. Das macht leider nur kaum jemand.

    Ich würde sogar deutschen Männern die Klage empfehlen, wenn der Altersunterschied zur Thaifrau 30 Jahre beträgt. Das interessiert das Gericht überhaupt nicht, ob da möglicherweise auch intime Kontakte zwischen dem deutschen Gastgeber und der eingeladenen Thaifrau bestehen.
    Entscheidend ist, ob der Gastgeber in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen lebt und eine entsprechende Wohnung hat, in dem der thailändische Gast untergebracht wird.
    In den meisten Fällen wird vom Auswärtigen Amt bei der ersten Gerichtsverhandlung ein Vergleich angeboten.
    Wenn mich nicht alles täuscht, dann ist beim VG Berlin kein Anwaltszwang vorgeschrieben. Man kann da m.E. ohne Rechtsanwalt Klage einreichen.

    Damit keine wertvolle Zeit verloren geht und man dem arroganten Konsulat gleich zeigt, wo es lang geht, würde ich auf das Remonstrationsverfahren verzichten und sofort mit oder ohne Rechtsanwalt im Auftrage und mit Vollmacht der Thailänderin Klage einreichen und für die Thailänderin Prozesskostenhilfe beantragen. Die Rechtspfleger beim VG Berlin sind einem auch behilflich und prüfen beim Einreichen, ob die Klage richtig formuliert ist.
    Auch die Richter machen dort beim VG Berlin einen vernünftigen Eindruck, was man von anderen Verwaltungsgerichten nicht unbedingt immer sagen kann.

    "Auch gegen den ursprünglichen ablehnenden Bescheid steht dem Antragsteller (statt der Remonstration) innerhalb eines Monats der Klageweg offen."

    Das Auswärtige Amt verliert 90 % der Klagen oder bietet einen Vergleich an, was eine Visaerteilung
    eines Schengen-Visas beinhaltet. Die eingeladene Thailänderin sollte jedoch vorzeigbar sein.

  10. #39
    Geo
    Avatar von Geo

    Registriert seit
    09.02.2010
    Beiträge
    77
    das Thema hatten wir schon öfters und die Ablehnungsquouten sind wohl nicht so hoch wie hier oft gefühlt wird:

    Besuchsvisum - Wie stehen die Chancen?

    Wäre aber schon interessant zu wissen, ob sich da was geändert hat. Aber ich selbst glaub da eigentlich nicht dran,
    was ich so aus meinem Umfeld mitbekomme habe wurden bisher nur Bar-Girls abgelehnt.

  11. #40
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Damit keine wertvolle Zeit verloren geht und man dem arroganten Konsulat gleich zeigt, wo es lang geht, würde ich auf das Remonstrationsverfahren verzichten und sofort mit oder ohne Rechtsanwalt im Auftrage und mit Vollmacht der Thailänderin Klage einreichen und für die Thailänderin Prozesskostenhilfe beantragen. Die Rechtspfleger beim VG Berlin sind einem auch behilflich und prüfen beim Einreichen, ob die Klage richtig formuliert ist.
    Ich kann dem nur zustimmen!

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 371
    Letzter Beitrag: 13.03.12, 17:02
  2. Wer hat einen Tip: Pickup mieten in Pattaya
    Von Thaitom2000 im Forum Thailand News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.06.06, 15:52
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.01.06, 13:25
  4. Wer hat einen Ehevertrag ?
    Von Leipziger im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 30.05.04, 15:27
  5. Wer hat einen AsiaShop ?
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.02.02, 07:02