Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 78

Welches Visa?

Erstellt von msagnix, 29.01.2013, 09:24 Uhr · 77 Antworten · 5.497 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von phitim

    Registriert seit
    08.01.2013
    Beiträge
    435
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    und das erkenne ich an,
    hast Du hier, das erstemal einen Fehler Deinerseits eingeräumt, was grundsätzlich hoffen lässt.
    Den Rest Deines puren Unsinnes habe ich mal wieder gelöscht.

    Im Gegensatz zu Dir, kann ich reflektieren und sehe dann auch meine Fehler, allerdings bist Du geradezu gar nicht dazu fähig und erfindest Konstrukte und Vermengst irgendetwas bis es möglicherweise stimmen könnte. Du bist einfach ein inkompetenter Witzbold, der hier seine Eitelkeit austoben möchte oder seine Reputation sehr gerne hier steigern möchte. Jeder hat bereits erkannt, dass Du ein Blender und Taschentrickspieler bist.


    Wenn Du den Begriff in Fachkreisen nicht kennst, dann solltest Du dich auch zukünftig aus dieser Diskussion halten. .......-Visum = Pendler Visum, der unter Vortäuschung falscher Tatsachen erschlichen wurde.

    Oder hast Du mal irgendwo mal in juristischen Fachmedien gelesen, was ein Fluranwalt ist? Das ist auch ein Ausdruck in Fachkreisen.

    DisainaM, geh mir aus dem Weg, wenn Du keine Ahnung hast.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Na dann wollen wir uns doch alle mal freuen das dein Hauptschulabschluss unbegrenzt gültig ist. Oder hast du in den Fachmedien was anders gelesen?

    Übrigens hier stehen die gesetzlichen Voraussetzungen unter 2 : "der Ehegatte sich zumindest auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen kann und "
    AufenthG - Einzelnorm

    Wo steht was von A1 oder Gültigkeit oder wie genau das zu prüfen ist??

  4. #43
    Avatar von phitim

    Registriert seit
    08.01.2013
    Beiträge
    435
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Na dann wollen wir uns doch alle mal freuen das dein Hauptschulabschluss unbegrenzt gültig ist. Oder hast du in den Fachmedien was anders gelesen?
    Du hast doch sicherlich Deinen Hauptschulabschluss gemeint. Mein Abschluss ist da doch sehr viel höherwertiger als Deiner.
    Übrigens hier stehen die gesetzlichen Voraussetzungen unter 2 : "der Ehegatte sich zumindest auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen kann und "
    AufenthG - Einzelnorm

    Wo steht was von A1 oder Gültigkeit oder wie genau das zu prüfen ist??

    Weil ich keine Lust habe mich dauernd zu wiederholen, hier nochmal die Allgemeine Verwaltungsrichtlinie zum § 30 AufenthG:

    Zitat Zitat von phitim Beitrag anzeigen
    Quelle:
    GMBl 2009


    30.1.2.3.4.3 Bei Vorlage von Sprachnachweisen über den

    niedrigsten Sprachstand A 1 GER, deren Ausstellung

    mehr als ein Jahr zurück liegt, ist wegen

    des in diesem Fall raschen Verlusts der Sprachfähigkeit

    stets die inhaltliche Plausibilität der

    darin bezeichneten Sprachkenntnis zu überprüfen.

    Im Übrigen ist aus Gründen der Verhältnismäßigkeit

    zu beachten, dass der gesetzliche

    Zweck der Verbesserung der (sprachlichen)

    Integrationsfähigkeit nach dem Zuzug

    nach Deutschland grundsätzlich auch durch

    einen Spracherwerb erreicht wird, der nicht

    unmittelbar vor der Antragstellung stattgefunden

    hat.

    30.1.2.3.4.4 Ist im Rahmen der persönlichen Vorsprache des

    Ehegatten bereits offenkundig, d. h. bestehen

    keine vernünftigen Zweifel, dass dieser mindestens

    die erforderlichen einfachen Sprachkenntnisse

    i. S. d. Sprachniveaus A 1 GER besitzt,

    so bedarf es eines Sprachstandsnachweises

    nicht.

  5. #44
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    Zitat Zitat von phitim Beitrag anzeigen

    Wenn Du den Begriff in Fachkreisen nicht kennst, dann solltest Du dich auch zukünftig aus dieser Diskussion halten. .......-Visum = Pendler Visum, der unter Vortäuschung falscher Tatsachen erschlichen wurde.
    auf die Beleidigungen gehe ich nicht ein,

    die Frage war, ob Du für die Bezeichnung .......-Visum einen Quellen-Link belegen kannst,
    wenn nicht, bleibt es unsubstabtiiert.

    ps.
    habe soeben google mit der Bezeichnung .......-Visum bemüht,
    hätte ich mir auch sparen können

  6. #45
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von phitim Beitrag anzeigen
    Du hast doch sicherlich Deinen Hauptschulabschluss gemeint. Mein Abschluss ist da doch sehr viel höherwertiger als Deiner.



    Weil ich keine Lust habe mich dauernd zu wiederholen, hier nochmal die Allgemeine Verwaltungsrichtlinie zum § 30 AufenthG:
    Aha eine Verwaltungsrichtlinie ist also ein Gesetz.

    Nur weil du dauend etwas wiederholst wird es nicht korrekter. Meine Frau hat im Intergartionskurs gelernt: Gesetze beschliesst der Bundestag und der Präsident muss sie unterschreiben damit die gültig werden. Wie ist das bei Verwaltungsrichtlinien??

    So wie du hier auf dem Schlamm haust kann man durchaus Zweifel haben das du den Hauptschulabschluss geschafft hast.

  7. #46
    Avatar von phitim

    Registriert seit
    08.01.2013
    Beiträge
    435
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Aha eine Verwaltungsrichtlinie ist also ein Gesetz.

    Nur weil du dauend etwas wiederholst wird es nicht korrekter. Meine Frau hat im Intergartionskurs gelernt: Gesetze beschliesst der Bundestag und der Präsident muss sie unterschreiben damit die gültig werden. Wie ist das bei Verwaltungsrichtlinien??

    So wie du hier auf dem Schlamm haust kann man durchaus Zweifel haben das du den Hauptschulabschluss geschafft hast.
    michael59, ich habe weder das Gesetz noch die Verwaltungsrichtlinien erfunden. Und Du wirst mir glauben müßen. Die Verwaltungsrichtlinien habe ich nicht erfiunden, sondern werden sie tatsächlich angewendet. Was meinst Du zuvielen Themen es Verwaltungsrichtlinien zum Verwaltungsrecht gibt? Wenn Du keine Ahnung hast, solltest Du dich hier nicht so aufspielen. Und wenn Dir die Tatsachen nicht gefallen, ist es nicht mein Problem.

  8. #47
    Avatar von phitim

    Registriert seit
    08.01.2013
    Beiträge
    435
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    auf die Beleidigungen gehe ich nicht ein
    Das waren keine Beleidigungen, sondern Tatsachen, die Dein aufgeplustertes Verhalten hier widerspiegelt.

  9. #48
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    aufgeplustertes Verhalten: du sprichst von dir ??

    Keiner hat die Anwendung/Existenz von Verwaltungsrichtlinien bestritten und das du diese nicht erfunden hast glaube ich dir unbesehen.
    Aber du tönst hier rum, liest nur die Hälfte oder verstehst es nicht und spielst den Allwissenden.
    Stellst Behauptungen auf- wenn man dich hier auf Fehler aufmerksam macht gehst du hoch. Ach ich verhass - Ahnung hast ja nur du- und was eine Tatsache ist bestimmst auch du. Da sind sogar Gesetze/Verwaltungsrichtlinien alles das gleiche.

  10. #49
    Avatar von phitim

    Registriert seit
    08.01.2013
    Beiträge
    435
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    aufgeplustertes Verhalten: du sprichst von dir ??

    Keiner hat die Anwendung/Existenz von Verwaltungsrichtlinien bestritten und das du diese nicht erfunden hast glaube ich dir unbesehen.
    Aber du tönst hier rum, liest nur die Hälfte oder verstehst es nicht und spielst den Allwissenden.
    Stellst Behauptungen auf- wenn man dich hier auf Fehler aufmerksam macht gehst du hoch. Ach ich verhass - Ahnung hast ja nur du- und was eine Tatsache ist bestimmst auch du. Da sind sogar Gesetze/Verwaltungsrichtlinien alles das gleiche.
    Was willst Du eigentlich von mir? Alles was ich hier geschrieben habe stimmt, außer dass ich mich beim Verfall der Deutschkenntnisse nach Level A1 um ein Jahr vertan habe. Also statt zwei Jahre sind es ein Jahr. Das lag wohl daran, weil sunnyboy (in einem anderen Thread) immer über 2 Jahre schrieb und ich das unbewußt mitgeschleppt habe. Das Andere war nicht zu bemängeln und ich habe den Fehler statt zwei Jahre, ist es ein Jahr zugegeben.

    Was willst Du also von mir? Es tut mir leid, wenn ich weiss wie Gesetze angewendet werden, DisainaM davon keine Ahnung hat und Du nicht richtig lesen kannst. Tatsachen sind die Gesetze und die Verwaltungsrichtlinien (Anwendungshinweise) und die bestimme nicht ich, sondern die beiden genannten Aspekte.

    Ich weiss, dass es ein brisantes Thema mit den Deutschkenntnisse vor Einreise in Deutschland ist, aber mich deswegen anmachen lassen, muss ich nicht. Weder mache ich die Gesetze, noch möchte ich damit jemanden wehtun, sondern hier nur aufklären.

    Und michael59, mehrmals habe ich Dich daraufhin hingewiesen, dass Du nicht richtig liest, was ich geschrieben habe. Genauso war es beim franky_23. Hier kann jeder mitlesen, was ich geschrieben habe und mit keiner Silbe habe ich jemals behauptet, dass das A1-Zertifikat abläuft, sondern das der Gesetzgeber einfach davon ausgeht, dass nach einem Jahr die Deutschkenntnisse nicht mehr verfestigt sind. Dem Entgegenzuwirken sollte man, wenn mal es auch belegen oder beweisen kann in dem man bei Vorsprache bei der Deutschen Botschaft seine Fähigkeiten vor Ort nachweisst.

    Und jetzt, michael59, ist mir es egal was Du darüber als Betroffener denkst, weil ich nicht die Gesetze und Richtlinien mache.
    Außerdem bitte ich Dich demnächst richtig zu lesen, dann kommen solche Mißverständnisse nicht. Ich mache mir nicht umsonst hier die Mühe, dass ich bei Irrtümern hier aufkläre.

  11. #50
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Bestimmungen für so ein Schengenvisum genauso kompliziert ? Oder ist es dann etwas einfacher ,wenn man verheiratet ist .
    So mal aus der Praxis. Lebe in einer Fernehe. Meine Frau hat den A1. War schon in Deutschland zu Besuch. Dafür benötigt man ein Schengenvisum und dies wird geprüft wie ein Schengenvisum. Wenn man den A1 hat ist das von Vorteil, denn mit dem A1 könnte man ja auch eine Familienzusammenführung inszenieren.

    Die deutschen Behörden erkennen den A1-Test zwei Jahre als gültig an, danach ist Schicht. Es sei denn Frau kann in der deutschen Botschaft nachweisen, dass sie immer noch über ausreichende Deutschkenntnisse verfügt.

    Mehrfachvisum ist auch möglich. Bei längerer Ehedauer sollten keine grösseren Probleme auftreten.
    das glaubst aber nur du.

    An dem sogn. Mehrfachvisum bin ich gerade drann, sollte das "wirklich so problemlos" sein werde ich darüber berichten.

    Gruß Sunnyboy

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wedding Visa vs. Family Visa
    Von hucher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.04.12, 07:30
  2. Welches Visa, wenn man schon in DE verheiratet ist?
    Von J-M-F im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.08.11, 16:37
  3. Visa gegen Bezahlung - Star Visa Service
    Von Dhien im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.02.09, 19:43
  4. 6Monate Thailand welches Visa?
    Von sie-vi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.04.07, 09:15
  5. Welches Visa brauche ich?
    Von Rossi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.10.03, 13:19