Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 38 von 38

Wartezeiten für Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland

Erstellt von toonhua, 10.01.2016, 12:57 Uhr · 37 Antworten · 3.620 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.505
    Ich hatte hier ja vor kurzen noch über die extremen Wartezeiten beim Ausländeramt Essen berichtet. es wird mit Sicherheit nicht besser werden!

    Katastrophale Zustände bei den Ausländerämtern

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von toonhua

    Registriert seit
    10.01.2016
    Beiträge
    17
    So, habe heute mal wieder Kontakt aufgenommen, diesmal nicht per Email sondern per Phone. Und wie ein Wunder.... die AG liegt beim Ausländeramt und meine Frau kann sie morgen abholen.

    Beim Kreis Service Center soll es sogar relativ ruhig zugehen in den frühen Morgenstunden.

  4. #33
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Wer sich so untertänig verhält wird auch so behandelt. Wieso sollte man es sich verscherzen? Auch der ALB ist sicherlich klar, dass ein Dreivierteljahr keine akzeptable Bearbeitungsdauer ist.
    Ich nenne das Pragmatismus. Dass dies auch Grenzen hat, habe ich im zweiten Teil, den du geflissentlich weggelassen hast, zum Ausdruck gebracht.

  5. #34
    Avatar von toonhua

    Registriert seit
    10.01.2016
    Beiträge
    17
    Meine Frau hat vorhin ihre Karte erhalten.

    Die lange Wartezeit erklärt sich wie folgt:

    1. Wir haben keinen Druck gemacht. Wir haben es ja auch nicht eilig gehabt.
    2. Die Ausländerbehörde führt meine Frau mit ihrem Mädchennamen. So finden sie meine Frau gar nicht in ihrem System mit dem nach deutschem Recht geltenden Namen.
    3. Post wird mit dem Mädchennamen adressiert, Briefe kommen nicht an.
    4. Briefe die nicht zugestellt werden können, werden einfach in die jeweilige Akte abgelegt. Mein Frau wird nicht informiert.
    5. Das Amt übermittelt falsche/fehlerhafte Daten nach Berlin.
    6. Meine E-Mail-Nachrichten, die ich mehrfach an das Ausländeramt gesendet habe, wurden zwar beantwortet, scheinbar aber nicht bearbeitet.
    7. Wir haben das Kreis Service Center in Anspruch genommen.

    Hätten wir mir Druck gemacht, hätten wir die Wartezeit sicherlich wesentlich verkürzen können. Ich möchte auch kein Verwaltungsbashing betreiben, gestattet mir nur eine kleine persönliche Anmerkung. Durch die Erfahrung mit dem Ausländeramt und auch dem Oberlandesgericht, sehe ich schon so ziemlich schwarz für die Aufgaben die unserem Land momentan bevorstehen, mit dem im Moment existierendem Verwaltungssystem.

    Ich möchte dann hiermit abschließen und mich für die teils hilfreichen Antworten bedanken.

    LG Toonhua

  6. #35
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.436
    Danke für den Erfahrungsbericht, toonhua.

    Durch die Erfahrung mit dem Ausländeramt und auch dem Oberlandesgericht, sehe ich schon so ziemlich schwarz für die Aufgaben die unserem Land momentan bevorstehen, mit dem im Moment existierendem Verwaltungssystem.
    Da sehe ich auch schwarz! Ich verstehe es nicht, warum die Behörden es nicht auf die Reihe kriegen, eine Datenbank aufzubauen, von der ersten Registrierung an der Grenze an, auf die dann alle Ämter zugreifen können. So müssen sich Flüchtlinge immer wieder neu registrieren lassen und natürlich kann es dabei dann auch Mißbrauch geben.

    Ich mußte auch mal bei der ABH wieder abrücken, obwohl ich einen Termin hatte. Aber leider war gerade der Maler da und sie kamen nicht in das Zimmer mit der Akte meiner Frau rein. So was kann vorkommen, da hat es auch keinen Sinn zu schimpfen oder sich zu beschweren.

    @crazygreg44: wenn du etwas Sinnvolles tun willst, dann helfe doch Ausländern bei ihren Gängen zu den Behörden! Es braucht nicht viel Fantasie sich vorzustellen, wie schwierig es für Leute ohne deutschen Ehemann und ohne Hilfe eines deutschsprechenden Helfers ist, sich in diesem Dschungel zurecht zu finden.

  7. #36
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.040
    leider ist das alles nicht so einfach . .. ich lebe über Winter über in Thailand. Und wenn ich mal in Deutschland bin, muss ich mich um mein Geschäft kümmern, damit die Steuer-Zahlungen für Deutschland fließen und zu Deutschlands Wohlstand beitragen.

    Wenn ich mal in D in 9 Jahren als Rentner anerkannt werden sollte (muss ich 67 werden!) dann habe ich vielleicht Zeit für Freiwilligen-Dienste. Dann habe ich in meinem Leben 47 Jahre (!!!) GEARBEITET !!!! Aber im Moment muss ich für Herrn Schäuble noch ordentlich Penunzen heranschaufeln im Schweisse meines Angesichts, um die vielen Nichtstuer unseres wachsenden Prekariats durch zu füttern und mit Taschengeld für Nichtstun auszustatten. Dieses Jahr werden es ja schätzungsweise 2 Millionen mehr dunkelhäutige Weltverbesser und Frauenversteher aus Afrika und dem überbevölkerten Maghreb.

    Ich hätte ja gerne meine Thai-Freundin von 8 (acht!) Jahren endlich geheiratet, aber man erwartet ja von Ihr Kenntnisse in deutscher Staaten-Kunde, inklusive dreifach-Wörter Wortgebilde, unverständlich, unlernbar. Da fühlt man sich leider VERAR.....!!!!

    Soll Sie sich in ein Schlauchboot setzen und Ihren Pass weg werfen ???

    Eine Frage: Finden Sie den deutschen Staat noch gerecht ??? Das deutsche Staatswesen noch logisch, verständlich und demokratisch??

    Wenn Sie nur EINE dieser Fragen mit JA beantworten, sind sie bei mir UNTEN DURCH

  8. #37
    Avatar von Dur_Farang

    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    839
    @cracygreg44
    Wenn Sie sich in ein Schlauchboot setzt und ihren Pass weg wirft und du Sie bei dir aufnimmst bekommst du dann vielleicht das Bundesvedienstkreutz.
    (-: :-)

  9. #38
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen

    Ich hätte ja gerne meine Thai-Freundin von 8 (acht!) Jahren endlich geheiratet, aber man erwartet ja von Ihr Kenntnisse in deutscher Staaten-Kunde, inklusive dreifach-Wörter Wortgebilde, unverständlich, unlernbar. Da fühlt man sich leider VERAR.....!!!!
    Zum Heiraten muss sie kein Deutsch lernen.

    Soll Sie sich in ein Schlauchboot setzen und Ihren Pass weg werfen ???
    Schlag ihr das mal vor und schildere die Reaktion.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Studieren für Thai in Deutschland
    Von eazzy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.11.15, 13:09
  2. Impfungen für Thais in Deutschland?
    Von Enrico im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 28.06.12, 13:37
  3. Mindestverdienst für Heirat in Deutschland
    Von dieter60 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 24.06.08, 16:56
  4. Führerschein für Thai in Deutschland
    Von Dukdiknoi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.09.05, 12:05
  5. Welche Unterlagen für Hochzeit in Deutschland?
    Von bergmensch im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.03.05, 18:27