Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

wann liegt eine Scheinehe vor ? - Fragenkatalog auf dem Ausl

Erstellt von DisainaM, 23.04.2008, 18:55 Uhr · 38 Antworten · 27.835 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    wann liegt eine Scheinehe vor ? - Fragenkatalog auf dem Ausl

    Im Rahmen der Beziehungs-Schlüssigkeitsprüfung sind die Beamten angehalten,

    bei Fragen über die Ehe, sowohl Mann und Frau folgende Fragen getrennt zu stellen :

    Mehr als 100 Fragen lang ist ein Fragebogen, den Ausländer ausfüllen müssen, die eine deutsche Aufenthaltsgenehmigung beantragt
    haben und einen Ehepartner haben, der bereits eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung beziehungsweise die deutsche
    Staatsbürgerschaft hat.
    Angaben zur eigenen Person
    1. Name, Vorname:
    2. Geburtsdatum:
    3. Anschrift:
    4. Telefon:
    5. Nationalität:
    6. Schulausbildung (wie viele Klassen? Wann erfolgte der Abschluss?)
    Tätigkeit
    7. Erlernter Beruf:
    8. Tatsächlich ausgeübter Beruf:
    9. Arbeitgeber (seit wann dort beschäftigt, ggf. bis wann beschäftigt):
    10. Wie weit ist der Weg zur Arbeitsstelle und wie wird er bewältigt:
    11. Wie sind die Arbeitszeiten (Wochentage, Arbeitszeit von-bis):
    12. Höhe des monatlichen Einkommens:
    13. Wie und durch wen wird der Lebensunterhalt bestritten (Eltern / Ehepartner, ggf. in welcher Höhe wie erfolgt die Überweisung):
    Wohnsituation
    14. Mieter der Wohnung / Eigentümer der Wohnung:
    15. Wie viele Stockwerke hat das Haus? In welchem liegt die Wohnung?
    16. Höhe der Warmmiete:
    17. Zahl der Mitbewohner:
    18. Größe der Wohnung:
    19. Anordnung der Zimmer:
    20. Farbe der Polstermöbel:
    21. Hat das Bad eine Badewanne oder Dusche?
    22. Wie sehen die Fliesen im Bad aus?
    23. Wie sehen die Fliesen in der Küche aus?
    Familie
    24. Name der Eltern und Geburtsdatum:
    25. Wohnort der Eltern (jeweils genaue Anschrift):
    26. Berufstätigkeit der Eltern:
    27. Anzahl, Namen und Wohnort der Geschwister:
    Persönliche Verhältnisse
    28. Vorherige eigene Ehen (von - bis), ggf. Name, Wohnort, Nationalität des früheren Ehepartners
    29. Eigene Kinder: Name, Geburtsdatum, Wohnort, Nationalität
    30. Hobbys / Freizeitbeschäftigung:
    31. Wie lautet der Name Ihres besten Freundes /Freundin?
    32. Haben Sie ein Auto – Marke/Farbe:
    Angaben zum Ehepartner
    33. Name, Vorname:
    34. Geburtsdatum, Geburtsort:
    35. Anschrift:
    36. Telefon:
    37. Nationalität:
    38. Schulausbildung (wie viele Klassen, wann erfolgte der Abschluss)
    39. Erlernter Beruf / tatsächlich ausgeübte Tätigkeit:
    40. Arbeitgeber (seit wann dort beschäftigt, ggf. bis wann beschäftigt):
    41. Wie weit ist der Weg zur Arbeitsstelle und wie wird er bewältigt? (Auto, Bahn)
    42. Wie sind die Arbeitszeiten (Wochentage, von-bis)
    43. Höhe des monatlichen Einkommens?
    44. Wie und durch wen wird der Lebensunterhalt bestritten (Eltern / Ehepartner, ggf. in welcher Höhe wie erfolgt die Überweisung)
    Wohnsituation des Ehepartners
    45. Mieter der Wohnung / Eigentümer der Wohnung:
    46. Wie viele Stockwerke hat das Haus? In welchem liegt die Wohnung?
    47. Höhe der Warmmiete:
    48. Zahl der Mitbewohner:
    49. Größe der Wohnung, Anordnung der Zimmer:
    50. Farbe der Polstermöbel:
    51. Hat das Bad eine Badewanne oder Dusche?
    52. Wie sehen die Fliesen im Bad aus?
    53. Wie sehen die Fliesen in der Küche aus?
    Familienverhältnisse des Ehepartners
    54. Name der Eltern und deren Geburtsdatum:
    55. Wohnort der Eltern (jeweils genaue Anschrift):
    56. Berufstätigkeit der Eltern:
    Anzahl, Namen und Wohnort der Geschwister:
    57. Vorherige Ehen des Ehepartners (von - bis), Name, Wohnort und Nationalität des Ex-Partners des Ehepartners
    58. Kinder des Ehepartners: Name, Geburtsdatum, Wohnort, Nationalität
    Allgemeine Angaben zum Ehepartner
    59. Hobby / Freizeitbeschäftigungen des Ehepartners:
    60. Wie lautet der Name des besten Freundes / der Freundin?
    61. Hat Ihr Ehemann ein Auto? (Marke/Farbe)
    62. Seit wann lebt Ihr Ehemann in der Bundesrepublik Deutschland und aus welchem Grund erfolgt seine Einreise?
    Angaben zum Beziehungsverhältnis
    63. Wann, wo und bei welcher Gelegenheit ist ein erster Kontakt entstanden?
    64. Wann, wo und bei welcher Gelegenheit haben Sie sich erstmals persönlich kennen gelernt? (Bitte genau Ort und Tag angeben)
    65. Gab es einen bestimmter Anlass für das erste Treffen?
    66. Wurde das Treffen durch die Verwandtschaft / Bekanntschaft arrangiert?
    67. Wer hatte sie begleitet?
    68. Wer hatte Ihren Ehepartner begleitet?
    69. Wo haben Sie zum Zeitpunkt des kennen lernen gewohnt, bzw. wo und bei wem haben Sie sich aufgehalten?
    70. Wo hat Ihr Ehepartner zum Zeitpunkt des kennen lernen gewohnt, bzw. wo und bei wem hat er sich aufgehalten?
    71. Wann und wo haben Sie die Eltern und die Familie Ihres Ehepartners kennen gelernt?
    72. Wann und wo hat Ihr Ehepartner Ihre Eltern und ihre Familie kennen gelernt?
    73. Wann und bei welcher Gelegenheit haben Sie zum ersten Mal über Heirat gesprochen?
    74. Wer hat wann und wo den Heiratsantrag gemacht?
    75. Gab es eine Verlobung? Wann und wo?
    76. Welche persönlichen Kontakte gab es seit dem kennenlernen? Wann? Wo? Dauer?
    77. Wo hat der Ehemann während seiner Aufenthalte im Heimatland gewohnt?
    78. Wie erfolgte jeweils die Anreise Ihres Ehepartners? (Verkehrsmittel, Fluggesellschaft, Reisebegleiter, Abholung)
    79. Was haben Sie während dieser Zeit gemeinsam in Deutschland unternommen?
    80. Was haben Sie während dieser Zeit gemeinsam im Ausland unternommen?
    81. In welcher Sprache verständigen Sie sich mit ihrem Ehepartner?
    82. Wann erfolgte das letzte Telefonat? Wer hat wen angerufen?
    83. Wie hoch sind Ihre monatlichen Telefonkosten? Wie hoch sind die monatlichen Telefonkosten des Partners?
    84. Schreiben Sie Briefe? Wenn ja, in welcher Sprache? Wer schreibt wem?
    Angaben zur Ehe
    85. Wann und wo fand die Eheschließung beim Standesamt statt? Wie haben Sie den Tag danach gestaltet? Wurde gefeiert?
    86. Wer hat an der standesamtlichen Eheschließung teilgenommen? Wer hat an der Feier teilgenommen (auch: aus welchem Grund
    erfolgte keine Teilnahme?)
    87. Wer war Trauzeuge?
    88. Wie viele Gäste waren dort?
    89. Wo und von wem wurden die Trauringe gekauft? Wer war beim Kauf dabei?
    90. Was haben Sie sich gegenseitig zur Hochzeit geschenkt?
    91. Fand eine religiöse Eheschließung statt? Wenn ja, wann und wo?
    Gemeinsame Lebensverhältnisse
    92. Haben Sie Silvester zusammen verbracht? Wenn ja, in welchem Jahr und wo?
    92. Hat sich der Ehepartner schon einmal in Deutschland aufgehalten (von - bis, bei wem, Ort, aus welchem Grund)
    93. Hat er/sie sich bereits in einem anderen europäischen Land aufgehalten (von – bis, beim wem, Ort, aus welchem Grund?)
    94. Hatte er/sie bereits in einem anderen euorpäischen Land eine Aufenthaltserlaubnis (von – bis, in welchem Land und aus welchem
    Grund?)
    95. Haben Sie und Ihr Ehepartner gemeinsame Bekannte in Deutschland? (Name, Wohnort, wodurch entstand die Bekanntschaft?)
    96. Haben Sie und Ihr Ehepartner gemeinsame Bekannte im Ausland (Name, Wohnort, wodurch entstand die Bekanntschaft?)
    97. Haben Sie Verwandte in Deutschland?
    98. Welches ist Ihr Lieblingsgericht?
    99. Welches ist das Lieblingsgericht Ihres Ehepartners?
    100. Welches ist Ihr Lieblingsgetränk?
    101. Welches ist das Lieblingsgetränk Ihres Ehepartners?
    102. Sind Sie Rechtshänder / Linkshänder?
    103. Sind Sie Raucher / Nichtraucher?
    104. Haben Sie ein Haustier?
    105. Hat Ihr Ehepartner ein Haustier?
    106. Haben Sie eine Lieblingsmusikrichtung (Lieblingslied)?
    107. Haben Sie eine Lieblingssendung im Fernsehen?
    108. Hat Ihr Ehepartner eine Lieblingssendung im Fernsehen?
    109. Welche Pläne bestehen nach der Einreise? (Arbeitsaufnahme / Wohnung?)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286

    Re: wann liegt eine Scheinehe vor ? - Fragenkatalog auf dem

    ;-D - ist aber wirklich nichts Neues und wird nicht nur bei Ausländern angewandt.

    Stadt Berlin hatte mal so ca. 500 Scheinehen/Jahr geschätzt vor ein paar Jahren.

    Die Behörden werden ja nur nach Verdacht aktiv -> reicht also u.U. schon ein böser Zeitgenosse. Auch muss der gesamte Katalog nicht geprüft werden, sonst hiese es auch nicht Katalog - ist entsprechend fallbezogen.

    Im Übrigen, wer es drauf anlegt, der bereitet sich auch entsprechend vor, sooo geheim ist der Katalog ja auch nicht.

    http://www.nittaya.de/viewsource.php?p=398660&id=399650

  4. #3
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: wann liegt eine Scheinehe vor ? - Fragenkatalog auf dem

    Wieviel Prozent müsste man denn übereinstimmen, um nicht
    in der Verdacht einer Scheinehe zu geraten?

    Gruss, René

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: wann liegt eine Scheinehe vor ? - Fragenkatalog auf dem

    Das Hauptproblem liegt vor allem in der Interpretation der Antworten.





    Wuppertal/Krefeld. Wann hat Ihre Schwiegermutter Geburtstag? Was ist die Lieblings-Fernsehsendung Ihrer Frau? Und wie hoch ist das Einkommen ihres Mannes genau? Das wissen Sie nicht auf Anhieb? Wenn Ihr Ehepartner jetzt keinen deutschen Pass hätte und Ihnen diese Fragen vom Ausländeramt gestellt würden, hätten Sie nun womöglich ein Problem. Sie könnten in den Verdacht geraten, eine Scheinehe zu führen.

    So wie Vera Albers*. 2006 hatte die Krefelder Flugbegleiterin in Kenia den 19 Jahre jüngeren Tanzlehrer Charles Masinga geheiratet. Nach der offiziellen Anerkennung der Ehe wollte sie ihren Mann nach Deutschland holen. Doch zuvor mussten sie und ihr Mann zeitgleich einen Fragebogen ausfüllen, der seit einigen Jahren bei den Ausländerbehörden kursiert. Der beinhaltet je nach Amt bis zu 110 Fragen und geht bis in die privatesten Bereiche der Ehe – siehe oben.


    „Wenn es um Einwanderung geht, ist unsere Demokratie einen Dreck wert.“

    Vera Albers (50), die seit 2006 um die Einreise ihres Mannes kämpft

    Vera Albers füllte den Fragebogen in der Krefelder Ausländerbehörde aus, Charles Masinga in der deutschen Botschaft in Nairobi. Es gab Abweichungen bei den Antworten. Für die Krefelder Behörde hieß der Schluss: Scheinehe.

    „Er wusste meine genaue Adresse nicht“, erinnert sich Albers an die Indizien, die nach Meinung des Ausländeramtes gegen das Paar sprachen. „Wie sollte er denn auch – er war doch nie hier! Und er kommt aus einem Land, wo die meisten Straßen überhaupt keine Namen haben.“

    Negativ wurde beiden auch ausgelegt, dass Vera Albers dem Amt einen intimen Kosenamen für ihren Mann verschwieg. Charles Masinga hingegen wusste nicht genau, wie seine Frau ihren Kaffee trinkt. Kleinigkeiten? Für die Behörde zählten sie mehr als Masingas einwandfreies Führungszeugnis und die Tatsache, dass die Flugbegleiterin für ihren Mann finanziell aufkommen könnte. So ist das Paar seit fast zwei Jahren zu einer Ehe auf 7000 Kilometer Distanz gezwungen.

    Ein Einzelfall ist das Beispiel Albers-Masinga nicht. Wenn die Ehe im Ausland geschlossen wurde, die Partner keine gemeinsame Sprache sprechen oder der Altersunterschied groß ist, ruft das laut Hiltrud Stöcker-Zafari vom Verband binationaler Familien und Partnerschaften/IAF schnell die Ausländerbehörde auf den Plan. In der Regel steht Paaren dann ein amtliches Interview oder eben die schriftliche Beantwortung des Fragebogens bevor – um herauszufinden, ob die Ehe tatsächlich gelebt wird.

    „Die Untersuchung kann naturgemäß sehr tief ins private Detail gehen“, sagt Stöcker-Zafari. Eine einheitliche Vorgabe für alle Ausländerbehörden oder eine Maßgabe, wie der Bogen auszuwerten ist, gibt es aber nicht (siehe Bericht unten). Stattdessen wurde der Fragebogen auch aufgrund von politischem Druck in den vergangenen Jahren immer wieder modifiziert und kursiert nun in unterschiedlichsten Varianten in den deutschen Ämtern.
    Das Krefelder Ausländeramt ist für strenge Auslegungen bekannt

    Für Mussié Mesghinna gehen die Fragen und vor allem die Schlüsse, die daraus gezogen werden, zu weit. Mesghinna leitet den Fachbereich Integration und Migration bei der Krefelder Caritas und hat vergangenes Jahr 930 Beratungsgespräche geführt – bei mindestens einem Viertel ging es um den Fragebogen. „Viele Dinge, die in Mitteleuropa eine große Rolle spielen, sind in anderen Ländern belanglos“, sagt Mesghinna. Zum Beispiel der Geburtstag, der hier gefeiert wird, in Afrika aber oft nicht einmal bekannt ist.

    Einige Fragen, da ist sich Mesghinna sicher, könnten selbst von Eheleuten, die jahrzehntelang verheiratet sind, nicht übereinstimmend beantwortet werden. „Entweder weil sie zu intim sind oder weil sie in der Beziehung einfach keine Rolle spielen.“ Zum Beispiel die Höhe der monatlichen Telefonkosten des Ehepartners oder dessen Lieblingsmusik.

    „Der Einsatz des Fragebogens ist unverhältnismäßig, weil er die Leute unter Generalverdacht stellt“, meint auch Monika Düker, innenpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im NRW-Landtag. Das treffe gerade auf das Krefelder Ausländeramt zu, das ohnehin landesweit für seine restriktive und enge Auslegung der Gesetze bekannt sei. Die Behörde nutzt einfach den Spielraum aus, den ihr die teils vagen rechtlichen Vorgaben lassen.

    Betroffene empfinden diese Machtfülle der Behörden als Willkür: „Die können mit einem machen, was sie wollen“, sagt Julia Hyseni. Die 26-jährige Wuppertalerin musste ebenfalls lange Befragungen und endlose Ämtergänge hinter sich bringen, bis ihr Mann Besnik im Februar aus dem Kosovo nach Deutschland einreisen durfte – ein halbes Jahr nach der Heirat. „Man ist abhängig von der Laune der Beamten.“ Ihr Mann ist immerhin per Visum in Deutschland. Vera Albers hingegen muss weiter kämpfen. Sie sagt: „Wenn es um Einwanderung geht, ist unsere Demokratie einen Dreck wert.“
    http://www.wz-newsline.de/index.php?redid=226810

  6. #5
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: wann liegt eine Scheinehe vor ? - Fragenkatalog auf dem

    weil es dazu passt:

    FRAGEBOGEN FÜR SCHEINEHEN

    woma

  7. #6
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286

    Re: wann liegt eine Scheinehe vor ? - Fragenkatalog auf dem

    @woma
    Udo ist gut (auch anwaltlich)
    Der Blog gehört mittlerweile zu meiner Pflichtlektüre.

    @all
    Das ist für beide Seiten nicht einfach - und mir wurden auch schon 10000 DM seinerzeit geboten, wenn ich eine Cubanerin heiraten würde; ich müsste nicht mal mit ihr schlafen, sie hätte bereits eine Unterbringung ;-D
    Der Markt war(ist) da - zweifelslos und natürlich für diejenigen saublöd, die in diese Mühlen unschuldig geraten.

    Berühmt war dann vor etlichen Jahren, das bei uns die Albanermafia versuchte schnell noch zu heiraten, um der Ausweisung zu entkommen. "Ich liebe ihn doch", hatte so ein 19jähriges Mädchen mal zu unserer Amtsleiterin gesagt -> 3 Jahre später war sie geschieden und er hatte eine andere inkl. Aufenthaltsrecht....usw.

    "Haben wir wieder Stasiverhältnisse", fragte mal so ein Kunde, der aus Dresden gekommen war. Bei einer Überprüfung stellen man fest, dass die "Ehefrau" keine persönlichen Dinge in der gemeinsamen Wohnung hatte....und in einer anderen Gemeinde lebte.....

    Ja, man macht da schon etwas mit und ich war da nur 3 Monate Gast in einer popeligen Provinz-AB

  8. #7
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: wann liegt eine Scheinehe vor ? - Fragenkatalog auf dem

    Die Fragen sind ja geil, habe es eben breit grinsend durchgelesen. Man bin ich froh, das ich nicht verheiratet bin oder heiraten will...

    Haette mir mein Versicherungsfuzzi, der mir neulich eine private Krankenversicherung beschafft hat, solche Fragen gestellt, er haette erst ein Grinsen, und dann ne Kopfnuss bekommen als Antwort. Haben die das beim CIA abgetippt, oder ist das wirklich auf deutschen Beamtenschimmelruecken erdacht worden??! :kopfhau:

    ...my five cent.

    Chock dii, hello_farang

  9. #8
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: wann liegt eine Scheinehe vor ? - Fragenkatalog auf dem

    Fehlt noch der Fragenblock zu den bevorzugten 5exualgewohnheiten.........das ganze ist ein schmaler grad zwischen stasimethoden und gerader schmerzvoller grenzwertiger praxis.
    bevorzugte opfer solcher fast schon demütigender praxis sind afrikanische und osteuropäische staatsbürger, scheibar insbesondere aus marocco und dem senegal.

  10. #9
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: wann liegt eine Scheinehe vor ? - Fragenkatalog auf dem

    Die graessliche Fratze des deutschen Michels, das ist der Hammer!

    Menschenrechte, Grundgesetz?


    Wuerde mal gerne sehen was fuer bloede Gesichter die "Pruefer" machen wuerden wenn der Typ mit der Python ankaeme..


    Allerdings scheint das Wellen zu schlagen:

    "This year (December 2007 PR applicants) are not taking the multiple choice written test.

    You are called into a very large room. Six people are sat on the opposite side of a huge conference table. The Woman Police Inspector who did the first interview, a man in civvies and four Police Generals.

    It is a full-on machine gun attack of questions, changing topic regularly. I was asked if I was married, registered, when, what date, if I had children. When learning that I was married for one year with a 19 year old daughter, they wanted me to explain. As I explained (first marriage of course), they started interrupting me with different questions about my family. If I remember correctly, they score for your understanding, speaking, usefulness to Thai society, health (Do you have any diseases?).

    If you can't speak good conversational Thai then I would not expect to see a high score for this part of the PR application."

  11. #10
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: wann liegt eine Scheinehe vor ? - Fragenkatalog auf dem

    Möglicherweise @wingman, solltest du dich mal auf diesen Test vorbereiten. Ohne Arbeit fällst du voll unter das Raster
    Gruß Matthias

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.05.12, 12:27
  2. Das Gegenteil von Scheinehe. Möglich...?!
    Von Cruz im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.04.11, 14:03
  3. Petition: Ungekürzte Rente für ausl. Mitbürger
    Von MadMovie im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.08, 13:47
  4. Gesetzesentwurf zur Scheinehe
    Von Jens im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.05.06, 12:20
  5. Scheinehe, Rotlichtmilieu, Familienzusammenführung
    Von Holger im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 05.01.04, 12:19