Ergebnis 1 bis 4 von 4

Vorgehensweise zur Adoption

Erstellt von flagg, 17.04.2006, 10:29 Uhr · 3 Antworten · 1.004 Aufrufe

  1. #1
    flagg
    Avatar von flagg

    Vorgehensweise zur Adoption

    Hallo liebe Mitglieder,

    folgende Situation:

    Meine Frau lebt nun seit gut 5 Jahren mit mir in Deutschland, ihre Tochter (kurz vor dem 12.Lebensjahr) auch schon seit 4 Jahren. Nun wollen wir gerne, dass ich die Tochter adoptiere und Sie unseren Namen annehmen kann. Es wäre schön, wenn jemand mir hier ein paar Tipps über die Vorgehensweise hätte, oder einen Link, wo das genau nachzulesen ist. Welche Ämter gehe ich z.B. in welcher Reihenfolge an, zuerst Ämter in Thailand, oder erst in Deutschland? Meine Frau hat das alleinige Sorgerecht, der Aufenthaltsort des Vaters ist unbekannt. Schon mal besten Dank für die Unterstützung :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von RA Buemlein

    Registriert seit
    18.01.2003
    Beiträge
    16

    Re: Vorgehensweise zur Adoption

    Wenn sich das Kind in Deutschland befindet, kann die Adoption in Deutschland durchgeführt werden. Der Antrag an das Vormundschaftsgericht ist über einen deutschen Notar zu stellen. Wenn der leibliche Vater verschwunden ist, gibt es die Möglichkeit der Ersetzung seiner Zustimmung durch das Gericht. Sicherlich muss man zuvor Bemühungen nachweisen hinsichtlich der Feststellung des aktuellen Aufenthaltsortes des Vaters.
    Unabhängig von einer Adoption kann eine Einbenennung des Kindes nach dem deutschen Stiefvater stattfinden, diese wäre jedoch nur in Deutschland gültig. Das Verfahren ist beim zuständigen Standesamt einzuleiten.

    www.thaiadvokat.de

  4. #3
    flagg
    Avatar von flagg

    Re: Vorgehensweise zur Adoption

    Zitat Zitat von RA Buemlein",p="337119
    Wenn sich das Kind in Deutschland befindet, kann die Adoption in Deutschland durchgeführt werden. Der Antrag an das Vormundschaftsgericht ist über einen deutschen Notar zu stellen. Wenn der leibliche Vater verschwunden ist, gibt es die Möglichkeit der Ersetzung seiner Zustimmung durch das Gericht. Sicherlich muss man zuvor Bemühungen nachweisen hinsichtlich der Feststellung des aktuellen Aufenthaltsortes des Vaters.
    Unabhängig von einer Adoption kann eine Einbenennung des Kindes nach dem deutschen Stiefvater stattfinden, diese wäre jedoch nur in Deutschland gültig. Das Verfahren ist beim zuständigen Standesamt einzuleiten.
    www.thaiadvokat.de
    Uns geht es vor allem darum, dass falls meiner Frau etwas zustößt, meine Stieftochter bei mir in Deutschland bleiben kann, dass wäre aber bei einer Einbenennung nicht der Fall, oder?

  5. #4
    Avatar von blowout

    Registriert seit
    17.11.2002
    Beiträge
    16

    Re: Vorgehensweise zur Adoption

    Hallo. Ein anderer Weg: ihre Frau und Tochter werden Deutsche. Ihre Frau kann dann später immer noch wieder Thai werden und die Tochter entscheidet mit 20 Jahren, ob sie deutsch bleibt oder Tahi (erst jetzt muss sie eine Staatsbürgerschaft ablegen). Übrigens das Ganze hat bei uns nach 3 Jahren Ehe für beide 4 Wochen gedauert. Bei Fragen bitte mailen.

Ähnliche Themen

  1. Richtige Vorgehensweise nach erfolgter Heirat für Visum?
    Von Hausmeischda im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 27.01.12, 14:34
  2. richtige Vorgehensweise bei der Heirat in Thailand
    Von Hausmeischda im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.09.11, 08:57
  3. Adoption
    Von Noynaa im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.01.10, 09:54
  4. adoption
    Von freimut im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.05, 23:10
  5. Adoption
    Von Zange im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.01, 13:06