Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

visumsfrage

Erstellt von bauk77, 09.07.2009, 00:29 Uhr · 28 Antworten · 4.015 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von ChangKhao

    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    330

    Re: visumsfrage

    ...Für ein Besuchsvisum meiner Freundin habe ich eine Vor 3 Jahren wollten sie auch von mir kopien meines Reisepasses haben haben sie auch bekommen.Die Thais in
    der Botschaft kontrollieren den Einreise und Ausreisestempel ob du auch da warst.
    Wozu muß man(n) vorher in Thailand gewesen sein,
    um jemanden nach D einzuladen ?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696

    Re: visumsfrage

    Der Frage schließe ich mich an. Dies macht keinen Sinn.
    Nächste Frage zur Vorlage einer Krankenversicherung und Flugtickets.
    Erst einmal ist dies ja nur ein Antrag. Auch hier macht es m.E. wenig Sinn dies mit dem Antrag vorzulegen. Denn dieser kann bzw. wird eher abgelehnt. Kann nicht zuerst ein "ja" abgewartet werden und mit der Abholung des Visum die KV und Tickets vorgelegt werden?

  4. #23
    Avatar von MiPuSa

    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    253

    Re: visumsfrage

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und muß mich zuerst noch etwas orientieren. Ich bitte deshalb eventuelle Fehler meinerseits zu entschuldigen. Da ich keinen neuen Thread erstellen möchte, hänge ich mich mit meinem Thema einfach mal hier an. Sammelthreads sind wegen der Übersichtlichkeit in anderen Foren ja obligatorisch.

    Nun zu meinem Problemchen, oder eher Riesenproblem:
    Ich habe seit geraumer Zeit eine Freundin in Bangkok. Mitte August werde ich sie in Thailand besuchen. Ich hatte mir nun überlegt, bevor wir weitere Schritte wie z.B. eine Heirat in Betracht ziehen, lade ich sie nach D ein und zeige ihr meine Lebensverhältnisse. Geplant habe ich das Ganze direkt im Anschluß an meinen Thailand-Aufenthalt. Tja, ziemlich blauäugig war ich da wohl. Ich habe eine Incoming-Versicherung abgeschlossen, wollte morgen die notwendige Verpflichtungserklärung beim Ausländeramt beantragen und habe sogar schon einen Flug gebucht. Das alles mit der Meinung, daß das Schengen-Visa ja kein großes Problem sein dürfte. Wir wollten zusammen zur Botschaft gehen und das "schnell" erledigen.
    Leider bin ich nun über den Punkt Rückkehrwilligkeit gestolpert. Das macht mir ziemliche Bauchschmerzen. Nicht weil ich denke, daß meine Liebste nicht zurück will, nein, es sind eure Erfahrungsberichte die mich am Erhalt des Schengen-Visa zweifeln lassen.

    Kurz zu meinen Freundin:
    - 37 Jahre alt
    - keine Kinder
    - noch nie verheiratet
    - war noch nie in Deutschland
    - kein großes Vermögen auf der Bank
    - lebt mit ihrer Schwester und deren Tochter in einer gemeinsamen Wohnung.

    Und nun kommts:
    - Sie hat leider Ihren Job in der Buchhaltung einer Mittelständischen Firma zum 15.August gekündigt und möchte sich nach Ihrer Rückkehr nach einer neuen Stelle umschauen.
    Zwischen dem 17. und 20.August wollen wir zur Botschaft zwecks Visa.

    Ja, nun ist mir schon bewusst, daß ich ziemlich naiv war. Das kann wohl definitiv nicht klappen mit dem Visa.

    Lohnt sich dennoch ein Versuch oder kann ich mir den Gang zur Botschaft gleich sparen und den Flug stornieren? Wie ist eure Einschätzung?

    Vielen Dank im Voraus für eure Rückmeldungen.

    Liebe Grüße
    Michael

  5. #24
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: visumsfrage

    Zitat Zitat von MiPuSa",p="754402
    Hallo zusammen,


    Und nun kommts:
    - Sie hat leider Ihren Job in der Buchhaltung einer Mittelständischen Firma zum 15.August gekündigt und möchte sich nach Ihrer Rückkehr nach einer neuen Stelle umschauen.
    Zwischen dem 17. und 20.August wollen wir zur Botschaft zwecks Visa.

    Ja, nun ist mir schon bewusst, daß ich ziemlich naiv war. Das kann wohl definitiv nicht klappen mit dem Visa.

    Lohnt sich dennoch ein Versuch oder kann ich mir den Gang zur Botschaft gleich sparen und den Flug stornieren? Wie ist eure Einschätzung?

    Vielen Dank im Voraus für eure Rückmeldungen.

    Liebe Grüße
    Michael
    Probieren geht immer mit dem Visa, auch wenn es vermutlich so ist, dass sie alleine vor den Schalter muss.

    Wenn es ein kurzfristiger Besuch ist z.B. 3 Wochen, dann könnte es schon mit dem Visum klappen.

    Was mich generell ein wenig stutzig macht. Job genau zu dem Zeitpunkt gekündigt wo du ankommst

  6. #25
    MUC
    Avatar von MUC

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    712

    Re: visumsfrage

    Ich würde mich an Deiner Stelle an Member @Tramaico wenden... Der checkt erstmal die Lage und kann Dir schon mal eine evtl. Erfolgsaussicht erläutern.

  7. #26
    Avatar von Munich

    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    64

    Re: visumsfrage

    [quote="Frederik"
    Erst einmal ist dies ja nur ein Antrag. Auch hier macht es m.E. wenig Sinn dies mit dem Antrag vorzulegen. Denn dieser kann bzw. wird eher abgelehnt. Kann nicht zuerst ein "ja" abgewartet werden und mit der Abholung des Visum die KV und Tickets vorgelegt werden?[/quote]

    Ist bei Beantragung vorzulegen!
    Die KV kostet doch nur ein paar Euro, beim Ticket reicht eine Reservierung, das macht jedes Reisebuero.

    Munich

  8. #27
    Avatar von Munich

    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    64

    Re: visumsfrage

    [quote="MiPuSa"


    Und nun kommts:
    - Sie hat leider Ihren Job in der Buchhaltung einer Mittelständischen Firma zum 15.August gekündigt und möchte sich nach Ihrer Rückkehr nach einer neuen Stelle umschauen.
    Zwischen dem 17. und 20.August wollen wir zur Botschaft zwecks Visa.

    Ja, nun ist mir schon bewusst, daß ich ziemlich naiv war. Das kann wohl definitiv nicht klappen mit dem Visa.

    [/quote]

    Kann schon!

    Als erstes koenntest du deine Frau bitten, einen Beschaeftigungsnachweis zu beschaffen - sie arbeitet ja noch!
    .." Datum - Frau X ist bei uns als Buchhalterin miyt einem Gehalt von X Baht beschaeftigt. (evtl. kann sie das selbst verfassen)
    Ebenso sind Kontoauszuege mit regelmaessigen Gehaltseingaengen immer gut, die bescheinigen ja die Anstellung bis zur Visumsbeantragung!

    Gruss


    Munich

  9. #28
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: visumsfrage

    Nee, das klappt nie und nimmer. Die sind ja nicht bloed und es wird auffallen, wenn in einer solchen Bescheinigung nicht auch steht, dass das Beschaeftigungsverhaeltnis nach der Rueckkehr fortgesetzt werden soll bzw. dass fuer den betreffenden Zeitraum Urlaub gewaehrt wurde. Spaetestens dann fliegt die Nummer auf.

    Die Arbeitsstelle zu kuendigen - und dann auch noch genau zum Zeitpunkt der beabsichtigten Abreise - war wohl so ziemlich das Daemlichste, was man in einer solchen Situation machen konnte.

    Gruss
    Caveman

  10. #29
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: visumsfrage

    sicherlich war es dumm, wenn das Arbeitsverhältnis tatsächlich existierte, ...

    Optimal wäre wenn sie vorweisen könnte, dass nach Rückkehr z.B. nach 3 Wochen eine neue Stelle angetreten werden könnte.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123