Seite 7 von 25 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 244

Visumfrage Non Immigrant O

Erstellt von suksabai2013, 02.10.2013, 18:34 Uhr · 243 Antworten · 21.228 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.031
    an xxeo :

    Du brauchst doch keinen Visa-Service in Thailand. Du reist mir Deinem Non-Imm-O ein und dieses gilt für ein Jahr. Du musst nur die 90-Tage Meldungen machen. Hast Du vor, Thailand für zB eine kleine Reise nach Laos zu verlassen, musst Du Dir ein re-entry permit bei der Immigration in Jomtien, die auch für Pattaya zuständig ist, holen. Besser noch, Du beantragst noch in Deutschland ein Non-Imm-O mit multiple entry, dann kannst Du in dem einen Jahr mehrere Ausreisen und Wiedereinreisen machen.

    Eröffne waehrend den ersten 9 Monaten Deines Aufenthalts ein Konto bei einer Thai Bank (die Voraussetzungen hierfür werden oft von den Bankangestellten unterschiedlich ausgelegt, entweder man lässt sich nicht abwimmeln oder man geht einfach zu einer anderen Bank, solange bis es klappt) und gehe auf Nummer sicher, dass der Betrag von 800,000 THB in den 2 Monaten vor der Erstbeantragung der "Extension of stay for retirement purpose" niemals unterschritten wird (was bedeutet, dass erheblich mehr Geld drauf sein sollte, denn es gehen ja ständig Gebühren für die Nutzung ab). Es vereinfacht den Vorgang, wenn man sich bei der Immigration eine Wohnsitzbescheinigung für Thailand ausstellen lässt (Mietvertrag vorlegen), es ist das Formular TM47, dies legt man bei der Bank vor (Kopie). Des weiteren benötigt die Bank noch eine Kontaktnummer (Mobiltelefon oder Festnetz Telefon).

    Auch für Guthaben auf einem Savings-Account zB bei der Siam Bank Plc. gibt es unter Umständen Zinsen - ich bekomme zur Zeit einmal im Jahr 1,2% Zinsen für die Einlagen, rechne aber nicht als gottgegeben damit bei jeder Bank und bei jeder Kontoeröffnung (!!). Das Geld muss jederzeit verfügbar sein (eine Voraussetzung zur Antragsstellung auf "Extension of stay".)

    Für alle diese Schritte benötigst Du keinen Visa-Service. Das kann man alles bequem selbst bei der Immigration machen. Etwas anderes wäre, wenn Du die benötigten 800,000 THB nicht hast. Dafür gibts dann gegen (jedes Jahr aufs neue!) Entgelt (20,000 - 35,000 THB) den entsprechenden Tipp vom Agenten, wie das geht. Diese Vorgehensweise würde ich Dir aber nicht empfehlen.

    Die Notarisierung der ärztlichen Bescheinigung entfällt beim Antrag in Deutschland. Man kann eh das Non-Imm-O immer nur in seinem Heimatland beantragen. Eine Konversion von Tourist-Visum auf ein Non-Imm-O ist sehr kompliziert, das solltest Du erst gar nicht in Betracht ziehen. Du solltest im Konsulat Essen anrufen und fragen, ob sie noch multiple entry Non-Imm-O Visa ausstellen, das steht auch so auf deren Website (dass man anfragen soll).

    Hierbei ist zu beachten, dass man bei der Erstbeantragung sowie allen weiteren Folgeanträgen zum "Extension of stay" jedesmal ein ärztliches Attest eines thailändischen Arztes vorlegen muss. Dies ist aber an und für sich gar kein Problem. Jeder thailändische niedergelassene Arzt kann und darf die Untersuchung vornehmen und die Bescheinigung ausstellen. Ich zahle zur Zeit für das jährlich fällige ärztliche Attest 200 THB Gebühr beim Arzt. Dein deutsches ärztliches Attest, welches bei der Beantragung des Non-Imm-O vorlag, gilt für diesen Vorgang zu diesem Zeitpunkt ja nicht mehr!

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.584
    Okay, vielen Dank.

    Es gab einige, ich glaube Australier, die diesen Schritt vorschlagen, also mit Touristenvisum rein und später, notfalls mit ein bisschen Tea Money beim Immigration Officer, dieses Visum in ein Non-Immi-Visum umschreiben lassen. Aber die haben dann auch ihre Unterlagen in englischer Sprache. Alles in Deutschland zu beantragen ist der bessere Weg, keine Frage.

    Nein, anstatt Tea Money einzupacken, wähle ich zum Besuch bei der Immigration lieber das gute Tuch, also wenigstens ein Polohemd. Ein Vorsprechen ohne Hemd oder gar nur in Badehose überlasse ich den Untertanen Ihrer Majestät QE2.

  4. #63
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    notfalls mit ein bisschen Tea Money beim Immigration Officer
    Das wuerde ich lassen, im allerbesten Fall machst Du Dich nur laecherlich.

  5. #64
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.031
    genauso zu unterlassen ist, wie in einem Beitrag an anderer Stelle beschrieben, auf den Vorschlag des Immigrations-Beamten einzugehen, gegen Zahlung von Tea Money auf die 90-Tage Meldung zu verzichten und diese per Post machen zu "dürfen".

    erstens kann man sie schon immer regulär auf dem Postweg machen, zweitens kann man sie jetzt auch online machen, und drittens gibts auch noch den konventionellen Weg der persönlichen Meldung. Auf das Risiko hin, dass nach Wechsel der dienshabenden Geister auf der Immigration plötzlich niemand davon gewusst haben will, liefere ich mich diesen Gaunern doch nicht aus und setze meine Langzeitaufenthaltsberechtigung aufs Spiel

    xxeo empfehle ich dringendst, den legalen und Teegeldfreien Weg zu wählen

  6. #65
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.584
    Ich behalte mein Tea Money, bringe weder mich noch den königlich thailändischen Beamten in irgendeine Verlegenheit und nutze es für angenehmere Zwecke...

    Dass man die 90-Tage-Meldung auch online machen kann, erfuhr ich Anfang des Jahres beim Expat-Club. Beim gleichen Aufenthalt guckte ich mal in Jomtien bei der Immigration vorbei und dachte an entspannte Menschen und nette Sitzgruppen wie beim hiesigen Straßenverkehrsamt, dazu noch klimatisiert. Die Wahrheit war einigermaßen ernüchternd. Daher gerne online.

  7. #66
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Auf das Risiko hin, dass nach Wechsel der dienshabenden Geister auf der Immigration plötzlich niemand davon gewusst haben will...
    Das ist doch nicht das Risiko Du Trantuete.

    Das Risiko besteht darin, dass Du ohne Kenntnis der Verhaeltnisse zu 100% an einen Beamten geraetst der damit ueberhaupt nichts zu tun haben will und nur wenn der gerade saugut drauf ist, schlaegt er sich auf vor Lachen auf die Schenkel und macht mit seinen Kollegen noch ein paar ueble Farangscherze, ansonsten gehts direkt in die Abschiebehaft.

  8. #67
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.031
    ich werde latürnich wieder falsch oder unvollständig zitiert ! Alles lesen hilft! . . . Ich beziehe mich auf den Fall dass er (der Beamte) das Tea Money von sich selbst aus anbietet (wie gerade erst vor ein paar Tagen in dem anderen Beitrag auf Nittaya kolportiert. Dort wurde dem Farang angeboten, gegen eine milde Gabe auf die 90 Tage Meldung zu verzichten bzw sie im Voraus abzuheften) . . von diesem Risiko schreibe ich.

    Habe ja extra erwähnt dass ich mich auf den anderen Beitrag beziehe. Ich beschreibe eine Situation, die entsteht wenn der Beamte versetzt wird und da plötzlich ein anderer sitzt der damit nichts zu tun haben will.

    klaro gibt es auch solche Fälle wie Du sie beschreibst . . . wo der Farang derjenige ist der das Tea money vorschlägt ! . . die gleich in der Abschiebehaft landen.

    nichtsdestotrotz ist das von mir beschriebene Szenario sehr wohl auch ein Risiko

    ich bin keine "Trantüte", selbst wenn ich letzte Nacht zufällig nur 4 Stunden Schlaf hatte . . . . .

  9. #68
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.031
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Ich behalte mein Tea Money, bringe weder mich noch den königlich thailändischen Beamten in irgendeine Verlegenheit und nutze es für angenehmere Zwecke...

    Dass man die 90-Tage-Meldung auch online machen kann, erfuhr ich Anfang des Jahres beim Expat-Club. Beim gleichen Aufenthalt guckte ich mal in Jomtien bei der Immigration vorbei und dachte an entspannte Menschen und nette Sitzgruppen wie beim hiesigen Straßenverkehrsamt, dazu noch klimatisiert. Die Wahrheit war einigermaßen ernüchternd. Daher gerne online.
    Jomtien Immigration ??? es kommt auf den Wochentag an, und ob davor Feiertage waren, und auf die Uhrzeit. Es lässt sich dort schon aushalten, sonst würden dort nicht tausende pro Monat "abgefertigt" werden . . . früh kommen, Nummer ziehen, abschätzen wie lange es dauert, in einen klimatisierten Bereich in der näheren Umgebung ausweichen und einen kaffee trinken . . . . .

  10. #69
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.584
    Okay, die Details muss ich dann kennenlernen. Kaffee ist immer gut, die Koffeinsucht ist die einzige Sucht, zu der ich mich öffentlich bekenne...

    Als ich vor der Jomtien Immigration stand, einfach mal so aus einer Laune raus, es mag gegen zehn Uhr gewesen sein, kam ich nicht einmal in die Nähe der Eingangstür. Aber das war bisher mein einziger Kontakt mit der dortigen Immigration oder einer königlich thailändischen Immigrationsdienststube außerhalb von Flughäfen und Grenzübergängen, ein willkürlicher Einmaleindruck.

  11. #70
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.584
    Ich denke an einen Visaservice in Deutschland. Es scheint so zu sein, dass man das Non-Immi-O tatsächlich nur noch in Frankfurt und Berlin bekommt. Allein die Fahrtkosten sind für mich teurer als der mir angebotene Servicepreis von 37,50 Euro, von der Wartezeit ganz zu schweigen.

    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Und sollte ich eines Tages ein bai jöroman an meiner Condotür vernehmen, wäre ich ganz schnell auf dem Weg zum Flughafen, meine Anwälte würden das Eigentum verkaufen und ich mit meinem Geld vermutlich gern gesehener Gast in einem schönen Nachbarland. Warum aber sollten die Thais eine gut sprudelnde Quelle versiegen lassen? ich weiß was sich als Gast gehört und das man zu gehen hat, wenn man mitbekommt unerwünscht zu sein. So einfach ist das.
    Xenophobie ist eine sehr emotionale Sache. Wer weiß, was noch kommt, vielleicht werden auch die Thaifrauen von Deutschen angepöbelt oder deutsche Farang in Pattaya, wenn die Thais die Schnauze voll haben von kriminellen Russen, von Chinesen ohne jegliche Umgangsformen und arroganten Arabern, werden die Thais emotional alle über einen Kamm scheren. Natürlich bringen die Expats und die Touristen bergeweise Geld ins Land und üppig Kaufkraft in den Isaan, aber bei einem emotionalen Hochkochen ist das vielleicht nicht mehr relevant und tritt in den Hintergrund.

    Man muss immer im Hinterkopf behalten, dass sich die Lage im Gastland drastisch ändert, neue Visabestimmungen, soziale Unruhen, eine kommunistische Revolution (in T eher unwahrscheinlich), irgend etwas. Dann ab ins nächste Land. Malaysia buhlt seit langem um reiche Westler, aber muslimisch. Philippinen und Indonesien zu korrupt. Singapur zu teuer. Aber ich finde schon etwas.

Seite 7 von 25 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Non-Immigrant O (Multiple)
    Von Acky im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 03.05.12, 07:31
  2. Non Immigrant Visum
    Von Christian1969 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.10.09, 07:36
  3. Non-Immigrant-0
    Von Bukeo im Forum Thailand News
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.12.07, 01:54
  4. Nur Hinflug mit Non IMMIGRANT "O"?
    Von Mr_Luk im Forum Touristik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.08.07, 20:04
  5. thailand -> vietnam ->thailand Visumfrage.
    Von brainy im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.05.07, 02:14