Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 55 von 55

Visum zur Eheschließung

Erstellt von Bernd68, 04.05.2013, 09:23 Uhr · 54 Antworten · 5.851 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Die Sprachkenntnisse haben doch mit der Heirat gar nichts zu tun. Vollkommen egal welche Sprache Deine Frau spricht oder nicht spricht, heiraten kannst Du sie so ode so.
    Nee, ist klar. Heiraten darf ich, nur die Ehe vollziehen, bzw. zusammenleben nicht.
    Ist wie bei einem Priester: verheiratet mit Gott, aber mit ihm zusammenleben geht halt nicht.
    Du bist vielleicht ein Komiker.

    Defacto verhindert der Staat die Ehe, wenn beide nur englisch miteinander kommunizieren! Ist so.

    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Man lernt Deutsch nicht fuer den Staat, sondern fuer sich selber. Der Staat verlangt es aber es ist ja im eigenen Interesse.
    Klar, in seinem eigenen Interesse, um Einwanderungen zu verhindern.
    Ich dachte, mit 18 sei man volljährig. Wozu brauche ich Papa Staat, der mir oder meiner Frau vorschreibt, welche Sprache ich zzu können habe, um mich selbst zu schützen. Das ist ja wie in Kambodscha oder im Iran, wo die Eltern bestimmen, wen die Tochter zu heiraten hat. Ist ja nur zu ihrem eigenen Besten.
    Weißt du, was der Staat macht? Zwangsverheiratung - nur anders herum: Zwangs-Nicht-Verheiratung!


    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Wie soll man sich ordentlich integrieren wenn es schon an der einfachsten Verstaendigung mangelt? Wenn Du in Thailand ein PR Visa willst, geht ohne Thaikenntnisse auch nichts. Hier hat man Zeit zum lernen, in Deutschland wird es vor der Einreise gefordert, aber unterm Strich ist es doch das gleiche.
    Was geht mich denn die Intregration an, wenn ich nur mit meinem Ehepartner zusammenleben will. Da ist der Staat doch völlig zweitrangig. Ich will eine Ehe führen, eine Familie gründen, fertig! Der Staat interessiert mich doch als Familie gerade mal 0,0000000%
    Es hat den Staat NICHTS anzugehen, wen ich heirate und mit wem ich zusammenlebe. Da akzeptiere ich auch KEINE Ausnahme, sofern die Verbindung beiderseitig gewollt ist.

    Wenn ich dann abseits der Familie aus beruflichen oder gesellschaftlichen Gründen deutsch benötige oder gar vom Staat Geld abzocken will, dann kann der Staat es SPÄTER fordern (z.B. kein Alk2, wenn keine Deutschkenntnisse vorhanden sind), bzw. man lernt es eh freiwillig. Das ist aber eine ganz andere Ebene. Das eine ist Familie und das andere ist der Staat. Der Staat hat im Bett nichts zu suchen! Punkt!

    In Thailand brauche ich auch keine Thaikenntnisse, wenn ich mit meiner Frau zusammen leben will. Die Thais würden sich ja zu Tode schämen, wenn sie so etwas fordern würden. Das Karma wäre ja kaum noch zu retten.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    In Thailand brauche ich auch keine Thaikenntnisse, wenn ich mit meiner Frau zusammen leben will.
    Deine Frau braucht auch keine Deutschkenntnisse wenn Du in Deutschland mit Deiner Frau zusammen leben moechtest. Ist nur eine Frage des gewuenschten Visa's oder Aufenthalttitels, aehnlich wie in Thailand auch.

  4. #53
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Den A1 vor Einreise nach Deutschland- da bin ich absolut dagegen- grundsätzlich den Spracherwerb fordern und fördern dafür bin ich wenn ein Daueraufenthalt angestrebt wird, aber es reicht völlig wenn das dann hier gemacht wird.

    Und das vom KNF so gelobte Thailand schmeisst dich raus wenn du nicht willkürlich festgelegt monitäre Voraussetzungen erfüllst- völlig egal ob du mit einer Thai verheiratet bist oder nicht- das ist auch nicht besser.

  5. #54
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Den A1 vor Einreise nach Deutschland- da bin ich absolut dagegen- grundsätzlich den Spracherwerb fordern und fördern dafür bin ich wenn ein Daueraufenthalt angestrebt wird, aber es reicht völlig wenn das dann hier gemacht wird.

    Naja, aber als Test ob des Willens und ehrbarer Absichten nicht so schlecht.

    Und das vom KNF so gelobte Thailand schmeisst dich raus wenn du nicht willkürlich festgelegt monitäre Voraussetzungen erfüllst- völlig egal ob du mit einer Thai verheiratet bist oder nicht- das ist auch nicht besser.
    Wäre für D. auch eine Option, nur wären dann viel mehr Verliebte hier angepisst, wenn sie eine für D. adequate Sicherheit für ihre Frau hinterlegen müssten, da kommt A1 billiger und siehe oben...

    Meine Frau hat hier gleich mit A2 weitergemacht, mal sehen wenn die Prüfungsergebnisse von B1 kommen, wie es aussieht.

  6. #55
    Avatar von CNXPA

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    121
    Zitat Zitat von Soi 18 Beitrag anzeigen
    Richtig mich hat die Hamburger A.B auch mal so abstempeln wollen, dass mein damaliges Einkommen mit 1.200€ Netto zu gering war.
    Fakt ist eine Heirat können Sie vieleicht in Deutschland versuchen zu verhindern als Ausländerbehörde, aber nicht in Thailand und nach der Heirat dort können sich die Beamten im Kreis drehen und Sie müssen ein Visa ffür die Ehefrau ausstellen, so habe ich es dann gemacht .


    Also ab nach TH zum Heiraten

    Genauso ist es bei uns auch gelaufen, auch in HH. Konnte Dank einer netten Dame bei der AB in DE, meine Frau dann direkt mitnehmen nach DE.

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. Visum zur Eheschließung
    Von Gabriel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 27.09.13, 03:59
  2. Visum zur Eheschließung abholen Krankenversicherung
    Von mark11 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.13, 14:13
  3. Visum für Eheschließung und Nachzug der Kinder?
    Von johnny_BY im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.12.11, 17:30
  4. Eheschließung
    Von alien im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.04, 20:58
  5. Visum zwecks Eheschließung = Schengenvisum?
    Von alhash im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.02, 09:14