Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 55

Visum zur Eheschließung

Erstellt von Bernd68, 04.05.2013, 09:23 Uhr · 54 Antworten · 5.844 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von funnygirlx Beitrag anzeigen
    kann mir das einfach nicht vorstellen, das wenn man arm ist , das recht auf ausuebung der ehe nicht besteht
    Doch es erhebt sich die Frage wo? Und mit dem Ausüben, das sah das Grundgesetz auch etwas weniger koerperlich.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    A1 für Nachzug Pflicht
    Ausser, wenn deutsches Kind vorhanden dann braucht die Mutter keinen A1. Vielleicht hat die Dame ja zufaellig ein Kind mit dem TS.

  4. #23
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Ausser, wenn deutsches Kind vorhanden dann braucht die Mutter keinen A1. Vielleicht hat die Dame ja zufaellig ein Kind mit dem TS.
    also wenn man aus einem eu land in sein heimatland zieht , verlangt deutschland ein A1 ,um das die ehefrau in De leben kann, obwohl sie bereits 5 jahre titel fuer die EU hat? mit dem titel kann sie sich ja frei bewegen.

    falls das so ist mit dem a1 , was waere wenn alle eu staaten ein a1 verlangen, wenn dann zb einer aus beruflichen gruenden alle 3 jahre umzieht, muesste ja thaifrauchen ein sprachgenie sein italienisch,franzoesich,spanisch,deutsch,ungarisch ,portugisisch etc....

    o oooohhhh..................

  5. #24
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von funnygirlx Beitrag anzeigen
    1. egal welches einkommen, der schutz der famillie geht doch vor allem.
    Ho Ho, wir sprechen ja hier vom Vorzeigeland Deutschland. Da gilt die Ehe rein gar nichts.
    Auch wir wohnen ja in Thailand, weil wir nicht in Deutschland leben dürfen. Dazu muss man eben die Sprache der Kanzlerin sprechen.

    Und ich kann mir gut vorstellen, dass der Staat auch noch andere scheinheilige Begründungen wie Armut findet, um den Staat vor Überehelichung zu schützen. Gewollt sind nur noch alleinerziehende Väter und alleinarbeitende Mütter - Deutsche versteht sich.

    Es gibt also defacto keinen Schutz der Familie - im Gegenteil! Ich brauchte aber auch einige Zeit, um diese Wahrheit zu begreifen. Ist ja schon ein Schock - zumal man ja immer etwas anderes erzählt bekam.

  6. #25
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.287
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Auch wir wohnen ja in Thailand, weil wir nicht in Deutschland leben dürfen.
    Großes Mitleid!

  7. #26
    Avatar von Bernd68

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    13
    Was ist nochmal die EFZ?

  8. #27
    Avatar von Bernd68

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    13
    Hallo an Alle!

    Ich möchte mich zunächst erstmal bei Euch Allen bedanken für die zahlreichen und sehr informativen Antworten!
    Nun möchte ich noch anmerken; falls die Ausländerbehörde zwecks zu geringem Einkommen meinerseits die Erteilung des Heiratsvisums ablehnt, und ich dann gezwungenermaßen in Thailand heirate (was ich dann auch auf alle Fälle tun werde!) und dann mit meiner Ehefrau mit dem Visum zum Familien Nachzug bzw zur Familien Zusammenführung eh nach Deutschland kommen darf und werde, macht es doch eigentlich von Seiten der Ausländerbehörde keinen Sinn, sich gegen einen positiven Bescheid zur Erteilung des Heiratsvisums zu entscheiden bzw diesen Antrag ab zu lehnen! Diese Entscheidung hat dann doch nur zur Folge das ich ein wenig mehr Geld und Zeit investieren muss um mit meiner zukünftigen Frau in Deutschland zusammen leben zu können! Das weis doch die Ausländerbehörde auch! Nun, warum macht sie es denn dann? Ist das dann nur eine Taktik um mich und oder andere mürbe zu machen und hofft sie darauf das ich dann "die Flinte ins Korn" werfe oder ist sie von der Gesetzgebung dazu veranlasst so zu urteilen? Weiß das jemand?
    Kann mir vielleicht noch jemand sagen ob und wo ich meine zukünftige Frau, wenn sie das Visum bekommt, in Deutschland vom Tag der Einreise bis zum Tag der Hochzeit kranken versichern lassen kann? Ist das dann eine private Krankenversicherung oder kann ich in Deutschland für Sie eine Auslandsversicherung abschließen, z.Bsp beim ADAC oder im Reisebüro, oder verwechsle ich da was?

    Vielen Dank im voraus

    Liebe Grüße

    Bernd68 :-)

  9. #28
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Ehefähigkeitszeugnis entsprechend § 1309 BGB siehe mal dort § 1309 BGB Ehefähigkeitszeugnis für Ausländer

    sollte der Staat des zukünftigen Ehepartners keins ausstellen, wird in D. geprüft ob Ehefähigkeit vorliegt und eine Befreiung erteilt.

    Zuständig ist das jeweilige OLG, Kosten GK 10-300€ (Gebühr wird vom Gericht nach ermessen festgelegt)

  10. #29
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Zitat Zitat von Bernd68 Beitrag anzeigen
    Hallo an Alle!


    Kann mir vielleicht noch jemand sagen ob und wo ich meine zukünftige Frau, wenn sie das Visum bekommt, in Deutschland vom Tag der Einreise bis zum Tag der Hochzeit kranken versichern lassen kann? Ist das dann eine private Krankenversicherung oder kann ich in Deutschland für Sie eine Auslandsversicherung abschließen, z.Bsp beim ADAC oder im Reisebüro, oder verwechsle ich da was?

    Vielen Dank im voraus

    Liebe Grüße

    Bernd68 :-)
    KV ist Vorrausetzung für Visum, z.B. Incomingversicherung des ADAC für 90€ 3 Monate, Versicherung beginnt mit Einreise.

    Reise-Krankenversicherung des ADAC - für Besucher in Deutschland

  11. #30
    Avatar von Khun_Mii

    Registriert seit
    26.06.2006
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von Bernd68 Beitrag anzeigen
    ..., macht es doch eigentlich von Seiten der Ausländerbehörde keinen Sinn, sich gegen einen positiven Bescheid zur Erteilung des Heiratsvisums zu entscheiden bzw diesen Antrag ab zu lehnen! Diese Entscheidung hat dann doch nur zur Folge das ich ein wenig mehr Geld und Zeit investieren muss um mit meiner zukünftigen Frau in Deutschland zusammen leben zu können! Das weis doch die Ausländerbehörde auch! Nun, warum macht sie es denn dann?
    Weil es der deutschen liebstes Kind, die Bürokratie, so verlangt.

    Ein deutscher Staatsdiener hat nicht über Sinn oder Unsinn einer Anweisung zu entscheiden sondern sie nur schlichtweg umzusetzten. Die Anweisung lautet in Fall 1: Kann er sich und die Nicht-EU-Verlobte finanziell absichern, wenn er in Deutschland heiratet. Für Fall 2: Kann er sich und die Nicht-EU-Verlobte finanziell absichern, wenn er im Ausland geheiratet hat und jetzt nach Deutschland umsiedeln will, gibt´s anscheinend keine Anweisung. Eine Sinnfrage ist an dieser Stelle sinnfrei. Das ist aber kein prinzipielles Problem der Ausländerbehörde, sondern findet sich auch in anderen Bereichen. Es gibt sogar Sammler solcher Stilblüten (hier eine Kostprobe von Peter Zudeick):

    Bundesreisekostengesetzt: "Stirbt ein Bediensteter während einer Dienstreise, so ist damit die Dienstreise beendet."

    Bundeswehrverwaltung: "Der Tod stellt aus versorgungsrechtlicher Sicht die stärkste Form der Dienstunfähigkeit dar."


    Deutsches Lebensmittelbuch: "Margarine im Sinne dieser Leitsätze ist Margarine im Sinne des Margarinegesetzes."


    Postdienstvorschrift: "Der Wertsack ist ein Beutel, der auf Grund seiner besonderen Verwendung im Postbeförderungsdienst nicht Wertbeutel, sondern Wertsack genannt wird, da sein Inhalt aus mehreren Wertbeuteln besteht, die in den Wertsack nicht verbeutelt, sondern versackt werden."

    Gibt das für Dich einen Sinn?


    Zur 2. Frage:
    Ist das dann eine private Krankenversicherung oder kann ich in Deutschland für Sie eine Auslandsversicherung abschließen, z.Bsp beim ADAC oder im Reisebüro, oder verwechsle ich da was?
    Sie benötigt auf jeden Fall eine Krankenversicherung. Eine Auslandsreisekrankenversicherung (z.B. ADAC, Hansemerkur,...) dürfte preislich deutlich niedriger liegen als eine private Krankenversicherung. Eine gesetzliche Krankenversicherung wird erst bei Eheschließung möglich sein (hängt dann auch davob ab, wie Du versichert bist.)

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visum zur Eheschließung
    Von Gabriel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 27.09.13, 03:59
  2. Visum zur Eheschließung abholen Krankenversicherung
    Von mark11 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.13, 14:13
  3. Visum für Eheschließung und Nachzug der Kinder?
    Von johnny_BY im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.12.11, 17:30
  4. Eheschließung
    Von alien im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.04, 20:58
  5. Visum zwecks Eheschließung = Schengenvisum?
    Von alhash im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.02, 09:14