Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 50

Visum uebertragen auf neuen Pass

Erstellt von Silom-O-matic, 24.08.2013, 17:45 Uhr · 49 Antworten · 4.489 Aufrufe

  1. #31
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Eine schoene Farang-Laudatio, Thomas.

    Aber... was interessiert das Thailand? Du bist hier und nicht in Kambodscha, Malaysia, Singapur, Australien, Canada, Neuseeland usw.

    Trotz der Huerden, trotz der schlechten Behandlung. An anderer Stelle hast Du sogar geschrieben, dass Thailand das beste Domiziel fuer einen Auslaender in SOA sei. Also noch einmal die Frage, warum sollte Thailand also an seinem jetzigen System etwas veraendern?

    Deutschland koennte meiner Meinung nach sogar von Thailands Auslaenderpolitik eine Menge lernen. Waere ich anderer Meinung, nun dann waere ich in Thailand im falschen Land und es gibt ja so viele andere Laender zur Auswahl. Waerst Du konsequent wuerdest Du Thailand eine Lektion erteilen und dem Land den Ruecken kehren, wegen der von Dir beschriebenen Zustaende.

    Du tust es aber nicht und hast Dir mit Deinem Post selbst in's Bein geschossen. Taten sprechen mehr als 1000 Worte.

    Schau, Touristen drohen dauernd, dass sie ihre Kroeten woanders hintragen werden, zum Beispiel als die Barschlussgesetze kamen oder die Alkoholverkaufssperrzeiten etc. Trotzdem scheint der Tourismus in Thailand nach wie vor zu boomen, wobei zwischenzeitlich asiatische Touristen die absolute Majoritaet bilden. Die meckern aber nicht so wie die Farang und somit sind dann Farang die meckernde Minoritaet. Scheint die Immigration nicht zu kratzen. Verstehe ich. Vermutlich weil ich Wassertrinker bin.

    Somit begruesse ich sogar, dass Thailand die Huerden so hoch steckt, weil das Land sonst schon sicherlich nicht mehr das waere, was es ist. Selbst A1 fuer eine Jahresaufenthaltsgenehmigung faende ich durchaus angemessen.

    Ach ja, natuerlich zahle ich jeden Monat meine Steuern und auch Sozialversicherungsabgaben. Habe ich aber kein Problem mit, weil ich gerne hier lebe und meinen Aufenthalt als Privileg und nicht als Recht sehe.

    Mit welchem Recht stellen Gaeste Forderungen an Ihren Gastgeber?

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Mit welchem Recht stellen Gaeste Forderungen an Ihren Gastgeber?
    Mit dem Recht des deutschen Gastgebers, der seine thäiländische Gäste viel großzügiger, zuvorkommender und liberaler behandelt als die Thais dies gegenüber einem Deutschen tun.

    Sagt man das den Thais einmal ganz offen ins Gesicht: Wie leicht bekommt meine thailändische Frau in D ihre Niederlassungserlaubnis und wie schwer macht Ihr Thais es dem deutschen Ehemann einer Thai? Dann wissen die zumeist auch nix mehr zu antworten. Denn das die Meßlatte der Humanität international die gleiche sein muß, wissen die inzwischen auch.

  4. #33
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Denn das die Meßlatte der Humanität international die gleiche sein muß, wissen die inzwischen auch.
    Hm, wie schwachsinnig diese auch sein mag? Nun, kann mir nicht vorstellen, dass sich Thaiand darauf einlaesst. Auch ein Urteil eines internationalen Gerichtshofs muss nicht zwangslaeufig akzeptiert werden, wie wir zwischenzeitlich wissen.

    Andererseits benoetigen thailaendische Staatsbuerger grundsaetzlich ein Visum um nach Deutschland zu kommen, deutsche Staatsbuerger aber nicht. Nun ja, da diese Privileg jedoch von Premiumlandbuergern missbraucht wurde und sich manchereiner ohne Visum mit Visa Runs jahrzehntelang in Thailand aufgehalten hatte, wurden manche Richtlinien eher verstaerkt als erleichtert.

    Thailand zieht wie Deutschland allerlei dubiose Gestalten aus aller Welt an, nur mit dem Unterschied, dass sie in D willkommen sind und in TH nicht. In D gibt man sogar Gastgeschenke aus und erweist sich damit einen Baerendienst.

    Auch ist davon auszugehen, dass der deutsche Ehemann im Regelfall in Deutschland erwerbstaetig ist, Steuern und Sozialabgaben bezahlt etc. und im Regelfall in der Lage ist seine thailaendische Eherfau zu ernaehren. Anders in Thailand.

    Man ist sich in Thailand auch bewusst, dass viele Maennchen hier lediglich nur wegen Weibchen, Alk und suessem Dasein unter Palmen in's Land kommen und somit ist man dann auch sehr vorsichtig sich irgendwelche Kuckucke in's Nest zu holen. Thailaenderinnen wurden ja sogar auch schon von der Staatsmacht gewarnt, sie sollten sich nicht fuer Scheinehen missbrauchen lassen.

    Anyway, auch in Thaiand besteh doch auch durchaus die Moeglichkeit fuer auslaendische Ehemaenner nach drei Jahren eine Residence Permit zu beantragen oder nach fuenf Jahren auch eine Einbuergerung. Nicht leicht, ich weiss, erhebliche Qualifikatione werden verlangt, weil Thailand sich eben keine permanenten Kuckucke in's Land holen will. Verstaendlich. Thailaenderin formell begatten ist einfach net gut genug, speziell weil in Thailand ja sehr schnell formlos geehelicht und geschieden werden kann. Ausser man ist Deutscher, aber das weiss die thailaendische Immi natuerlich nicht.

    Die thailaendische Immi weiss auch nicht, was in D da so abgeht und dass Auslaender die gleichen oder gar mehr Rechte haben als die eigenen Staatsbuerger. Hinz und Kunz muss Asyl erteilt werden, wenn er es nur schafft irgendwie in's Land zu kommen und rechtzeitig seine Ausweispapiere wegzuschmeissen. Waere den Thais diese Umstaende bekannt, dann haetten sie in der Tat auch nix mehr zu antworten. Selbst schon erlebt, wenn ich mal so das Eine oder Andere aus deutschen Landen schildere.

    Ein Kambodschaner, Laot oder Burmese verklagt die Immigration und Thailand, weil ihnen der Aufenthalt verwaehrt wird und versuchen Thailand zur Ausstellung eines Visums zu zwingen. Dafuer hatten mit Sicherheit die wenigsten Thais Verstaendnis. Ich uebrigens auch nicht, da ich sicherlich schon zu sehr thaiisiert bin.

    Im Uebrigen werde ich in als Auslaender in den meisten thailaendischen Behoerden sehr zuvorkommen behandelt und zwar zuvorkommender als manche Thailaender. Man laesst mir in Problemfaellen weitaus mehr Hilfe zuvorkommen. Grund ist meist, dass man davon ausgeht, dass ein Auslaender mit den hiesigen Gegebenheiten einfach nicht vertraut ist und somit einer besonderen Hilfestellung bedarf. Stellt sich dann heraus, dass ein Auslaender sehr gut mit den Gegebenheiten vertraut ist, dann bekommt er sogar eine Art VIP-Status. Jemand der sich nur auskennt sondern auch noch die Gesetze voll und ganz respektiert ohne zu meckern. Da wird dann auch schon mal ein Auge zugedrueckt, wenn es zu einer echten verfahrenen Angelegenheit kommt.

    Nein, nicht nur so dahergesagt, sondern tatsaechlich eigene Erfahrungen. Somit kann und will ich nicht in den Farang-Klagechor einstimmen. Sehe auch keinerlei Grund dazu. Ja, auch ich muss 90-Tage Meldungen machen und ja auch ich, muss jedes Jahr meine Jahresaufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis verlaengern und dies seit mehr als 13 Jahren. Ist zwischenzeitlich eigentlich nur noch lediglich Routine und bei Immi und Arbeitsministerium kann es schon mal heissen, ach, schon wieder mal ein Jahr rum und ist es wieder soweit. Dann routinemaessig gemeinsam durch die Papiere, ein bisschen Plaudern und nun ja, dann bis zum naechsten Mal.

    Wo ist jetzt genau das Problem? Die Dinge werden nicht so gehandhabt wie in D. Zum Glueck nicht, meiner Meinung nach, denn dann haette ich ja gleich in D bleiben koennen.

  5. #34
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Richard, ich hänge beim nächsten Besuch (machen zwar kleinere Geschäfte mit der Company in Thailand, aber bisher lief das alles per Email und ich wurde nicht erwartet - und ich wollte bei 120.000 Flugmeilen pro Jahr auch nicht um einen weiteren Flug drängeln) mal einen Tag dran. Finde Deine Artikel immer noch erfrischend. Also die hier, im BBG ist es zugegebenermaßen öfters etwas sehr schwurbelig. Anyway, man kann ja trotz Wasser nicht immer perfekt drauf sein. Den Artikel oben habe zumindest mal wieder vollständig gelesen. Und verstanden. Also hoffe ich doch...

  6. #35
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Generell stimme ich Thomas zu. Zu den genannten 2 Keypunkten. Thailand ist sicher weltweit eines der attraktivsten Auswanderungslaender, egal auf welchem Level. Leider wohl ein bisschen zu schwer belastet auf den unteren Schichten, auch historisch bedingt. Darauf aufbauend gibts dann alle moeglichen Steine und Barrieren, die dem nicht-Thai in den Weg gelegt werden. Barrieren, die Thailand an der eigenen Weiterentwicklung nicht nur behindern, sondern im Vergleich zu Nachbarn zurueckgeworfen haben.

    Unterm Strich sehe ich es ganz pragmatisch. Soll sich auch jeder selber ausrechnen. Die Lebenshaltungskosten in Thailand sind im Vergleich zu den Nachbarn immer noch recht guenstig. Klar, Indonesien ist billiger. Da gibt es auch Infrastruktur und Landschaft, aber die kulturellen Unterschiede/Kompatibilitaet? Singapore/Malaysia? First World mittlerweile. Fuer ein kleines Condo in SG bezahle ich mittlerweile 3000S$, also 75kTHB pro Monat. Malaysia ist dicht dran. Cambodia/Laos? Not really. Hongkong/"westliches" China teuer wie Singapore. Was bleibt? Myanmar? Vielleicht in 10 Jahren, eher 20. Bis dahin hat es sicher auch Cambodia geschafft. Vietnam vielleicht noch, sehr hoher Bildungsstandard, clevere Leute. Aber die muessen sich selber noch einnorden.

    Thailand mag nerven mit der noetigen Buerokratie, Logikfreiheit und Papierwut. Aber wenn man einmal weiss, wie es laeuft, dann klappt das doch auch.

  7. #36
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Frankie Beitrag anzeigen
    Richard, ich hänge beim nächsten Besuch (machen zwar kleinere Geschäfte mit der Company in Thailand, aber bisher lief das alles per Email und ich wurde nicht erwartet - und ich wollte bei 120.000 Flugmeilen pro Jahr auch nicht um einen weiteren Flug drängeln) mal einen Tag dran. Finde Deine Artikel immer noch erfrischend. Also die hier, im BBG ist es zugegebenermaßen öfters etwas sehr schwurbelig. Anyway, man kann ja trotz Wasser nicht immer perfekt drauf sein. Den Artikel oben habe zumindest mal wieder vollständig gelesen. Und verstanden. Also hoffe ich doch...
    Yoh, Gunther, Du weisst ja immer wo Du mich findest. In der Realitaet oder auch virtuell (H2O-Stammtisch). Zum ueberzeugten Wassertrinker wirst Du sicherlich nie, aber net schlimm, wuerde Dich natuerlich niemals Dein Bier alleine trinken lassen.

    Zur fortgeschrittenen Stunde stelle ich sicherlich zwar wieder auf H2O um, aber meine Frau wuerde sicherlich weiterhin die Stellung halten. Ist zwischenzeitlich eine LEO-Jampa und hat immer ein paar Flaeschken im Kuehlschrank liegen. Die Singha-Brauerei hat somit zwar mich als Kunden praktisch verloren, doch in meinem holden Weibe eine neue Juengerin gefunden.

    Man liest/sieht sich.

    P.S.: Selbst mir und meinem Hund bereitet zwischenzeitlich unser Siegbert einige Stirnfalten und das will bekanntlich etwas heissen. Er scheint mehr und mehr durch den Wind zu gehen, speziell nachdem er auch im Partnerforum das Wasser unter den Flossen verloren hatte. Aber sei beruhigt, Konfrontationen werden sich sicherlich im ueberschaubaren Rahmen halten, da er mich wie Dich hier auf "ignore" gesetzt. Letztendlich bezeugt dies, dass er manchmal doch auf sinnvolle Weise agieren kann. Eier hin und Eier her. Win/win weil ich dadurch dann auch keine voellig konfuse PNs mehr von ihm bekomme. Das Dasein kann sehr einfach sein. Auch in der thailaendischen Realtitaet und Virtualitaet. Liegt wohl voll und ganz an einem selbst.

  8. #37
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Deswegen, unter anderem, gibt es "nicks"!
    Gewiss, nichts sorgt fuer mehr Klarheit als ein nichtssagender Internetnick.

  9. #38
    Avatar von fred1

    Registriert seit
    04.02.2012
    Beiträge
    517
    xpat hat mit seiner analyse recht, die meisten anderen kommentare sind zum teil schwuelstiges gelaber.

    was ist an siam als einwanderungsland so attraktiv? fuer wen ist es attraktiv? das meinst du doch nicht im ernst?

    siam ist ein attraktives urlaubsland aber dort wohnen ? wer will das schon? sicher niemand freiwillig, der es sich leisten kann. der wird eher in australien, canada, neuseeland oder in attraktiveren dritte- und vierte weltlaendern wohnen wollen.

    ich muss mich immer zurueckhalten, wenn ich von den diskriminierungen lese und von den idiotischen visabestimmungen. welcher freie mensch ordnet sich diesem bloedsinn freiwillig unter? ich kann das gar nicht glauben.

    auch finde ich die leute laengst nicht so freundlich wie in anderen laendern. ich traf in der vergangenen woche auf zwei attraktive studentinnen aus den usa. sie sagten mir, dass siam immer ihr traumziel war aber sie fanden die leute eher unfreundlich und sehr leicht reizbar. das interesse an ihrem traumziel war erlahmt.

    fuer mich jedenfalls kommt das nie in frage. schliesslich will ich lange, gut und gesund leben was in siam ueberhaupt nicht moeglich ist

  10. #39
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Siamfan hat Dir PN geschickt, oh je. Der ist inzwischen ziemlich durch den Wind wie Kuh, völliger Verlust des Realitätssinns.Traurige Sache, das.

  11. #40
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von fred1 Beitrag anzeigen
    siam ist ein attraktives urlaubsland aber dort wohnen ? wer will das schon?
    Ich und erstaunlich viele andere auch, denn sonst wuerde ja nicht staendig ueber die "schwierigen" Langzeitaufenthaltsbebedingungen gezetert werden.

    Aber nun ja, in gewisser Weise kann ich Deine Bedenken auch nachvollziehen. Thailand ist kein Ponyhof (copyright Disainam), was ich aber selbst nicht als schlimm empfinde, weil ich kein Ponyreiter bin. Mein letzter Ponyritt liegt ca. 40 Jahr zurueck und das Faible fuer Kleinpferdchen hat sich im Laufe der Zeit rausgewachsen.

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuen E-Pass in Bangkok ausstellen lassen
    Von DasLeben im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 23.04.14, 11:36
  2. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.05.10, 16:41
  3. Aufenthaltserlaubnis im neuen Pass
    Von dear im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.10.07, 09:23
  4. Aufenthaltstitel in neuen Pass uebertragen
    Von aladin im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.08.06, 00:04
  5. Pass & Visum
    Von Florian im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.05.06, 16:05