Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 50

Visum uebertragen auf neuen Pass

Erstellt von Silom-O-matic, 24.08.2013, 17:45 Uhr · 49 Antworten · 4.501 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Die deutsche Botschaft kann ansonsten kein Thai Visum/Extension uebertragen, das muss schon die Immigration machen. Hier ging es wohl eher darum nachzuweisen, dass Du vorher mit einem anderen Pass unterwegs warst. Ist bei Thaipaessen ja auch so eingetragen.
    Ich habe jetzt kein Bock, die erste Seite in meinem Pass, die sonst frei bleibt, zu kopieren.
    Warten wir einfach, wie es Silom-O-matic ergeht.
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Auch hier besteht ansonsten Hoffnung auf eine Verbesserung mit der ASEAN Oeffnung. In Singapore kann ich mir z.B. ein Re-Entry Permit daheim auf dem Computer ausdrucken und in den neuen Pass heften. Supereasy und spart eine Menge Aufwand/Arbeit/Kosten fuer alle Beteiligten.
    Richtig gut wird es, wenn die Einwanderungsbehoerden weltweit vernetzt sind, dann braucht es naemlich ueberhaupt keinen Pass und Visaeintragungen mehr. Augenscan und Daumenabdruck reicht dann weltweit.
    Da es aber die Hacker gibt, geht diese Vereinfachung noch nicht.
    Ausserdem will man ja mit dem ganzen alten Schrott noch vorher Geld verdienen.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Siamfan, die Botschaft stempelt kein Thai Visa um, MadMac hat Recht. Das Umstempeln muss man schon selber auf der Immigration veranlassen.

  4. #23
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Ausserdem will man ja mit dem ganzen alten Schrott noch vorher Geld verdienen.
    Glaube kaum, dass die Immigration wirklich Geld "verdient" oder am Ende im Plus liegt. Dieser ganze Riesen-Verwaltungsapparat, der da dranhaengt, wird eher Milliarden verschlingen und es Khun Kittiratt sicher eher freuen, wenn er hier zusammenstreichen koennte. In Bangkok hat sich diesbezueglich ja auch schon sehr viel getan, sprich die Effizienz der Behoerde hat sich durchaus erhoeht. Warten wir mal ab, ob und was ASEAN diesbezueglich bringt.

  5. #24
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Bei so vielen Immi Offices, die es nun seit 2009 gibt, glaube ich das auch nicht.

    https://maps.google.com/maps/ms?ie=U...96e99fdc2c197c

  6. #25
    Avatar von wasisdn

    Registriert seit
    29.08.2013
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Ich denke die neue Regelung ist kein grosses Problem da man das ja etwas planen kann. Bloed ist nur der Mehraufwand wenn es sich nicht planen laesst.
    Hallo erstmal,
    habe dieses Forum gerade eben erst entdeckt, da ich auf der Suche nach Infos ueber die neue Regelung beim Passwechsel war.

    Ich hatte auch alles geplant und vor meiner Visaverlaengerung (war im Juli 2013 faellig und mein Pass noch bis April 2014 gueltig) extra bei der dt. Botschaft und der Immigration nachgefragt. Beide sagten mir erst das Visa verlaengern, dann neuen Pass beantragen und danach Visa umschreiben lassen. Nun die neue Regelung...
    In meinem Pass befindet sich nun ein Visastempel mit 3 Daten. Ausstellung (Juli 2013), Gueltigkeit des Visas (Juni 2014) und Gueltigkeit des Passes (April 2014).
    Weiss jemand ob diese Regelungaenderung vielleicht erst fuer Visaantraege nach dem 13. August 2013 gilt (Tag der Aenderung)?

    Gruss wasisdn

  7. #26
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.894
    Diese Thematik / Problematik wird zukünftig garnicht mehr aufkommen, die neue Richtlinie der Immigration verlangt ab sofort eine PassGültigkeit über den Zeitraum der zu erteilenden 1Jahresaufenthaltsgenehmigung hinaus:

    Phuket NEWS: Phuket expats corralled by new immigration rule for p

    “We strongly suggest that people have at least 18 months left on their passports when they apply for 12-month permits-to-stay"

    Nachmeldung: sehe gerade, daß das in #12 bereits berichtet wurde = meine Meldung ist redundant

  8. #27
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Na, dann hoffen wir mal, dass das thailaendische Immigration mit seiner "new immigration rule for passports" nicht gegen Internationale Vereinbahrungen verstoesst.
    Beispiel:
    Deutschland es gibt Paesse die sind nur 6 Jahre gueltig (91€). Einen neuen Pass sollt bis zu 6 Wochen vorher beantragt werden . Bei der Botschaft vermutlich 8 Wochen vorher. Verbleiben 70 Monate Gueltigkeit.
    Da sollen jetzt 18 Monate abgezogen werden. Also sind diese Paesse nur noch 52 Monate gueltig!
    Ich kann mir nicht vorstellen, eine interne Regelung hat diese Aussenwirkung.
    Rechtlich gesehen bleiben die Sichtvermerke in einem ReisePass weiterhin gueltig, auch wenn der alte Reisepass (NUR erste Seite) entwertet wird.
    Die bisherige Praxis mit dem Stempel im neuen Pass ist meiner Ansicht nach nur ein Entgegenkommen zur Vereinfachung.

  9. #28
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Na, dann hoffen wir mal, dass das thailaendische Immigration mit seiner "new immigration rule for passports" nicht gegen Internationale Vereinbahrungen verstoesst.
    Als autonomer Staat hat Thailand natuerlich das Recht sein Aufenthaltsrecht autonom zu definieren. Ist eine rein nationale Angelegenheit. Wuerde sich sicherlich niemals die Zuegel so aus der Hand nehmen lassen wie Deutschland.

    Wer Zutritt in's Land bekommt wird rein von der Immigration entschieden. Eine Black List ist reine Polizeiangelegenheit, sogar Polizeigeheimnis (eigene Aussagen eines obesten Chefs der Immigration). Wird jemanden an der Grenzen die Einreise verweigert, hat dieser das Recht beim Innenminister Thailands eine Petition einzureichen. Dieser muss dann innerhalb von 7 Tagen entscheiden ob eine Einreise gewaehrt wird oder nicht. Vorbestrafte sind in Thailand z. b. generell nicht willkommen.

    Da straeuben sich sicherlich bei einigen europaeischen Liberalen die Haare, aber nun ja, das wird Thailand aber wenig interessieren.

    Auch Herr Wolfgang Ullrich verklagte einst den thailaendischen Staat, hat sich damit aber eher einen Baerendienst erwiesen:

    Pattaya Blatt - Deutschsprachige Zeitung - Pattaya - Thailand (zum 2. Artikel runterscrollen)

    Die Einreise und der Aufenthalt nach/in Thailand ist fuer einen Auslaender lediglich ein Privileg aber kein Recht und die Regeln werden ausschliesslich von der thailaendischen Legislative und Exekutive definiert. Natuerlich kann man bei der thailaendischen Judikative Beschwerde einlegen wenn man sich ungerecht behandelt fuehlt, doch halte ich es fuer sehr unwahrscheinlich auf diese Weise zum Erfolg zu kommen. In Thailand stehen nach wie vor das Interesse Thailands und seiner Buerger an erster Stelle.

    Gleiches Recht fuer alle gibt es nicht und dies ist meiner Meinung nach auch absolut verstaendlich obwohl mir dies selbst als Auslaender in Thailand natuerlich gegenueber thailaendischen Staatsbuergern Nachteile einbringt. Viele Auslaender gebaerden sich in Thailand wie verwoehnte Goeren, was hier aber letztendlich nur in's Auge gehen kann, weil ein Privileg eben kein Grundrecht ist.

  10. #29
    Avatar von wasisdn

    Registriert seit
    29.08.2013
    Beiträge
    2

    Thumbs up

    Zitat Zitat von wasisdn Beitrag anzeigen
    Weiss jemand ob diese Regelungaenderung vielleicht erst fuer Visaantraege nach dem 13. August 2013 gilt (Tag der Aenderung)?
    Gruss wasisdn
    Habe das gerade bei ThaiVisa (full story) gelesen, meine Frage ist damit beantwortet.

    “Foreigners who already have a permit-to-stay that extends beyond the expiry date on their passport will be allowed to have their current permit-to-stay transferred into their new passport when it arrives,” Col Napat said. “The new rule will phase this out,” he added.
    gruss wasisdn

  11. #30
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Als autonomer Staat hat Thailand natuerlich das Recht sein Aufenthaltsrecht autonom zu definieren. [...] Da straeuben sich sicherlich bei einigen europaeischen Liberalen die Haare, aber nun ja, das wird Thailand aber wenig interessieren.
    Oh je, wieder eine Aqua Predigt reinsten Wassers. Natürlich hat der thailändische Staat das Recht geltendes Recht zu definieren. Das tun Staaten nun mal. Aber Staaten müssen sich in ihrem Rechtssystem mit anderen Staaten messen. Schaun wir uns mal kurz die Konkurrenz in der Nachbarschaft an: Kambodscha bietet mittlerweile ein E-Visum an. Malaysia hat das Malaysia Second Home Programm. Singapur hat effiziente Prozeduren für Arbeitserlaubnis und Langzeitvisum. Ganz zu schweigen von den klassischen Einwanderungsländern wie Australien, Canada, Neuseeland, usw. die über komplizierte aber sehr wirksame Einwanderungsprozeduren verfügen.

    Was hat Thailand? Einen Haufen Bürokratie und minimale Hürden die hauptsächlich finanzieller Natur sind. Die gegenwärtig implementierten Prozeduren schützen weder das Land vor ungewollten Einwanderern, noch sind sie legitimen Einwanderern gegenüber fair. Bezeichnend für das System in Thailand ist, dass man z.B. für Langzeitaufenthalt und Einbürgerung hohe Geldsummen aufwenden muss, womit signalisiert wird, das man sich in diesem Land Rechte erkauft.

    Das man selbst nach der Einbügerung weder wählen noch für politische Ämter kandidieren darf, hat mit dem Prinzip zu tun Thais ihre Nase im Land immer ein wenig höher tragen, aber eben nicht offen, sondern in einer subtilen Art und Weise. Ausländer werden durch die Vorenthaltung von Rechten in Zaum gehalten. Das die Leistungen von legitimen Einwanderern der Nation auch zu gute kommen wird nicht honoriert, und der Gedanke von Sozialleistungen an Zugewanderte erscheint fast schon absurd in Thailand. Verwundert aber nicht in einem Land in dem soziale Gerechtigkeit ein politisches Fremdwort ist.

    Cheers, X-pat

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuen E-Pass in Bangkok ausstellen lassen
    Von DasLeben im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 23.04.14, 11:36
  2. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.05.10, 16:41
  3. Aufenthaltserlaubnis im neuen Pass
    Von dear im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.10.07, 09:23
  4. Aufenthaltstitel in neuen Pass uebertragen
    Von aladin im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.08.06, 00:04
  5. Pass & Visum
    Von Florian im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.05.06, 16:05