Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 60

Visum für Langzeitaufenthalt

Erstellt von tom25, 03.10.2012, 11:28 Uhr · 59 Antworten · 6.090 Aufrufe

  1. #41
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    bist du dir sicher, das es auf NON-O ein re-entry gibt. Ich denke mal eher, die werden das Visa dann korrigieren.
    Eine Re-Entry Permit dient lediglich dazu, dass eine vorhandene laengerfristige Aufenthaltsgenehmigung nicht verlorengeht, egal auf welcher Basis diese erteilt wurde. Es kann entweder Single oder Multiple Entry beantragt werden.

    Die Beantragung eines Multiple Entry Non Immigrant Visums ist IM Land nicht moeglich, nur Single Entry. Auch eine Umwandlung eines Single Entry Visums in ein Multiple Entry ist nicht moeglich. Entsprechend waere somit eine Re-Entry Permit, Multiple Entry zu beantragen.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Zumindest in der Vergangenheit war es moeglich, bei der bangkoker Hauptimmi ein Touristenvisum in ein Non-Immigrant umzuwandeln. Gibt dort eine extra Abteilung fuer die Umwandlung von Visa. Voraussetzung ist, dass am Tag der Umwandlungsbeantragung noch ueber mindestens 21 Tage Aufenthaltsgenehmiung verfuegt wird und natuerlich die entsprechenden Papiere, die fuer die Umwandlung qualifizieren.

    Das erteilte Non-Immigrant Visum wird sofort "used" gestempelt, da der Beantragende sich ja bereits in Thailand befindet.

    Gebuehren THB 2.000

    Bei der Erstbeantragung einer Jahresaufenthaltsverlaengerung auf Basis "thailaendische Ehefrau" reicht es aus, dass sich die mindestens THB 400.000 mindestens ZWEI Monate auf dem thailaendischen Bankkonot befinden, am Tag der Antragsstellung.
    Ich hatte doch geahnt, dass da was ist......

    Das bedeutet, wenn er im Voraus mit TR einreist, braucht er nur nach BKK, nicht irgendwo ins Ausland. Die Hochzeit müsste dann aber am besten während des ersten Aufenthaltsmonats vollzogen werden, dass die Zeit nicht zu knapp wird, mit der Visa-Umwandlung.

    Das geht aber nur in BKK, oder?

  4. #43
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Es ging in der Vergangenheit nur in Bangkok. Weiss nicht, ob es sich zwischenzeitlich geaendert hat.

    Genau meine Situation im Jahr 2000. Reiste lediglich mit einem Touristenvisum ein, da mir die Botschaft in Berlin ein Non-Immigrant veweigerte, weil sich meine Firma noch in der Gruendungsphase befand. Somit dann 60 Tage Aufenthalt bei Einreise. Verlaengerung um eine Monat im Land. Umwandlung in ein Non-Immigran "B". Das dies moeglich war, wusste noch nicht einmal ein deutscher Anwalt in Pattaya (zwischenzeitlich laengst nicht mehr in Thailand). Vermutlich, weil es nur in Bangkok beim Hauptquartier ging. Abteilung befand sich damals in der zweiten Etage der urspruenglichen Immigration in der Soi Suan Plu und wurde von einem Khun Palop geleitet. Jedesmal wenn ich da vorsprach, war man am Zeitung lesen. Sehr wenig los.

    Hatte Jahre spaeter dann auch versucht fuer einen Kunden eine Aufenthaltsgenehmiung zu erwirken, auf Basis thailaendischem Kind. Das Kind war jedoch unehelich und die Voraussetzung war hier, dass auf dieser Basis der Kindesvater das alleinige Sorgerecht fuer das thailaendische Kind benoetigen wuerde, um sich fuer eine Aufenthaltsgenehmigung zu qualifizieren. Die Beamtin in der Abteilung riet aber der Kindesmutter ab, dieses an den Vater zu uebertragen, da sie dies in der Zukunft einmal unter Traenen bereuen koennte.

    Letztendlich ging dann die gesamte Familie nach Deutschland und heute ist der Mann alleinerziehender Kindesvater. Bekomme von ihm immer noch regelmaessig Bilder von der Entwicklung der Tochter zugeschickt.

    Ja, beim besprochenen Thema ist natuerlich die Zeitkomponente von erheblicher Bedeutung, wenn ein Visarun vermieden werden soll. Also Heirat unmittelbar nach Einreise. Verlaengerung des Aufenthaltes um einen Monat im Land mit der Begruendung das eine Umwandlung in ein Non-Immigrant Visum O, Basis thailaendische Ehefrau, beantragt werden soll und die Auflage THB 400.000 mindestens fuer zwei Monate auf dem Bankkonto erfuellt werden muss. Je nach Vorhaben die entsprechenden Vorbereitungen im Vofeld treffen. Gibt es keine Probleme mit einem Visarun, nun ja, dann ist sicherlich weitaus weniger Zeitdruck vorhanden.

  5. #44
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    Danach Ausreise ins Ausland (Laos/Singapore/Malaysia oder wohin auch immer), dort in der thai-Botschaft ein Non-Immi-Visum Typ O (Thai wife) beantragen, single entry (etwas anders geben die Dir dort auch nicht......, für ein mulitple musst Du nach Europa zurück...)
    Stimmt so nicht. Zumindest die Botschaft in Singapore stellt multiple-entry Jahresvisas aus, aber nur fuer Non-Immi-O. Soweit ich weiss gibt es ansonsten nur single entry Visas fuer alle anderen Kategorien, incl. B, in ganz ASEAN. Diese kann man aber in Thailand auf multiple-entry re-entry Permit "upgraden" (das single entry ist zu dem Zeitpunkt "used" und damit verfallen).

  6. #45
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Ziemlich unausgegoren das Ganze.

    Ein Re-Entry Permit - single oder multiple - braucht man nur, wenn man bereits im Besitz einer Aufenthaltsgenehmigung ist - one year permission to stay - ist kein Visum, sondern ein Aufenthaltstitel.

    Hat man ein Non-Immigrant-Visum multiple, dann muß man alle 90 Tage ausreisen und bekommt auch immer wieder 90 Tage. Ein Re-Entry-Permit braucht man überhaupt nicht.

  7. #46
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    731
    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen


    Was die Visums-Beantragung in Europa angeht: Welche Staatsbürgerschaft hast Du und wo hast Du Deinen Wohnsitz? sonst ist da eine befriedigende Antwort nicht möglich. In der Schweiz gibts übrigens auch Konsulate......
    ok,gemeldet bin ich in D,bin da auch immer noch Staatsbürger.Mein Aufenthaltsort ist aber derzeit Schweiz.
    Habs halt im Konsulat in Zürich versucht,erst mit dem non immi o mit darlegung triftiger Gründe.
    Aber das wollten die garnicht erst wissen,da ich den falschen Aufenthaltsstatus habe.
    Maximal Tourist-Visa.
    Als ich dann damit anrückte gabs auch das nicht,wurde in die Botschaft nach Bern verwiesen.
    Da kam ich dann zu spät an.Per Anruf wurde mir maximal ein 60 Tage Tourist-Visa vage zugesagt.
    Danach hab ich es sein gelassen.
    Also muss ich das jetzt entweder über die Botschaft in Berlin machen(nur per Post) oder halt über ein gutes Konsulat.
    daher meine Frage,welches da zu empfehlen ist.
    Ich meine anhand meiner beigelegten Flugtickest ist ja eindeutig zu sehen,dass ich nen halbes Jahr mit den üblichen Visa-runs über die Runden bringen will.
    Das Non Immi o ist mir dabei garnicht so wichtig.
    Nebenbei war meine Zukünftige bei der immigrationsbehörde ihrer Stadt(Phitsanulok) und ihr wurde erklärt,dass ich mit 400000 baht,verheiratet auch mit nem Touristvisa das Non-Immi für nen Jahr bekäme.
    Nen Tag später wegen ein paar telofonischen Nachfragen wurden dann aus den 400k auf einmal 800k.

    Nun hab ich aber immer noch das Problem,dass ich nicht sicher bin,was ich in den Visa-Antrag betreffs der Aufenthaltsdauer schreibe.
    Die Zeit bis zur 1.ausreise nach 60 Tgaen oder die gesamtzeit bis zum Rückflug nach D am 30. Mai.

    Und was soll diese Mitteilung der Botschaft bedeuten betreffs der Zusendung per Post?
    Einmal heisst es "ab sofort" und dann wieder "Anträge,die nach dem 1.1.2013 eingehen"


    ooops,habs da ja jetzt erst gelesen,dass das geld 2 monate aufm Konto sein müsste.
    Meiner Zukünftigen wurde was von 3 Monaten gesagt.
    Ist das amtlich mit den 2 Monaten?

    Und das mit den mindestens 21 Tagen Restgültigkeit des ursprünglichen Visums war auch wichtig,das wusste ich nicht.
    Danke für die nützlichen Antworten.

  8. #47
    carsten
    Avatar von carsten
    Unser Member @Tramaico ist Visa- und Aufenthaltsrecht-Spezialist........

    Visum: fürs TR-Visum gibst Du den Aufenthalt bis zu ersten (geplanten) Aureise an, das kann innerhalb von 90 Tagenb ab Einreise sein, da ein TR-Visum ja um 30 Tage verlängert werden kann.

    Konsulat: Wende Dich mal ans Honorarkonsulat in Basel, oder sonst in Person oder auch per Post an eins der Honorarkonsulate in Stuttgart oder München.

    Beantragen kannst Du im Moment nur ein TR-Visum, da Du für Non-Immi-O die Voraussetzungen noch nicht erfüllst (erst ab vollzogener Hochzeit), ausser Du bist bereits über 50 Jahre alt......

    Das Geld sind bei Voraussetzung "Thai-Wife" THB 400.000,--, bei Erstbeantragung Jahresaufenthalt reichen 2 Monate, bei den Wiederholungsanträgen muss es drei Monate vorher auf einem Thai-Konto auf DEINEN NAMEN!!!!!! liegen.

    Das ganze kann man auf englisch in einer "Police-Order" der Immigration nachlesen, @Tramaico hat sicher nen Link dazu......

  9. #48
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018
    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    Beantragen kannst Du im Moment nur ein TR-Visum, da Du für Non-Immi-O die Voraussetzungen noch nicht erfüllst (erst ab vollzogener Hochzeit), ausser Du bist bereits über 50 Jahre alt.......
    Das ist schlicht falsch.

    Fuer ein Non Immi O ist weder eine Hochzeit noch ein Alter ueber 50 Jahre Voraussetzung.

    Ich bin hier siebenmal mit einem Non Immi O eingereist und war weder verheiratet noch ueber 50.

  10. #49
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Das ist schlicht falsch.

    Fuer ein Non Immi O ist weder eine Hochzeit noch ein Alter ueber 50 Jahre Voraussetzung.

    Ich bin hier siebenmal mit einem Non Immi O eingereist und war weder verheiratet noch ueber 50.
    Beweise? Wann?

    Wenn da nix kommt: Schau Dir mal die einschlägigen Visa-Bestimmungen an!

    Und ja, die Frau Kortländer in MUC gibts dort nicht mehr...... Und in ihrem letzten Dienstjahr hat sogar sie sich an die Anweisungen des Generalkonsulats Frankfurt halten müssen.......

    Nur so als Info für Aussenstehende: Ich mache meine Visa seit ca. 5 Jahren ausschliesslich in München.......
    Und in den ersten 2 Jahren war der besagten Frau Kortländer mehr oder weniger fast alles egal......

  11. #50
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    Das ganze kann man auf englisch in einer "Police-Order" der Immigration nachlesen, @Tramaico hat sicher nen Link dazu......
    Hier isser der Link: http://www.immigration.go.th/nov2004...77-2551_en.pdf

    Abschnitt 2.18, Zeile (6)

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Langzeitaufenthalt Bangkok
    Von Andii87 im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.03.11, 21:19
  2. Krankenversicherung für Langzeitaufenthalt in Thailand
    Von emiger08 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 29.01.11, 00:08
  3. Langzeitaufenthalt - Wo in TH?
    Von pinhead im Forum Treffpunkt
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 01.06.09, 23:18
  4. Krankenversicherung bei langzeitaufenthalt für Thailand
    Von biertruckkoenig im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.12.07, 17:53
  5. Krankenversicherung f. Langzeitaufenthalt ?
    Von aran im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.07.05, 17:01