Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 60

Visum für Langzeitaufenthalt

Erstellt von tom25, 03.10.2012, 11:28 Uhr · 59 Antworten · 6.079 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Rennst jetzt mit einem Visum rum, das jeder Grenzer als Fake ansieht?
    Was will man machen...geschenkter Gaul und so..... Fake sicher nicht, steht ja auch so im Computersystem.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Tom, ich würde eher jetzt als sofort mit meiner Ische nach Thailan ziehen.
    Wir haben 3 Jahresgehälter netto auf unserem Konto, haben ein Haus in Thailand, hben eine bezahlte Eigentumswohnung in D-Land und haben immer noch nicht genug um sicher 5 Jahre in Thailand zu überbrücken.

    Andere Generation , andere Prioritäten, Überlegungen.
    es muss sich um ein sehr sehr mageres Jahresgehalt handeln....

  4. #23
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    .... das ist nicht nur 1 volles Jahr, sondern ueberschreitet auch die Gueltigkeit meines Non-Immi-O um 7 Monate.
    So hat Dir die Dame auf der Immi eine Jahresaufenthaltsgenehmigung erteilt. Ohne 1900 Baht haben zu wollen?
    Und mit einem ungewoehnlichen Stempel.
    Das die Jahresaufenthaltsgenehmigung die Gültigkeitsdauer des Non-Immi-Visums überschreitet, ist nix Ungewoehnliches, sondern der Regelfall.
    Aufloesuing brächte jetzt die Aufschlüsselung der Zeichenfolge oben rechts vom Stempel.

    Ich wuerde an Deiner Stelle nun ein Re-Entry Permit erwerben. Kommst dann wieder, bekommst Du wieder den Aufenthalt bis 4.10.13 eingestempelt.
    Bei der nächsten Einreise dann nicht das Non-Immi-O in der Arrival Card benennen, sondern die No. des Re-Entry-Permits.

  5. #24
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.539
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Bei 5000 Euro Jahresgehalt nachvollziehbar
    So wird das was.
    Nee, im Ernst. Seit der ersten Überlegung wird das Eurokonto immer dicker, der Bath-Gegenwert stagniert leider.
    Da ich aber schon die Zusage habe, mit 63 gehen zu können, fahren wir ein wenig entspannter und uns bleibt auch die Möglichkeit schnell mal den Schalter, bei besseren Konditionen, umzulegen.

  6. #25
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.539
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    es muss sich um ein sehr sehr mageres Jahresgehalt handeln....
    Dude, du kannst ja auch in lustig.
    Du wirst mir immer symphatischer.

  7. #26
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Dude, du kannst ja auch in lustig.
    Du wirst mir immer symphatischer.
    Aber klar kann ich - bin ja Wiener - wir sind nicht so ernste verbohrte Leute - jammern tun wir halt viel ..... aber das tun ja andere auch .....

  8. #27
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    So hat Dir die Dame auf der Immi eine Jahresaufenthaltsgenehmigung erteilt. Ohne 1900 Baht haben zu wollen?
    Und mit einem ungewoehnlichen Stempel.
    Nunja, sie hatte halt keinen rechten Plan . Wahrscheinlich war's ein Azubi, die sie augrund des Andrangs an den Schalter gesetzt haben. Stand auch jemand dahinter bzw. lief zur Aufsicht umher. Hat halt einen Fehler gemacht, kann ja mal vorkommen.

    Die Zeichenfolge obendrueber ist die Flugnummer, QZ7716, kein Geheimcode. Ansonsten sind das ja alles recht nette Ideen, mit dem Re-Entry und so. Aber spaetestens da wuerde dann sicher jemand drueber stolpern. Letztendlich ist der Stempel ein nettes Souvenir, ich flieg morgen abend wieder nach Jakarta

  9. #28
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Ich denke ja mehr, dass die junge Frau aus der neuen Denkschule kommt.

    Denn Einnahmen zählen halt viel mehr als früher.

    Natürlich kannst Du mit Deinem Non-Iimmi multipkle entry die nächsten 5 Monate so oft aus- und wieder einreisen. Und bekommst jeweils 90 Tage. Aber die Immigration hat davon Null Einnahmen.

    Wenn man Dich erst auf die Schiene der Jahresaufenthaltsgenehmigungen setzt, dann wirst Du Dir sofort einen Re-Entry Permit besorgen. Am besten gleich multiple. Da klingeln 3.900 in der Kasse.

    Und das bißchen Mehrarbeit, pah.

  10. #29
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Ich hab 3 oder 4 Extensions of Stay im Pass, Wanja. Hebt mich nicht weiter an und hab ich auch noch nie selbst bezahlt ;). Das 12 Monats-Multi-Entry ist der geringste Weg des Widerstandes. Werde ich mir je nachdem wie es zeitlich passt auch wieder holen. Irgendwann naechstes Jahr.

  11. #30
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Ich hab 3 oder 4 Extensions of Stay im Pass, Wanja. Hebt mich nicht weiter an und hab ich auch noch nie selbst bezahlt ;). Das 12 Monats-Multi-Entry ist der geringste Weg des Widerstandes. Werde ich mir je nachdem wie es zeitlich passt auch wieder holen. Irgendwann naechstes Jahr.
    Na ja, sagen wir frühestens nach 5 Monaten. Wenn Dein Non-Immi abläuft.

    Ich führe diese Diskussion noch ein wenig weiter, weil sie gut zum Thread-Titel passt. Ist ja mal was anderes.

    A. Das Non-Immigrant-multiple entry-Einreisevisum, welches bei jeder Einreise - ein ganzes Jahr lang - 90 Tage Aufenthaltsberechtigung bringt, ist eine feine Sache für Leute, die sich ohnehin aus beruflichen oder anderen Gründen nicht länger als 90 Tage in Thailand aufhalten. Also ziemlich regelmäßig aus Thailand ausreisen und irgendwann zurückkommen. Sind ja auch in der Regel nicht die typischen Leute, die visa-runs machen, die darin bestehen, dass man zunächst Thailand verläßt, um etwa 5 Minuten später wieder in Thailand einzureisen.

    Die brauchen auch nie die sog. 90-Tage-Meldungen bei der lokalen innerthail. Immigration abzugeben, weil die sich nie länger als 90 Tage am Stück in Thailand aufhalten.
    Aber nach einem ganzen Jahr ist es halt Schluß mit dem treuen Husar. Dann muß der nämlich zurück ins ferne oder nahe Ausland. Wo er halt hofft, erneut ein Non-Immi-multiple entry-Visum zu bekommen. Je weiter weg von Thailand, um so einfacher ist dies. Erst recht im Geburtsland.

    B. Derjenige, der den Weg der Jahresaufentaltsgenehmigungen wählt, bleibt ständig im Land. Macht keine Grenzübertritte, rein gar nichts. Die Farang Couch-Kartoffel par excellance. Kostet ja auch mehr an monetären Bonitätsbelegen.
    Muß gar alle 90 Tage zur lokalen Immi fahren und sein Gesicht zeigen ( 90 Tage-Meldungen). So er diese nicht dadurch erübrigt, dass er zwischendurch Auslandsurlaube einlegt. Denn dann ist er nie mehr als 90 Tage im Land und er füllt halt oft die Arrival/Departure-Cards aus. Auch eine Form der "Meldung".

    Das sind so im Groben die Alternativen.
    Einerseits ein Einreise-Visum, was längstens 1 Jahr gültig ist, oder andererseits eine Aufenthaltsgenehmigung für ein ganzes Jahr am Stück, was jährlich um ein weiteres Jahr verlängert werden muß.

    Und das sog. "Jahresvisa"? Das gibt es überhaupt nicht. Von vorne lesen!

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Langzeitaufenthalt Bangkok
    Von Andii87 im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.03.11, 21:19
  2. Krankenversicherung für Langzeitaufenthalt in Thailand
    Von emiger08 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 29.01.11, 00:08
  3. Langzeitaufenthalt - Wo in TH?
    Von pinhead im Forum Treffpunkt
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 01.06.09, 23:18
  4. Krankenversicherung bei langzeitaufenthalt für Thailand
    Von biertruckkoenig im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.12.07, 17:53
  5. Krankenversicherung f. Langzeitaufenthalt ?
    Von aran im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.07.05, 17:01