Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Visum erteilt :-)

Erstellt von Hausmeischda, 10.11.2011, 06:54 Uhr · 41 Antworten · 6.899 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    wer sagt dies mit der 5% Chance. Dann sollten die Ablehnungquoten (nach Abzug von anderen im Grunde zu erteilenden Schengenvisa) bei 95 % liegen. Das halte ich für übertrieben.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.732
    Ja , das ist ein Problem , aber auch begründet .
    Bei mir im Ort , jetzt erst kürzlich , phil. Frau mit Turi-Visum , Heirat in Dänemark .
    Es ist kein Wunder , daß die Botschaft reagiert .

    Sombath




    Zitat Zitat von bainai Beitrag anzeigen
    Auch von mir herzlichen Glückwunsch. Mir steht so etwas mit meiner philippinischen Freundin (3 Jahre zusammen) auch noch bevor. Und in Manila sollen sie auf der dt. Btschaft angeblich noch "schlimmer" sein bzw. die Chance, dass jemandem ein Tourivisum erteilt wird, soll bei rund 5% liegen.

    Also toll, dass es bei dir geklappt hat.

    Grüße
    bainai

  4. #13
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Ja , das ist ein Problem , aber auch begründet .
    Bei mir im Ort , jetzt erst kürzlich , phil. Frau mit Turi-Visum , Heirat in Dänemark .
    Es ist kein Wunder , daß die Botschaft reagiert .

    Sombath
    Was hast für ein Problem. Die Rechtslage ist doch die, dass die Frau wieder ausreisen muss. Wenn zwei Menschen ihr international verbrieftes Recht auf Eheschließungsfreiheit wahrnehmen. Was solls. Denen sollte man raten, dass der Mann seinen Wohnsitz z.B. nach CZ oder Polen verlegt und dann die EU Freizügigkeit auf Grund der Familiennachzugsrichtlinie für seine Frau beansprucht. Diese hat D auch unterschrieben.

    Sombath. Wo ist dein Problem? Wenn sie in D bleiben will, dann geht dies nicht.

  5. #14
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.732
    Ich habe kein Problem !
    Jedoch sollte man sich nicht wundern , wenn die Botschaften die Erteilung von Turi - Visas sehr restriktiv auslegt .
    Außerdem , die Frau ist hier und bleibt offentsichtlich auch hier .
    Da die dänische Eheschließung hier anerkannt werden muß , darf die Frau auch hier bleiben .
    Ich habe keinerlei Vorbehalte gegen eine internationale Eheschließung , ich habe nur Vorbehalte ,
    wenn Turi-Visas mißbraucht werden .
    Wo ist das Ende ?
    Am Schluß kann man niemand mehr einladen !

    Sombath



    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Was hast für ein Problem. Die Rechtslage ist doch die, dass die Frau wieder ausreisen muss. Wenn zwei Menschen ihr international verbrieftes Recht auf Eheschließungsfreiheit wahrnehmen. Was solls. Denen sollte man raten, dass der Mann seinen Wohnsitz z.B. nach CZ oder Polen verlegt und dann die EU Freizügigkeit auf Grund der Familiennachzugsrichtlinie für seine Frau beansprucht. Diese hat D auch unterschrieben.

    Sombath. Wo ist dein Problem? Wenn sie in D bleiben will, dann geht dies nicht.

  6. #15
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Ich habe kein Problem !
    Jedoch sollte man sich nicht wundern , wenn die Botschaften die Erteilung von Turi - Visas sehr restriktiv auslegt .
    Außerdem , die Frau ist hier und bleibt offentsichtlich auch hier .
    Da die dänische Eheschließung hier anerkannt werden muß , darf die Frau auch hier bleiben .
    Ich habe keinerlei Vorbehalte gegen eine internationale Eheschließung , ich habe nur Vorbehalte ,
    wenn Turi-Visas mißbraucht werden .
    Wo ist das Ende ?
    Am Schluß kann man niemand mehr einladen !

    Sombath
    Wenn sie die Sprachvoraussetzungen nicht erfüllt müssen schon schwerwiegende Gründe für eine Duldung oder sogar eine Aufenthaltstitel vorliegen.
    Übrigens nur als Hinweis- die vielen Chinesen die hier heiraten haben auch alle nur ein Schengenvisum. Wer mit einem legalen Visum nach örtlichen Vorschriften heiratet und dann wieder ausreist- wo ist das Problem??

  7. #16
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.732
    Hallo michael ,
    genau so ist es nicht !
    Die Ehefrau eines Deutschen hat ein Bleiberecht !
    Nur wenn schwerwiegende Gründe vorliegen , kann dies verweigert werden .

    Sombath


    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Wenn sie die Sprachvoraussetzungen nicht erfüllt müssen schon schwerwiegende Gründe für eine Duldung oder sogar eine Aufenthaltstitel vorliegen.
    Übrigens nur als Hinweis- die vielen Chinesen die hier heiraten haben auch alle nur ein Schengenvisum. Wer mit einem legalen Visum nach örtlichen Vorschriften heiratet und dann wieder ausreist- wo ist das Problem??

  8. #17
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Da die dänische Eheschließung hier anerkannt werden muß , darf die Frau auch hier bleiben .
    Ich habe keinerlei Vorbehalte gegen eine internationale Eheschließung , ich habe nur Vorbehalte ,
    wenn Turi-Visas mißbraucht werden .

    Sombath
    Schau dir einfach mal die einschlägigen Urteile des BVerwG zum Thema Dänemarkehen an. Da wirst du feststelllen, dass deine Annahme falsch ist. Es kann die Nachholung des Visaverfahrens gefordert werden.

    Ein Tourivisum berechtigt zur Eheschließung. Wieso wird es missbraucht?

  9. #18
    Avatar von jerry1959

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Ein Tourivisum berechtigt zur Eheschließung. Wieso wird es missbraucht?
    wohl weil ein Schengenvisum zweckgebunden erteilt wird. Wird als Einreisegrund: Eheschließung in Dänemark genannt, muss man halt zur dänischen Botschaft gehen, Beim Besuchs- oder beim Touristenvisum, bei dessen Antrag nicht von einer Eheschließung geschrieben wurde, kann man schon von Visaerschleichung ausgegangen werden, zumal das Visum von der falschen Schengenvertretung erteilt wurde.

  10. #19
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von jerry1959 Beitrag anzeigen
    wohl weil ein Schengenvisum zweckgebunden erteilt wird. Wird als Einreisegrund: Eheschließung in Dänemark genannt, muss man halt zur dänischen Botschaft gehen, Beim Besuchs- oder beim Touristenvisum, bei dessen Antrag nicht von einer Eheschließung geschrieben wurde, kann man schon von Visaerschleichung ausgegangen werden, zumal das Visum von der falschen Schengenvertretung erteilt wurde.

    Bei einem Schengenvisum, und es ist bei touristisch/besuch/sonstwas immer das gleiche, ist die Eheschließung nicht verboten. Sonst wäre es auch in Dänemark nicht möglich. Das sind da keine Rechtsbrecher und im Schengenraum. Und ich kann mich im Schengenraum mit einem solchen Visa aufhalten deswegen heisst es auch so.

    Problematisch wird dann ein eventueller Versuch einen Aufenthaltstitel zu erwirken. Wer wieder ausreist und dann Famzuammenführung beantragt- wo soll da ein Problem entstehen?

    Ein Schengenvisa wird auc nicht zweckgebunden erteilt sonst müsste das ja irgenwo auf dem Visa vermerkt werden.

  11. #20
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Wenn jemand für 4 Wochen ein Visum beantragt und davon 3.6 Wochen in D ist und 2 Tage in DK. Was ist dann der Hauptgrund der Reise? Was ist das Hauptreiseland? Darf man während eines Tourismusaufenthaltes nicht nebenbei auch heiraten? Das macht man doch auch in D normalerweise in dem man sich ein paar Tage Urlaub nimmt. Als ich in BKK heiratete hatte ich auch Urlaub. Der Umstand, dass er bei seiner Reise sein verbürgtes Recht auf Eheschließungsfreiheit wahrnimmt spielt keine Rolle? Dafür ist er doch keine Behörde Rechenschaft schuldig.

    Wenn jetzt die Konsularbeamten da schon Probleme sehen, dann kann ich teils massiven Ärger über Visaablehnungen verstehen.

    Wo ist das Problem? Nach BVerwG ergibt sich aus einer DK Ehe keine aufenthaltsrechtliche Wirkung! Das weiss doch auch ein Visaentscheider, oder? Wieso sollte da jemand etwas erschleichen wollen, wenn er eh das nationale Visumverfahren nachholen muss? Es sei denn der Mann in der ALB sieht davon ab. Denke ist §5 Abs. 2 Satz 2. Dann ist doch alles im rechtlichen Rahmen. Vielleicht ziehen ja beide nach CZ oder Polen und lassen sich dort nieder? Wo ist da das Problem?

    Kein Wunder wenn die Botschaft über Arbeitsüberlastung klagt. Klar kann man ja auch hinter jedem der einen Führerschein hat auch einen potentiellen Geisterfahrer vermuten.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visa für Thai-Freundin erteilt! :)
    Von blacky258 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 03.01.14, 08:14
  2. Visum erteilt !
    Von Lynxeros im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.11.11, 16:44
  3. Visa erteilt
    Von garni1 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.12.10, 11:03
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.12.09, 15:21
  5. Schengenvisum - erteilt
    Von Huanah im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 11.03.06, 11:34