Seite 10 von 17 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 166

Visum, brauche Rat

Erstellt von Luftikus, 16.05.2012, 09:36 Uhr · 165 Antworten · 11.825 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    @ Franky

    Im Post 75 steht lediglich, dass sich die Botschaft darauf nicht eingelassen hat. Also korrekt.


    Noch mal zur "Rechtssicherheit":

    Aufenthaltsgesetz:

    § 77 Schriftform; Ausnahme von Formerfordernissen

    (1) Der Verwaltungsakt, durch den ein Passersatz, ein Ausweisersatz oder ein Aufenthaltstitel versagt, räumlich oder zeitlich beschränkt oder mit Bedingungen und Auflagen versehen wird, sowie die Ausweisung, die Abschiebungsanordnung nach § 58a Absatz 1 Satz 1, die Androhung der Abschiebung und die Aussetzung der Abschiebung bedürfen der Schriftform und sind mit Ausnahme der Aussetzung der Abschiebung mit einer Begründung zu versehen. Das Gleiche gilt für Beschränkungen des Aufenthalts nach § 12 Abs. 4, die Anordnungen nach den §§ 47 und 54a sowie die Rücknahme und den Widerruf von Verwaltungsakten nach diesem Gesetz und die Entscheidung über einen Antrag auf Befristung nach § 11 Absatz 1 Satz 3. Einem Verwaltungsakt, mit dem ein Aufenthaltstitel versagt oder mit dem ein Aufenthaltstitel zum Erlöschen gebracht wird, sowie der Entscheidung über einen Antrag auf Befristung nach § 11 Absatz 1 Satz 3 ist eine Erklärung beizufügen. Mit dieser Erklärung wird der Ausländer über den Rechtsbehelf, der gegen den Verwaltungsakt gegeben ist, und über die Stelle, bei der dieser Rechtsbehelf einzulegen ist, sowie über die einzuhaltende Frist belehrt; in anderen Fällen ist die vorgenannte Erklärung der Androhung der Abschiebung beizufügen.
    (2) Die Versagung und die Beschränkung eines Visums und eines Passersatzes vor der Einreise bedürfen keiner Begründung und Rechtsbehelfsbelehrung; die Versagung an der Grenze bedarf auch nicht der Schriftform. Formerfordernisse für die Versagung von Schengen-Visa richten sich nach der Verordnung (EG) Nr. 810/2009.
    (3) Wird der Ausländer nicht durch einen Bevollmächtigten vertreten, ist ihm auf Antrag eine Übersetzung der Entscheidungsformel des Verwaltungsaktes, mit dem der Aufenthaltstitel versagt oder mit dem der Aufenthaltstitel zum Erlöschen gebracht oder mit dem über einen Antrag auf Befristung nach § 11 Absatz 1 Satz 3 entschieden wird, und der Rechtsbehelfsbelehrung kostenfrei in einer Sprache zur Verfügung zu stellen, die der Ausländer versteht oder bei der vernünftigerweise davon ausgegangen werden kann, dass er sie versteht. Besteht die Ausreisepflicht aus einem anderen Grund, ist Satz 1 auf die Androhung der Abschiebung sowie auf die Rechtsbehelfsbelehrung, die dieser nach Absatz 1 Satz 3 beizufügen ist, entsprechend anzuwenden. Die Übersetzung kann in mündlicher oder in schriftlicher Form zur Verfügung gestellt werden. Eine Übersetzung muss dem Ausländer dann nicht vorgelegt werden, wenn er unerlaubt in das Bundesgebiet eingereist ist oder auf Grund einer strafrechtlichen Verurteilung ausgewiesen worden ist. Die Sätze 1 bis 3 sind nicht anzuwenden, wenn der Ausländer noch nicht eingereist oder bereits ausgereist ist.


  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Da musst du einfach mal nachlesen, was Angie und Co in Anfragen an den Bundestag so geantwortet haben.

    Selbst beim ersten Mal ist gleich ein unechtes Jahresvisum drin. Dass dies bis 5 Jahre geht steht im Visahandbuch.

    Also bei den Fällen wo die Kinder z.B. 10 Jahre alt sind und regelmäßig einmal im Jahr nach D wollen ist auch jederzeit ein unechtes Jahresvisum Gültigkeit bis zu 5 Jahre möglich.

    Schau, das ist das was die Bundesregierung dem Deutschen Volk und den Parlamentariern verkündet.

    1. Wenn dann jemand bei der Botschaft in BKK erklärt er hätte zuviel Arbeit, so kann man nur antworten. Selbst schuld.

    2. Wieso dann ein Botschafter keinen Bock hat seine Abteilungen anzuweisen, die Diktionen der Bundesregierung umzusetzen kann sicherlich nur er klären. Dass er auch nicht daran interessiert ist eine effiziente Arbeitsweise umzusetzen dürfte fast damit einhergehen.

    Wer erklärt, dass unechte Jahresvisum nur bei Business möglich sein soll? Wer dies sagt ist ein Quaksalber und widerspricht der Bundesregierung als oberste Executive. Dass es auch da möglich sein soll ist unbestritten.

    Schau dir mal die letzten Anfragen der Linken an und die Antworten der Bundesregierung. habe jetzt keine Zeit die richtige rauszusuchen, oder frage einfach mal bei den Linken nach

    @ leopard
    Zitat aus # 75
    Thai erst das Flug bzw Rückflugticket vorlegen.
    Da haben die zwar gesehen daß da eine Differenz war,also 90 Tage +1 ..... der Fehler bestand darin, daß die bereits
    den Abflugtag bzw. Zeit 23:25 also wenige Minuten vor Datumswechsel als Auslandsstay gewertet haben und nicht die Ankunft in FFM



    anderen das lesen lernen ist nicht meine Aufgabe.

    Dann zitierst wieder eine Rechtsvorschrift, die durch den Visakodex aufgeweicht ist. Es ist eine Begründung zu geben.

    Hier wird von den beantragtem Aufenthalt von 90 Tagen auf 89 Tage abgewichen. Dies offensichtlich ohne Begründung.

    In begründeten Fällen kann man ggf. das Visum im Inland verlängern lassen, wenn der Bezugszeitraum nicht überschritten ist. Hier war er nicht und wenn das Ticket vorlag, ... Wer wird dann aller Voraussicht nach den Bockmist gemacht haben?



  4. #93
    Avatar von Luftikus

    Registriert seit
    16.05.2012
    Beiträge
    16
    ja richtig, so hatte ich es ja auch kalkuliert

  5. #94
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Das haettes es ja in dem Fall ebensowenig gebraucht, wie Deine Umbuchung.

    Entscheidend ist nicht ab welchem Tag nach Meinung der deutschen Botschaft in Bangkok ein Auslandsaufenthalt beginnt, sondern das Datum des Einreisestempels in Frankfurt.

    Und so wie Du es erzaehlst waere das ja genau hingekommen.
    Hast du da irgendwo einen vernünftigen Link? Ich kenne es so, dass man mit Ende der Visumgültigkeit ausreisen muss.

    In Thailand ist dies ein bisschen anders.

  6. #95
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    @ Franky

    Dann zitiere doch mal bitte die Stelle im Visakodex wo das so steht.


    §77 bedeutet sehr vereinfacht ausgedrückt, dass wenn dem Beamten die Nase nicht passt, kommt derjenige hier nicht rein.

    Dafür gibt es in der Praxis auch Beispiele. Wenn Du möchtest kann ich die gerne verlinken.

    Auch wenn ich mich jetzt wiederhole, man müsste nun von einem "Insider" erfahren wie weit ein möglicher Ermessensspielraum in der Praxis ausgelegt wird.



    @ Luftikus

    Frage:
    Das Flugticket um das es hier geht, ist das exakt das gleiche welches Deine Freundin als Reservierung bei der Beantragung des Visums vorgelegt hat? Oder hast Du die erste Reservierung storniert und dann noch mal neu und evtl. günstiger gebucht?

  7. #96
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Das nächste Mal soll die Freundin einfach ein multiple entry mit 5 jähriger Gültigkeit beantragen. Weniger können sie immer noch geben. Mit einem multiple entry kann man auch getrost in D heiraten und dann kann man auch § 39 Abs. 3 AufenthV probieren.

  8. #97
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Wer holt den Pass ab, oder an wen wird er geschickt? Hier wurde ja nichts geändert.


    Wir ??? du mit deiner Firma, oder die Botschaft? Ist das mittlerweile eins???

    hehehehehehhe



    Mit Verlaub



    200 Arbeitstage x 150Anträge pro Tag wären 30 000 Anträge pro Jahr. Es gibt mehr Arbeitstage bei der Botschaft und weniger Anträge im Schnitt, da in den letzten Jahren keine 30 000 Anträge da waren.

    Wenn sie bei 150 aufarbeiten können, was machen die dann im Rest des Jahres, wenn unterdurchschnittlich viele Anträge kommen

    Versuche es mal mit weniger Emotion und es klappt dann sicherlich besser mit der deutschen Sprache und der Aussage. Wenn ich sage "wir" dann meine ich "wir" hier in Bangkok. Die Bangkoker. Das sind die, die sich praktisch immer hier aufhalten. Wir, der Dieter, der Waitong, der Raksiam, Herr Hoppe, Herr Seitz, Frau Maschke, Heiko, Herbert..., wir eben. Du verstehst was ich meine?

    Immer dienstags und donnertags ist Entscheidungsentgegennahme in Sachen Schengenvisa. Der Pass kann von jedem gegen Vorlage des Quittungsbeleges abgeholt werden. Eine Vollmacht ist hierfuer nicht erforderlich. Natuerlich kann man sich auch den Pass per Post zuschicken lassen, wobei dann aber ein Verlust auf dem Postweg nicht vollends auszuschliessen ist bzw. gibt es dann natuerlich auch nicht die Moeglichkeit die Richtigkeit des Visums unmittelbar an der Ausgabestelle zu pruefen. Hm, diese waere ein Argument fuer die Einschaltung eines bangkoker Visumservices, da ja viele Antragsteller keine Bangkoker sind und natuerlich nicht unbedingt 2, 3 oder mehr Tag in Bangkok bis zum Entscheidungstag warten wollen. Es heisst ja manchmal hier im Forum warum man solche teuren und nutzlosen Schergen beauftragen sollte, man koenne ja schliesslich alles auch selber erledigen. Manche "Kollegen" holen manchmal gleich 10, 20 oder 30 Paesse auf einmal ab. Fuer Reisegruppen eben und die erfahrenen unter ihnen pruefen jeden Pass gleich an Ort und Stelle.

    Ich fragte vor kurzem Herrn Hoppe, wie es moeglich sei, dass drei Entscheidungstraeger 300-400 Visumantraege beantragen koennen. Er laechelte und sagte, dass er den Job bereits seit 20 Jahren machen wuerde, da kommt dann natuerlich auch eine gewisse Routine und Systematisierung auf. Die Botschaft hatte in den wilden Zeiten auch noch Zusatzschalter fuer Schengenvisumantraege geoeffent. 7, 9 vielleicht auch noch 10 und wenn nicht so viel D-Antraege anfielen, kann auch sein, dass 8 auch noch ausgeholfen hat. Auch macht die Botschaft auch noch nachmittags Schalterdienst bis 14.00 Uhr, nachdem die Mittagspause auf 15 Minuten ohne Sonderbezahlung reduziert worden ist.

    Im Uebrign ist Schalter 6 der Legalisierungsstelle derzeit nicht besetzt sondern der Job von drei Personen muss derzeit von zweien erledigt werden. Khun Kan wuerde an anderer Stelle aushelfen. Vielleicht hilft sie beim Aufarbeiten.

    In der freien Wirtschaft spricht man von Spitzenzeiten, die im Regelfall durch die bestehende Personaldecke abgedeckt werden muessen. Waehrend dieser Zeiten koennen dann bestimmte Aufgaben einfach nicht wahrgenommen werden, was dann spaeter nach Einkehr des Normalzustandes durch Aufarbeitung natuerlich nachgeholt werden muss. Fuer die Visumstelle koennte dies bedeuten. E-Mail-Anfragen koennen nun beanwortet werden, Remonstrationen bearbeitet, Ablage taetigen oder eben nun auch alles unter weniger Stress durchfuehren, wodurch naturlich ein besserer Service ermoeglicht wird und auch die Fehlerwahrscheinlichkeit sinkt.

    Auch ist natuerlich immer zu bedenken, dass ein deitscher Arbeitnehmer ein Anrecht auf 6 Wochen Urlaub hat. 3 Entscheidungstraeger in der Visastelle x 6 Wochen = 18 Wochen, in der die Visastelle nicht voll besetzt ist. Gehen wir davon aus, dass die Botschaft keine Arbeitsstellen aus sozialen Aspekten schafft, kommt es in den Zeiten der grossen thailaendischen Ferien (Feb. - April), zu deutschen Messezeiten, im Sept./Okt. und 18 Wochen Urlaubszeitabgeltung zu Spitzenzeiten in der Botschaft.

    Obwohl Du die Passage bereits rausgeloescht hast, ja, ich habe als Kaufmann den Dreisatz natuerflich drauf und nicht nur den sondern auch andere Rechenarten.

    Kurzum, aber gut, dass Du gefragt hast und ich Dir hier einen kleinen Eindruck von unserer hiesigen Front vermitteln konnte. Noch mal zur Erinnerung, hiermit meinte ich dann, wir, hier in Bangkok und nicht wir hier bei der Botschaft.

    Da heute Freitag ist und ich den Abend am Computer mit diesem Post schliessen werden, weil die Hunde ja ihr Futter wollen noch ein kleines Hupferl. Obwohl dieser Thread sich mehr um ein trockenes Thema handelt, kann man aber auch hier verdeutlichen, wofuer "gelebter Buddhismus" (uebrigens copyright Frank und nicht ich) steht. Kann man auch im frostigen Deutschland praktizieren und vermutlich ist es dort sogar weitaus nutzvoller, wie hier manchmal im deutschen Thailandforum zum Ausdruck kommt. Der Engel-Smiley ist bereits ein guter Ansatz. Besser als Ausrufezeichen und Stolperschrift.

  9. #98
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    §77 bedeutet sehr vereinfacht ausgedrückt, dass wenn dem Beamten die Nase nicht passt, kommt derjenige hier nicht rein.
    grob vereinfacht geht dies ja stark in Richtung Willkür. Das geht so nicht! Lies dir doch mal den Visakodex als Umsetzung der von dir zitierten Richtlinie unter Abs 2 durch.

  10. #99
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Das nächste Mal soll die Freundin einfach ein multiple entry mit 5 jähriger Gültigkeit beantragen. Weniger können sie immer noch geben. Mit einem multiple entry kann man auch getrost in D heiraten und dann kann man auch § 39 Abs. 3 AufenthV probieren.
    Arrai na? Bis jetzt hatte JEDES von mir entgegengenomme Schengenvisum multiple entry. Vorhin hae ich eines ausgehaendigt, das hatte eine Gueltigkeit vom 17.6.-17.7. und multiple entry. Dass man damit heiraten kann, wuerde manches auf den Kopf stellen und revolutionieren. Habe ich wohl der Kundin versaeumt zu sagen. Werde ich gleich noch telefonisch nachholen.

  11. #100
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Versuche es mal mit weniger Emotion und es klappt dann sicherlich besser mit der deutschen Sprache und der Aussage.
    Du bist ja nicht mehr in D, da geht die Entwicklung zu mehr Leidenschaft. Das war nicht so das Ding Buddhas.

    Wie gesagt, der Arbeitsanfall könnte reduziert werden, wenn die Botschaft einfach auch bei Reisenden, die wiederholt einmal im Jahr reisen, einfach Mehrjahresvisa ausstellen würden. Dafür ist dieser Typ gedacht.

Seite 10 von 17 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visum brauche eure hilfe.....
    Von Michi Braun im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.11.11, 17:03
  2. Verlängerung Visum in D nach Einreise mit FZF Visum
    Von Hans2009 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.03.10, 17:11
  3. Visum für Burma, brauche Tipps
    Von Simpson im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.09, 11:12
  4. Brauche ich ein Visum?
    Von same im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.10.08, 07:44
  5. Brauche ich extra Visum für EU-Länder
    Von Koh Samui im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.06.08, 16:52