Ergebnis 1 bis 6 von 6

Visum+Arbeiten: Angestellt in Fa. d. Thaifrau, Umsatz aus D.

Erstellt von Sabay, 25.09.2008, 12:29 Uhr · 5 Antworten · 1.631 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Sabay

    Registriert seit
    17.03.2007
    Beiträge
    110

    Visum+Arbeiten: Angestellt in Fa. d. Thaifrau, Umsatz aus D.

    Hallo liebe Nittayaner, wir meine Frau (Thai) und ich beabsichtigen nächstes Jahr nach TH umzusiedeln. Ich bin dann 47, meine Frau 40 Jahre alt. Ich werde hier in D alles auflösen, verkaufen bzw. weitergeben. Einige Aufträge mit langfr. Verträgen kann ich mit nach LOS nehmen um mich/uns die nächsten 5 - 10 Jahre noch eingermaßen zu beschäftigen. Unser monatl. Einkommen läge bei mind. 200.000 Baht.

    Ich möchte keine eigene Firma gründen, sondern...

    Meine Frau gründet eine Firma und ich bin dort als Director beschäftigt und generiere den Umsatz aus Deutschland. Eine Arbeitserlaubnis wird als "Director" oder "CEO" nach meiner Kenntnis nicht verlangt. Das Einkommen läge demnach bei meiner Frau.

    Ein Jahresvisum für mich dürfte sicherlich kein Problem darstellen, wenn ich die 400.000 Baht Deposit gewährleisten kann und meine Frau rd. 200.000 Baht mtl. verdient.

    Liege ich da richtig, oder krumm?

    Gruß
    Sabay

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Kai
    Avatar von Kai

    Registriert seit
    07.04.2008
    Beiträge
    187

    Re: Visum+Arbeiten: Angestellt in Fa. d. Thaifrau, Umsatz au

    Zitat Zitat von Sabay",p="635674
    Hallo liebe Nittayaner, wir meine Frau (Thai) und ich beabsichtigen nächstes Jahr nach TH umzusiedeln. Ich bin dann 47, meine Frau 40 Jahre alt. Ich werde hier in D alles auflösen, berkaufen bzw. weitergeben. Einige Aufträge mit langfr. Verträgen kann ich mit nach LOS nehmen um mich/uns die nächsten 5 - 10 Jahre noch eingermaßen zu beschäftigen. Unser monatl. Einkommen läge bei mind. 200.000 Baht.

    Ich möchte keine eigene Firma gründen, sondern...

    Meine Frau gründet eine Firma und ich bin dort als Director beschäftigt und generiere den Umsatz aus Deutschland. Eine Arbeitserlaubnis wird als "Director" oder "CEO" nach meiner Kenntnis nicht verlangt. Das Einkommen läge demnach bei meiner Frau.

    Ein Jahresvisum für mich dürfte sicherlich kein Problem darstellen, [highlight=yellow:7dc237eee4]wenn ich die 400.000 Baht Deposit gewährleisten kann[/highlight:7dc237eee4] und meine Frau rd. 200.000 Baht mtl. verdient.

    Liege ich da richtig, oder krumm?

    Gruß
    Sabay
    Hallo Sabay

    Seit dem 1. Oktober 2006 gilt für alle Neuanträge des Jahresvisums für verheiratete (one year extensions) nur noch laut:

    National Police Office Order
    No. 606/2006
    Subject : Criteria and Conditions in Permitting alien/foreigner
    to temporarily entering into the Kingdom

    (6) In case of the applicant who is
    married to a Thai wife, one of them
    or both of them need to have the
    total annual income that is
    averaged out not less than 40,000
    Baht per month. Except for the case
    that the said foreign national has
    entered Thailand before this Order
    is enforced and the foreign national
    has been permitted to stay in the
    Kingdom by the result of having
    married to a Thai wife, then if the
    applicant does not have the said
    income, then, the latest 3 months
    records of the account book of any
    Bank in Thailand with the account
    name of either or both parties need
    to have the amount of money not
    less than 400,000 Baht.


    5. According to the Criterion No. 6,
    the applicant is required to attach the
    certificate of having the savings in the
    bank account of any Bank in Thailand
    and copy of the bank account, or
    evidences of personal income of either
    party or both that shows the total
    income of both parties not less than
    40,000 Baht per month, such as the
    evidence of the personal income tax
    filing and the receipt, evidence of being
    a pensioner, credentials of receiving the
    interest of the saving money, or the
    evidences of having other income from
    other related organizations.


    Quelle:
    rules for annual extension of stay http://www.thaivisa.com/forum/redire...r_Oct_2006.pdf

    Gruss Kai

  4. #3
    Avatar von Sabay

    Registriert seit
    17.03.2007
    Beiträge
    110

    Re: Visum+Arbeiten: Angestellt in Fa. d. Thaifrau, Umsatz au

    Danke Kai. Is also egal wer das Einkommen generiert. Hauptsache die 40.000 Baht mtl. werden erreicht.

  5. #4
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Visum+Arbeiten: Angestellt in Fa. d. Thaifrau, Umsatz au

    Moin moin,

    die Quittung ueber die bezahlte Einkommenssteuer meiner Frau hat der Immi in Samui gereicht. Aber man munkelt, dass es regionale Unterschiede gibt. Im Seebad wird wohl schon mal ein Nachweis fuer die eheliche Gemeinschaft verlangt.

    Gruss Volker

  6. #5
    Avatar von Sabay

    Registriert seit
    17.03.2007
    Beiträge
    110

    Re: Visum+Arbeiten: Angestellt in Fa. d. Thaifrau, Umsatz au

    Hallo Volker,

    du meinst, das in LOS versteuerte Einkommen, richtig? Ich denke, am einfachsten ist es, wenn man den Start der Firma nebst allen Formalitäten und eingehendem Einkommen einfach schon ein halbes Jahr vor dem eigentlichen Übersiedeln praktiziert. Dann sind Erfahrungswerte da und auch eine Historie.Ansonsten hat meine Frau schon Erfahrungen mit Firmen und Behörden, Finanzämtern in LOS. Sie hat die Bürokratie der Firma ihrer Schwester gemanaged.

    Es geht mir hier auch weniger um die Firmengründung etc.Das kann ich eingermaßen entspannt in die Hände meiner Frau legen, da ich kein shareholder sein will, muss. Eher darum, ob ich dort in ihrer Firma ohne Arbeitserlaubnis als Director angestellt sein darf.

    Visumtechnisch sehe ich auch kein Problem das 1-Jahres-Visum zu bekommen. Wir sind verheiratet und haben Ersparnisse, Zinserträge und eben dieses Einkommen.

  7. #6
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Visum+Arbeiten: Angestellt in Fa. d. Thaifrau, Umsatz au

    @sabay, jetzt verstehe ich deine Frage richtig
    Deine Frau betreibt eine Firma, und wenn du dort mitmachst erhältst du eine Arbeitserlaubnis? Etwa so:
    Als Angestellter, muß deine Frau eine ARb.Erl.für dich beantragen. Gibt es bestimmte Voraussetzungen für. Kannst du googln
    Als Direktor, stehst du deiner Frau vor. Hier gibt es ein paar Regeln:

    To be eligible, foreigners must do one of the following:

    - Serve workplaces with registered capital of at least two million baht. One foreigner can be hired for every two million baht of capital.

    - Serve workplaces which have paid taxes of at least five million baht in the past three years. One foreigner can be hired for every five million baht in tax.

    - Serve export firms which bring in foreign currency of at least three million baht a year. One foreigner can be hired for every three million baht in income, up to a maximum of three foreigners.

    - Serve workplaces which employ no more than five foreign workers, where the firm observes a ratio of 50 Thai workers for every one foreigner.

    - Pay at least 18,000 baht in personal income tax in the past year.

    Foreigners who have not worked here before must produce documents from potential employers confirming they will be paid at least 30,000 baht if they are single and 45,000 baht each if they are married.

Ähnliche Themen

  1. Einreise mit Thaifrau ohne Visum aufgrund der Freizügigkeit
    Von toniphuket im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 30.04.13, 17:12
  2. Umfrage: Einmal Thaifrau immer Thaifrau?
    Von Omega im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 19.02.12, 01:12
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.01.12, 13:32
  4. Drei-Monats-Visum ohne Visum ?!
    Von db im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.08.04, 16:13