Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 78

Visahilfe bei R-Visa , wer kennt jemanden der dies macht ?

Erstellt von Hoffi, 29.09.2011, 18:37 Uhr · 77 Antworten · 8.870 Aufrufe

  1. #41
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Hier einen Rat zu geben ist aeusserst schwer, da mir noch nicht klar ist, worum es eigentlich konkret geht. Ein Visum ist im Grundsatz im Ausland zu beantragen und es handelt sich hier um eine Einreiseerlaubnis. Somit waere dann hier kein thailaendischer Anwalt in Thailand sondern bestenfalls einer im Ausland gefragt. Speziell wenn es um ein Retirement Visum O-A geht, da hier doch einige Anforderungen zu erfuellen sind:
    Ministry of Foreign Affairs, Kingdom of Thailand

    Ansonsten ist ja ein Non-Immigrant Retirement Visum, multipe entry recht leicht in seinem Heimatland zu erhalten, wenn er die Auflage ueber 50 Jahre alt erfuellt. Dieses bringt natuerlich mit sich, dass er zwingend alle 90 Tage einen Visarun machen muss. Unter dieser Praemisse ist ein "Langzeitaufenthalt" in Thailand auch dann zu realisieren, wenn ueber sehr wenig oder gar keine Rente verfuegt wird. Langzeitaufenthlt ist in Haeckchen gesetzt, weil es ja eigentlich gar keiner ist, sondern es sich immer nur um 90 Tage lange Aufenthaltsperioden handelt.

    Die Jahresaufenthaltsgenehmigung ist natuerlich eine andere Sache. Diese kann tatsaechlich nur im Land mit entsprechenden Qualifikationen erhalten werden, wie z. B. entsprechende Finanznachweise. Im Regelfall kann diese Aufenthaltsgenehmigung nicht alleinig durch einen Dritten (z. B. Anwalt) beantragt werden, sondern der Antragsteller muss in Person selbst vorstellig werden. Haendigt man nun solch einer Person den Pass aus und erhaelt ihn mit einem Visum oder einer Aufenthaltsgenehmigung darin zurueck, dann ist Vorsicht geboten. Das Visum oder der Aufenthaltsstempel koennten gefaelscht sein. Selbst wenn man einen Dritten nur begleitet und eigenstaendig machen und agieren laesst, waehrend man lediglich nicht verstehend einfach nur danebensitzt, ist dieses nicht unbedingt problemlos. Z. B. koennte der Beauftrage gefaelschte Papiere einreichen wie z. B. Einkommens- oder Gesundheitszertifikat etc.

    Der Sachverhalt ist der, dass in erster Linie sich derjenige strafbar macht, bei dem sich das gefaelschte Visum bzw. die Aufenthaltsgenehmigung im Pass befindet. Unabhaengig davon wie es dort hineingelangt ist, der Inhaber verstoesst gegen das Aufenthaltsgesetz. Unwissenheit schuetzt vor Strafe nicht. Obwohl man natuerlich den beauftragten Dritten in Regress nehmen kann, ist und bleibt man selbst Straftaeter. Dieses gilt auch dann, wenn bei einer Visum- oder Aufenthaltserlaubnisstellung unwissentlich von Besagtem gefaelschte Dokumente verwendet wurden.

    Ein gefaelschtes Visum oder eine Aufenthaltsgenehmigung wuerde erschlichene Stempel wuerden nicht auf den ersten Blick auffallen und natuerlich auch nicht bei einer normalen Verkehrskontrolle durch die Polizei, Fuehrerscheinbeantragung, Bankkontoeroeffnung etc. etc. Auffliegen wuerde alles erst dann, wenn Immigration die Unterlagen anhand der Visumnummer bzw. der Codenummer der Aufenthaltsgenehmigung ueberprueft oder einen E-Pass durch ein entsprechendes Lesegeraet zieht. Ergo, Gefahr geht nur von der zustaendigen Behoerde aus, der Immigrationspolizei, wenn diese eine Ueberpruefung vornimmt. Einmal irgendwie als Auslaender in Ungnade gefallen, wird sicherlich auch eine Nachfrage bei Immigration mit sich bringen und zwar unabhaengig davon, welche Stempelungen sich im Pass befinden.

    Dieses die generelle Situation.

    Um jetzt konkret auf die Problemstellung des Threadstarters eingehen zu koennen, muesste man die konkreten Hintergruende. Was wurde durch wen auf welche Weise beantragt. Wurde der Pass laengere Zeit aus den Haenden gegeben? War eigenes Agieren bzw. persoenliche Vorstellung bei einer Behoerde erforderlich?

    In der Vergangenheit war es ja nicht unueblich nur den Pass auf einen Visumrun zu schicken. Okay, bereits ein Verstoss gegen das Aufenthaltsgesetz. Manche "Visumdienstleister" habe es sich aber leicht gemacht und haben die Paesse erst gar nicht reisen lassen sondern eigene konstruierte Stempelungen in die Paesse eingebracht. Spart Zeit und Geld und erhoeht somit den Profit. Wer ist der Gelackmeierte? Nicht der Faelscher sondern der Inhaber des Passes.

    Nein, nicht als Kritik gedacht sondern nur als Gedankenanregung. In Behoerdensachen lieber ein wenig zu uebervorsichtig sein, als zu gelassen. Letztendlich kann man sich sonst auf einmal in einer sehr unanagenehmen Situation befinden ohne auch nur die leiseste Vorstellung zu haben, wie man da ueberhaupt hineingeraten ist.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.336
    Ansonsten ist ja ein Non-Immigrant Retirement Visum, multipe entry recht leicht in seinem Heimatland zu erhalten, wenn er die Auflage ueber 50 Jahre alt erfuellt. Dieses bringt natuerlich mit sich, dass er zwingend alle 90 Tage einen Visarun machen muss. Unter dieser Praemisse ist ein "Langzeitaufenthalt" in Thailand auch dann zu realisieren, wenn ueber sehr wenig oder gar keine Rente verfuegt wird. Langzeitaufenthlt ist in Haeckchen gesetzt, weil es ja eigentlich gar keiner ist, sondern es sich immer nur um 90 Tage lange Aufenthaltsperioden handelt.

    Hallo, wieviel Rente muß man als minimum inTHB oder EURO haben und was ist ein Langzeitaufenthalt???????.

  4. #43
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von eber Beitrag anzeigen
    Hallo, wieviel Rente muß man als minimum inTHB oder EURO haben und was ist ein Langzeitaufenthalt???????.
    Unter Langzeitaufenthalt versteht man in der Regel einen Aufenthalt in Thailand von mindestens 1 Jahr ohne alle 3 Monate einen Border- oder Visa-Run machen zu müssen. Man kann also in seinen Wohnort ein ganzes Jahr bleiben.

    Einen solchen Langzeitaufenthalt gibt es zunächst in Form einer sog. One-Year-Permission to Stay (Jahresaufenthaltsgenehmigung), die man lokal in Thailand selbst beantragen muß. Für diese muß man zunächst mit einem Non-Immi-Visum nach Thailand eingereist sein (gibt aber auch Ausnahmen). Die Erlangung dieser Jahresaufenthaltsgenehmigung setzt eine bestimmte finanzielle Bonität voraus. Im Falle von nicht mit einer Thai verheirateten Über-50-Jährigen: Rentnern betragen die: entweder 800.000 Baht auf der Bank oder 65.000 Baht monatlich als bescheinigtes Einkommen oder eine Kombination hiervon.

    Leute, die sich schon einige Zeit in Thailand aufhalten, finden es nicht mehr so prickelnd, alle 90 Tage Thailand zu verlassen, um dann erneut einzureisen und wieder eine 90-tägige Aufenthaltserlaubnis zu bekommen.

    Andere Langzeitaufenthalte sind Aufenthalte über ein Jahr, ohne sich regelmäßig an den sog. Border-Runs beteiligen zu müssen. Wenn man z.B. 3 x hintereinander eine Jahresaufenthaltsgenehmigung erhalten hat, dann darf man auch einen Antrag auf einen Residenten-Status stellen. Dieser Antrag kostet mehr Geld führt aber dazu, dass man überhaupt nicht mehr Thailand irgendwann einmal verlassen muß. Eignet sich hier im Forum auch sehr gut als Suchbegriff.

  5. #44
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    =waanjai_2;918457

    Andere Langzeitaufenthalte sind Aufenthalte über ein Jahr, ohne sich regelmäßig an den sog. Border-Runs beteiligen zu müssen. Wenn man z.B. 3 x hintereinander eine Jahresaufenthaltsgenehmigung erhalten hat, dann darf man auch einen Antrag auf einen Residenten-Status stellen. Dieser Antrag kostet mehr Geld führt aber dazu, dass man überhaupt nicht mehr Thailand irgendwann einmal verlassen muß. Eignet sich hier im Forum auch sehr gut als Suchbegriff.
    Für diesen Residenten Status müssen verheiratet mit Thai an die 100.000 hingelegt werden, dafür kannst du über 50 Jahre eine Jahresaufenthaltsgenehmigung beantragen.
    Rentiert sich also nicht wirklich, davon abgesehen ist diese nicht so einfach zu bekommen somit sind dann auch bei Ablehnung immer die 7500 Baht Gebühr flöten.

  6. #45
    Avatar von Hoffi

    Registriert seit
    01.03.2007
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    absolut richtig gesehen; mir fällt auf, daß der nicht unwesentliche Posten "5 Bumsmäuse/Monat" mit min. thb 15000 inkl. vorbereitender drinks u. ST- Hotel noch fehlt. Keiner soll auf die Vermutung kommen, daß das für Verheiratete ja nicht zutrifft ... das Gegenteil ist der Fall, Freunde !!! die abgelegten Ehering- Träger sind die Aktivsten unter den "Freizeitgestaltern ohne Gattin"
    ................noch so n schwachkopf . es soll ja auch menschen unetr anderem männer geben die wie in D alleine leben wollen . ich will meine ruhe haben und meine letzten jährchen verleben so wie ICH es will und nicht die mehrheit der männer . selbst wenn mir danach ist hab ich telefonnr. von ,, freunden ,, die nicht unbedingt auf kohle aus sind . die sind bei euch und dort können sie auch bleiben !! ..und ich bin glücklicher single und geniesse es auch .ebenso benötige ich kein ......stinkendes und versifftes puffhotel mit den warmen flohverseuchten matratzen da halten sich eher andere leute auf die dieses klima eher das eines schönen condos bzw. kl. häuschens bevorzugen . ok , wers braucht solls haben ich jedenfalls nicht . also mal wieder unsinn hoch 5 . man geht mal wieder von sich selber aus und wenn andere nicht genau so sind dann muss bei denen was nicht stimmen . bravo , also bei stimmt was nicht . gerne kein problem .

  7. #46
    Avatar von Hoffi

    Registriert seit
    01.03.2007
    Beiträge
    111
    Ja bis jemand auf die Idee kommt nach den original Kontoauszügen zu fragen (3 Monate 800000THB auf Thai Konto) oder den Nachweis von Monatlich 65000THB Einkommen aus Pension, Rente, LV usw....................genau und auch D I S E S problem ist in der visaangelegenheit geregelt und als für ,, OK ,, befunden worden !!! die 800.000bath wurden gesichtet von der imi. !!ungalublich nicht ?? ... aber wahr !was einem hier so unterstellt wird und angehangen wird ist echt unglaublich .

  8. #47
    Avatar von Hoffi

    Registriert seit
    01.03.2007
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Nein, das siehst du falsch. Das Visa ist doch mittels eines Th. Rechtsanwaltes erworben worden.
    Die Aufenthaltserlaubnis muss also legal sein.
    .................................................. ...das kapiert hier doch eben keiner !!!

  9. #48
    Avatar von Hoffi

    Registriert seit
    01.03.2007
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    @ Hoffi

    Leider hast Du Recht, mit Deiner Feststellung, dass hier jeder Neue erst mal abgebügelt wird. Für schwache Gemüter mit mangelndem Selbstbewusstsein ist dieses Forum nicht geeignet.

    Lass Dir Deinen Mut nicht von diesen Platzhirschen nehmen. Sicher wird auch jemand einen Tip für Dich haben, wenn Du Geduld hast. Érzähl doch mal die Hintergründe, wie Du bisher zu dem R - Visum gekommen bist und was ein Anwalt tut, dass Du es bekommst.
    ..............ach na ja das ist ja nicht zum erstenmal und so neu bin ich nun auch nicht . das ging ja schon in 2007 los als ich nach LOS geflogen bin und einige infos haben wollte . post habe ich bekommen , wie jetzt , beschimpfungen , beleidungen usw. nur auf die fragen kam sehr selten was . deshalb hatte ich ja erst überlegt ob es sich lohnt hier nachzufragen . menschen ändern sich ja ab und an mal aber ich hätte es bleiben lassen sollen . es brachte damals nix und heute auch nicht deswegen ja auch die frage zu was dieses forum nützlich sein soll . früher nannte man das publikumsbeschimpfung und man zahlte noch dafür ( beispiel : kinski ) ....nur dachte ich der wäre schon tot .= wohl n irrtum !!!

  10. #49
    Antares
    Avatar von Antares
    Zitat Zitat von Hoffi Beitrag anzeigen
    Ja bis jemand auf die Idee kommt nach den original Kontoauszügen zu fragen (3 Monate 800000THB auf Thai Konto) oder den Nachweis von Monatlich 65000THB Einkommen aus Pension, Rente, LV usw....................genau und auch D I S E S problem ist in der visaangelegenheit geregelt und als für ,, OK ,, befunden worden !!! die 800.000bath wurden gesichtet von der imi. !!ungalublich nicht ?? ... aber wahr !was einem hier so unterstellt wird und angehangen wird ist echt unglaublich .
    Was ich noch nicht ganz verstehe: Wenn die 800000THB von der "imi gesichtet" wurden, wozu braucht der Hoffi einen Rechtsanwalt um das Visum zu bekommen?
    Ich möchte ja etwas lernen.

    M.

  11. #50
    Avatar von Hoffi

    Registriert seit
    01.03.2007
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Okay, ich möchte etwas lernen und verstehen. 220€ Für Miete, Telefon und Strom richtig? Bleiben 280€ für Essen und Trinken, Krankenversicherung, Moped oder Auto + Benzin, Klamotten und Schuhe, Rücklagen für Flüge mal ausgeklammert. Irgendwie ist das doch eine prekäre finanzielle Situation.


    M.
    -----------so kann man es sehen :8000 = Haus 1000 = wasser u. strom 150 = telefon 100 = benzin 140 = unfallversicherung 300 = klamotten , fliflops usw. sorry aber ich habe was ich brauche 9700 bath , rund 10.000 unkosten pro monat und rest geht drauf für essen trinken chang und anderes , rund 350 bath am tag und man geht ja nicht jeden tag einkaufen oder zum thaimarket Und ??? ich kann davon leben mir reichts ! ich muss nicht jeden tag steak und champus haben auch der thai um die ecke oder mal chicken and rice reicht .rücklagen für D flug liegt auf dem dt. konto und dort bleibt es auch wegen abbuchungsverfahren .die ab und an kurzreisekosten innerhalb thailands kommen von einem sep. konto ....was bitte ist daran prekäre ?

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.09.12, 02:56
  2. Jemanden nach Deutschland bringen
    Von Nokgeo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 20.08.12, 16:02
  3. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 18.05.11, 00:48
  4. Thaksin macht Visa Runs?
    Von x-pat im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.12.06, 05:10
  5. Wie macht Ihr euer Visa?
    Von dawarwas im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.10.05, 01:56