Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 71

Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

Erstellt von Blondinenfreund, 23.08.2006, 11:16 Uhr · 70 Antworten · 7.904 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.488

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    Möglich ist es Blondinenfreund, wenn alle Unterlagen komplett und korrekt sind muss es ja nicht unbedingt Rückfragen/Interview geben.

    Des weiteren ist es richtig, dass das AA dich zu einem Interview einlädt, denn schließlich müssen die ja auch zunächst über den Antrag entscheiden. Bei meiner Tochter ist aber auch dieses ausgefallen und das AA hat sofort zugestimmt.


    phi mee

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Blondinenfreund

    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    137

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    Moin,

    konnte inzwischen ein wenig genauer mit meiner kleinen Reden. Es gab nur ein Blatt das sie ausfüllen mußte. Anstelle des Interviews. Seltsamerweise mußte dieses auf deutsch ausgefüllt werden. Was ja lächerlich ist, da sie ja gerade nach Deutschland will um die Sprache zu lernen. Gegen eine Gebühr hat ihr dann irgendjemand auf der Botschaft beim Ausfüllen geholfen. Das verstehe ich nicht. Ansonsten hat wohl alles geklappt. Mal davon abgesehen, dass die kleine meinte, der Thai der ihren Fall bearbeitet hätte wäre total unfreundlich gewesen. Sie hatte wohl die eine oder andere Rückfrage und er meine immer nur "weiß nicht" oder sie solle bei der Botschaft anrufen und nochmal fragen. Das ärgert mich insofern, da ich kaum einen Menschen auf der Welt kenne der freundlicher und zurückhaltender ist als meine kleine.

    Blondinenfreund, der nicht weiß, ob dies alles ein gutes oder schlechtes Zeichen ist

  4. #53
    Avatar von rübe

    Registriert seit
    24.10.2003
    Beiträge
    890

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    Zitat Zitat von Blondinenfreund",p="394877
    Blondinenfreund, der nicht weiß, ob dies alles ein gutes oder schlechtes Zeichen ist
    ...das ist überhaupt kein zeichen, weil der thailändische botschaftsmitarbeiter über die sache ohnehin nicht entscheidet, sondern quasi die "vorarbeit" leistet...

    ich kenns ja nur von der dt. botschaft in laos, aber dort jedenfalls arbeiten auch laotinnen, die schauen, ob die anträge vollständig ausgefüllt sind und alle unterlagen vorliegen, die anschliessend einem deutschen konsularbeamten zugeführt werden...ich denke, dass deshalb auch das formular in deutsch ausgefüllt wurde, weil die deutschen mitarbeiter in der regel gar kein thailändisch sprechen...vom lesen mal ganz abgesehen deine freundin hat also den antrag bei einem thai abgegeben, aber der ganze papierkram landet letztlich irgendwann auf dem schreibtisch eines deutschen beamten....deshalb ist es meines erachtens völlig egal, ob der thai am schalter nun freundlich war oder nicht...

    ich glaube nicht, dass in deinem fall die botschaft große bedenken anmelden wird...ein studium ist denke ich bei einem sprachvisum schon ein trumpf...die rolle der botschaft ist es bei einem sprachvisum ja auch nur, bei bedenken das veto einzulegen...federführend ist zunächst die ausländerbehörde in deutschland....wie dem auch sei...die kaffeesatz leserei können wohl die meisten nachvollziehen, die mal mit einem visumantrag zu tun hatten, letztlich hilft aber nur abwarten und tee trinken

    ruebe, mit den besten wünschen

  5. #54
    Avatar von schauschun

    Registriert seit
    16.04.2003
    Beiträge
    483

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    @blondi:

    und?
    gibts schon was neues, bereits auf der auslaenderbehoerde gewesen - sind die unterlagen bereits dort eingetroffen?

    viel erfolg !

  6. #55
    Avatar von Blondinenfreund

    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    137

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    Moin,

    ja, ich war letzten Freitag auf der Ausländerbehörde. Der Chef dort war freundlich aber auch supergenau. Er hat mich fast 45 Minuten regelrecht verhört: Wie und wo kennengelernt, wie häufig gesehen, wie häufig in Thailand gewesen, im letzten jahr wann in Thailand gewesen (er wollte die genauen Flugtage wissen und hat sie später mit meinem Pass verglichen), er wollte wissen, was meine Kleine arbeitet, was ich über die Familie weiß, über ihr zu Hause usw. usw. usw. Eigentlich eine bodenlose Unverschämtheit da ständige Nachfragen von ihm kamen. Hätte bloß noch gefehlt, dass er mich gefragt hätte, ob ich sie mit oder ohne Gummi knalle. Aber da ich andererseits auch nichts zu verbergen habe, habe ich halt einfach erzählt und erzählt und erzählt und er hat versucht mitzukommen und ne Niederschrift anzufertigen (tja, ist schon scheiße, wenn Beamte mit nem ein Finger-Suchsystem tippen müssen). Besonders wichtig war ihm wohl, dass sie später nicht in deutschland studieren darf, da dies ein anderes Visum sei. Dies mußte ich auf einem eigenen Papier schriftlich bestätigen.

    Recht gut kam wohl an, daß ich ihm erzählte, dass ich im Oktober nochmal mit meinen Eltern nach Thailand fliege (auch dort wollte er genaue Termine und Airline wissen) und wir dort Urlaub zu viert verbringen werden. Auch da wollte er wissen, wie häufig und wann meine Eltern zuvor in Thailand gewesen waren. Ob dieses Wissen wohl alles für ein Sprachvisum nötig ist, wage ich zu bezweifeln, aber er hat es alles abgefragt.

    Am Ende meinte er aber, dass alles in Ordnung sei und er seine Zustimmung geben werde. In zwei Wochen wird meine Kleine dann auf der Botschaft anrufen und mal nachfragen. Ich glaube aber nicht mehr, dass es große Probleme geben wird.


    Ach eins ist mir noch aufgefallen, als ich auf der Ausländerbehörde angerufen habe um den Termin auszumachen, kam plötzlich aus heiterem Himmel - völlig aus dem Zusammenhang gerissen - die Frage, wann und wo wurde Frau XY denn geboren?? War eindeutig ne Fangfrage. Zum Glück antwortete ich wie aus der Pistole geschossen richtig, obwohl ich überrascht war.


    Blondinenfreund, der dann bald betreutes Wohnen erleben darf

  7. #56
    Avatar von Blondinenfreund

    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    137

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    Moin,

    Ich glaube aber nicht mehr, dass es große Probleme geben wird.
    ... ja, das dachte ich. letzte Woche hat meine Kleine dann auf der Botschaft angerufen: Kurze knappe Antwort: Es liegen keine Unterlagen vor. Basta und aufgelegt. Über soviel Unfreundlichkeit war sie dann erstmal baff, dann nochmal angerufen und sich höflich erkundigt was denn überhaupt Sache ist. Die Ausländerbehörde hätte nichts geschickt und nichts gefaxt.

    Also ich zur Ausländerbehörde und mal freundlich nachgefragt. Doch haben wir alles gefaxt war die Antwort, schauen sie mal hier ist sogar die Bestätigung. Vielleicht sei ja in Bkk was verlorengegangen, aber kein Problem, wir faxen nochmal alles. Sie soll heute nochmal anrufen in Bkk.

    Hat sie dann auch gemacht, unfreundliche Antwort: Es fehlen Unterlagen. Basta. Naja, sie mich heulend angerufen, was denn los sei. Ich also seit heute nacht um 3 Uhr versucht die Botschaft anzurufen. Entweder geht keiner ran, oder es ist besetzt, oder man wird angeblich weitervermittelt und fliegt dann aus der Leitung. Nach unzähligen Versuchen hatte ich dann ne sehr unfreundliche Deutsche dran. Ihr Kommentar: Ihnen brauch ich gar nichts sagen sie sind schließlich nicht der Antragsteller und aufgelegt. Ich hatte zwar eigentlich noch ne Nachfrage, aber da war ich zu langsam.

    Leute wirklich, ich bin die Freundlichkeit in Person und bis ich mich mal aufrege, ich meine wirklich aufrege, da muß schon einiges passieren, aber soviel Unhöflichkeit habe ich noch nie erlebt. Ich schäme mich richtig für die Botschaft, denn die ganze Verwandtschaft meiner kleinen macht sich natürlich auch so ihre Gedanken, ob ich nur mit ihr spiele, ob alle Deutschen so sind usw.

    Jetzt werde ich also wieder auf dem Ausländeramt anrufen und dort den Bückling machen und darum bitten doch mal untertänigst in Bkk nachzufragen, was denen denn fehlt, denn ein Teil sei angeblich beim zweiten mal angekommen.


    Blondinenfreund, echt erschüttert und der sich auch beim Auswärtigen Amt beschweren wird (und zwar egal ob das Visum durchkommt oder nicht). Natürlich erst hinterher.

  8. #57
    Avatar von Luftretter

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    872

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    Ja, so in etwa das gleiche bezügl. der Behandlung vor Ort auf der Botschaft hat mir meine Süsse es am Telefon auch erzählt.

    Man schämt sich wirklich in Grund und Boden dafür!!

    Wenn ich am 23.11. selbst vor Ort bin, werde ich dann selber mal auf der Botschaft aufkreuzen, und dann will ich mal sehen wo denn eigentlich das Problem liegt und ob die dann mit mir genauso den Hampelmann spielen wollen, wie mit unseren Mädels...

    Über eine Beschwerde beim Auswährtigen Amt in Berlin habe ich auch schon nachgedacht, aber ich glaube nicht das sich dort einer dafür interessiert, oder sich gar etwas ändert...


    Gruß
    Samui-Fan

  9. #58
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    Zitat Zitat von Samui-Fan",p="406121
    und ob die dann mit mir genauso den Hampelmann spielen wollen, wie mit unseren Mädels...
    Well,

    , sorry aber mit der Einstellung geht der Schuss gleich nach hinten los -> Was wollt ihr eigentlich auf der Botschaft - ihr seit doch nicht Antragsteller oder habt ihr (wie ich es immer wieder mal empfohlen habe), der Antragsakte eine Vollmacht beilegen lassen - dann sieht es in der Tat anders aus.

    Max. 100 Fälle je Visatyp beim Kundenverkehr am Morgen, am Nachmittag Fallbearbeitung, Schriftverkehr, Behördenanrufe beantworten und dann kommt zur Kundenverkehrszeit mit Sicherheit noch ein Berg Anrufe von Nichtantragstellern aus DE, da die Durchwahlnummern langsam bekannt sind ..... ich will da niemand in Schutz nehmen, aber solche Reaktionen kann ich zumindest nachvollziehen (auch wenn sie nicht sein dürften).

    Juergen

  10. #59
    Avatar von Blondinenfreund

    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    137

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    Moin,

    ja, da hat JT absolut recht, deshalb halte ich auch erstmal den Ball ganz flach. Und natürlich ist mir auch klar, dass die in ihren Aktenbergen ersticken und wahrscheinlich so wie an vielen Stellen im öffentlichen Dienst unterbesetzt sind. Denn die Zeiten däumchendrehnder Beamter gehört schon lange der Vergangenheit an.

    Samui-Fan: Zu dir werden sie nicht unverschämt sein, aber kühl und abweisend. Wenn sie dich überhaupt vorlassen. Aber natürlich nur mit Vollmacht das ist klar.
    Natürlich interessiert sich beim Auswärtigen Amt zunächst mal keiner für deine spezielle Beschwerde. Aber die Beschwerden werden natürlich schon gesichtet und evtl. sogar bearbeitet / beantwortet. Und wenn dann auffällt, dass da eine Botschaft über einen längeren Zeitraum extrem negativ auffällt, dann bekommt der Botschafter schonmal ne Nachfrage. Und sowas ist für den natürlich extrem unangenehm, weil damit der Vorwurf im Raume steht er habe seinen Laden nicht im Griff. Also ich werds auf jeden Fall machen, denn bei allem Streß muß ich auch höflich und freundlich sein und was die bei mir gemacht haben war einfach zu viel. Auch wenn jeder mal nen schlechten Tag haben kann.

    Blondinenfreund, der euch gleich noch über den neuesten Stand der Dinge berichtet

  11. #60
    Avatar von Blondinenfreund

    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    137

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    Moin,

    so neuester Stand der Dinge:

    ich also gestern Punkt 8 Uhr direkt beim Chef der Ausländerbehörde angerufen. Mich nochmal bedankt, dass sie mir bisher so viel geholfen haben (z. B. haben sie extra noch nen Brief nach Bkk geschickt, dass sie damit einverstanden sind, dass meine Kleine einen Monat vor dem Sprachkurs einreisen darf. usw.) Und ihm dann mein Problem geschildert. Er hat sich die Akte geholt und mir die zwei Daten mit Uhrzeit der Faxempfangsbescheinigung genannt. Ich erstmal beschwichtigt und gesagt, dass mir klar ist, dass es bestimmt nicht an der Ausländerbehörde liegt. Und ob er nicht mal dort anrufen kann. Das wollte er nicht: Kommentar: Da geht eh niemand ran. Also nochmal faxen: Er hat mir dann versprochen, es ein letztes, allerletztes, drittesmal alles zu faxen. Ansonsten könne er mir auch nicht mehr helfen. Innerlich hat er wohl ziemlich geflucht, denn er meinte: "Mit Bkk gibts immer irgendwelche Probleme". Aha, Problem ist also bereits auf deutschen Ämtern bekannt. Dann müssen die auch beim Auswärtigen Amt schonmal was mitbekommen haben. Also leute beschwert auch recht zahlreich, vielleicht ändert sich ja langfristig mal was.


    Heute morgen kam dann der Anruf meiner Kleinen. Alles sei jetzt da und sie solle nächte Woche doch noch zum Interview (Warum das jetzt ist mir ein Rätsel???) kommen, brauche aber nur noch ihren Reisepass. Keine weiteren Unterlagen. Scheint also doch noch gut zu laufen. Komischerweise haben sie ihr keinen Termin gegeben, sondern meinten sie könne kommen wann sie wolle.


    Blondinenfreund, den dieses Visum wohl 5 Jahre sein Lebens kosten wird

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heiratsvisa ein paar Fragen
    Von Roy Orbison im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 05.08.11, 16:30
  2. Zukünftige ist da. Ein paar Fragen
    Von Detsch im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.01.10, 18:04
  3. Ja auch hier Visaalarm - Ein paar kleine Fragen...
    Von heinerl im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.09.06, 15:47
  4. Ein paar Fragen an die Community
    Von zaparot im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.03.05, 15:21