Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 71

Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

Erstellt von Blondinenfreund, 23.08.2006, 11:16 Uhr · 70 Antworten · 7.915 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Blondinenfreund

    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    137

    Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    Moin Jungs,

    jetzt hat es mich also auch getroffen - Visaalarm. Habe hier und auch ansonsten im Internet schon fleißig gelesen. Dennoch bleibt mir einiges unklar.

    Da es mit den Touristenvisas zur Zeit nicht gut aussieht und andererseits meine kleine schon 29 ist und nen abgeschlossen Uniabschluß hat, recht lernbegierig ist (war mir bisher bei Thais entwas neues) und auch sehr gebildet rüberkommt, dachte ich mir ich probiere es mal mit nem Sprachvisum.

    War dann auch mal beim Auslandsamt und habe mich recht dumm gestellt. Sie waren zwar recht freundlich, aber irgendwie hatte ich den Eindruck, auch nicht so furchtbar viel Ahnung.

    Nun die Fragen:

    1.) Wer ist denn bei dem Sprachvisum die ausführende und damit entscheidende Behörde? Ich bin immer vom Auslandsamt ausgegangen. Auf nem Merkzettel den die mir gegeben haben steht aber als Anmerkung: Entscheidende Behörde bei ALLEN Visas ist die jeweilige deutsche Auslandsvertretung. Das gibt mir zu denken.

    2.) Auf der Verpflichtungserklärung muß man ja die Dauer des Aufenthalts angeben. Ich dachte eigentlich an zwei Kurse a 3 Monate, also 6 Monate. Nun meinte man aber auf dem Auslandsamt, tragen sie doch einfach ein Jahr ein, wenn sie früher geht ist es auch kein Problem. Was meint ihr dazu?

    3.) Thema Krankenversicherung, da wurde mir gesagt, damit solle ich besser erst nochmal warten. Ich dachte, die muß ich jetzt schon abschließen. Wann ist denn der richtige Zeitpunkt dafür?

    Fragen über Fragen.

    Blondi, der schon mal danke sagt

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    Hallo Blondinenfreund,

    bei einem Sprachvisum wird der Visumsantrag von der Botschaft an das entsprechende Ausländeramt gesendet. Dort werden die Unterlagen geprüft: dein regelmäßiges Einkommen, Wohnraum, Anmeldungbestätigung der Sprachschule, Versicherung für diesen Zeitraum.
    Einige Angaben wie z. B. Einkommensnachweis und Wohnraum liegen ja zu diesem Zeitpunkt bereits vor durch die Verpflichtungserklärung die du ja vorher abgegeben hast.

    Sobald die Anfrage von der Botschaft beim AA eintrifft erhälst du eine Einladung mit Angabe der Unterlagen die diese noch gerne sehen möchten. Ich habe bei meiner Stieftochter keine Einladung erhalten sondern es wurde sofort zugestimmt. Wahrscheinlich waren alle Unterlagen komplett so wie sie es geren haben.

    Für die Verpflichtungserklärung brauchst du Gehaltsnachweis der letzten 3 Monate, Wohnraumnachweis und deinen Personalausweis. Es spricht absolut nichts dagen ein Jahr zu beantragen. Ein Versicherungsnachweis zu diesem Zeitpunkt bereit zu haben ist von Vorteil. Z. B. die Hanse Merkur bestäigt einen solchen Versicherungsschutz aber es ist kostenfrei falls kein Visa erteilt wird. Visum gibt es sowieso nur für 3 Monate, danach, bei entsprechemndem Nachweis der Sprachschule einen Aufenhaltsberechtigungsstempel des AA.

    Die letzte entscheidene Instanz ist aber trotzdem die Botschaft. Eine sogfältige und plausibele Begründung für einen Sprachkurs in Deutschland sollte vorbereitet sein.


    Viel Erfolg
    phi mee

  4. #3
    Avatar von LaoFallang

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    73

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    1.)Die AB entscheidet über das Sprachvisum und gibt ihr oK. Danach prüft es natürlich nochmal die Botschaft und könnte es auch noch ablehnen, wird aber wohl in den seltensten Fällen gemacht wenn sich Befragte nicht allzu schusselig anstellt.
    Sollte die AB kein oK geben, wird es auch die Botschaft ungesehen ablehnen.

    2.)Da hat die AB recht. Macht auch keinen Unterschied bei der Genehmigung, daß 6 oder 12 Monate drinstehen.

    3.) KV ist wohl keine Pflicht, sieht aber mit Sicherheit besser aus. Meine KV hatte damals eine Vorabbestätigung geschickt die ich mit eingereicht habe. Der tatsächliche Beginn der Versicherung lag bei dem (offenen) Einreisedatum.


    Nachtrag: anscheinend gibt es bei den diversen AB doch kleine Unterschiede in der Bearbeitung der Anträge. Am besten ist es wohl alle Unterlagen zusammenzustellen und dort vorzusprechen um gleich Unklarheiten aus dem Weg zu räumen.
    PS: ich brauchte z.B. noch zusätzlich eine Bestätigung meines Vermieters, daß er damit einverstanden ist daß Frau ... für die Zeit ihres Aufenthaltes in die Wohnung einzieht.

  5. #4
    Avatar von Blondinenfreund

    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    137

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    Moin,

    vielen dank für die schnelle und kompetente Hilfe. Dann gehe ich mal ans Zusammentragen der Unterlagen.

    Blondinenfreund, der dann einiges zu tun hat

  6. #5
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    Bei einem Uniabschluss würde ich dir empfehlen auch einen studienvorbereitenden Sprachkurs in Betracht zu ziehen.

    Es kommt darauf an ob sie wirklich intensiv lernen will und soll, oder ob es nur ein Alibikurs sein soll.


    phi mee

  7. #6
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    @Blondinenfreund,
    ....ich probiere es mal mit nem Sprachvisum...
    Dann achte auch drauf, dass die Kurse von der AB als "Intensivkurse" anerkannt werden - da ist eine Mindeststundenzahl erforderlich - sonst funzt es nicht.
    Mit der Dauer kommts auf die AB an, ich hatte damals 6 Monate draufgeschrieben, raus kamen dann 3 Monate, wobei die Verlängerung überhaupt kein Problem war.

  8. #7
    Avatar von Blondinenfreund

    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    137

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    Moin,

    @phi mee: Es soll kein Alibikurs sein. Wir hatten erst ein Touri-visum ins Auge gefasst. Allerdings kam dann die Frage auf, was die Kleine macht, wenn ich am Arbeiten bin und da sie recht lernbegierig ist und rumlungern nicht ihr Sache, kamen wir auf einen Sprachkurs. Wenn sie den aber sowieso macht, dann kann man auch gleich ein Sprachvisum beantragen. Univorbereitungskurs denke ich ist zu früh daran zu denken. Sie soll erstmal deutsch lernen und ob sie dann mit 30 Jahren wirklich nochmal studieren will, das ist dann eine ganz andere Sache.

    Bei der Stundenanzahl müssen es wohl mindestens 20 Stunden sein. Einen solchen Kurs habe ich bei der Volkshochschule gefunden. Der Vorteil ist dort, dass sie alle zwei oder drei Monate einen neuen Anfängerkurs haben. Viele Sprachinstitute sind teurer und fangen nur ein oder zweimal im Jahr an.

    Blondi, der mal gespannt ist wie das alles wird

  9. #8
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    also in fast jeder stadt gibt es migrationskurse, und bei sowas kann deine freundin auch teilnehmen.
    in den m4eisten fällen genügt es der auslandsbehörde nicht das man den kurs bei der vhs machen kann. so war es jedenfalls hier bei uns und im vergangenen jahr. die bestätigte anmeldung muss auch vorgelegt werden.
    was ich im vergangenen jahr gemacht ahbe ist: ich habe den sprachkursus beantragt mit anschliessenden studium. wenn das bei der bewilligung mit drinsteht, brauch sie anschliessend nicht nach los zurück und könnte sofort nach dem sprachkursus studieren, gesetzt der fall. nach dem sprachkursus kann man noch einen 9 monatigen studienvorbereitenden sprchkursus machen. der aber dann hier vom ab wieder im visa verlängert wird.
    in der ganzen zeit haben wir dann die papiere besorgt und haben dann auch in der zwischenzeit ohne probleme hier geheiratet. der sprachschüler muss dann hier auch mit festen wohnsitz angemeldet werden.

  10. #9
    Avatar von Blondinenfreund

    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    137

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    Moin,

    @deguenni: hhhmmm, ich hatte bei der VHS einen Kurs mit 20 Wochenstunden. Ich dachte eigentlich das reicht. Zumal die ganzen anderen Anbieter (also vor allem Sprachschulen recht teuer sind). Oder wo gibt es denn noch empfehlenswerte, vielleicht sogar preiswerte Migrationskurse?

    Blondinenfreund, der da in vielen Details noch nicht so recht durchblickt

  11. #10
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Visaalarm bei Blondie - ein paar Fragen

    dann google dich doch einfach mal unter "migrationskurse" durch.
    ich weis ja nicht in welcher stadt du wohnst.
    z.b. hier bei uns in düsseldorf macht das das ASG-Bildungsforum.
    alle kurse kosten so ca. 200 €uro für 5 wochen.
    also damit musst du immer rechnen. diese kurse müssen auch für eine weiterbildung anerkannt sein.

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heiratsvisa ein paar Fragen
    Von Roy Orbison im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 05.08.11, 16:30
  2. Zukünftige ist da. Ein paar Fragen
    Von Detsch im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.01.10, 18:04
  3. Ja auch hier Visaalarm - Ein paar kleine Fragen...
    Von heinerl im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.09.06, 15:47
  4. Ein paar Fragen an die Community
    Von zaparot im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.03.05, 15:21