Ergebnis 1 bis 9 von 9

Visa fuer Deutschland, Rueckflug ab Zuerich

Erstellt von markobkk, 30.09.2014, 08:09 Uhr · 8 Antworten · 811 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328

    Visa fuer Deutschland, Rueckflug ab Zuerich

    Ein Mitarbeiter von uns fliegt am Freitag mit einem Geschaeftsvisa, mulitple Entry nach Deutschland. Flug ist gebucht Bangkok - Frankfurt - Bangkok.

    Er moechte nach dem geschaeftlichen Teil noch 3 Tage seine Familie in der Schweiz besuchen und sich ein neues Ticket kaufen mit Rueckflug ab Zuerich nach Bangkok.

    Kann er mit seinem Visa von Zuerich aus zurueck fliegen? Ich denke ja, aber ganz sicher bin ich mir nicht.

    Danke vorab

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.012
    Das sollte klappen, die Schweiz ist Schengen Staat.

    Auswärtiges Amt - Visabestimmungen - Mein Visum wurde durch eine deutsche Auslandsvertretung ausgestellt. Kann es auch genutzt werden, um in andere Länder in Europa zu reisen?

  4. #3
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Ja so kannte ich das auch, war mir aber nicht sicher ob die Schweiz nicht eine Art Sonderstatus hat. Hab auch eben nochmal mit der Botschaft gesprochen die mir das auch nochmal bestaetigt haben. Will ja nicht das der arme Kerl auf seiner ersten Reise ein Problem bekommt.

    Danke Pegasus.

  5. #4
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Weiss leider nicht was so ein "Geschaeftsvisum" beinhaltet.
    Es wird doch wohl kein "D" Visum sein (also eingeschraenkt auf Deutschland)?
    Das solltest du vielleicht nochmal pruefen.

    Normale Touristenvisa ("Schengen Visa") geben Reisefreiheit im Schengen Raum.
    Die Schweiz ist Mitglied des Schengen Abkommens und es gibt volle Personenfreizuegigkeit.
    Im Regelfall finden seit Ewigkeiten keine Personenkontrollen mehr statt.

    Der "Sonderstatus" der Schweiz besteht allenfalls darin, dass es noch Kontrollen fuer den Warenverkehr gibt.
    (die Schweiz ist kein EU Mitglied, aber vollstaendig umzingelt)

    Zitat AA Deutschland:

    Inhaber eines gültigen Schengenvisums (Text im Visumetikett: "gültig für Schengener Staaten" in der jeweiligen Sprache des ausstellenden Staates) können sich im gesamten Schengenraum bis zu 90 Tage je Zeitraum von 180 Tagen aufhalten, soweit dies durch die zulässige Nutzungsdauer des Visums abgedeckt ist.
    http://www.auswaertiges-amt.de/DE/In...html?nn=350374

  6. #5
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.012
    Da Deutschland ebenfalls ein Schengen Land ist, werden soweit ich weiß auch nur Schengen Visa ausgestellt. War bisher jedensfalls in allen Fällen, die mich betrafen so. Das Geschäftsvisum ist dann ebenfalls ein Schengen Visum. Hab das schon mehrmals mit Geschäftspartners in und außerhalb Thailands durchexerziert.

  7. #6
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Es ist ein Schengen Visa. Geschaeftsvisa war beantragt, auf dem Visa steht Anmerkungen: Besuchs- / Geschaeftsvisum, Art des Visa: C

    Keine Ahnung wofuer das C steht, vermutlich aber Business. Frag mich nicht was man mit einem Geschaeftsvisa machen kann und was mit einem Besuchsvisa nicht auch geht.

  8. #7
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Es ist ein Schengen Visa. Geschaeftsvisa war beantragt, auf dem Visa steht Anmerkungen: Besuchs- / Geschaeftsvisum, Art des Visa: C

    Keine Ahnung wofuer das C steht, vermutlich aber Business. Frag mich nicht was man mit einem Geschaeftsvisa machen kann und was mit einem Besuchsvisa nicht auch geht.
    Auch keine Ahnung
    Schnell Schengen Visalogie gegoogled und Ergebnis:

    C Visum ist der Standard fuer Kurzaufenthalte aller Art.

    Also die Begriffe Touristenvisum/Geschaeftsvisum sind in dem Sinne obsolet.

    Der Unterschied ergibt sich nur aus der Antragsstellung, Angabe des Zwecks und der vorgelegten Unterlagen.
    Will man eine Geschaeftsreise unternehmen, so gibt man das an und reicht plausible Unterlagen ein, z.B. ein Einladungsschreiben der D Firma (offizieller Briefkopf) und evtl. ein Schreiben der hiesigen entsendenden Firma. Es kann sogar die D Firma eine Verpflichtungserklaerung abgeben wenn noetig.
    Macht sich natuerlich viel besser, als wuerde man sich "als Tourist ausgeben".

    Vor rund 20 Jahren brauchte ich sowas wie z.B. das Einladungsschreiben noch fuer eine Geschaeftsreise nach USA.

    Ansonsten:

    Tatsaechlich ist ein auf ein Land beschraenktes Visum (LTV) nur fuer absolute Notfaelle.

    Und witzigerweise beschraenkt ein "National Visa" keineswegs die Reisefreiheit, sondern ist eine Art Langzeitvisum/Aufenthalt (z.B. ein Jahr) fuer ein bestimmtes Land. Aber eben mit Reisefreiheit innnerhalb des Schengen Raums. Gibts auch als Multi.

    Schengen Visa Types

  9. #8
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von somtamplara Beitrag anzeigen
    Weiss leider nicht was so ein "Geschaeftsvisum" beinhaltet.
    Es wird doch wohl kein "D" Visum sein (also eingeschraenkt auf Deutschland)?
    Das solltest du vielleicht nochmal pruefen.
    Auch ein D-Visum (nationales Visum) eines Schengenstaates schraenkt zwischenzeitlich nicht mehr auf das jeweilige Land ein, sondern das Visum kann im Schengenraum, wie ein C-Visum (Schengenvisum) genutzt werden:


    • Auch mit nationalen Visa (Kategorie "D") ist nach Anpassung des Schengener Durchführungsübereinkommens und dem Inkrafttreten der D-Visa-Verordnung schengenweites Reisen von bis zu 90 Tagen innerhalb von 6 Monaten möglich.


    Quelle: Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland in der Russischen Föderation - Visakodex

  10. #9
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von somtamplara Beitrag anzeigen
    Auch keine Ahnung
    Schnell Schengen Visalogie gegoogled und Ergebnis:

    C Visum ist der Standard fuer Kurzaufenthalte aller Art.

    Also die Begriffe Touristenvisum/Geschaeftsvisum sind in dem Sinne obsolet.

    Der Unterschied ergibt sich nur aus der Antragsstellung, Angabe des Zwecks und der vorgelegten Unterlagen.
    Will man eine Geschaeftsreise unternehmen, so gibt man das an und reicht plausible Unterlagen ein, z.B. ein Einladungsschreiben der D Firma (offizieller Briefkopf) und evtl. ein Schreiben der hiesigen entsendenden Firma. Es kann sogar die D Firma eine Verpflichtungserklaerung abgeben wenn noetig.
    Macht sich natuerlich viel besser, als wuerde man sich "als Tourist ausgeben".
    Ja, C wie Curzaufenthalt, das macht natuerlich Sinn

    Ich haette jetzt auf Business getippt wie im Flugzug, aber egal. Verpflichtungserklaerungen mussten wir noch nie fuer Geschaeftsvisa abgeben. Gleiches gilt fuer die deutschen Firmen, falls eine Einladung von denen vorlag.

Ähnliche Themen

  1. Visa fuer eine Thailaenderin fuer die Tuerkei
    Von HaveFun im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.10.05, 17:57
  2. Schengen Besucher-Visa fuer ein Jahr...
    Von J.O. im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.12.04, 12:54
  3. Visa für Deutschland, aber Einreise in NL. Problem?
    Von Tommy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.09.04, 10:46
  4. Visa fuer Tochter?
    Von Roland im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.03, 05:24
  5. Visum fuer Deutschland
    Von MadMac im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.08.02, 14:16