Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 102

Visa die 2. negativ

Erstellt von Kamoi, 26.02.2008, 16:32 Uhr · 101 Antworten · 10.410 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Kamoi

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    160

    Re: Visa die 2. negativ

    @ JT29
    Ja hoffen wir mal,das da ne Antwort kommt.Hoffentlich nicht nur so eine Pauschalantwort.Auf jeden Fall ist die Mail unterwegs.Glaube ja nicht,das man noch was ändern kann,aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Kamoi

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Ralf6662

    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    79

    Re: Visa die 2. negativ

    Zitat Zitat von Kamoi",p="567674
    @ JT29
    Ja hoffen wir mal,das da ne Antwort kommt.Hoffentlich nicht nur so eine Pauschalantwort.Auf jeden Fall ist die Mail unterwegs.Glaube ja nicht,das man noch was ändern kann,aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Kamoi
    Hallo

    Ich denke dann stirbst du zuletzt...
    Die Botschaft , muß die Gründe für die Ablehnung nicht begründen, so ist das, bei denen.
    Ich habe schon dreimal einen Antrag auf ein Besuchervisum beantragt,und habe keine Lusten mehr.
    Bin mal gespannt.
    Liebe Grüße Ralf

  4. #23
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Visa die 2. negativ

    Das ist so nicht ganz richtig. Internationale Gepflogenheiten sind das lediglich bei Touristenvisum. Da es sich aber um ein Besuchsvisum handelt, bekommt die Dame spätestens nach der Remonstration einen schönen Ablehnungbescheid. Mit diesem kann man dann zum VG Berlin gehen und klagen - falls es Sinn macht, denn die 4 Bescheide wo ich bisher zu lesen bekommen habe, waren wasserfest.

    Eine Antwort wird kommen - die brauchen nur eine Weile.

  5. #24
    Avatar von Andichan

    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    770

    Re: Visa die 2. negativ

    Ja davon kann ich und meine Frau auch ein Liedchen singen. Die Botschaft das Machtinstrument des deutschen Staates im Ausland. Ich hatte es auch zweimal versucht für meine damalige Verlobte ein Besuchervisum zu bekommen. Und zweimal wurde abgelehnt. Die Gründe waren, sind mir noch heute unerklärlich und seitens der deutschen Botschaft/ Deutschland verabscheuenswert. Denn wenn man, wie in der Antwort unserer Remonstration zu lesen war, die Rückkehrwilligkeit von eingenen Kind (unter 16), dickem Bankkonto, einer festen Arbeit und vielen hirnrissigen Vorgaben mehr, abhängt. Einfach nicht zu verstehen.

    Und übriegens mit der Ablehnung des Besuchervisums nimmt man ganz nebenbei den Besucher, Frau oder Mann, die Möglichkeit das so schöne Dtschland mit seinen so schönen Bundesländern, Städten und Dörfern näher kennen zu lernen.

    Schönes Deutschland, das nach Außen immer so freundlich zu anderen Nationen tut. Schönens Deutschland.

    Gruß Andichan )

  6. #25
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Visa die 2. negativ

    Zitat Zitat von Kamoi",p="567529
    @woma was heißt profesionelle hilfe?die papiere sind die gleichen und die personen auch.
    Ach so, dann kann ich mir ja meinen Blinddarm auch von meiner Mutter herausnehmen lassen.

    ehrlich gesagt,wenn man mir 100% zustimmung garantieren würde
    ...dann ist zumindest eines gewiss, naemlich Du bist einem Bauernfaenger 100%ig aufgesessen und hast Dein Geld bereits rausgeschmissen, ehe ueberhaupt ein Fuss auf das Botschaftsgelaende gesetzt wurde.

    Selbst ein Entscheidungstraeger der Botschaft kann im Vorfeld keine 100%ige Zustimmung garantieren und wird dieses auch nicht, da er naemlich im Vorfeld nicht weiss, wie die Befragung in thailaendischer Sprache, der sich die Antragstellerin persoenlich unterziehen muss, ausfallen werden.

    dann ja,aber so halte ich es für rausgeschmissen geld
    Na ja, wenn es neben der Sache mit der Botschaft (= Kopfsprung in ein Gewaesser ohne eine Vorstellung zu haben wie tief es ist) nicht zumindest ein schoener Urlaub in Thailand war, dann waren die Reisekosten tatsaelich rausgeschmissenes Geld.

    Nach einer 2. Ablehnung Remonstration und dann Hoffnung doch noch kurzfristig zum Erfolg zu kommen, ist eine absolut Seifenblase:

    Chancen Erstantrag: 50:50
    Chancen Zweitantrag/Remonstration: Bestenfalls 30%, wenn unbewusste Fehler beim Erstantrag gemacht wurden
    Abgelehnter Zweitantrag/Remonstration: Praktisch Null

    Hat sich der Landbesitz bereits schon mindestens 1 Jahr im Eigentum der Inhaberin (Namen der Antragstellerin) befunden.?
    Hat die Antragstellerin ein Konto vorweisen koennen, das bereits seit 6 Monaten oder besser noch mindestens einem Jahr existierte und zwar von einer Zweigstelle einer Bank, die sich am angegebenen Wohnort/Arbeitsplatz befand?
    Welche Angaben hat die Antragstellerin beim in thailaendischer Sprache gefuehrten Interview konkret gemacht?
    Informationen bei einer Visumsantragsstellung sind grundsaetzlich eine Bringschuld des Antragstellenden und nicht eine Holschuld der Botschaft.
    Was war der Reisegrund? Tourismus oder Besuch eines Person im Schengengebiet? Falls letzteres, in welchem glaubhaft nachvollziehbaren Verhaeltnis stehen Einlader und Antragstellerin?
    Hast Du die Antragstellerin auf das sie zukommende Interview vorbereitet?

    Die Botschaft ist schuld??? Wieso das alles und habe ich alles nicht gewusst???

    Ja, schliesslich kann man ja auch nicht von jedem verlangen, dass er einen Blinddarm herausnehmen kann, obwohl ja auch ein Chirug nur letztendlich zwei Haende hat.

    Welche realistischen Optionen gibt es jetzt tatsaechlich noch nachdem das Kind nicht nur im Brunnen liegt (1. Ablehnung) sondern bereits ertrunken ist (2. Ablehnung):

    1. Eine solide Bais schaffen, die eine stichhaltige Verwurzelung der Antragstellerin glaubhaft dokumentierbar macht und dann einen Neuantrag fruehestens in 6 Monaten stellen

    2. Heiraten

    3. Gibt es nicht

    Mit vielen Gruessen,
    Richard

  7. #26
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997

    Re: Visa die 2. negativ

    Zitat Zitat von Andichan",p="568344
    Denn wenn man, wie in der Antwort unserer Remonstration zu lesen war, die Rückkehrwilligkeit von eingenen Kind (unter 16), dickem Bankkonto, einer festen Arbeit und vielen hirnrissigen Vorgaben mehr, abhängt. Einfach nicht zu verstehen.
    Hm, worin sollte die Botschaft seiner Meinung nach sonst Anzeichen der Rückkehrwilligkeit sehen? Ich finde die Praxis der Visaerteilung ja auch zu restriktiv, aber in sich schlüssig ist diese Vorgehensweise doch schon. Der Nachweis einer festen Arbeitsstelle ist bestimmt keine hirnrissige Vorgabe. Ohne Job besteht nun mal erhöhte Fluchtgefahr.

  8. #27
    Avatar von Andichan

    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    770

    Re: Visa die 2. negativ

    ffm, das möge ja auch in manchen Fällen der Fall sein. Doch zeige doch einmal, auch im Hinblick auch auf deine Familie auf, wer eine Festanstellung in einer Firma besitz und wer sich als einzelne Person mit der Arbeit sein Geld verdient. Ich glaube nähmlich, dass eine Festanstellung in Thailand wohl eher selten sind, auch wenn´s anders aussehen möge. Siehe auch mein Artikel im Farang 10/07.

    Ich hatte das große Glück über einen Verwandten eine Aussage eines ehemaligen Botschaftsmitarbeiter zu bekommen. Der hatte gesagt, "dass in jedem Falle von der Botschaft angenommen wird, dass die meist weibliche Antragstellerin, die unter 35 Jahre ist, sich in Deutschland illegal festsetzen will, um sich als Prostituierte zu verdingen." Und da hört bei mir der Spaß auf. Will man von Seiten der Regierung wirklich behaupten, dass sich jede junge Frau, die kein kleines Kind hat, die kein Grundstück beitzt, die kein oder nur geringe ersparnisse auf ein Konto besitzt, die keine kranken Eltern hat osw., nach Deutschland kommen will um hier als ..... zu arbeiten? Leute bleibt auf dem Teppich. Es gibt wohl eine Anzahl die es auf diesem Wege probieren. OK. Aber der Rest?? Dann müsste ja jede Frau von den Männern hier im Therat entsprechende Tätigkeit ausüben. Und das zu behaupten ist eine bodenlose Sauerei. Ich hatte schon geschrieben, dass die Frauen und Männer die ein Besuchervisum haben möchten, ihr möglicherweise neues Heimatland, kennenzulernen um zu sehen ob sie nun wirklich nach Deutschland kommen wollen oder nicht. Diese Entscheidung kann sie/ er nicht fällen, da ihr/ihm nie die Möglichkeit dazu gegeben wird. Deshalb wird auch in einigen Fällen vorzeitig geheiratet, um eben auf diesm Weg die Frau oder den Mann nach DE zu holen.

    Angesichts dieser Auffassung unserer Regierung bin ich doch ein wenig beleidigt. Denn das muss man nicht hinnehmen. Die Politiker verspielen mit solchen, wenn auch in manchen Augen, kleinen Verfehlungen ihre Glaubwürdigkeit.

    Es gibt wirklich auch andere Wege die Rückkehrwilligkeit zu prüfen oder auch die Rückkehr durchzusetzen. Schauen wir doch nur einmal auf Thailand. Das mit der Einreise, Foto etc. und Ausreise wird wohl an keinem der Thailandbesucher entgangen sein. Schon auf diesem Wege ist es möglich die Aufenthaltsdauer der Touristen entsprechend zu kontrollieren. Und die die sich wiederrechtlich den Aufenthalt verlängern, die werden entsprechend bei Auffinden durch die thailändische Justitz mit angemessener Strafe behandelt. Das oder zumindest so ähnlich wäre auch hier möglich.


    Gruß

    Andichan

  9. #28
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Visa die 2. negativ

    Zitat Zitat von Andichan",p="568486
    ...
    Ich hatte das große Glück über einen Verwandten eine Aussage eines ehemaligen Botschaftsmitarbeiter zu bekommen. Der hatte gesagt, "dass in jedem Falle von der Botschaft angenommen wird, dass die meist weibliche Antragstellerin, die unter 35 Jahre ist, sich in Deutschland illegal festsetzen will, um sich als Prostituierte zu verdingen." Und da hört bei mir der Spaß auf. Will man von Seiten der Regierung wirklich behaupten, dass sich jede junge Frau, die kein kleines Kind hat, die kein Grundstück beitzt, die kein oder nur geringe ersparnisse auf ein Konto besitzt, die keine kranken Eltern hat osw., nach Deutschland kommen will um hier als "Dienstleisterin" zu arbeiten?
    Nicht unbedingt als Dienstleisterin arbeiten, doch möglichst zu einer deutschen ATM-Karte zu gelangen. Und viele Frauen lieben dafür ihren deutschen Mann mehr wie jeden Thaimann. Da ist auch egal ob Kind oder Grundstück etc. Das soll jetzt keine verurteilende Bewertung sein. Mit ähnlichen Einstellungen wollen ja auch viele deutsche Männer nach Thailand (nicht wegen dem $-Betrag, sondern vieler anderer Werte der Thaifrau).

    Da sollte man auf keiner Seite den Beleidigten spielen, oder gar sein.

  10. #29
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Visa die 2. negativ

    @Tramaico

    Tja, das Problem ist aber, dass in diesem Fachbereich sehr viele Möchtegern-Chirurgen Kunstfehler machen und nicht den nötigen Sachverstand walten lassen (wollen?)

    Richard, hast es aber mit den Details sehr schön beschrieben und auf den Punkt gebracht.


    @Andichan
    "Ich hatte das große Glück über einen Verwandten eine Aussage eines ehemaligen Botschaftsmitarbeiter zu bekommen. Der hatte gesagt, "dass in jedem Falle von der Botschaft angenommen wird, dass die meist weibliche Antragstellerin, die unter 35 Jahre ist, sich in Deutschland illegal festsetzen will, um sich als Prostituierte zu verdingen."

    -> Ja, ich kenne auch einen Verwandten, der kennt einen, der beim Geheimdienst/Wasserwerk/Tratschtatenverein etc. ist und dieser hat folgendes ausgesagt .... . Wenn da so wäre, würde ICH den Typ schnappen und beim Wort nehmen und entsprechende Schritte einleiten und schon will man so etwas nicht gesagt haben.


    "Ich hatte schon geschrieben, dass die Frauen und Männer die ein Besuchervisum haben möchten, ihr möglicherweise neues Heimatland, kennenzulernen um zu sehen ob sie nun wirklich nach Deutschland kommen wollen oder nicht."

    -> Ok, kann das zwar voll nachvollziehen, und was in dem Fall, wenn die Frau es nicht will/kann, ist dann die (beiderseitige?) Liebe zu Ende und man wechselt aus ;-D


    "Es gibt wirklich auch andere Wege die Rückkehrwilligkeit zu prüfen oder auch die Rückkehr durchzusetzen."

    -> Das ist richtig, denn wer des Lesens kund ist und zwischen den Zeilen lesen kann wird feststellen, dass die aufgeführten klassischen Gründe lediglich eine Richtschnur sind, aber andere Gründe, die die Rückkehrwilligkeit belegen, sehr wohl anerkannt werden.


    " Das oder zumindest so ähnlich wäre auch hier möglich. "

    -> Das ist es doch, wird die Dame aufgegriffen, dann wird es für den VE-Nehmer teurer und die Dame fliegt buchstäblich raus.


    JT

  11. #30
    Avatar von Kamoi

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    160

    Re: Visa die 2. negativ

    @ All
    Die Gründe die von den Membern hier aufgeführt wurden sie auch reine Mutmaßungen.Habe seit letztem Jahr alle möglichen Tips geau befolgt von Vollmacht bis gemeinsamen Rückflug,usw.Meine Freundin ist 31 Jahre also nicht zu jung um maldas Land zu verlassen.Hab meiner Mutter die Geschichte erzählt,die meint das sind ja Stasi Metoden.Was die Botschaft so alles wissen will und was man da für Fragen beantworten muß,nur für einen Besuch.Unglaublich meint sie.
    Außerdem wollte ich nur meine Erfahrung mit der Botschaft,euch allen mitteilen.Das man nun nicht mehr viel machen kann weiß ich auch,oder kann es mir schon gut vorstellen.
    Kamoi

Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wedding Visa vs. Family Visa
    Von hucher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.04.12, 07:30
  2. Visa gegen Bezahlung - Star Visa Service
    Von Dhien im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.02.09, 19:43
  3. Schengen- Visa / Visa bis 90 Tag
    Von Korat993 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.02.09, 01:36
  4. Thailands Rating abgestuft auf negativ
    Von J-M-F im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.12.08, 14:23