Ergebnis 1 bis 2 von 2

Visa-Ablehnung der deutschen Botschaft Bangkok

Erstellt von Tongkun, 28.09.2005, 12:44 Uhr · 1 Antwort · 2.196 Aufrufe

  1. #1
    Tongkun
    Avatar von Tongkun

    Visa-Ablehnung der deutschen Botschaft Bangkok

    Wie ich in Erfahrung bringen konnte, werden ca. 90% aller Visa-Anträge von Thais für Besuche in Deutschland mit der Begründung abgelehnt, daß die Person, welche nach Deutschland eingeladen wird,keine Rückkehrbereitsschaft zeigt. Seit mehr als 14 Jahren habe ich Personen aus dem familären und Bekanntenkreis eingeladen und ohne Probleme ein Visum erhalten. Nun habe ich wieder eine Einladung ausgestellt und eine Bekannte meiner Frau nach Deutschland eingeladen.
    2 mal musste ich die Verpflichtungserklärung einreichen (jeweils 25 Euro) und die Visagebühren bezahlen (1.800 Bath) um dann Bescheid zu bekommen, daß kein Visum erteilt wird, da keine Rückkehrbereitsschaft vorhanden wäre. Auch die Einschaltung eines RAW und meines Bundestagsabgordneten hat nichts geholfen. Die Botschaft bzw. der Botschaftsmitarbeiter bleibt bei seiner Aussage, obwohl er mit der Person selbst überhaupt nicht gesprochen hat.Ein Widerspruchsrecht gegen die Ablehnung gibt es angeblich nicht.
    Nachdem ich durch meine tägliche Arbeit und mehreren Gesprächen mit Personen die ebenfalls für Ihre Person die sie einladen wollten eine Ablehnung mit der selben Begründung erhalten habe, möchte ich eine Klage gegen das Auswärtige Amt bzw. die zuständige Botschaft führen, ob diese Visavergabepraxis der Botschaft rechtens ist. Bis heute konnte mir die Botschaft nicht verständlich erklären, wie die die Rückkehrwilligkeit der jeweiligen Person geprüft wird.
    Da so eine Klage mit Kosten verbunden ist, möchte ich, daß andere Personen, die bei dieser Klage mitmachen, also ebenfalls eine Ablehnung erhalten haben ( bzw die eingeladene Person), alle zusammen einen RAW beauftragen der diese Klagen dann durchführt. Je mehr sich daran beteiligen deso billiger wird es.
    Wer Interesse hat melde sich bitte bei mir per E-mail unter
    jscheeder@t-online.de
    Ich werde dann mehr information, über vorgehensweise, Kosten, Erfolgsaussichten und Begründung zusenden.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Visa-Ablehnung der deutschen Botschaft Bangkok

    Denke mal,das wird aus folgenden Gründen scheitern:

    1.) Für die Visaerteilung besteht KEIN Rechtsanspruch.
    2.) Eine Visumablehnung ist NICHT zu begründen.
    3.) Die Botschaft ist NICHT weisungsgebunden.

    m.f.G. Khun_MAC

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 14.05.13, 06:39
  2. Demonstration vor der Deutschen Botschaft, Bangkok
    Von Tramaico im Forum Thailand News
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 10.08.08, 14:12
  3. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 09.06.07, 13:51
  4. Visa-Ablehnung der Deutschen Botschaft Bangkok
    Von Tongkun im Forum Treffpunkt
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 12.10.05, 12:40
  5. Veränderte Website der Deutschen Botschaft in Bangkok
    Von waanjai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.08.04, 20:43