Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 67

Update: Ehefähigkeitszeugnis zur Eheschließung in TH

Erstellt von tulogu, 24.11.2012, 00:25 Uhr · 66 Antworten · 6.482 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von tulogu

    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    32

    Update: Ehefähigkeitszeugnis zur Eheschließung in TH

    Hallo,

    meine thailändische Verlobte und ich planen demnächst zu Heiraten. Nur das wie und wo müssen wir uns noch überlegen.

    Attraktivste Variante ist meiner bisherigen Recherche nach eine Heirat in TH ohne Ehefähigkeitszeugnis. Wie ja auch in diesem Forum schon öfters diskutiert, ist dieses Dokument in der thailändischen Rechtssprechung unbekannt und sofern man ein Ampoeh findet, das die Heirat ohne dieses durchführt, ist die Heirat auch gültig und von der dt. Botschaft anzuerkennen.

    Ich war an meinem Wohnort Frankfurt / Main auf dem Standesamt. Ich habe die Angestellte dort nach ihrer Einschätzung zur Notwendigkeit eines EFZ gefragt, sie meinte zu meiner Überraschung, dass sie sich nicht vorstellen kann, dass dies in TH benötigt wird, was auch immer die Botschaft sagt. Fand ich ja schon mal ermutigend, nur leider hat das SA dabei nicht wirklich etwas zu sagen. Die Ausländerbehörde meinte, Ihnen ist es bei der Visabeantragung egal, ob ein EFZ vorlag, solange die Eheurkunde in Ordnung ist.

    Meine einzige Sorge ist nun noch, dass die Botschaft bei der anschließenden Visagenehmigung zur Familienzusammenführung Probleme machen könnte, da wir ja ohne dieses Dokument, sozusagen an ihnen vorbei geheiratet haben.

    Es gab schon länger keine aktuellen Beiträge mehr zu diesem Thema im Forum. Hat jemand von euch aktuelle Informationen oder Erfahrungen, wie derzeit von der Botschaft mit diesem Thema umgegangen wird?

    Ich danke euch schon mal für eure Antworten!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.541
    Du könntest jetzt Vorreiter werden.

  4. #3
    Avatar von Kumanthong

    Registriert seit
    08.06.2012
    Beiträge
    1.674
    Das Efz zu besorgen ist doch nicht so schwer . Hab ich damals in 1 woche gemacht . Deine Verlobte scannt ihre Dokumente , du druckst sie aus , lässt sie übersetzen . Dann kriegste dein Efz . Ist doch nicht so kompliziert ? Niran Hakrasung's Übersetzungsservice: Deutsch/Thailändische Übersetzungen, Thai/German translation, Dolmetscherin. Sehr schnell und freundlicher kundenservice . Kann ich nur empfehlen .

  5. #4
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    dass man ggf. eine Legalisationsersatzprüfverfahren durchlaufen muss, scheint dir noch nicht untergekommen sein, oder? Gescannte Dokumente ohne Orginal übersetzen? hmhhh, ..... Orginal musst aber vorlegen.

  6. #5
    Avatar von Kumanthong

    Registriert seit
    08.06.2012
    Beiträge
    1.674
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    dass man ggf. eine Legalisationsersatzprüfverfahren durchlaufen muss, scheint dir noch nicht untergekommen sein, oder? Gescannte Dokumente ohne Orginal übersetzen? hmhhh, ..... Orginal musst aber vorlegen.
    warum hats dann bei mir ohne geklappt ??

  7. #6
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Kumanthong Beitrag anzeigen
    warum hats dann bei mir ohne geklappt ??
    Frag deinen Standesbeamten und berichte!

  8. #7
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    die eheurkunde und das protokoll ( auszug aus dem thailändischem heiratsregister) wurden vor einigen wochen klaglos zur "beglaubigung" angenommen. die urkunde ist rechtsgültig - was anderes kann die botschaft nicht geststellen- und das wars.

    du solltest deinem ausländeramt ruhig glauben.

  9. #8
    Avatar von tulogu

    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    32
    Danke erst mal für eure Antworten.
    @Kumanthong: mein Standesamt hier verlangt Beglaubigungen der Botschaft, was 4 bis 8 Wochen dauert. Und durch mehrfache Namensänderung meiner Verlobten und deren Eltern würde sich das noch mehr ziehen...
    @michael59: meine Sorge, und was ich ehrlich gesagt auch nicht genau weiß, ist, dass die Botschaft neben der ALB auch der Visaerteilung zustimmen muss und an dieser Stelle Ärger machen könnte.

    Ich bin etwas unter Zeitdruck, da (a) meine Verlobte einen sechsjährigen Sohn hat, der also schulpflichtig ist. Ich hoffe, dass er bald kommen kann, um die Möglichkeit zu haben, sich noch einzuleben und etwas deutsch zu lernen, bevor das Schuljahr wieder losgeht. Und (b), nachdem wir nun mal schon beschlossen haben zu Heiraten, ich nun am überlegen bin, ob wir das nicht noch dieses Jahr durchziehen können. Man soll sowas ja eigentlich nicht übers Knie brechen, aber die Steuerrückzahlung würd sich enorm lohnen... ist ja doch alles auch mit Kosten verbunden, da wär so eine Geldspritze schon sehr willkommen.

  10. #9
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Kumanthong Beitrag anzeigen
    warum hats dann bei mir ohne geklappt ??
    vermutlich war deine Frau nicht verheiratet, hatte niemals den Namen geändert, alle Papiere waren korrekt usw.

    Dann ist auch ein EFZ meist kein Problem. Ist aber in TH leider nicht immer der Fall. Ausserdem verschlingt die Übersetzung bei den Papieren der Frau meist mehr
    Kohle. Bei einem Deutschen sind es min. 2 Papiere, bei der Thai schon einige mehr. Hausbuch, Geburtsurkunde, Ledigkeitsbescheinigung, ev. Vornamen geändert usw.

    Nein, die Botschaft macht kein Problem beim FZV. Ist eine andere Abteilung. Die Heiratsurkunde ist genauso rechtsgültig, wie eine mit EFZ.

  11. #10
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von tulogu Beitrag anzeigen
    Und (b), nachdem wir nun mal schon beschlossen haben zu Heiraten, ich nun am überlegen bin, ob wir das nicht noch dieses Jahr durchziehen können. Man soll sowas ja eigentlich nicht übers Knie brechen, aber die Steuerrückzahlung würd sich enorm lohnen... ist ja doch alles auch mit Kosten verbunden, da wär so eine Geldspritze schon sehr willkommen.
    Das dürfte leider nicht mehr funktionieren. Denn verheiratet nützt dir derzeit nichts. Das Splitting gibt es nur, wenn ihr auch in D zusammen wohnt. Innerhalb von weniger als 6 Wochen einen Familiennachzug hinzubekommen ist schwierig.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ehefähigkeitszeugnis
    Von Gabriel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 25.09.09, 05:58
  2. Ehefähigkeitszeugnis ??
    Von wick im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.05, 10:49
  3. Ehefähigkeitszeugnis
    Von AndyLao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.03, 23:45
  4. Ehefähigkeitszeugnis
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.11.02, 20:07