Ergebnis 1 bis 10 von 10

Update doppelte Staatsbürgerschaft

Erstellt von Hans.K, 19.09.2012, 20:31 Uhr · 9 Antworten · 1.596 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320

    Update doppelte Staatsbürgerschaft

    Update doppelte Staatsbürgerschaft


    Was ist heutzutage nötig (Voraussetzungen) um die Deutsche, beziehungsweise die doppelte Staatsbürgerschaft zu erhalten? Ich denke, das ist ein Thema, was zurzeit die Leute interessiert, interessieren müsste!


    Bei uns, beziehungsweise meiner Gattin waren die Voraussetzungen 2003 noch ganz anders.

    Interessant ist unter Anderem dabei seit wann lebt die Gattin in Deutschland, wird daher unter Umständen auf Prüfungen wie B1 und so weiter verzichtet, oder wird trotzdem ein Zertifikat benötigt? Fragen, über Fragen, Antworten erwünscht!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Rainerle

    Registriert seit
    19.01.2005
    Beiträge
    1.064
    Habe genau diesbezüglich eine Anfrage bei unserem Ausländeramt laufen. Sobald ich da was erfahre werde ich berichten.

  4. #3
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Staatsangehoerigkeitsgesetz

    Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Staatsangehoerigkeitsrecht (StAR-VwV) vom 13. Dezember 2000

    Vielleicht hilft es bei der Orientierung.
    Ich habe keine neueren Verwaltungsvorschriften gefunden.

  5. #4
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Hans, bei dem Sprachnachweis heisst es i.d.R durch ein Sprachzeugnis nachgewiesen. Im Grunde kann jeder Sachbearbeiter bei der Vorsprache für sich entscheiden, dass der Teilnehmer ausreichende Sprachkenntnisse hat. Kannst auch vorstellen, dass er dann Probleme bekommt, wenn dann irgendwann mal Beschwerden kommen, sei es dass andere sich beschweren, dass andere Sachbearbeiter diese Regelung nicht anwenden.

    Wenn du einen Berufsabschluss in D machst, dann wird soweit mir bekannt anerkannt. Denn es gibt auch Regelungen wenn man einen Schulabschluss vorweist, dass die Integration als gegeben anzusehen ist. Häufig wird beim Berufsabschluss auch auf den Eibürgerungstest verzichtet, denn es gibt immer einen Prüfungsteil Wirtschafts- und Sozialkunde,....

    @strike, mit sind auch keine neueren bekannt, deshalb sind diese mit Vorsicht zu genießen.


    So als Grundannahme gilt.

    3 Jahre legal in D, 2 Jahre mit einem Deutschen verheiratet, LU gesichert, Integrationskurs und Staatsangehörigkeitstest und dann wird derzeit eingebürgert. Das ist ein Anspruch. Aktuell i.d.R. unter Hinnahme der doppelten Staatsangehörigkeit

    Die anderen Regelungen sind häufig auf kann Vorschriften aufgebaut.

  6. #5
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    So als Grundannahme gilt.

    3 Jahre legal in D, 2 Jahre mit einem Deutschen verheiratet, LU gesichert, Integrationskurs und Staatsangehörigkeitstest und dann wird derzeit eingebürgert. Das ist ein Anspruch. Aktuell i.d.R. unter Hinnahme der doppelten Staatsangehörigkeit
    Genau das waren die Voraussetzungen bei meiner Frau.

  7. #6
    Avatar von Rainerle

    Registriert seit
    19.01.2005
    Beiträge
    1.064
    So, heute schon eine Antwort von der Ausländerbehörde bekommen:

    Als Thailänderin mit einer Aufenthaltsdauer von 13 Jahren fällt Ihre Frau unter den § 10 StAG welcher einen Einbürgerungsanspruch begründet.
    Die Voraussetzungen des § 10 StAG sind, dass die Antragstellerin sich seit acht Jahren rechtmäßig und gewöhnlich im Inland aufhält, einen gültigen Reisepass und einen Aufenthaltstitel (Niederlassungserlaubnis bspw.) hat, der Lebensunterhalt durch eigene Mittel gesichert ist und das keine erheblichen Vorstrafen vorliegen.

    Zusätzlich muss die Antragstellerin einen Nachweis der Deutschkenntnisse vorbringen, entweder durch einen deutschen Schulabschluss (ab Hauptschule mit der Note "ausreichend" im Fach Deutsch) oder das Abschlusszeugnis einer deutschen Ausbildung. Falls dies alles nicht vorliegt, muss die Antragstellerin einen bestandenen Deutsch-Sprachtest auf dem Niveau B1 (GER) vorlegen den Sie bspw. bei der VHS, Inlingua oder der CJD Bodenseekreis ablegen kann. Es ist nicht relevant ob Sie an den Sprachkursen teilnehmen, Sie müssen lediglich am Sprachtest teilnehmen nach dem Sie ein Zertifikat bekommen.
    Wegen der doppelten Staatsbürgerschaft wurde mein Anliegen noch an das zuständige Landratsamt weitergeleitet, von wo noch eine Antwort aussteht.

    Des Weiteren gibt es viele Antragsunterlagen, die für eine Einbürgerung benötigt werden, daher sollte ich, bzw. meine Frau, noch persönlich auf dem Amt erscheinen um diese und eine Checkliste abzuholen.

    Soweit meine Informationen vom Bodensee

  8. #7
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Lightbulb

    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Hans, bei dem Sprachnachweis heisst es i.d.R durch ein Sprachzeugnis nachgewiesen. Im Grunde kann jeder Sachbearbeiter bei der Vorsprache für sich entscheiden, dass der Teilnehmer ausreichende Sprachkenntnisse hat. Kannst auch vorstellen, dass er dann Probleme bekommt, wenn dann irgendwann mal Beschwerden kommen, sei es dass andere sich beschweren, dass andere Sachbearbeiter diese Regelung nicht anwenden.

    Wenn du einen Berufsabschluss in D machst, dann wird soweit mir bekannt anerkannt. Denn es gibt auch Regelungen wenn man einen Schulabschluss vorweist, dass die Integration als gegeben anzusehen ist. Häufig wird beim Berufsabschluss auch auf den Eibürgerungstest verzichtet, denn es gibt immer einen Prüfungsteil Wirtschafts- und Sozialkunde,.....
    moin,

    ..... bzgl. der sprachkenntnisse: entweder schulabschluss in d oder B1 erforderlich.


  9. #8
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Franky_23 und Chak, Gratulation zur doppelten Staatsbürgerschaft euer Frauen. Meine Frau hat diesen Status seit Mai 2003 inne nach exakt 54 Monaten Anwesenheit in Deutschland


    Nun hört auch für euch die Lauferei zur thailändischen Botschaft oder dem Konsulat auf, auch brauchen eure Frauen keine AE Chip Karte mehr. Dinge, die neben einer Menge Geld auch noch Zeit und Umstand kosten. Der deutsche Pass hat im Gegensatz zum Thailändischen (5 Jahre)eine Gültigkeit von 10 Jahren. Die absolute Reisefreiheit ohne lästige Visaanträge zu stellen, kommt noch oben drauf.

  10. #9
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Franky_23 und Chak, Gratulation zur doppelten Staatsbürgerschaft euer Frauen. Meine Frau hat diesen Status seit Mai 2003 inne nach exakt 54 Monaten Anwesenheit in Deutschland
    sorry, meine Frau hat sich und könnte sich auch noch nicht einbürgern lassen. Musste mich nur wegen einer besonders freundlichen ALB intensiv mit dem Aufenthaltsrecht und Staatbürgerrecht auseinandersetzen. Mit NE ist der Unterschied nicht so groß.

    Da derzeit in beiden Ländern beide Staatsangehörigkeiten akzeptiert werden ist die doppelte Staatsangehörigkeit die einfachste Variante künftig in Ruhe leben zu können.

  11. #10
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Da derzeit in beiden Ländern beide Staatsangehörigkeiten akzeptiert werden ist die doppelte Staatsangehörigkeit die einfachste Variante künftig in Ruhe leben zu können.
    Ob das in beiden Ländern tatsächlich akzeptiert wird, weis ich nicht, eher wohl geduldet, zumindest was zurzeit Thailand angeht! Jedenfalls finde ich diese momentane Lösung durchaus akzeptabel. Von deutscher Seite aus, haben die Antragsteller jedenfalls keine Probleme mehr zu erwarten, wenn sie die Anforderungen B1 oder Schulabschluss, beziehungsweise Lehre bewältigen.

Ähnliche Themen

  1. Doppelte Staatsbürgerschaft NRW Erfahrungen
    Von Oni75 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 25.09.12, 08:28
  2. Doppelte Staatsbürgerschaft (Als Thai/Deutsche?)
    Von shocked im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.10, 12:08
  3. Doppelte Staatsbürgerschaft
    Von Pracha im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.06, 18:21
  4. [ KB ] Doppelte Staatsbürgerschaft für Kinder
    Von Visitor im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.04, 19:20
  5. Doppelte Staatsbürgerschaft
    Von quaxxs im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 28.08.03, 16:33