Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Unterstützung Schwiegermutter * Thai Gemeinde will wissen wieviel Geld

Erstellt von Philip, 16.02.2014, 07:34 Uhr · 12 Antworten · 2.549 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696

    Unterstützung Schwiegermutter * Thai Gemeinde will wissen wieviel Geld

    Meine Frau befindet sich derzeit in Thailand und hat eine deutsch/thailändische Unterhaltserklärung der zuständigen Gemeinde/Behörde vorgelegt. Nun will diese wissen, wieviel Geld meine Schwiegermutter erhalten hat.
    Diese Frage befindet sich aber nicht in der Unterhaltserklärung, daher möchte ich diese ungern durch meine Frau beantworten lassen.
    Welchen Sinn könnte diese Frage haben?
    Welche Nachteile könnten meiner Schwiegermutter eventuell entstehen?

    Meine Schwiegermutter hat am 31.12.2012 einen Schlaganfall erlitten und ist seit dem arbeitsunfähig (vorher selbständig mit einem Imbiss) und befindet sich seither in medizinischer Behandlung bzw. in der Reha.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Welchen Sinn könnte diese Frage haben?
    Nach etwas Tea Money,kleine Gefaelligkeiten erleichtern den Umgang in Thailand.

  4. #3
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696
    Die Fragen haben sich vorerst erledigt.

    Habe gerade mit meiner Frau gesprochen. Sie hat auf dem Formular ihren Namen eingetragen und hat ihr Rathaus besucht.
    Habe ihr erklärt, dass der Name der Mutter auf dem Formular gehört und somit auch ein anderes Rathaus zuständig ist.

  5. #4
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696
    In zwei Wochen bin ich in Saraburi und wollte dort einen neuen Versuch starten eine Bedürftigkeitserklärung zu erhalten.
    Nun wurde meiner Frau seitens ihrer Verwandtschaft mitgeteilt, dass nicht mehr das örtliche Amt zuständig sei, sondern eine zentrale Behörde in Bangkok.
    Hat hier jemand auch entsprechende Informationen?

  6. #5
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Warum glaubst du, die Verwandtschaft wüsste das?

    Gehe besser auf das zuständige Ampür und lass dich nicht abwimmeln.

  7. #6
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Dito, wenn Du vor Ort bist, geh da selber hin und klaere das.

  8. #7
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von Philip Beitrag anzeigen
    In zwei Wochen bin ich in Saraburi und wollte dort einen neuen Versuch starten eine Bedürftigkeitserklärung zu erhalten.
    Nun wurde meiner Frau seitens ihrer Verwandtschaft mitgeteilt, dass nicht mehr das örtliche Amt zuständig sei, sondern eine zentrale Behörde in Bangkok.
    Hat hier jemand auch entsprechende Informationen?
    Mae & Paw gehen diese Woche wieder in Ihre Behörde und lassen sich die Papiere ausstellen. Sollte sich daran was geändert haben, wüsste Mae das... kann zwar nicht lesen und nicht schreiben, weiß aber mehr als die Dorfzeitung.

  9. #8
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Seit dem das neue Formular vom Finanzamt gefordert wird, habe ich aufgegeben die Überweisungen meiner Frau an ihre Mutter steuerlich abzusetzen. Eigentlich schade, aber einfach zu aufwendig. Da steckt schon ein Prinzip dahinter, damit der deutsche Staat Steuern sparen kann!

  10. #9
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.671
    Was dachtest Du denn?

    Deine Steuern werden dringender für das Kindergeld rumänischer Zuwanderer gebraucht (die Kinder gibt es zwar nicht, aber da ist man nicht so kleinlich!!)

  11. #10
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Was dachtest Du denn?

    Deine Steuern werden dringender für das Kindergeld rumänischer Zuwanderer gebraucht (die Kinder gibt es zwar nicht, aber da ist man nicht so kleinlich!!)
    Falsch, nicht nur für Zuwanderer, auch für Session Arbeiter aus den Ostblockstaaten, denn die bekommen auch Kindergeld für ihre in ihrem Heimatland lebenden Kinder!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ex-Thai-Premier will "Citizens"
    Von Pustebacke im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.05.07, 13:05
  2. Thai Beverage will in Singapur an die Börse
    Von Pustebacke im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.06, 14:13
  3. Wieviel Geld pro Woche?
    Von Rainerle im Forum Touristik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.07.05, 08:01
  4. Thais und ihr Umgang mit Geld
    Von ThomasH im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 11.05.04, 18:01
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.07.03, 04:58