Seite 15 von 22 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 215

Unterlagen fuer Long Stay

Erstellt von raksiam, 27.09.2011, 13:19 Uhr · 214 Antworten · 28.777 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Danke Richard fuer die Antwort. Hast meinen Tag gerettet.

    Warum dann schon wieder diese Geheimniskraemmerei bei meiner Nachfrage direkt vor Ort bei der IMMI?
    Von wegen Formular gibt es am Tag der Antragsstellung. Habe ich da einen unwissenden Beamten erwischt oder nur einen der extrem genervt war?

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Vielleicht einfach nur im Stress oder keine Lust in die Details zu gehen. Das TM7 kannst Du Dir runterladen und per Computer ausfuellen und abspeichern. Dann nur jedes Jahr einfach aktualisieren. Einen Folder einrichten und dort alles sonstige reinpacken, dass fuer den Prozess gebraucht wird und dieses dann nur lediglich andrucken, anstatt immer wieder neu zusammenzusuchen und zu kopieren.

    Bei Verlaengerung der Arbeitserlaubnis ist ja noch einiges mehr gefordert und somit habe ich dann selbst einen Ordner Work Permit und einen Aufenthaltserlaubnis.

    90 Tage-Meldeformular habe ich natuerlich auch im Computer abgespeichert und muss somit lediglich immer nur das Datum abaendern als jedesmal den ganzen Salm einzutragen.

    Beim ersten Mal die Arbeit des einrichtens, aber in der Zukunft dann umso einfacher, so dass es praktisch zur Routine wird.

    Kopiere Dir die Angaben in meinem Post als .doc oder .pdf, .jpg oder .gif Dokument, benennen es als Erfordernisse Aufenthaltsverlaengerung oder so und lege es im entsprechen Folder als ersten Dokument ab, an dem Du Dich dann jedes Jahr als Leitfaden wieder ausrichten kann. Kommt auf einmal ein neues Erfordernis bei einer Antragstellung dazu, dann ergaenze den Leitfaden entsprechend und Du ersparst Dir viel Kopfzerbrechen. Praktiziere ich bereits seit Jahren so.

  4. #143
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Habe letztes Jahr schon eine Ordner angelegt. Alle Dukumente (Heiratsurkunde usw.) gescannt und gespeichert.
    Das TM7 und das TM47 sind auch dort gespeichert und werden nur noch aktualisiert und ausgedruckt.

  5. #144
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Bei uns reicht die Heiratsurkunde nicht mehr. Man moechte einen aktuellen Auszug aus dem Heiratsregister.

  6. #145
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Ja, wenn in Thailand geheiratet wurde, dann sind natuerlich Heiratsurkunde (PorKor3) und Heiratsprotokoll (PorKor2) mit einzureichen. Einen aktualisierten Auszug gibt es eigentlich nie, da das PorKor2, das bei Eheschleissung zusammen mit der Heiratsurkunde ausgehaendigt, wird immer unveraendert bleibt. Selbst bei einer Scheidung wird keine Eintragung im Heiratsregister vorgenommen sondern es kommt zu Protokollierung im Scheidungsregister in Form von PorKor6. Wird in Thailand eine Scheidung vorgenommen wird die Heiratsurkunde in diesem Prozess eingezogen und durch die Scheidungsurkunde (PorKor7) ersetzt. Die urspruenglichen Eintragungen im Heiratsregister gemaess PorKor2 bleiben unveraendert erhalten.

    Gerhard hatte aber nach meinem Verstaendnis in Deutschland geheiratet und verfuegt somit dann sicherlich ueber eine internationale Heiratsurkunde mit deutscher Uebersetzung und den entsprechenden Stempeln der Botschaft und des thailaendischen Aussenministeriums.

    Volker, oder hattest Du ebenfalls im Ausland geheiratet und wurde verlangt, dass zur internationalen Heiratsurkunde zusaetzlich das handschriftlich erstellte thailaendische Protokoll (glaube es handelt sich hier um PorKor4) ueber die Eheschliessung im Ausland mit vorgelegt werden musste? Dieses waere in der Tat ungewoehnlich, da im Regelfall eine im Ausland geschlossene Ehe nicht im thailaendischen Heiratsregister erfasst wird und bis vor ca. 1 - 2 Jahren auch noch nicht einmal an das Zentralregister Bangkok gemeldet wurde

  7. #146
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Das aktualisieren hat sich auf die thailaendischen Formulare (TM 7 und TM 47 usw.) die ich abgespeichtert habe bezogen. Also das Datum anpassen und so.

    Von uns wurde damals das verlangt als Nachweis unserer Ehe.

    die original deutsche Heirratsurkunde. (aus den Familienbuch)
    die deutsche Beglaubigung der deutschen Bezirksregierung
    die Beglaubigung der thailaendischen Uebersetzung durch die deutsche Botschaft.
    der Auszug aus den thailaendischen Heiratsregister.
    das Do. Ror. ต.ร. 22 Formilar vom Amphore.

    Ich frage bei Aemtern und Behoerden nie nach warum und weshalb. Die Beamten wollen das sehen und das bekommen sie auch. HAbe bis jetzt nur sehr positive Erfahrungen mit dne Behoerden hier in Bangkok gemacht.

  8. #147
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von raksiam Beitrag anzeigen
    der Auszug aus den thailaendischen Heiratsregister.
    das Do. Ror. ต.ร. 22 Formilar vom Amphore.
    Wau, haette ich nicht gedacht sondern bin bis dato davon ausgegangen, dass die deutsche Heiratsurkunde und die entsprechenden Beglaubigungen ausreichen wuerden.

    Okay, bei diesem Auslandeheprotokoll handelt es sich um das KorRor22 und es ist nicht die Bezeichnung KorRor4. Und muss auch KorRor2, KorRor3, KorRor6 und KorRor7 heissen und nicht PorKor. Aus den Buchstabenkuerzeln ist immer zu ersehen, welcher Behoerde das Dokument zuzuornden ist.

    Da ich selbst in Thailand geheiratet hatte, war immer nur die Vorlage der thailaendischen Heiratsurkunde und des Heiratsprotokolls erforderlich.

    Erklaert dann aber wieder die Unsicherheit und Argwoehnigkeit mancher thailaendischen Behoerde gegenueber auslaendischen Dokumenten.

    Der Chef vom Zentralregisteramt Bangkok erlaeuterte mir mal, dass man in Thailand bei einer auslaendischen Eheschliessung einfach nicht wisse, ob diese auch tatsaechlich rechtsgueltig sei. Somit koenne man diese auch nicht in das thailaendische Heiratsregister aufnehmen sondern eben nur handschriftlich protokollieren.

    Dieses fuehrte dann oftmals beim Zentralregisteramtdokument "Antrag zum Auszug aus dem Familienregister" bei einer geplanten Neuvermaehlung dazu, dass hier bei einer auslaendischen Vorehe/Scheidung keinerlei Eintrag vorhanden angekreuzt wurde, was natuerlich ein Problem war, da ja eine Ehe und Scheidung den deutschen Behoerden bekannt war. Die deutsche Justizverwaltung bestand aber darauf, dass diese Angaben im Zentralregisteramtdokument wie auch in der Familienstandbescheinigung vom Amphoe Erwaehnung fand.

    Zwischenzeitlich wurde dann dem Zentralregisteramt das KorRor22 (ค.ร. 22) eine Kopie dieses Dokuments zugestellt und anscheinend werden nun die Daten auch ins thailaendische Heiratsregister uebernommen, was ja fuer die Ausstellung des KorRor2 notwendig ist. Zeigt auch, dass es sich bei Behoerdenangelegenheiten um Prozesse handelt, die regelmaessigen Aenderungen unterliegen. Letztes Jahr hat es ja auch einige Veraenderungen bezueglich Work Permit gegeben. Das Formular wurde komplett umgestellt, doch zumindest sind die begleitenden Dokumente identisch geblieben, mit Ausnahme, dass nun auch bei Verlaengerung der WP ein medizinisches Attest nicht aelter als 6 Monate eingefordert wird und nicht nur wie in der Vergangenheit im Fall einer Neubeantragung.

    Siehe auch Diskussion hierzu unter Non O Extension Khor Dor 2 Or Kor Ror 22? - Thai visas, residency and work permits - Thailand Forum

    und Info zum Thema Registrierung einer Ehe http://www.thaiembassy.de/de/consular/officialdoc/marrycert


  9. #148
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421
    Sehr interessanter Thread. Dank Euch fuer die Infos. Ich glaub ich hole mir im Maerz einfach ein neues 12-Monatsvisum. Ist der Weg des geringeren Widerstandes.

  10. #149
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Also waren ja gestern auf der Immi.

    Folgende Unterlagen wurden diesmal von uns verlangt.

    Ausgefuelltes Antragsformular (TM7)
    Kopie von allen Seiten meines Reisepasses
    Kopie Heiratsurkunde
    Kopie der ID von meiner Frau
    Kopie aller Seiten vom Savingbook mit den 400.000 THB
    Brief der Kontofuuehrenden Bank. Seit wann besteht das Konto und wie Hoch ist der Saldo am Tag der Antragsstellung.
    (Das war eine kleine Ueberraschung)
    Anfahrtsskizze zu unseren Haus
    Diesmal wollten Sie nur Fotos mit uns beiden und unserer Hausnummer.

    Ich durfte dann noch zwei Formulare ausfuellen das ic hverstanden habe das meine Aufenthaltsgenehmigung an meine thailaendische Ehefrau gebunden ist und ich verpflichtet bin der Immigration Polizei unverzueglich mitzuteilen falls sich an der Grundlage "Ehe" fuer die Aufenthaltsgenehmigung etwas aendert.

    Das zweite Formular war eine Bestaetigung das ich verstanden habe das alle Angaben wdie wir gemacht haben der Wahrheit entsprechen und das Verstoesse gegen die Gesetze eine Straftat darstellen.

    Meine Frau durfte dann auch noch einige Unterlagen ausfuellen und Auskuenfte ueber uns erteilen.
    Dann noch 1900 THB bezahlt und schon gab es den Stempel mit den 30 Tagen in dne Pass.

    Meine Jahresaufenthaltserlaubnis darf ich mir am 03. Dezemer abholen.

  11. #150
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von raksiam Beitrag anzeigen

    Ausgefuelltes Antragsformular (TM7)
    Kopie von allen Seiten meines Reisepasses
    Kopie Heiratsurkunde
    Kopie der ID von meiner Frau
    Kopie aller Seiten vom Savingbook mit den 400.000 THB
    Brief der Kontofuuehrenden Bank. Seit wann besteht das Konto und wie Hoch ist der Saldo am Tag der Antragsstellung.
    (Das war eine kleine Ueberraschung)
    Anfahrtsskizze zu unseren Haus
    Diesmal wollten Sie nur Fotos mit uns beiden und unserer Hausnummer.

    Ich durfte dann noch zwei Formulare ausfuellen das ic hverstanden habe das meine Aufenthaltsgenehmigung an meine thailaendische Ehefrach gebunden ist und ich verpflichtet bin der Immigration Polizei unverzueglich mitzuteilen falls sich an der Grundlage "Ehe" fuer die Aufenthaltsgenehmigung etwas aendert.

    Das zweite Formular war eine Bestaetigung das ich verstanden habe das alle Angaben wdie wir gemacht haben der Wahrheit entsprechen und das Verstoesse gegen die Gesetze eine Straftat darstellen.

    Meine Frau durfte dann auch noch einige Unterlagen ausfuellen und Auskuenfte ueber uns erteilen.
    Dann noch 1900 THB bezahlt und schon gab es den Stempel mit den 30 Tagen in dne Pass.

    Meine Jahresaufenthaltserlaubnis darf ich mir am 03. Dezemer abholen.

    Sie sind an Ihr thailändisches Ehefach gebunden ?? was soll das heißen ?? Kopie der Heiratsurkunde ??? die ist doch auf Deutsch das können die doch gar nicht lesen - also Ehefach oder nicht Ehefach das ist die Frage....

Seite 15 von 22 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visum Long Stay OA
    Von Diskusguppy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.11.10, 09:02
  2. Thail. Aufenthaltstitel (one year extension of stay)
    Von waanjai_2 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.12.08, 13:34
  3. New salary requirements for the extension of stay based on B
    Von MikeFFM2001 im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.06, 23:28
  4. Pattaya long long time ago ......
    Von mai pen rai im Forum Touristik
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 15.11.04, 08:55
  5. not so long
    Von hamburg im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.12.02, 20:48