Seite 10 von 22 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 215

Unterlagen fuer Long Stay

Erstellt von raksiam, 27.09.2011, 13:19 Uhr · 214 Antworten · 28.728 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ja, wer es nicht alleine hinbekommt, der soll sich ruhig helfen lassen.

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Es gibt aber auch Thai-Rechtsanwälte welche Visa, Arbeitserlaubnis und Führerscheinangelegenheiten für Westliche Residenten,(Firmen) Expats und Pensionäre
    erledigen. Kostet halt etwas, aber man spart Zeit und Nerven, lieber als Pensionär 10 oder 20000THB für ein Komplettpaket hinblättern als Tagelang auf Thai-Amtsstuben
    rumhängen mit ungewissem Erfolg. Was ist falsch daran sich helfen zu lassen, insbesondere in einem Land mit fremder Sprache?
    Bei einem Rechtsanwalt hat man EINEN Termin, sagt was man braucht, der Anwalt sagt was geht, man entscheidet sich, unterschreibt nen Stapel Papiere und Passkopien,
    ist nach 20min wieder draußen und geht lecker essen. Nach kurzer Zeit bekommt man einen Umschlag mit FEDEX oder UPS zugestellt in dem alles was man benötigt enthalten ist.

    Aber das muß ja jeder selber für sich entscheiden, so eine Ochsentour durch die Bürokratie kann natürlich auch als integrative Maßnahme erlebt werden.

    M.
    Hm, hier kommt dann aber teilweise wieder thailaendische Logik zum Tragen. Z. B. in Sachen Arbeitserlaubnis. Die haben dort in Din Daeng extra einen Stempel mit dem Vermerk "Antrag wurde vom Antragsteller persoenlich gestellt". Natuerlich ist dieser Vermerk in thailaendischer Sprache abgefasst. Ist ein Bonuspunkt bei den Behoerden. So auch beim Finanzamt, als ich dort meinen Umzug registrierte.

    "Warum schicken Sie denn keinen Messenger?".

    "Wichtige Angelegenheiten erledige ich lieber selbst persoenlich, da Probleme dann auch gleich unmittelbar vor Ort geklaert werden koennen mit Stempel und Unterschrift."

    Resultat = VIP-Behandlung

    Hat man bei den hiesigen Behoerden ein Stein im Brett, dann kann das sehr hilfreich sein und moegliche Problemsituationen sind im Regelfall viel einfacher zu regeln. In meinen ersten 6 Jahren hier hatte ich auch eine Rechtshilfe in Anspruch genommen, bis ich dann schliesslich mitbekam, dass den begleitenden Mitarbeitern manchmal selbst der Ueberblick fehlte. Nachdem ich meine Gaenge zur Immigration, Arbeitsministerium, Handelsministerium, Finanzamt etc. selbst erledige, ist ein Thema viel schneller und problemloser vom Tisch, als wenn ich jemand mit den Aufgaben beauftragt hatte. Vieles ist nun im Laufe der Jahre zur Routine geworden. Alles notwendig befindet sich im Computer und in Formularen muessen praktsich nur die Daten angepasst werden. Gilt fuer Aufenthaltsgenehmigungsverlaengerung, Arbeitserlaubnisverlaengerung, monatliche Steuerzahlungen und Sozialversicherungsabgaben, Firmenpapieraktualisierungen und so weiter.

    Man bekommt einen Ueberblick wie der Behoerdenhase laeuft, knuepft entsprechende Kontakte und nun ja, erntet auch noch den Respekt als der Farang, der sich mit den so schwierigen Interna bestens auskennt. Wine win/win Situation. Zu den unter #87 genannten Wartezeiten kam es trotz professioneller Rechtshilfe. Zwischenzeitlicher ist aber vieles weitaus effizienter geworden, weil es anscheinend das Bestreben der Behoerden ist schwarze Schafe auszufiltern und legitimen weissen das Leben leichter zu machen. Aufenthaltsverlaengerung nun innerhalb von einem Monat vom Tisch und meine Jahresarbeitserlaubnisverlaengerung hatte ich dieses Jahr innerhalb von 3 Stunden im Pass, wobei ca. 1,5 Stunden bereits fuer An- und Abreise draufgingen.

  4. #93
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Es gibt aber auch Thai-Rechtsanwälte welche Visa, Arbeitserlaubnis und Führerscheinangelegenheiten für Westliche Residenten,(Firmen) Expats und Pensionäre erledigen.
    Klar, ist für die eine hoch-standardisierte Sache geworden. Viel Geld für wenig Arbeit.

    Aber, vielleicht ging das irgendwie unter: Es handelt sich hier um ziemlich regelmäßig wiederkehrende Behördenkontakte, die auch jemand schnell erlernen kann, der Zeit seines Lebens ziemlich "bürokratiefern" gearbeitet hat. Im Laufe der Zeit mag sich da und dort etwas in den Gesetzen geändert haben oder die Verwaltungspraxis selbst hat sich geändert.
    Aber was ist denn so aufregend an der Ausstellung eines thail. FS oder dessen 5-jähriger Verlängerung?
    Was ist so schwierig an der Jahresaufenthaltsgenehmigung, wenn man die einmal schon durchgezogen hat?

    Wenn es die Türken in D schaffen, mit der deutschen Bürokratie alleine klarzukommen, warum dann nicht auch die Türken Thailands?

  5. #94
    Antares
    Avatar von Antares
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen

    Wenn es die Türken in D schaffen, mit der deutschen Bürokratie alleine klarzukommen, warum dann nicht auch die Türken Thailands?
    Dachte die Türken Thailands seien die Burmesen und nicht die Farang.

    Waanjai_2 vergiss nicht das Du ja immer noch deine lebenserfahrene Thai Frau an der Seite hast welche dir bei Behördenangelegenheiten den Rücken stärken kann.

    Ein Pensionär welcher mit einem Touristen Visum einreist und dann ein Retierement Visum haben möchte ist vieleicht froh wenn er Hilfe von einem Profi bekommt.
    Die Thai Vorschriften sind ja auch manigfaltig und erschließen sich nicht jedem sofort.

    Wer möchte schon beim aufregenden Start in eine neue Lebensphase Schiffbruch erleiden. Die Fallen in welcher der Thailandneuling tappen kann sind ja manigfaltig.
    Manch ein Farang welcher in Thailand seit Jahren mit Thai-Frau residiert hat da gut lachen und schaut auf Menschen welche Hilfe von Profis in Anspruch nehmen herab.
    Wie fies ist das denn?

    M.

  6. #95
    Avatar von bmf555

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    690
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Dachte die Türken Thailands seien die Burmesen und nicht die Farang.

    Waanjai_2 vergiss nicht das Du ja immer noch deine lebenserfahrene Thai Frau an der Seite hast welche dir bei Behördenangelegenheiten den Rücken stärken kann.

    Ein Pensionär welcher mit einem Touristen Visum einreist und dann ein Retierement Visum haben möchte ist vieleicht froh wenn er Hilfe von einem Profi bekommt.
    Die Thai Vorschriften sind ja auch manigfaltig und erschließen sich nicht jedem sofort.

    Wer möchte schon beim aufregenden Start in eine neue Lebensphase Schiffbruch erleiden. Die Fallen in welcher der Thailandneuling tappen kann sind ja manigfaltig.
    Manch ein Farang welcher in Thailand seit Jahren mit Thai-Frau residiert hat da gut lachen und schaut auf Menschen welche Hilfe von Profis in Anspruch nehmen herab.
    Wie fies ist das denn?

    M.
    Ist es wirklich ein Problem sich ueber die Erfordernisse zu informieren ein Formular auf englisch auszufuellen? Alle Beamten auf der Immigration sprechen englisch und erklaeren Dir, welche Unterlagen zusaetzlich erforderlich sind.
    Ich kam mit Tourist Visa an und 45Minuten spaeter mit Extension of stay und reentry permit wieder raus.

    Thai Hilfe ist wirklich nicht notwendig, eher hinderlich.

  7. #96
    Antares
    Avatar von Antares
    Zitat Zitat von joerg_sha Beitrag anzeigen
    ......
    Ich kam mit Tourist Visa an und 45Minuten spaeter mit Extension of stay und reentry permit wieder raus.

    Thai Hilfe ist wirklich nicht notwendig, eher hinderlich.
    Super, hattest Du denn auch das rosa Hausbuch, den Flux-Compensator und das Blitz-Dings dabei?

    Nein im Ernst, klar kann man sich in jedes Thema einarbeiten, genau das machen ja viele Farang und sind damit auch erfolgreich.
    Ich wollte mit meinem Beitrag nur aufzeigen das es auch Professionelle Hilfe bei Visa und Führerscheinangelegenheiten gibt.


    M.

  8. #97
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Ich wollte mit meinem Beitrag nur aufzeigen das es auch Professionelle Hilfe bei Visa und Führerscheinangelegenheiten gibt.
    Das ist auch sehr verdienstvoll. Sodaß jeder weiß, es gibt eine allerletzte, wenn auch teure, Rückfall-Position.

    Rein pragmatisch gesehen ist die Selbsthilfe jedoch viel bedeutsamer. Und auch die Hilfe unter seinesgleichen. Also wenn ältere Expats, jüngeren Expats helfen. Expats helping Expats ist ein Slogan vieler Clubs.
    JA, selbst deutsche Steintisch-Biersaufen-Treffen können - im frühen Stadium! - hilfreich sein, und Informationen übermitteln. Sag' 'mal Ede, wie hast Du das mit dem FS bloß hinbekommen?

    Ratschläge in Bürokratie-Fragen ist unter den Türken Thailands schon längst zum Must geworden. Wo doch zu viele Deutsche noch nicht einmal Englisch verstehen, sodaß sie die Auskünfte der Thais auch nicht verstehen können. Da hilft dann nur - die ohnehin angezeigte Rückreise nach D - oder die ausgefüllten Anträge anderer Deutscher in Kopie.

  9. #98
    Avatar von bmf555

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    690
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Das ist auch sehr verdienstvoll....
    stimmt. fuer die Berater.

    Was dem Tourist sein Neckermann ist dem "Expat" sein Visaprofi.

  10. #99
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Expats helping Expats ist ein Slogan vieler Clubs.
    Aber darauf achten, dass es ein eingetragener Verein ist.

    Ich verweise nochmal auf den letzten Satz der in der Immi ausgehaengten Bestimmungen.
    So Sinngemaess: Der Officer ist berechtigt weitere Unterlagen zu fordern.

    Aber im Falle eines Falles kann man dann ja Antworten: " Aber der Kurt vom Cafe Klebarsch e. V. hat gesagt..."

  11. #100
    Antares
    Avatar von Antares
    ".... Der Officer ist berechtigt weitere Unterlagen zu fordern........"

    Womit der Willkür Tür und Tor geöffnet ist, was kann er denn noch fordern? Freischwimmerzeugnis, Impfausweis, Rückflugticket, Meisterbrief, Abiturzeugnis,
    Führerschein, Freikarte für's "Star Of Lights" in BKK, Busfahrkarte oder was noch.





    M.

Seite 10 von 22 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visum Long Stay OA
    Von Diskusguppy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.11.10, 09:02
  2. Thail. Aufenthaltstitel (one year extension of stay)
    Von waanjai_2 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.12.08, 13:34
  3. New salary requirements for the extension of stay based on B
    Von MikeFFM2001 im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.06, 23:28
  4. Pattaya long long time ago ......
    Von mai pen rai im Forum Touristik
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 15.11.04, 08:55
  5. not so long
    Von hamburg im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.12.02, 20:48