Seite 1 von 22 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 215

Unterlagen fuer Long Stay

Erstellt von raksiam, 27.09.2011, 13:19 Uhr · 214 Antworten · 28.749 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827

    Unterlagen fuer Long Stay

    Da mein Non Immigration Visa Typ -O- jetzt im November ablaeuft war ich heute in Chang Watthana auf der Immigration und habe mir dort Infos geholt welche Dokumente man nun braucht um ein Long Stay zu beantragen.

    Die nette Beamtin hat mir ein Merkblatt mitgegeben.

    Also viele Sachen sind ja klar. Fotos vom Haus. Na OK warum nicht Warum die auch meine original Heiratsurkunde aus Deutshcland haben moechten ist mir neu aber koennen sie gerne haben.

    Nur eben bei den nachzuweisenden Einkommen habe ich nun ein Problem.
    Ich habe hier immer gelesen entweder 400.000 THB auf einen Thaikonto oder 40.000 THB monatliches Familieneinkommen.

    Also habe ich die Dame gefragt ob es ausreicht wenn meine Frau ihre Gehaltsbestaetigung der Firma als Nachweis einreicht.

    Man hat richtig gesehen wie die Damen angefangen hat nachzudenken. Nun die Antwort war.

    NEIN das Einkommen der thailaendischen Ehefrau wird nicht beruecksichtigt. Da ja der Auslaendische Ehemann die Familie unterstuetzten und ernaehren soll.

    Das hat gesessen. Also was machen da dann die deutschen Ehefrauen die mit einen Thailaendischen Ehemann verheiratet sind? Das gibt es auch.

    Versuche schon den ganzen Nachmittag bei der Infohotline durchzukommen aber da ist immer besetzt.

    Vielleicht hat hier aber einer vor kurzem seinen ersten Long Stay beantragt und auch bekommen und kann mir hoffentlich weiterhelfen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Es ist in der Tat so, als Mann werden diese 40.000 nicht mehr berücksichtigt wenn sie von deiner Frau kommen, als deutsche Frau werden sie jedoch vom Thai-Ehemann anerkannt bzw. gar nicht benötigt. Das nennt man Gleichberechtigung , wir sind halt nicht in Germany.
    Wie haben es am Anfang auch so gemacht, das Einkommen der Frau angegeben nur das geht seit ca. 2 oder 3 Jahre nicht mehr. Jetzt musst du als deutscher Mann einer Thai-Frau
    400.000 auf dem Konto haben, bei dieser Art von Aufenthaltsgenehmigung führt kein Weg vorbei.

  4. #3
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Ich liebe Thailand. Die Leute hier sind einfach einmalig.
    Ich musste mir heute schon in der Immi das Lachen wirklich verkneifen.

    Egal dann bleibt das Geld eben auf der Bank. Da liegt es sowieso schon seit fast einen Jahr.

  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Man muß halt die Entwicklung der innerthail. Diskussion über die Bedingungen, unter denen Aliens im Land gerne gesehen sind, ein wenig verfolgen.
    Vor einigen Jahren, war es noch so, dass Verheiratete ihre monatlichen Einkommen kumulieren durften um so die 40.000 monatlich zu erreichen. Das hat wohl dazu geführt, dass über diesen Umweg mittellose Farangs in Thailand sich länger aufhalten durften, so sie nur eine Frau gefunden hatten, die von ihren Eltern eine genügend hohe Apanage bekam. Aber auch diese Gigolos gehören halt nicht zu den "erwünschten Qualitäts-Aliens".

  6. #5
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Es ging mir ja um die Antwort der Beamtin...................

    """""NEIN das Einkommen der thailaendischen Ehefrau wird nicht beruecksichtigt. Da ja der Auslaendische Ehemann die Familie unterstuetzten und ernaehren soll.""""""""

    War einfach cool zuerst zusehen wie die grauen Zellen bemueht wurden und dann diese Antwort kam. Ich habe ja schon geschrieben das ich beinahe zum lachen angefangen habe.

  7. #6
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von raksiam;917000
    Also habe ich die Dame gefragt ob es ausreicht wenn meine Frau ihre Gehaltsbestaetigung der Firma als Nachweis einreicht.

    Man hat richtig gesehen wie die Damen angefangen hat nachzudenken. Nun die Antwort war.

    [B
    NEIN das Einkommen der thailaendischen Ehefrau wird nicht beruecksichtigt. Da ja der Auslaendische Ehemann die Familie unterstuetzten und ernaehren soll[/B].

    Das hat gesessen. Also was machen da dann die deutschen Ehefrauen die mit einen Thailaendischen Ehemann verheiratet sind? Das gibt es auch.

    Versuche schon den ganzen Nachmittag bei der Infohotline durchzukommen aber da ist immer besetzt.

    Vielleicht hat hier aber einer vor kurzem seinen ersten Long Stay beantragt und auch bekommen und kann mir hoffentlich weiterhelfen.
    Gabs da nicht schon immer einen Unterschied..? Ist mir nebulös im Sinn.

    Thaimann verheiratet mit Falangfrau.

    -----> Thaifrau verheiratet mit Falangmann.

  8. #7
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.712
    moin raksiam

    das geld musst du haben nicht deine frau ! auf dem sparbuch könnt ihr das zusammentun das weiss keiner,
    aber die 40000baht oder mehr, musst du nachweisen !!

  9. #8
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    auf dem sparbuch könnt ihr das zusammentun
    Zitat
    Das Sparbuch muss aber nur auf den Namen des Antragsstellers = Ehemann lauten.

  10. #9
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.712
    ja so meinte ich das ! sollte man aber auch wissen bei visumantrag. danach kann man ja wieder trennen.

  11. #10
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Thailand ist noch in seiner Denke sehr traditionell und geht davon aus, dass der Mann zustaendig ist, um fuer seine Ehefrau zu sorgen.

    Somit basiert fuer einen auslaendischen Mann der Aufenthaltgrund "Ehe" darauf, seine thailaendische Ehefrau versorgen zu wollen bzw. bei einer auslaendischen Frau von ihrem thailaendischen Mann versorgt zu werden. Thaivisa.com - Non Imm "O" - marriage

    Hat ein Auslaender thailaendische Kinder, koennte auch ein Aufenthalt darauf basieren, dass diese den Vater mit ihrem Einkommen versorgen. Eine Aufenthaltsgesetzgebung basierend auf traditionellen Aspekten der thailaendischen Kultur.

    Thailaendische Ehefrau versorgt auslaendischen Mann ist in der Tat nicht vorgesehen. Die besagte Denkpause der Beamtin basierte sicherlich lediglich darauf, dass sie erst einmal die Gesetzgebung in's Gedaechtnis rufen musste. Auslaendischer Mann in sorgender Hand der thailaendischen Ehefrau ist einfach nicht Usus. Zu westlich.

    Obwohl es natuerlich unter den thailaendischen "Maennern" auch jede Menge Schlaffies gibt, die den Lauen machen, waehrend ihre Frauen anschaffen gehen. Dies sind aber im eigentlichen Sinne gar keine richtigen Maenner sondern haben nur genetisch bedingt zufaellig ein Zipfelchen zwischen den Beinen. Konservatives Fossil? Yoh, richtige Maenner weinen auch nicht.

    Meine Frau sagte mir einmal, dass sie einst einen thailaendischen Freund hatte, der zwar herzensgut aber ein Weichei war. Sie musste ihn praktisch immer an die Hand nehmen, anstatt an die Hand genommen zu werden. Sie meinte, sie haette niemals eine Partnerschaft mit diesem Burschen eingehen koennen.

Seite 1 von 22 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visum Long Stay OA
    Von Diskusguppy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.11.10, 09:02
  2. Thail. Aufenthaltstitel (one year extension of stay)
    Von waanjai_2 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.12.08, 13:34
  3. New salary requirements for the extension of stay based on B
    Von MikeFFM2001 im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.06, 23:28
  4. Pattaya long long time ago ......
    Von mai pen rai im Forum Touristik
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 15.11.04, 08:55
  5. not so long
    Von hamburg im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.12.02, 20:48