Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Unfall mit Todesfall in Thailand

Erstellt von Sascha84, 06.06.2008, 18:04 Uhr · 39 Antworten · 7.252 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Sascha84

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    13

    Unfall mit Todesfall in Thailand

    Einen schönen guten Abend.
    Und zwar suche ich Rat, in der Hoffnung, dass der eine oder andere hier mehr Erfahrung mit den Behörden in Thailand hat als ich.

    Und zwar war ich bis vor 2 Wochen in Thailand und war mit einem Leihwagen unterwegs.
    Leider hatte ich einen Unfall und es kam ein Fahrradfahrer ums Leben.
    Nach 2 tägiger Besprechung zwischen mir, der Polizei und einem Vertreter der Versicherung gingen wir auseinander, dass ich keine Schuld hatte, der Fahrradfahrer keine Angehörigen bis auf seine Exfrau habe und alles gut sei.
    Zu diesem Zeitpunkt habe ich bereits mit der deutschen Botschaft gesprochen, welche mir zur Ausreise riet. 2 Tage später wurde ich von der Autovermietung angerufen und darum gebeten, der Polizei 5.000 und der Versicherung 2.000 Baht zu geben, als Dankeschön. Dies würde die Sache stark erleichtern etc. Als deutscher empfand ich dies nicht gerade gut, auch wenn ich weis, dass dies in Thailand völlig normal ist. Doch gerade, da eine Versicherung existiert und ich nicht Schuld war, sah ich es nicht ein.

    Nachdem ich erneut mit der Botschaft sprach erfuhr ich, dass diese nur das erste Protokoll von der Polizei erhielt, wo nicht meine Unschuld drin stand. Das neu aufgenommene mit meiner Unterschrift kam nie an (habe es aber hin gefaxt nun).
    Durch die Bitte der Schmierung etc. empfohl sie erneut Thailand zu verlassen, bevor ich eine Ausreisesprerre erhielt etc. Da Thailand nun mal kein Rechtsstaat ist, tat ich das auch.

    Nun bin ich wieder hier und komme an keine Informationen, wie der Fall weiter geht. Die Botschaft hat bis jetzt nichts gehört, möchte aber auch nicht nachhaken wie der Stand ist um das ganze wieder aufzuwühlen.
    Ich für meinen Teil möchte aber wieder so schnell wie möglich zurück nach Thailand. Dies kann ich aber erst machen, wenn ich weis, dass die Sache durch ist etc.

    Das war die Geschichte nun in Kurzform mit hoffentlich allen wichtigen Details.

    Hat nun jemand eine Idee, wie ich am besten an Informationen komme, oder wie so etwas nun in Thailand abläuft. Oder wie lange sowas dauert?

    Ich sitze nun jeden Tag hier und warte nur darauf, wieder zurück zu können. Doch ohne Informationen ist es mir nicht möglich zu planen etc. Und man möchte ja mal wissen wo man dran ist.

    Würde mich sehr über eure Tipps freuen.

    Danke

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Unfall mit Todesfall in Thailand

    Zitat Zitat von Sascha84",p="597182
    Ich für meinen Teil möchte aber wieder so schnell wie möglich zurück nach Thailand.
    Dann frag ich mich, warum du die insgesamt 7000 Baht nicht gezahlt hast? In der jetzigen Situation würd ich dir nicht raten, wieder nach Thailand zu reisen.

  4. #3
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848

    Re: Unfall mit Todesfall in Thailand

    Zitat Zitat von maphrao",p="597199
    Zitat Zitat von Sascha84",p="597182
    Ich für meinen Teil möchte aber wieder so schnell wie möglich zurück nach Thailand.
    Dann frag ich mich, warum du die insgesamt 7000 Baht nicht gezahlt hast? In der jetzigen Situation würd ich dir nicht raten, wieder nach Thailand zu reisen.
    Auf der einen Seite natürlich richtig, auf der anderen Seite könnte natürlich eine solche Zahlung evtl. doch noch als Schuldeingeständnis angesehen werden, oder?

    Grüße, Taunusianer

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.835

    Re: Unfall mit Todesfall in Thailand

    solche Zahlungen würde ich in der Situation nur durch einen Vermittler vornehmen lassen,
    selber wäre die Gafahr da,
    bei einer angeblichen Beamtenbestechung inhaftiert zu werden, und erst gegen zahlung von 200.000 bt frei zu kommen.

  6. #5
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Unfall mit Todesfall in Thailand

    Zunächst einmal denke ich schon, dass Thailand ein Rechtsstaat ist - wenn vielleicht auch nicht nach unserem Verstandnis. Offiziell existieren doch auch dort ein Parlament, eine Legislative, Executive und Judicative - oder tue ich mich da irren ?

    In der Realität mag dieses Zusammenspiel nach unserer Vorstellung nicht so ganz hin hauen.

    Meine Empfehlung - oder besser gesagt, wenn ich in der Situation stecken würde, würde ich nicht mehr einreisen.

    Das Fehlen der Protokolle spricht Bände.

    Vielleicht schade, aber vielleicht auch überlebenswichtig.

  7. #6
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Unfall mit Todesfall in Thailand

    ich denke wenn unser treadstarter jetzt einreist, kann es passieren das er bereits am airport inhaftiert wird.
    gerichtsprozesse dauern laut auskunft der deutschen botschaft sehr lange. wahrscheinlich wird er bis zur klärung im gefängnis bleiben müssen. ganz abgesehen von den immensen kosten. in thailand gibt es keinen pflichtanwalt der einen zugeteilt wird.
    das ganze auch ein grund warum ich mich in der stadt meistens von der familie fahren lasse und lieber den treibstoff grosszügig spende. nur in der pampa fahre ich auch mal selber.
    wenn es kracht ist fast immer der farang dran. vergesst also das deutsche verkehrsrecht.

    abgesehen davon eine schlimme sache, der radfahrer tot und seine frau allein. es gibt in thailand keine absicherung für die frau. eine bagatelle ist das keineswegs.

  8. #7
    Avatar von Sascha84

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    13

    Re: Unfall mit Todesfall in Thailand

    @maphrao
    Ich habe die 7000 nicht gezahlt, da ich es als falsch empfunden habe.
    Und ich kenne mein Glück, am Ende hab ich noch ne Geschichte bezüglich Bestechung am Hals.

    @Taunusianer und DisainaM
    So habe ich das auch aufgefasst und deshalb so gehandelt.

    @Kali
    Mag sein, dass Thailand in gewisser Hinsicht ein Rechtssystem besitzt, doch in solch einer Situation habe ich sicher bessere Karten wieder auf deutschen Boden zu sein.

    Warum das Protokoll nie angekommen ist weis ich nicht. Was mich gewundert hat, das die Polizei von sichaus am folgetag ein Pärchen geladen hat, was Thai/Englisch konnte, um alles übersetzen zu können etc. Auch eine Kopie des 2. Protokolls haben alle erhalten, unterzeichnet mit 4 Unterschriften.
    Besonders durch das Hinzufügen des Pärchen etc. machte eigentlich alles ein sehr positiven Eindruck. Häten sie ja alles nicht machen brauchen...


    Das ich jetzt nicht zurück reise ist klar, wäre leichtsinnig.
    Doch für meinen Teil möchte gerne weitere 3 Monate in Thailand verbringen, habe hier in De meinen Job aufgeben gehabt etc. und bin in De recht unglücklich. Fühle mich in Thailand einfach wohler. Aus diesem Grund möchte ich so schnell es geht wieder zurück.
    Aber dafür muss ich eben in Erfahrung bringen, wie es in dem Fall vorran geht bzw. wie der Stand ist. Erst wenn es eingestellt wurde kann ich wieder dort hin.

  9. #8
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Unfall mit Todesfall in Thailand

    nun an informationen wirst du nur über einen beauftragten rechtsanwalt kommen. nur er wird akteneinsicht bekommen.
    das alles wird wahrscheinlich viel geld kosten.
    blöde sache und mit sicherheit nicht einfach.
    einreisen würde ich erst dann, wenn definitiv entwarnung gegeben werden kann.

  10. #9
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Unfall mit Todesfall in Thailand

    Zitat Zitat von Sascha84",p="597182
    Nachdem ich erneut mit der Botschaft sprach erfuhr ich, dass diese nur das erste Protokoll von der Polizei erhielt, wo nicht meine Unschuld drin stand. Das neu aufgenommene mit meiner Unterschrift kam nie an (habe es aber hin gefaxt nun).
    Hallo Sascha,
    demnach bist Du also im Besitz dieses zweiten Protokolls.
    Nochmal faxen und nachhaken, oder sich an das Auswaertige Amt wenden.

    Das Du die 7000 Baht nicht gezahlt hast war richtig, denn sowas kann sehr schnell zum Boomerang werden.

    Von einer erneuten Einreise kann ich Dir momentan auch nur dringend abraten, denn wer weiss was in den letzten Wochen in Thailand gelaufen ist. Die Witwe wird bestimmt auch ihre RatgeberInnen befragt haben, und ggf. Schritte eingeleitet haben.

    Es gibt Rechtanwaelte, die sich mit auslaendischem Recht auskennen.

    Meine Gedanken zu der Geschichte...

    Chock dii, hello_farang

  11. #10
    Bjoern
    Avatar von Bjoern

    Re: Unfall mit Todesfall in Thailand

    So schlimm es klingt - Thailand ist für Dich wohl auf sehr lange Zeit tabu. Deine Identität wirst Du ja nicht ändern wollen/können und Dein Name(und wer weiss was noch) ist im Computersystem der Immi. No way! Danke Deinem Schicksal das Du "rausgekommen" bist . Andere hatten da weniger Glück. Was meinst Du was die Insassen des Monkeyhouse mit Dir anstellen würden wenn sie mitbekommen, (und das tun sie) dass durch Dich(unschuldig oder nicht) ein Landsmann ums Leben kam? Ja, die 7 KB hätten Dir mit Sicherheit das Genick gebrochen, mit ziemlicher Sicherheit sogar. Das mit dem Pärchen und den 4 Unterschriften kommt mir auch etwas unheimlich vor, am Ende erscheinen auf wundersame Weise Zeugen die alles genau gesehen haben... Ich hätte elende Gewissensbisse wegen der Ehefrau des Opfers, sie leidet nun am meisten und kann am wenigsten dafür. Das ist hier die eigentliche Tragödie :-( Sie hat ein moralisches Recht auf angemessene Unterstützung.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. todesfall
    Von thai-rodax im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.03.10, 18:41
  2. Kündigung T-Online im Todesfall
    Von antibes im Forum Computer-Board
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.12.08, 12:55
  3. Motorbike Thailand - Unfall
    Von carsten im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.05.08, 22:54
  4. Todesfall
    Von Braeu im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.02, 02:35
  5. Todesfall
    Von MenM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.01, 17:05