Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Umzugscontainer - Riesentrouble

Erstellt von Karl, 11.06.2008, 15:26 Uhr · 25 Antworten · 4.234 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Karl

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    412

    Umzugscontainer - Riesentrouble

    also das was ich z.Z. erlebe ist die reinste Schikane.
    Alles das was zu lesen ist in Thai oder English Pages von Immigration und Custom stimmt nur zu Hälfte
    Ich habe meinen Container befüllt und weil nicht alles rein ging, steht noch das Schlafzimmer und das Kinderzimmer zu Hause in DL
    Muß irgendwann die n. Monate dann noch einen Mietcontainer beladen damit alles da ist.
    Natürlich kam auch der und die andere beakannte Person mit der Bitte, du hast einen Container, kannst mir das bitte mitnehmen.
    Logisch sage ich ja, im Container ist ja Platz und kann bis 25 to beladen werden.
    Jetzt kann ich die Scheiße auch noch bezahlen.
    Von wegen der gesamte Hausrat und von jedem Elektrogerät 1 Stück, bei Familien 2 Stück.
    nach Rücksprachen der Spedition beim Zoll kommt jetzt heraus, daß der Hausrat auf 3750 kg begrenzt ist.
    und Familen 2 Stück je Elektrogerät gilt nur, wenn der Farang-Ehemann eine Arbeitserlaubnis besitzt.
    Mein Container hat 15 to und jetzt soll ich für die restlichen 11,xxx to 2 Bath je kg Zoll bezahlen und für die elektrischen Anschlußschnüre für die Elektrogeräte 20% Zoll zusätzlich zum gewichtszoll auf den thailändischen Wert.
    Der Container kommt in ca. 10 Tagen hier an.
    Wer kann brauchbare Infos liefern.
    Die wollen mich hier doch verarschen ohne Ende.
    Oder gehen die von einem Thai-Haushalt aus, der seinen gesamten Hausrat in einer Aktentasche herumtragen kann ?
    Ich habe halt nunmal ein großen Haus in DL und da gibt es für 4 Personen auch ein bischen mehr an Hausrat, einschl Gartengeräte und dies und das.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Umzugscontainer - Riesentrouble

    Das interessiert mich nun brennend wie das seitens des thailändischen Zolls gehandelt wird. vor allem aber, wie hoch die zollgebühr je kilo sein soll.
    vielleicht kann member tramaico etwas dazu beitragen...........
    Irgendwann betrifft mich das gleiche Problem, nur das meine Möbel hierbleiben und eingelagert werden.

  4. #3
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002

    Re: Umzugscontainer - Riesentrouble

    11 Tonnen mit 2 Baht pro Kilo -> 22.000 Baht.

    Dramatisch ist das doch nicht bei der Masse die du mitbringst. Lass die Kollegen mit bezahlen wenn sie ihren Kram von dir haben wollen, und gut ist.

  5. #4
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Umzugscontainer - Riesentrouble

    ist das die endsumme oder kommt betrag xxx (teegeld) noch dazu?

  6. #5
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839

    Re: Umzugscontainer - Riesentrouble

    es ist oft alles nur ein Teegeldproblem,

    weil der Erstkontakt ganz daneben gelaufen ist,

    und man nicht mit scharrendem Fuss, einen gefüllten Briefumschlag dem Entscheidungsträger gegeben hat.

    Dieses Insiderwissen, wem man was, zu welchem Zeitpunkt, und wieviel übergeben muss, lassen sich viele Thais gut bezahlen,
    weil sie bei Briefumschlagübergabe eben den richtigen, untertänigen Blick aufsetzen,

    und nicht, faranglike, kulturelle Annäherungsprobleme haben.

  7. #6
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Umzugscontainer - Riesentrouble

    Moin moin,

    eine Arbeitserlaubnis wollte der Spediteur Asian Tiger von mir auch haben. Nach langen Debatten haben die dann begriffen, dass auch ein Visa extension reicht. Ein Non Immigrat O ist aber zu wenig.
    Und trotzdem musste ich 14.000 Baht "Gebühren" an den Spediteur zahlen.

    Gruss Volker

  8. #7
    Avatar von Karl

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    412

    Re: Umzugscontainer - Riesentrouble

    die Summe x 2 plus Teegeld plus Kosten für die Spedition
    nach jetziger Vorschau will die Spedition 120000
    Zollamt neben dem 5-stelligen Teegeld rund 50000
    alles zusammen ist schon schon ein Batzen.
    Aber erst mal abwarten, was endgültig rauskommt.

  9. #8
    Avatar von Kurt

    Registriert seit
    23.08.2002
    Beiträge
    1.426

    Re: Umzugscontainer - Riesentrouble

    Ja, ja Karl, das Leben ist schon schwer, wenn man nach Thailand umzieht.
    Aber sei doch mal ehrlich, auf ein paar 100000 Baht kommt es dann auch wirklich nicht mehr an, schliesslich ziehst du in das Land deiner Traeume.
    Gruss
    Kurt

  10. #9
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Umzugscontainer - Riesentrouble

    Ich denke man muss sich sehr genau überlegen, was mit nach thailand soll. möbel lohnen sich eigentlich eher nicht, zudem so maches diversen insekten zum opfer werden könnte.
    ein schlafzimmer mit den hier üblichen spanplattenrahmen würde ich kaum verschiffen lassen.
    persönliches, unersetzbares, das auf jeden fall.
    gut überlegt schrumpft die tonnage dastisch.

  11. #10
    Avatar von Denisss

    Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    179

    Re: Umzugscontainer - Riesentrouble

    Ich weis auch nicht, wozu man mit 15 Tonnen umziehen muss und das gräftig die Hand aufgehalten wird, war eh klar.

    Du hast jetzt ZWEI Möglichleiten:

    1.Du lässt Deine Ware beim Zoll vergammeln
    2.Du fährst nach Paris, das heisst Du zahlst und zahlst...

    gruss

    Denisss

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte