Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Ummelden bei Familienzusammenführung

Erstellt von Gabriel, 23.07.2009, 22:06 Uhr · 10 Antworten · 2.149 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Gabriel

    Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    43

    Ummelden bei Familienzusammenführung

    Hallo zusammen,

    was haltet ihr von der Idee sich umzumelden, wenn die eigene AB voraussichtlich zu lange für die Bearbeitung des Familienzusammenführungs-Visum benötigt. Meine braucht nämlich nach eigenen Angaben mehr als vier Monate. Danach wieder zurückziehen. Da ist keine Täuschung der Behörden in Sicht. Was meint ihr?

    Noch eine zweite Frage:
    In wie fern hat bei euch die AB den Wohnsitz überprüft?

    Grüße
    Gabriel

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Ummelden bei Familienzusammenführung

    Ich verstehe nicht was du damit eigentlich meinst

    4 Monate Bearbeitungszeit, wenn das wirklich so ist würde ich zum Chef gehen und auf den Tisch hauen.
    Normalerweise dauert das ein paar Stunden wenn du alle Unterlagen beisammen hast.

  4. #3
    Avatar von CNXPA

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    121

    Re: Ummelden bei Familienzusammenführung

    Die AB hat bei uns auch genau 4 Monate bebraucht um das Visum dann abzulehnen. Dabei handelte es sich allerdings um ein Visum zum zwecke der Heirat.

    Von mir wollte die AB eine schriftliche Bescheinigung vom Vermieter haben, in der der mögliche Zuzug aktzeptiert und genehmigt wird.

    Desweiteren musste ich den Original-Mietvertrag einreichen.

  5. #4
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Ummelden bei Familienzusammenführung

    Zitat Zitat von CNXPA",p="753437
    Die AB hat bei uns auch genau 4 Monate bebraucht um das Visum dann abzulehnen.

    Von mir wollte die AB eine schriftliche Bescheinigung vom Vermieter haben, in der der mögliche Zuzug aktzeptiert und genehmigt wird.

    Desweiteren musste ich den Original-Mietvertrag einreichen.
    Was war der Grund für die Ablehnung?

  6. #5
    Avatar von CNXPA

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    121

    Re: Ummelden bei Familienzusammenführung

    Nicht genug Geld für die Grundsicherung. Konnte aber eigentlich nicht sein. Liegt aber anscheinend daran das meine Ex Hartz4 empfängt und ich ihr nun mehr zahlen könnte, weil sich mein Verdienst erhöt hat.

  7. #6
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Ummelden bei Familienzusammenführung

    Nicht genug Geld ist ein Grund, aber auch da kann man anfangen eine Diskusion zu führen. Argumente sind das ah und oh.

  8. #7
    Avatar von CNXPA

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    121

    Re: Ummelden bei Familienzusammenführung

    Hoffe nun natürlich nicht, dass auch das Familiennachzugsvisum, nach erfolgter Heirat in TH, solage dauert, da ja meines erachtens nicht soviel zu prügen ist.

  9. #8
    Avatar von CNXPA

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    121

    Re: Ummelden bei Familienzusammenführung

    Zitat Zitat von ernte",p="753440
    Nicht genug Geld ist ein Grund, aber auch da kann man anfangen eine Diskusion zu führen. Argumente sind das ah und oh.
    Meine Groß-AB lässt in keinster weise mit sich reden. Keine Chance!!! Sie brauchen keine Auskunft geben und machen das auch nicht. Soweit deren Aussage.

  10. #9
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Ummelden bei Familienzusammenführung

    Wemm jetzt die AB in Deutschland die Zustimmung fuer ein FZV lange verzoegert kann ja die D.Botschaft das Visa nicht ausstellen.
    Wo muss man denn dann Beschwerde einlegen,gegen die Botschaft oder gegen die Auslaenderbehoerde???

    Was ist eine angemessene Frist?
    Die Botschaft spricht von 6-8 Wochen,eine Untaetigkeisbeschwerde kann man ja nach 90 Tagen einlegen.
    Wird dann eine Urlaubszeit von 6 Wochen dazugerechnet?

  11. #10
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Ummelden bei Familienzusammenführung

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="753479

    Was ist eine angemessene Frist?
    Die Botschaft spricht von 6-8 Wochen,eine Untaetigkeisbeschwerde kann man ja nach 90 Tagen einlegen.
    Wird dann eine Urlaubszeit von 6 Wochen dazugerechnet?
    Urlaubszeit nicht, denn dafür gibt es ja Vertretungen, ...

    Untätigkeitsklage hat auch nur den Zweck, dass ein Bescheid erwirkt wird. Eine REchtmäßigkeit wird hier meist nicht geprüft.

    Beim FZV (Fiancee Visum) zur Heirat in D wird sehr wohl der Wohnraum als auch die finanzkraft geprüft. Auch wenn die Ex-Frau Harz IV bekommt und man im Grunde Unterhaltspflichtig ist, wird schon der fiktive Unterhalt angerechnet- oder es wird halt das Einkommen für eine Person mehr hinzugerechnet.

    Bei einer eigenen Wohnung kann die AB nur prüfen ob hinreichend Wohnraum vorhanden ist. Ansonsten kann ich auch mit einer weiteren Person dort wohnen - Ausnahme Untermiete, ...

    Die Prüfzeit wird meist nur benötigt wenn Dokumente fehlen, ... diese erst geprüft werden müssen, ....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Familienzusammenführung !
    Von Andthei im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 12.03.12, 23:56
  2. Familienzusammenführung
    Von Silom im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 28.04.09, 17:52
  3. Auto ummelden
    Von Silom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.04.08, 20:45
  4. Familienzusammenführung
    Von Thaibruder im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.11.06, 18:52
  5. Familienzusammenführung
    Von Micha_36 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.12.03, 14:43