Umfrageergebnis anzeigen: hat jemand schon einmal aufgr. der schwierigkeit einen TR visa antrag sein gelassen (

Teilnehmer
36. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • ja, habe es sein gelassen

    9 25,00%
  • werde es wahrscheinlich sein lassen

    3 8,33%
  • nein

    24 66,67%
Seite 26 von 38 ErsteErste ... 16242526272836 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 372

Umfrage! Wer hat einen Visaantrag erst gar nicht gestellt, wegen der Schwierigkeiten

Erstellt von funnygirlx, 07.02.2012, 04:15 Uhr · 371 Antworten · 23.687 Aufrufe

  1. #251
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Doby, deine ziemlich frechen Bemerkungen über meine Intelligenz ignoriere ich weiterhin. Um mich mit derartigen Bemerkungen treffen zu können müsstest du zumindest wissen, wovon du da sprichst.

    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen
    1. Visa-Antrag (Ablehnungsgrund Rückkehrwilligkeit)

    Anno Nov. 2010 stellte meine Freundin ein Antrag auf Schengenvisa, um einen Schnupperurlaub in D zu machen und dann wieder nach T zurückzukehren.

    Ihre Tochter und Nichte sollten in T bleiben, zu denen meine Frau nach dem Urlaub wieder zurück gekehrt wäre.

    Visa wurde trotz noch anderen Belegen der Rückkehrwilligkeit willkührlich abgelehnt.
    Und extra für Chak zum mitschreiben. Ihre Tochter und Nichte sind immer noch in T. Wenn du nicht ganz so naiv bist, dann würdest du dir selber denken können, das man eine 14 j. welche kein deutsch spricht nicht hier her holt, damit sie kaum eine anständige Zukunft hat.
    Genau so habe ich es mir gedacht. Damit bestätigt sich meine Vermutung, der angeführte Rückkehrgrund Kind und Nichte waren gar keiner, wenn beide jetzt auch fern von deiner Frau leben, insofern lag die Botschaft richtig. Mal ganz abgesehen davon, dass ich es nicht nachvollziehen kann, wie eine Mutter ihr Kind zurück lassen kann.

    Und dass ein Arbeitsplatz als Frisörin nicht ausreicht um Rückkehrwilligkeit zu belegen finde ich auch nicht so erstaunlich.

    Zusammengefasst, Willkür der Botschaft ist nicht zu erkennen. Zudem, wenn du dich der Botschaft gegenüber ähnlich wie mir gegenüber verhältst, dann war auch das alles andere als zweckdienlich.

  2.  
    Anzeige
  3. #252
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    ogottogottogottogottogottogottogottogottogottogott ogottogottogottogottogottogottogottogottogott -
    Wie lange wollt Ihr Euch mit so einem Rechthaber noch auf sein Niveau begeben????????????
    Was schon länger auffällt, da es an Argumenten mangelt fällt den Botschaftskritikern nichts besseres ein als persönlich zu werden.

  4. #253
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Was schon länger auffällt, da es an Argumenten mangelt fällt den Botschaftskritikern nichts besseres ein als persönlich zu werden.
    Lieber Chak,

    schau dir doch mal die Daten an. Sie sprechen eine eindeutige Sprache. Dass es immer auf die besonderen Umstände ankommt da kann dir jeder zustimmen.

    Wenn man die Phrase "die besonderen Umstände" hinterfragt, dann kommen Plattitüden.

    Dann schau dir doch mal an, was der kleine Threat über die Ablehnungsgründe so liefert. Einen deutlichen Wert, der schon an anderer Stelle vorgebracht wurde, aber von einem Mod als haltlos verworfen wurde.

    Das Aussenministerium ist doch von der FDP besetzt. Seit Röslers Zeiten gilt doch liefern, liefern, liefern, .... Vernünftige Zahlen scheinen damit nicht gemeint zu sein.

    Lieber Chak, du begibst dich doch auf die perfide offizielle Argumentationsstrategie.

    1. Bei Thais ist es eh normal, dass man das Kind in Thailand lässt, deshalb sind hier die familiäre Gründe kein Grund für eine Rückkehrbereitschaft. Dass es die Liebe zu einem Mann sein könnte, die in Kombination mit den Traditionen des Landes die neue Familie als das höhere Gut ansehen, darauf kann auch ein diplomatisches Korps nicht kommen, das schon mehr als 100 Jahre diplomatische Beziehungen mit einem Land unterhält.

    2. Wenn sie dann heiraten und egal welche psychologischen Probleme dies für die Familie mit sich bringt die Ehe höher schätzen und auch die materielle Sorge für die Kinder in einer anderen Gesellschaft - vergleichbar Deutschland in den 50 er od er 60 er Jahren - zu Entscheidungen veranlasst, die ein getrennt leben fordern, dann nimmst du es als Beleg nach dem Motto, habe doch gewusst, dass es mit der Rückkehrwilligkeit nicht weit her war.

    In welchem asozialem, menschenverachtendem Umfeld bewegst du dich, dass du diese Argumentationsstrategien im Privatleben probagierst.

    Nur so am Rande, wenn mir ein Steuerberater in seinem Fachgebiet mit so einer Argumentationslogik daherkäme, würde ich ihn fragen für was ich ihn bezahle. Denn dass er mir für meine Anliegen nicht die teils schrägen Ansichten einer Behörde in Papageienmanier bekräftigend wiedergibt, das würde ich da schon erwarten.
    Hier sind wir ja in einem Forum wo es um Gedankenaustausch geht.

    Zusammengefasst, wenn man einer bestimmten Argumentationslogik folgt, dann gibt es nie eine Willkür, dann gibt es auch bei einem hohen Prozentsatz an angewandtem spezifischen Ablehnungsgründen oder sogar an einem hochsignisfikant angwandtem Ablehnungsgrund nichts anstößiges auszusetzen, denn dafür ist der Grund ja da. Dafür gibt es ja den Entscheidungsspielraum des Beamten der immer unvoreingenommen entscheidet, der nie einen schlechten Tag hat, ...

    Ein erfolgreich Selbstständiger würde so einen Schmarrn nie erzählen.

  5. #254
    Avatar von fantomas60

    Registriert seit
    17.02.2012
    Beiträge
    24
    Nachdem bei meiner Frau, einer Bankangestellten, mit Kind und Haus, der Visaantrag für 3 Wochen, wegen mangelnder Rückkehrwilligkeit, abgelehnt wurde, haben wir entschlossen zu heiraten und nicht noch einmal Geld in ein Fass ohne Boden zu werfen und uns der Launen der Botschaftsangestellten auszusetzen.

    Ich habe diese ganze Diskussion von Anfang an mitverfolgt und finde es ist unmöglich wie sich ein Mitglied hier äussern darf ohne alles gelesen zu haben.
    Es sind doch alle Argumente die für eine Rückkehrwilligkeit gesprochen haben in den vorrangegangenen Beiträgen (von Doby) benannt!

    Denke aber der User Chak hat irgendwie Geltungsbedürfnis, das aber nicht nur in diesem Thread.
    Das ist mir in einigen seine Beiträge aufgefallen und muß sagen das es mit fundiertem Wissen nichts mehr zu tun hat, sondern nur noch einer Provokation gegen einige Mitglieder gleich kommt.

  6. #255
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    @ franky- deiner Argumentation kann man nur zustimmen. In meinem schon erwähnten Gespräch mit dem damals aktuellen Leiter des Visabereichs machte er den Vorschlag zu heiraten und dann könnte er in wenigen Tagen ein Visum ausstellen, auf meine Frage ob er das denn selbst so gemacht hat kam keine Antwort. Ich erklärte dann , das mein Respekt vor meiner Freundin und meine Erziehung es mir verbieten würde, so zu handeln.
    Nach nochmaliger Besichtigung meines Passes erklärte er dann , wir sollen nochmals einen Antrag stellen, den er dann persönlich prüfen würde. Der wurde dann übrigens genehmigt. Meine Frau ist schon 3 mal nach Thailand zurückgeflogen.

    @ cak: von Thailand scheinst du ja auch keine Ahnung zu haben. Das erklärt vieles.

  7. #256
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Was schon länger auffällt, da es an Argumenten mangelt fällt den Botschaftskritikern nichts besseres ein als persönlich zu werden.
    Diesen blöden Spruch kenne ich schon seit langem - kommt meistens von Figuren, die Alles zu wissen glauben und meinen, es nicht nötig zu haben, das zur Kenntnis zu nehmen, was andere äußern. Wenn jemand von sich sagt, meistens recht zu haben, macht er sich nur noch lächerlich - nur vor lauter Überheblichkeit merkt er es nicht.

    Zitat Zitat von fantomas60 Beitrag anzeigen

    Denke aber der User Chak hat irgendwie Geltungsbedürfnis,....
    ...muß sagen das es mit fundiertem Wissen nichts mehr zu tun hat, sondern nur noch einer Provokation gegen einige Mitglieder gleich kommt.
    Dem ist nur noch hinzuzufügen, dass dieser provokante Laberer endlich seine blöde Klappe halten sollte, es ist ein Unding, wie einzelne Member Threads kaputtmachen können, die eine Vielzahl anderer interessiert. Es wäre m.E. an der Zeit, dass die Forenleitung da mal die Bremse zieht, bevor ich eine Verwarnung bekomme - ich pflege bei sowas allmählich immer mehr zum Klartext überzugehen, weil ich diese Typen schon zuviel genossen habe, die tauchen in allen Foren auf und sind manchmal wohl dieselben - nur unter anderem Nick.......

  8. #257
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Leute, in Thailand ist nichts unmöglich.
    Niemand kann wirklich sicher vorhersagen wie eine persönliche Begegnung in Thailand ausgeht, bzw. welchen Erfolg oder Misserfolg jemand erzielen wird.
    Das ist ähnlich wie in einem Fußballstadion. Der eine bekommt alle Zähne ausgeschlagen, der andere lernt sogar eine Frau kennen. Dazwischen ist alles möglich.

    Wie auch immer, die individuellen Erfahrungen in vergleichbaren Situationen können bei unterschiedlichen Personen sehr weit auseinander liegen. Das hat dann wenig bis gar nichts mit "Ahnung haben" und dergleichen zu tun.

  9. #258
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Ich weise nur darauf hin, dass Dobys Frau ja selbst im Nachhinein durch ihr Verhalten bestätigt, dass die Botschaft zu Recht Kind und Nichte nicht als Rückkehrgrund anerkannt hat unter anderem. Du selbst sagst ja, Franky, dass
    Bei Thais ist es eh normal, dass man das Kind in Thailand lässt, deshalb sind hier die familiäre Gründe kein Grund für eine Rückkehrbereitschaft. Dass es die Liebe zu einem Mann sein könnte, die in Kombination mit den Traditionen des Landes die neue Familie als das höhere Gut ansehen, darauf kann auch ein diplomatisches Korps nicht kommen, das schon mehr als 100 Jahre diplomatische Beziehungen mit einem Land unterhält.
    Eben, die Botschaft weiß, dass viele Eltern aus tatsächlichen oder vermeintlichen Zwangslagen ihre Kinder bei anderen Familienmitgliedern zurück lassen. Inwiefern ist es dann willkürlich, diese nicht als Rückkehrgrund anzusehen?

    Warum nur werde ich dafür so persönlich angegangen:

    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Ein erfolgreich Selbstständiger würde so einen Schmarrn nie erzählen.
    (Das ist im übrigen ein wirklich weit hergeholter Schluss, ich habe eher zu viel zu tun.)

    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    .
    @ cak: von Thailand scheinst du ja auch keine Ahnung zu haben. Das erklärt vieles.
    Inwiefern?

    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    Dem ist nur noch hinzuzufügen, dass dieser provokante Laberer endlich seine blöde Klappe halten sollte
    Ich hoffe doch nicht, dass derartige Umgangsformen hier zur Regel werden.

    Abweichenden Meinungen mit Argumenten zu begegnen fällt euch offensichtlich wirklich schwer. Ich stimme dir aber zu, ich hoffe die Moderation greift langsam mal ein und weist die ausfällig werdenden etwas zruecht, damit in diesem Thread mal wieder mehr argumentiert und weniger beschimpft wird, wenn einem eine andere Meinung nicht passt.

  10. #259
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ich weise nur darauf hin, dass Dobys Frau ja selbst im Nachhinein durch ihr Verhalten bestätigt, dass die Botschaft zu Recht Kind und Nichte nicht als Rückkehrgrund anerkannt hat unter anderem. Du selbst sagst ja, Franky, dass
    wieder das Problem dass du allgemeine Geisteshaltungen von einigen Offiziellen verinnerlichst. Wenn du vollständig lesen würdest, wäre dir sicherlich aufgefallen, dass dies von mir als eine perfide Argumentationsstrategie von offizieller Seite verwendet wird.

    Diese engstirnigen Menschen kapieren vermutlich nicht, dass es auch in Thailand durchaus ein breites Spektrum von Gedanken, Bidlungshistorien, etc. gibt.




    Eben, die Botschaft weiß, dass viele Eltern aus tatsächlichen oder vermeintlichen Zwangslagen ihre Kinder bei anderen Familienmitgliedern zurück lassen. Inwiefern ist es dann willkürlich, diese nicht als Rückkehrgrund anzusehen?

    Warum nur werde ich dafür so persönlich angegangen:
    Was hat dies mit eine Einzelfallprüfung zu tun? Welche logische Begründung kann man diesem Allgemeinargument für den Einzelfall ableiten?

    Gab auch schon Deutsche die ihre Kinder sich selbst überliesen. Gab auch schon Deutsche Männer die keinen Kontakt mit den Kindern wollten, die Eltern nicht achten und ehren. Gibt auch illegal in Südarmerika wohnende Deutsche, auch welche die illegal in Thailand sind. Wieso hier Deutsche der Meinung sind, sie würden sich besser verhalten, mehr die Gesetze anderer Länder respektieren, ... . Das ist nicht nachvollziehbar.

    Abweichenden Meinungen mit Argumenten zu begegnen fällt euch offensichtlich wirklich schwer. Ich stimme dir aber zu, ich hoffe die Moderation greift langsam mal ein und weist die ausfällig werdenden etwas zruecht, damit in diesem Thread mal wieder mehr argumentiert und weniger beschimpft wird, wenn einem eine andere Meinung nicht passt.
    du kannst ja gerne deine Meinung vertreten, doch hast du dir schon mal überlegt, ob das Gesetz Selbstzweck für einige Innenministergranten samt Gefolge ist, oder ein vernünftiges Miteinander gewährleisten soll.

    Bei allem Respekt, eine Auslegung über fehlende Rückkehrbereitschaft ins Felde zuführen, wenn ein temporärer Aufenthalt eine positive gesundheitliche Entwicklung fördern und das involvierte Sozialsystem entlasten könnte, scheinen keine geeigneten Argumente. Aus meiner Sicht nicht vereinbar mit dem GG zu Grunde liegenden Eigenschaften, wie Nächstenliebe, Barmherzigkeit (einem Schwerkranken den emotionalen Beistand der Familie zu verweigern ist nach meinem Empfinden eine Maßnahme die dem entgegensteht) , Achtung des Anderen (wie kann man dies wenn man ihm von vorneherein als einen Gesetzesbrecher ansieht?), ... .

  11. #260
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    Diesen blöden Spruch kenne ich schon seit langem - kommt meistens von Figuren, die Alles zu wissen glauben und meinen, es nicht nötig zu haben, das zur Kenntnis zu nehmen, was andere äußern. Wenn jemand von sich sagt, meistens recht zu haben, macht er sich nur noch lächerlich - nur vor lauter Überheblichkeit merkt er es nicht.



    Dem ist nur noch hinzuzufügen, dass dieser provokante Laberer endlich seine blöde Klappe halten sollte, es ist ein Unding, wie einzelne Member Threads kaputtmachen können, die eine Vielzahl anderer interessiert. Es wäre m.E. an der Zeit, dass die Forenleitung da mal die Bremse zieht, bevor ich eine Verwarnung bekomme - ich pflege bei sowas allmählich immer mehr zum Klartext überzugehen, weil ich diese Typen schon zuviel genossen habe, die tauchen in allen Foren auf und sind manchmal wohl dieselben - nur unter anderem Nick.......
    Herr Oberstudienrat - Sie haben auch nicht immer recht. blöde Klappe halten - so haben Sie doch hoffentlich nicht mir Ihren Schülern gesprochen.
    Von Willkür einer Botschaft zu sprechen welche nach Kriterien urteilt ist ein starkes Stück - diese Ablehnungen haben sehrwohl Gründe. Die Leute dort haben gar nichts davon ob sie ablehnen oder nicht -

Seite 26 von 38 ErsteErste ... 16242526272836 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neue Umfrage: Bevölkerung nicht glücklich mit Regierung
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.08.09, 05:34
  2. MCOT- Umfrage: 85% glauben Thaksin nicht
    Von lucky2103 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 14.05.09, 19:05
  3. Jahresvisa wegen Thai Kind doch erst ab 50
    Von db1tau im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.02.07, 14:35
  4. Es gibt Tage, da sollte man gar nicht erst aufstehen
    Von Mang-gon-Jai im Forum Sonstiges
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 20.06.03, 10:50