Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 45

Trotz Arbeitsangebot keine Befreiung vom Intergationskurs!

Erstellt von spartakus1, 10.11.2007, 10:44 Uhr · 44 Antworten · 4.212 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Trotz Arbeitsangebot keine Befreiung vom Intergationskur

    Zitat Zitat von Sioux",p="541332
    I
    Stellt sich also die Frage wer hier die Gesetze verbiegt.
    Ich wuerde mir das nicht gefallen lassen.

    Sioux
    Ich habe schon einige Erfahrungen mit der AB gesammelt.
    Damals, als das Schulvisum abgelehnt wurde, habe ich auch nicht locker gelassen. Das ging soweit, dass ich mit dem Leiter der AB gesprochen habe, und dieser mir zum Schluß nur sagte: " So jeztz ist Schluß, es ist so, und lassen Sie ab jetzt auch meine Mitarbeiter in Ruhe!".
    Ich dachte, jetzt werde ich zum Mörder.

    Ich habe mich an das auswärtige Amt gewandt, und um Hilfe gebeten, ganz kleinlaut. Das ist die einzige Behörde. die über der AB steht. Die Antwort: "Die AB ist eine autag arbeitende Behörde, und sie sind nicht befugt auf Visumangelegenheiten Einfluß zu nehmen."

    So dass dazu. Die Möglichkeit der Klage besteht immer, aber das mit der Zeit und dem Nutzen passt nicht.


    Gruß

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: Trotz Arbeitsangebot keine Befreiung vom Intergationskur

    Wenn ich das alles so hoere und lese mit den neuen gesetzen und der krampf um die sprachkurse gibt es aus meiner sicht nicht mehr viel zu sagen.

    ausser

    deutschland legalisiert mit seinen neuen gesetzen den offenen rassismus. da werden manche gleicher behandelt als andere.

    geht nur weiter schoen alle waehlen umd diese penner, die sich politiker schimpfen weiter zu unterstuetzen. alle die an den neuen gesetzen mitgenickt haben sollten aus dem land geschmissen werden, allen voran koehler und von der layen.

    welcome back ....-deutschland.

    mehr schreibe ich nicht mehr zu diesem mist.

  4. #13
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818

    Re: Trotz Arbeitsangebot keine Befreiung vom Intergationskur

    bin ich froh nicht mehr in diesem staat leben zu muessen

    gruesse matt

  5. #14
    Avatar von schauschun

    Registriert seit
    16.04.2003
    Beiträge
    483

    Re: Trotz Arbeitsangebot keine Befreiung vom Intergationskur

    Zitat Zitat von spartakus1",p="541311
    Hallo.
    Meine Frau hat ein Arbeitsangebot bekommen, welches sie sofort wahrnehmen kann und müsste. Da es zeitlich dann mit der Schule nicht mehr klappt, habe ich versucht eine Befreiung von der Schulpflicht durch zu setzen.
    Meiner Meinung ist es doch besser, wenn jemand eine Arbeit annehmen kann und seinen Beitrag für Deutschland leistet, anstelle dem Staat auf der Tasche zu liegen. Oder ?
    hallo spartakus:

    zunaechst einmal zu teil 2 deiner aussage (Meiner Meinung ist es doch besser, wenn jemand eine Arbeit annehmen kann).

    ist nicht unbedingt richtig. wenn deine frau nur eine unqualifizierte arbeit annehmen sollte, waere ein abschlusszeugnis/sprachzertifikat die bessere wahl.
    gering qualifizierte taetigkeiten haben es an sich nur von befristeter dauer zu sein. mit einem sprachzertifikat liegen die wahrscheinlichkeiten auf eine hoeherwertige -und damit langfristig ausgerichtete beschaeftigung- ungleich hoeher.

    auf dauer waere als also fuer den staat (und deine frau) besser eine qualifikation in form eines sprachzertifikates vorweisen zu koennen (stichwort ausbildung - oder helferjob).

    nun aber zu dem konkreten fall von dir.
    liegt natuerlich auch an euren individuellen voraussetzungen.
    ein widerspruch kommt aus den unterschiedlichsten moeglichkeiten in betracht.

    § 44a AufenthG
    Verpflichtung zur Teilnahme an einem Integrationskurs

    (1) Ein Ausländer ist zur Teilnahme an einem Integrationskurs verpflichtet, wenn
    1.

    er nach § 44 einen Anspruch auf Teilnahme hat und
    a)

    sich nicht zumindest auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen kann oder
    b)

    zum Zeitpunkt der Erteilung eines Aufenthaltstitels nach § 23 Abs. 2, § 28 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 oder § 30 nicht über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügt oder
    2.

    er Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch bezieht und die Teilnahme am Integrationskurs in einer Eingliederungsvereinbarung nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch vorgesehen ist oder
    ist deine frau nach den oben genannten bestimmungen ueberhaupt verpflichtet ?

    § 44 AufenthG
    Berechtigung zur Teilnahme an einem Integrationskurs

    (2) Der Teilnahmeanspruch nach Absatz 1 erlischt zwei Jahre nach Erteilung des den Anspruch begründenden Aufenthaltstitels oder bei dessen Wegfall.

    (3) Der Anspruch auf Teilnahme am Integrationskurs besteht nicht
    1.

    bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die eine schulische Ausbildung aufnehmen oder ihre bisherige Schullaufbahn in der Bundesrepublik Deutschland fortsetzen,
    2.

    bei erkennbar geringem Integrationsbedarf oder
    3.

    wenn der Ausländer bereits über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügt.

    Die Berechtigung zur Teilnahme am Orientierungskurs bleibt im Falle des Satzes 1 Nr. 3 hiervon unberührt.
    nach § 44 kaeme auch noch ein widerspruch in betracht.
    liegen bereits 2 jahre aufenthalktstitel vor ?
    liegt integrationsbedarf vor ? wie sind die kenntnisse der deutschen sprache ? (ggf. einen nachweis in form eines sprachzertifikates vorlegen - sprich sich selber um eine abschlusspruefung bemuehen)

    darueberhinaus bleibt es dir/euch vor inanspruchnahme von widerspruch unbenommen zunaechst einmal das gespraech zu fuehren:
    a) persoenliche vorsprache bei dem sachbearbeiter (wirkt oftmals wunder so ein persoenliches gespraech - schliesslich ist man ja dort nicht bekannt und es wird nur nach aktenlage entschieden ohne auf individuelle tatbestaende einzugehen.
    b) ruecksprache mit dem leiter der auslaenderbehoerde
    c) wenn b nicht hilfreich - ruecksprache mit dem/den vorgesetzten des leiters der AB (sprich dezernent oder oberbuergermeister etc.)

    btw: nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird...


    edit: nachtrag:

    wer nicht berechtigt ist an einem integrationskurs teilzunehmen, kann auch nicht verpflichtet werden.

  6. #15
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Trotz Arbeitsangebot keine Befreiung vom Intergationskur

    Was sollte der Wechsel der Schule bringen? Sie müsste ganz aufhören.
    Ich dachte daran, dass es ja auch Kurse zu anderen Zeiten gibt, evtl sowas wie Teilzeit.
    Allerdings bin ich ja auch der Meinung, dass es ausreichen sollte, wenn bereits die Stunden abgeleistet wurden.

  7. #16
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Trotz Arbeitsangebot keine Befreiung vom Intergationskur

    @Schauschun

    Vielen Dank für deine tips.
    Sie ist verpflichtet den Integrationskurs zu machen.
    Andererseits ist sie jetzt schon länger als 2 Jahre in D. Und sie nimmt fast seit Anfang an am Integrationskurs teil.

    Ich dachte es macht keinen Sinn, wenn sie in der Schule nichts versteht, somit habe ich ihr angeraten den ersten Kurs zu wiederholen (2mal). Danach ist sie dann auch mitgekommen.

    In den Kursen sind größtenteils Osteuropäer und Türken. Diese leben teilweise schon wesentlich länger in D und sprechen fast perfekt deutsch. Ergo wird in der Schule eine Geschwindigkeit an den Tag gelegt, den ein Asiate, der zum ersten mal in D ist nicht mitkommen kann.

    Wie man es macht, macht man es falsch.

    Ich versuche einen Termin für ein persönliches Gespräch zu bekommen.

    Gruß

  8. #17
    Avatar von Küstennebel

    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    1.453

    Re: Trotz Arbeitsangebot keine Befreiung vom Intergationskur

    "Dr. Locker"

    geht nur weiter schoen alle waehlen umd diese penner, die sich politiker schimpfen weiter zu unterstuetzen.
    Nur gut, dass Du mich damit nicht gemeint haben kannst, denn ich bin seit 3 Jahren Protest-Nichtwähler

  9. #18
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608

    Re: Trotz Arbeitsangebot keine Befreiung vom Intergationskur

    Nachdem meine Frau nach D gekommen ist und die Verpflichtung des Deutschkurses und des Orientierungskurses aufgedrückt bekam, habe ich sie bei der AWO angemeldet, weil deren Räumlichkeiten 5 Minuten zu Fuß von unserer Wohnung entfernt waren.

    Nach 5 Monaten haben wir beschlossen, dass das Ganze nichts taugt. 20 Schüler in der Klasse, davon 50% die keine Lust haben den Kurs zu machen, es aber müssen und entsprechend unmotiviert sind. Also ging sie einige Monate auf eine private Schule. Das hat zwar 400 Euro im Monat gekostet, war es aber wert.

    Montag waren wir nun bei der Ausländerbehörde, weil meine Frau während des letzten Thailandbesuches einen neuen Reisepass bekommen hat und wir das Visum übertragen lassen wollten. Der Beamte wies uns darauf hin, dass es völlig egal sei, wie gut meine Frau inzwischen Deutsch spricht, sie MUSS den 30-stündigen Orientierungskurs, in dem sie alles lernt, was der durchschnittliche deutsche Bildzeitungsleser nicht weiß (wie funktioniert das Parlament, wie wird gewählt, wer war Goethe, etc.), absolvieren. Und sie MUSS einen Sprachtest (z.B. bei der VHS) absolvieren, der Kenntnisse der Stufe B 1 nachweist.

    Nur unter diesen Vorausseztungen bekommt sie eine unbegrenztes Auftenthaltserlaubnis und kann irgendwann einmal deutsche Staatsbürgerin werden. Da sie meine Frau ist, darf sie zwar auch ohne die o.g. Bescheide hier bleiben, bekommt aber immer nur eine Aufenthaltserlaubnis von 18 Monaten.

    Grundsätzlich finde ich diese Regelung gut. Meine Frau berichtete von Ausländern in den Sprachkursen, die 10 Jahre und länger hier leben und sich nicht auf Deutsch verständigen können. Ich finde es selbstverständlich, dass man sich bemüht die Sprache seines Gastlandes zumindest in Ansätzen zu beherrschen. Wenn ich in eine anderes Land auswandere, würde ich mich auch schon vorher bemühen, mir Grundkenntnisse dessen Sprache anzueigenen. Und mehr als Grundkenntnisse werden von den deutschen Behörden auch nicht erwartet.

  10. #19
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Trotz Arbeitsangebot keine Befreiung vom Intergationskur

    Zitat Zitat von Chris61",p="542194
    ...Da sie meine Frau ist, darf sie zwar auch ohne die o.g. Bescheide hier bleiben,
    bekommt aber immer nur eine Aufenthaltserlaubnis von 18 Monaten.
    Grundsätzlich finde ich diese Regelung gut......
    moin,

    ich immer noch net. es iss der entscheid meiner frau ob sie will odder net,
    hat sie dann, wie die meinige, u.a. d staatsbürger ausgetragen und erzogen,
    darf sie zum dank alle jahre wieder auf der behörde vorstellig werden.
    abgedrehter geht es nimmer

    gruss :P

  11. #20
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608

    Re: Trotz Arbeitsangebot keine Befreiung vom Intergationskur

    Moin Tira,

    gut finde ich an der Regelung, dass Ausländer endlich verpflichtet werden die Sprache ihres Gastlandes/neuen Heimatlandes zu lernen. Wie geschrieben waren im Kurs meiner Frau Leute, die hier teilweise seit mehr als 5 Jahren leben und keinen deutschen Satz zusammen bekommen. Und wenn sie dann mal zu einer Behörde müssen, erwarten sie, dass dort ein Dolmetscher für sie bereit steht...

    Wenn deine Frau schon Deutsch spricht - und davon kann man ja wohl ausgehen, wenn sie länger hier ist -, lass sie doch schnell den 30-stündigen Orientierungkurs absolvieren und einen Test machen, der bezeugt, dass sie die Sprachkenntnisse der Stufe B 1 hat.

    Chris :-)

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Video der Befreiung der Geiseln in Kolumbien
    Von Hippo im Forum Sonstiges
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.07.08, 14:04
  2. Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis
    Von Alexander im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.11.03, 23:32
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.08.03, 19:19
  4. Keine Aufenthaltserlaubnis trotz Heiratsurkunde ?
    Von MichaelNoi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.12.02, 09:46
  5. Abschiebung trotz der Hochzeitspläne
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.04.02, 18:44