Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Touristenvisum überzogen + möchte länger bleiben --> was machen?

Erstellt von nakmuay, 30.09.2013, 15:43 Uhr · 24 Antworten · 3.150 Aufrufe

  1. #21
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Section 81 : Any alien who stay in the Kingdom without permission or with permission expired or revoked shall be punished with imprisonment not exceeding two years or a fine not exceeding 20,000 Baht or both

    Quelle: http://www.immigration.go.th/nov2004...ration_Act.pdf

    Nur zu Erinnerung, ein thailaendisches Visum ist lediglich eine Einreiseerlaubnis und keine Aufenthaltserlaubnis (permission of stay). Eine Aufenthaltsgenehmigung wird erst bei Einreise erteilt oder gegebenenfalls auch nicht. Z. B. dann nicht, wenn jemand sich auf der Blacklist befindet, unabhaengig davon ob ueber ein gueltiges Visum verfuegt wird.

    Eine Aufenthaltsgenehmigung muss verlaengert werden EHE sie auslaeuft bzw. das Land muss verlassen werden EHE sie auslaeuft. Ansonsten handelt es sich um einen illegalen Aufenthalt, der strafrechtlich geahndet werden kann, gemaess Section 81, Immirgration Act.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Danke fuer den Link!
    Zugegeben, in Ermangelung eines Gesetzestextes, habe ich versucht logisch zu antworten. Ich glaube sogar , ich liege immer noch richtig.

    Ich habe bei der Anmeldung meines Mopeds (Sorry, aber das ist kein OT) Schwierigkeiten mit der Zulassungsstelle bekommen, weil diese eine "Melde/Wohsitzbescheinigung" von der Immi verlangt hatte, die mir diese aber nicht ausstellen wollte.
    Am Anfang war meine Frau mit ihrer Freundin zwischen Zulassung und Immi 3-4 mal hin und her gependelt, dann war ich mit meiner Frau unterwegs, ....>10 mal hin und her, das zog sich insgesamt ueber 3 Tage und ich war in beiden Behoerden in der obersten "Etage".

    Zum Schluss kam raus , der Immi-Beamte hatte recht und die Mitarbeiterin der Zulasungsstelle bezog sich nicht auf ein amtl."Gesetz-/Mitteilungsblatt", sie berief sich auf diese Informationsseite:
    Immigration Division 1
    "Sorry no update", sagte die Dame und stellte mir auf der Grundlage meines Passes(NonO) die Zulassung aus.

    Seitdem ist auch die Law-Spalte leer.

    Ich war jetzt vorhin etwas irritiert, als der Gesetzestext wieder auftauchte.

    Dann fiel mir aber auf, er kommt von dieser Seite:
    Immigration Bureau Website ACTS
    Also nicht von der "BKK-Immi" sondern von der "Immi", die eigenlich der "Bkk-Immi"uebergeordnet sein muesste.(?)

    .... und da taucht das alte (?) Gesetz -wenn ich mich nicht verrecnet habe- von 1979 wieder auf. Da sind aber auch noch zwei neuere Verfuegungen/Verordnungen aufgefuehrt, die man natuerlich mit einbeziehen muss (die ich aber noch nicht kenne).

    Ansonsten ist die Quellenangabe "Section 81" richtig, aber ....
    1. Kann es sein, es steht im Gesetz selbst noch etwas zu "Overstay usw",
    2. Kann es sein, es gibt ein neues Gesetz
    3. koennen die Verfuegungen/Verordnungen das gueltige Gesetz "ergaenzen".

    Tut mir leid, um das zu pruefen brauchte ich 5-10 Stunden Ruhe und natuerlich das neuste Gesetz.
    Ich will mich da nicht druecken und werde mich "spaeter" einlesen, .... aber da der "Threadstarter" keinen Infobedarf hat, muss das warten.

  4. #23
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Legal in Thailand hält sich die Person auf, deren Aufenthaltsgenehmigung nicht abgelaufen ist. Dies hat nichts mit der Gültigkeit des Visums zu tun.

    Das Visum wird grundsätzlich von einem Konsulat oder einer Botschaft außerhalb Thailands ausgestellt.

    Die Aufenthaltsgenehmigung (Permission of Stay) wird ausnahmslos durch Beamte der Thai Immigration ausgestellt - ebenso kann die Thai Immigration auch ein bestehendes Visum verlängern.

    Das sog. JAHRESVISUM ist somit kein eigenständiges Visum, sondern eine Verlängerung eines zuvor bestehenden Non Immigrant Visums. Dieses Jahresvisum entbindet den Inhaber von der Pflicht, Thailand alle 90 Tage zu verlassen. Allerdings muss er sich alle 90 Tage auf einer Immigration Dienststelle melden. Alle anderen Ausländer müssen Thailand regelmäßig verlassen. Eine Aufenthaltsgenehmigung für mehr als 90 Tage wird niemals erteilt.

    Illegal in Thailand ist also auch derjenige, dessen Visum zwar noch gültig ist, dessen Aufenthaltsgenehmigung jedoch abgelaufen ist. Jede Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung -ungeachtet der Länge- kostet THB 1.900 Verwaltungsgebühr.

    Wenn immer die AUFENTHALTSGENEHMIGUNG abgelaufen ist, dann sprechen wir von OVERSTAY. Pro Tag Overstay wird eine Strafe von THB XYZ. Das hört sich auf den ersten Blick nicht schlimm an - und dies kann fatale Folgen haben. Die benannte Regelung findet nur dann Anwendung, wenn der Ausländer normal und selbständig wieder ausreist. Dann zahlt er am Grenzübergang oder am Airport seine Strafe - und alles wird gut. Sollte jedoch dieser Ausländer wie auch immer- kontrolliert werden (Routine, Verkehrsunfall, Razzia)... dann wird es richtig schlimm. Und richtig schlimm heißt richtig schlimm. Toleriert wird 1 Tag Overstay. Ab 2 Tagen Overstay wandert dieser Ausländer in Abschiebehaft, und wird aus dem Immigrationsgefängnis abgeschoben. und Das kann mehrere Wochen dauern.

    Laut Verwaltungsvorschrift wird der Ausländer mit einem 99 jährigen Einreiseverbot belegt, der gegen Visa- Bestimmungen verstößt. Thaksin hat dies noch einmal bekräftigt.

    In wie weit diese Bestimmung auch auf Overstay bereits angewendet wird, darüber liegen mir noch keine Erfahrungswerte vor. By Law ist es jedoch durchaus möglich, auch bei entsprechendem Overstay dieses Blacklisting vorzunehmen.

    Es gibt juristische Prozeduren, das Blacklisting wieder aufzuheben. Die Anwälte sind ebenso teuer wie das Procedere selbst. 100.000 THB oder mehr kommen da schnell zusammen.



    Also Vorsicht bei der Überschreitung des Visums!

    Kleiner Nachtrag: Wir haben 2 Jahre hintereinander den gleichen Typ am Flughafen Bangkok (2001/2002) getroffen und jedes Mal musste er 20.000 Bath Strafe bei dem gleichen Beamten wegen überdurchschnittlicher Überziehung des Visums bezahlen. Der Zöllner fragte meine Frau ob Sie ihn nicht einmal fragen könnte wieso und warum er diesen Schritt macht, obwohl er es doch einfacher und vor allen Dingen legaler haben könnte. Den Typen interessierte die Sache nicht und er sagte: Es ist ihm Scheißegal die Strafe zu bezahlen und das er hat keinerlei Lust so eine Frage zu beantworten.
    Ich selbst habe auch schon so ein Overstay hinter mir und kann sagen dass ich auf so eine Sache keine Lust mehr habe, da Das zu unangenehmen Konsequenzen führen kann Aber Jedem das Seine.

    Gruß Hans

  5. #24
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Kleiner Nachtrag: Wir haben 2 Jahre hintereinander den gleichen Typ am Flughafen Bangkok (2001/2002) getroffen und jedes Mal musste er 20.000 Bath Strafe bei dem gleichen Beamten wegen überdurchschnittlicher Überziehung des Visums bezahlen. Der Zöllner fragte meine Frau ob Sie ihn nicht einmal fragen könnte wieso und warum er diesen Schritt macht, obwohl er es doch einfacher und vor allen Dingen legaler haben könnte. Den Typen interessierte die Sache nicht und er sagte: Es ist ihm Scheißegal die Strafe zu bezahlen und das er hat keinerlei Lust so eine Frage zu beantworten.
    Heutzutage, nachdem ein neuer Chef der Immigration die Schnauze von solchen Auslaendern voll hatte, muss er damit rechnen bei mehr als 42 Tagen overstay grundsaetzlich in Haft genommen zu werden. Selbst auf dem Flughafen. Hat er seine Einstellung nicht geaendert, ist er sicherlich zwischenzeitlich schon laengst persona non grata hier im Lande.

    Dies ist meines Wissens nach die einzige (Zusatz-Aenderung) im Immigration Act, ausser noch, dass der Satz pro Tag overtay von THB 200 auf THB 500 angehoben worden ist.

    Ansonsten zu den Aenderungen im Detail folgender Link Thailand Visa Rule Changes Guarantee Jail-time for Overstay | Expat Eye


  6. #25
    Avatar von nakmuay

    Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    1.321
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Wird doch alles nicht so heiss gegessen. Die Strafe muss er eh bezahlen, also einfach die 5 Tage laenger bleiben. 5x500 = 2500B, billiger als Visarun.

    War aber eh schon aelter, die Frage, wie ist es ausgegangen?
    Späte Antwort:
    Er hat das alles über die Immigration geregelt am Ende. Er musste natürlich die Gebühren bezahlen, aber wie er das mit den restlichen 10 Tagen angestellt hat, habe ich vergessen zu fragen.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 03.02.12, 10:35
  2. E-Pass in Th. neu machen - länger als 3 Tage?
    Von dear im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 07.02.10, 23:53
  3. Thailand länger genießen
    Von camandisi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.06, 21:36
  4. Wie länger als 90 Tage in Thailand bleiben
    Von llothar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.11.02, 01:09