Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 80

Thailändischer Reisepass meiner Frau wird von der Botschaft nicht Verlängert!

Erstellt von veteran, 03.08.2014, 23:41 Uhr · 79 Antworten · 12.897 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von veteran

    Registriert seit
    03.08.2014
    Beiträge
    20
    So ich weiß jetzt was in Thailand los ist.
    Meine Frau war vor ca 30 Jahren in Thailand schon mal verheiratet.
    Zusammen mit den Mann dort hatten sie sich ein Haus gekauft.
    Als sie sich Scheiden lassen haben waren noch Schulden auf dem Haus, da meine Frau aber nach Deutschland gekommen ist wollte man erst den Mann in Thailand belangen der aber kein Geld hatte und beim Gericht die Privatinsolvenz hatte und sagte das Haus sei mittlerweile Verkauft und alles ist erledigt.
    Vor drei Jahren musste das Gericht in Thailand wohl die Unterlagen geprüft haben und will jetzt noch an meine Frau ran und hat sie deshalb zur Passverlängerung gesperrt.
    Toll und jetzt soll sie sich überlegen für die Restschulden aufzukommen oder sie muss auch die Insolvenz angeben.
    Meine Frau kann aber deswegen nicht nach Thailand fahren sie hat gerade wieder seid zwei Wochen Arbeit und ist in der Probezeit kann man das auch über die Botschaft hier mit Vollmachten machen die die Tochter berechtigen dort zu handeln ??

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839
    wenn die Tochter selbstbewusst für den behördlichen Umgang ist, - ja.

    Wenn man allerdings ihr keine Papiere aushändigen will über den Vorgang,
    dann sollte sie mit dem zuständigen Obortor sprechen, ob er in der Sache weiter helfen kann.
    Ist dies auch nicht möglich, dann einen "fähigen" Anwalt einschalten.

  4. #23
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.287
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Du hast wieder nicht das Problem hier verstanden,
    es geht um einen "schwebend unwirksamen Thai Pass", den die Behörden in Thailand ev. einziehen werden,dann ist der Stempel mit der Niederlassungserlaubnis weg.
    Ja, ja , ich lass Dich mal in deinem Glauben ....

    edit:

    Deine Aussage:

    schnellstmöglich die Scheckkarte beantragen
    Die Karte gibt es nicht für abgelaufene Pässe.
    Denkbar ist allenfalls eine Bescheinigung der AB über das Fortbestehen einer NE.

  5. #24
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839
    In Deutschland haben wir die Verpflichtung, dass sich jeder mit einem gültigen Ausweisdokument ausweisen muss.

    Wenn die zuständige Landesvertretung die Ausstellung eines gültigen Passdokumentes verweigert,
    mit der Begründung einer SPERRE,
    dann geht es über die normale Handhabung weit hinaus, DU kriegst keinen neuen Pass ausgestellt.

    Der Lösungsvorschlag, sich einen neuen Pass ausstellen zu lassen und den alten ungültig stempeln zu lassen, ist typisch JT29,
    der das Problem nicht sieht.

    zu Deinem neuen edit Nachtrag,
    die Kernfrage lautet,
    ist der Pass von der Botschaft überhaupt zurückgeschickt worden oder wurde er einbehalten ?
    Auf jedenfall um eine schriftliche Stellungnahme dringen,
    ohne die man in Deutschland kein provisorisches Ausweispapier beantragen kann,
    mit dem man dann im weiteren den eAT beantragt.

  6. #25
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.083
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Zum Einreisen nach DE nimmt man einfach den alten (ungültig gestempelten) Reisepass wieder mit und beantragt dann mit dem neuen Reisepass bei seiner AB einen neuen eAT (der dann die neue Reisepassnummer enthält). Das geht völlig problemlos, hat meine Frau mehrfach nun schon so praktiziert.
    Kann ich bestätigen, haben wir letztes Jahr genauso gemacht. Allerdings wollten die uns auf der Behörde extra einen Stempel in den alten neuen Pass einstempeln, das der neue Pass quasi den alten Pass ersetzt. Ob das notwendig gewesen wäre, weiss ich nicht, aber so gab es zumindest keine Probleme. Nach Rücksprache mit meiner AB ist das auch schon einige Jahre gängige Praxis.

    /Edit: Aber solange Sie keinen neuen Thai-Pass ausgestellt bekommt geht das natürlich auch nicht.

  7. #26
    Avatar von veteran

    Registriert seit
    03.08.2014
    Beiträge
    20
    Also den Pass hat meine Frau noch.
    Es ist so das die Botschaft einmal im Jahr in Hannover anbietet Anträge zur Passverlängerung einzureichen ,die werden dann mit nach Berlin genommen und geprüft und dann bekommt man per Post nach ca 6 Wochen die Aufforderung den Pass nach Berlin zur Verlängerung zu Schicken.
    Da wir wie schon gesagt die Post nicht bekommen haben hat meine Frau in Berlin angerufen und erfahren das sie gesperrt ist zur Verlängerung.
    Denn Grund habe ich ja oben gepostet.
    Morgen ruft meine Frau in Berlin an um zu Fragen wie sie nun weiterverfahren soll.

    Edit: Paralell geht die Tochter meiner Frau in Thailand morgen zur zuständigen Behörde um evtl an die Unterlagen zu kommen, falls das nicht möglich ist müssen wir das wohl über einen Anwalt machen um da irgendwie voranzukommen.

  8. #27
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.287
    Dissi, Du schreibst wieder Quark und lenkst ganz schön Link ab!

    Der Lösungsvorschlag, sich einen neuen Pass ausstellen zu lassen und den alten ungültig stempeln zu lassen, ist typisch JT29,
    der das Problem nicht sieht.
    Wo steht da was von Lösungsvorschlag, vielmehr ist es Dein Weg, wo schlicht nicht gangbar ist !

    Deine Aussage in #14:
    hier solltet ihr nach der Ausstellung der seperaten Karte beim Ausländeramt vorstellig werden.
    mit link zum eAT.

    Woody verweist zu Recht darauf in #16
    Die Ausstellung einer Karte macht erst Sinn, wenn deinen Frau den neuen Pass hat
    Deine Antwort in #17:
    Falsch,
    wenn der neue Pass nur in Bkk ausgestellt wird,
    dann muss man vorher sich die Niederlassungskarte besorgt haben, um mit dem neuen Pass in Deutschland einreisen zu können
    und:
    [Wichtig,
    solange das Ausländeramt noch keine Kenntnisse von dem zugrunde liegenden Problem in Thailand hat,
    schnellstmöglich die Scheckkarte beantragen,
    Und GENAU darauf habe ich geantwortet, nicht mit einem Lösungsweg für den TS.

  9. #28
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839
    JT29, meine Antworten bezogen sich auf den konkreten Fall, der sich wie folgt darstellt :

    bestehender Pass abgelaufen, mit Niederlassungserlaubnis, neuer Pass wird nicht ausgestellt.

    Aufgrund der Ausweispflicht in Deutschland, muss sich der Betroffende um gültige Ausweispapiere bemühen.
    Wenn die Botschaft keinen Passersatz ausstellt, braucht man dies schriftlich, um damit ein deutsches Reisedokument zu bekommen.
    Mit diesem Reisedokument wird dann eine neue Niederlassungserlaubnis beantragt, welches heute nur noch in Form der eAT möglich ist.

    Jeder Staat kann bekanntlich jederzeit seine Reisedokumente für ungültig erklären lassen (Thaksin),
    die Betroffenden müssen sich dann sofort um Ersatzdokumente bemühen.

    nochmals das Zitat
    Der Fremdenpass existiert in Deutschland nicht mehr. Es gibt jedoch das "Reisedokument", das Ausländer erhalten können, die nachweislich einen Paß oder Paßersatz nicht besitzen und nicht in zumutbarer Weise erlangen könnenund in Besitz eines gültigen Aufenthaltstitels sind (also in etwa die gleichen Voraussetzungen, unter denen früher der Fremdenpass ausgestellt wurde)..
    Man hat mit diesem Reiseausweis die gleichen Rechte wie jeder andere Drittstaatsangehörige in Deutschland.
    Mit diesem Dokument wird dann der eAT beantragt.

    Sollte es der Tochter oder einen anderen bevollmächtigten in Thailand "zeitnah" möglich sein,
    das Problem zu klären, wäre dieser Weg nicht notwendig,
    wenn aber keine kurzfristige Klärung möglich ist, muss er beschritten werden.

    Um diesen Weg zu gehen, benötigt man eine schriftliche Stellungnahme der th. Botschaft, um den Prozess zu beschleunigen.

  10. #29
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von veteran Beitrag anzeigen
    Edit: Paralell geht die Tochter meiner Frau in Thailand morgen zur zuständigen Behörde um evtl an die Unterlagen zu kommen, falls das nicht möglich ist müssen wir das wohl über einen Anwalt machen um da irgendwie voranzukommen.
    Anwalt kostet Geld, und der bekommt zunächst nur die gleichen Infos wie die Tochter mit Vollmacht.
    Die ihr heute schon unterschrieben auf dem schnellsten Weg nach Bangkok expedieren solltet.
    Vordruck Vollmacht kann man Dir hier sicherlich einstellen, falls nicht schon vorhanden.

  11. #30
    Avatar von supanit

    Registriert seit
    25.06.2014
    Beiträge
    279
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Aber nicht wenn man in die Heimat fliegt.
    Erklaer wie das gehen soll. Keine Immigration akzeptiert Paesse mit einer Gueltigkeit 6 Monate oder weniger. Also wie passiert sie die deutsche Grenze, und dann die Thailaendische? Die werden sie zwingend zur Thai Ambassy nach Berlin schicken.

    Weiterhin befindet sie sich mit abgelaufenen Pass bereits innerhalb des Schengener Raum unerlaubt. Visa oder Aufenthaltsgenehmigung hin oder her, der Pass auf den diese ausgestellt wurden muss gueltig sein.

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 22.01.13, 21:11
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.10.12, 15:51
  3. Gelbhemden-Spielchen wird von den USA nicht mitgespielt
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 16.07.12, 21:59
  4. Wie lange benötigen die Papiere von der Botschaft zur Ausländerbehörde
    Von Socrates010160 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 30.04.11, 18:27
  5. Welcher Test wird zu Zeit von der Deutschen Botschaft in Ban
    Von thomas1279000 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.09, 12:40