Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 81

Strafzettel mit Mietwagen - Wie läuft das ab?

Erstellt von Taunusianer, 14.04.2012, 10:21 Uhr · 80 Antworten · 9.541 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848

    Strafzettel mit Mietwagen - Wie läuft das ab?

    Nach sehr vielen Kilometern ohne hat es mich jetzt im letzten Urlaub doch erwischt: Ein Strafzettel über 400B wg. Falschparkens (schaue schon immer auf welcher Seite man parken darf, aber in dem Falle standen da noch 3-4 andere Autos, da habe ich nicht weiter auf die Schilder geachtet. Vielleicht hat man im Hinterland mit einem Bangkoker Autokennzeichen auch prinzipiell keine guten Karten).

    Gut, nach dem ich das Ding hatte, dachte ich kurz darüber nach, auf die lokale Polizeistation zu fahren, aber mich dann aber dafür entschieden, dass bei der Autorückgabe in der Vermietstation mit dem Personal zu klären. Denen also den Wisch vorgelegt, und die sagten: Ja, dass hätte ich vor Ort zahlen müssen, was jetzt nicht so einfach war, der ich das Ticket im 800km entfernen Sakhon Nakhon kassiert habe. Weiter haben die sich nicht dafür interessiert.

    Wie ist denn da das normale vorgehen. Ich bin halt mal davon ausgegangen, dass man genauso wie in Deutschland per Post ein Bußgeldbescheid erhält? Denn könnte der Verleiher auch von meiner CC einziehen, da ich dort ohnehin 20000B deposit hinterlegt habe. Weiß jemand, ob die Verleiher (in dem Falle Budget) da noch eine Bearbeitungsgebühr daufhauen?

    VG
    Taunusianer

    PS: Nebenher: Mich kratzen die 400B jetzt nicht sonderlich, wobei ein wenig ärgere ich mich schon (hauptsächlich über mich selber). Aber für den Durchschnittsthailänder sind doch relative hohe Bußgelder dort drüben. Da wundert man sich schon ein wenig, dass dies nicht mehr Durchschlagskraft auf die Disziplin der thailändischen Verkehrsteilnehmer hat.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von haraziner

    Registriert seit
    23.12.2011
    Beiträge
    28
    Wie ist denn da das normale vorgehen. Ich bin halt mal davon ausgegangen, dass man genauso wie in Deutschland per Post ein Bußgeldbescheid erhält?

    Das normale Vorgehen ist so, dass vom Polizisten am Fahrzeug eine Wegfahrsperre und ein Zettel an der Windschutzscheibe angebracht wird. Man muss sich also sowieso zur zustaendigen Polizeidienstelle/Kasse, in der Regel mir Taxi oder TukTuk bringen lassen und dort bezahlen. Sonst kriegt man sein Fahrzeug ja nicht frei. Anschliessend kommt dann der inzwischen per Funk ueber die Erledigung verstaendigte Streifenpolizist wieder und nimmt diese Wegfahrsperre wieder ab, so dass einer Weiterfahrt nichts mehr im Wege steht.

  4. #3
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von haraziner Beitrag anzeigen
    Man muss sich also sowieso zur zustaendigen Polizeidienstelle/Kasse, in der Regel mir Taxi oder TukTuk bringen lassen und dort bezahlen. Sonst kriegt man sein Fahrzeug ja nicht frei. Anschliessend kommt dann der inzwischen per Funk ueber die Erledigung verstaendigte Streifenpolizist wieder und nimmt diese Wegfahrsperre wieder ab, so dass einer Weiterfahrt nichts mehr im Wege steht.
    Das war auch mein erster Blick gewesen, aber da hatte ich Glück. Scheinbar waren Wegfahrsperren grade aus!

  5. #4
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Taunusianer Beitrag anzeigen
    Weiß jemand, ob die Verleiher (in dem Falle Budget) da noch eine Bearbeitungsgebühr daufhauen?
    Das steht normalerweise im Kleingedruckten für das Du auch unterschrieben hast. Bei AVIS und AutoEurope nehmen die in der Tat noch eine Handlinggebühr.

  6. #5
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Geht es eigentlich immer nur mit Geld? Ich sehe ein, dass dies nur die autofahrenden Frauen beantworten koennen. Vielleicht gibt es in Thailand auch das "Doitallright"?


  7. #6
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Und wie macht Ihr das, wenn Ihr ein Ticket kassiert? Gleich auf die Polizeistation und zahlen? Also auch dann, wenn man nicht dazu genötigt wurdet durch Parkkralle oder Zündschlüssel wegnehmen? Hinten auf dem Ticket steht auch noch einiges darauf, nur war ich bisher zu faul, dass durchzuarbeiten.

  8. #7
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.668
    Wenn der Cop noch da ist (Normalfall) kriegt er 200B und gut ist.

  9. #8
    Avatar von motorradsilke

    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    437
    Mein Mann hat in Bangkok ein Ticket bekommen, weil er auf der Gegenspur gefahren ist. Der Polizist hat auch gleich noch seinen Internationalen Führerschein einbehalten. Das Ticket war allerdings komplett in Thai und wir mussten uns erstmal im Hotel erklären lassen, was wir machen sollen. Es wurde uns gesagt, dass wir zu einer Polzeistation am Bangkoker Weekendmarkt hätten fahren und dort bezahlen sollen. Mit dem Strafzettel hätten wir wohl noch 7 Tage fahren dürfen, anstatt des Internationalen Führerscheins. Da wir nur noch 3 Tage in Thailand bleiben wollten und der Internationale FS noch 1,5 Jahre gültig war und 14 € kostet, war klar, dass die den behalten dürfen.
    Die Mietwagenfirma hat uns am Tag nach der Rückgabe die Kaution freigegeben, kann also auch nichts mehr abziehen.
    Und Bakschisch geb ich nicht.

  10. #9
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von motorradsilke Beitrag anzeigen
    Mein Mann hat in Bangkok ein Ticket bekommen, weil er auf der Gegenspur gefahren ist. Der Polizist hat auch gleich noch seinen Internationalen Führerschein einbehalten. Das Ticket war allerdings komplett in Thai und wir mussten uns erstmal im Hotel erklären lassen, was wir machen sollen. Es wurde uns gesagt, dass wir zu einer Polzeistation am Bangkoker Weekendmarkt hätten fahren und dort bezahlen sollen. Mit dem Strafzettel hätten wir wohl noch 7 Tage fahren dürfen, anstatt des Internationalen Führerscheins. Da wir nur noch 3 Tage in Thailand bleiben wollten und der Internationale FS noch 1,5 Jahre gültig war und 14 € kostet, war klar, dass die den behalten dürfen.
    Die Mietwagenfirma hat uns am Tag nach der Rückgabe die Kaution freigegeben, kann also auch nichts mehr abziehen.
    Und Bakschisch geb ich nicht.

    Wenn Du Dich da mal nicht täuscht.....

    Solltest Du bei einem lokalen Vermieter gemietet haben, hast Du villeicht glück.....
    Die grossen, internationalen lassen sich da bzgl. Strafen immer ne Hintertür offen, les mal Deinen Vertrag komplett durch......
    Bei AVIS ubd CO unterschreibst Du im Vertrag, dass Du zustimmst, etwaife Verkehrsstrafen zzgl. der Bearbeitungsgebühr auch nachträglich von Deiner Karte einziehen zu lassen.

    Die sind clever genug, nicht auf den Zetteln sitzen zu bleiben....

    Und die Firma hat Deine CC-Karten-Daten, damit können die alles machen, auch ohne Deine Unterschrift.
    Im Reklamationsfall Deinerseits weisen die Der CC-Firma nach, dass Du den Betrag schuldig bist und fertig ist das Spiel.

    Ganz normal im Mietwagen-Business

  11. #10
    carsten
    Avatar von carsten
    bitte löschen - doppelt

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Countdown läuft
    Von Brösel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.10.09, 12:50
  2. wie läuft das mit der beantragung der aufenthaltserlaubnis/a
    Von kart672 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.10.08, 09:36
  3. Thai-Reisepass läuft ab.....
    Von Tommy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.06.06, 14:58
  4. Was läuft schief in Thailand?
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.03.05, 06:44
  5. Thaipass läuft ab...
    Von astra im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.02.02, 11:43