Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Steuererklärung

Erstellt von Blondinenfreund, 29.12.2007, 00:38 Uhr · 16 Antworten · 2.482 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Steuererklärung

    Ich habe meinen Steuerberater gefragt.
    Der meinte, dass man die Belege (Kontoauszug) für das Finanzamt benötigt.
    Die Überweisungen sollten auch auf ein Konto der zu unterstützenden Personen getätigt sein.
    Bei allen anderen Varianten, Bar, Quittung oder eigenes Konto könnte das Finanzamt misstrauisch werden und die Leistung nicht anerkennen.

    Versuchen würde ich es aber trotzdem.


    Die Bescheinigung sollte für das abzurechnende Jahr sein. Das Datum wird in TH eingetragen, und sollte somit kein Problem darstellen.

    Gruß Rolf

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876

    Re: Steuererklärung

    Hat jemand Erfahrung welche Summe wird anerkannt als aussergewoehnliche Belastungen wenn die Ehefrau in Thailand ihren Wohnsitz hat?


    mfg

  4. #13
    Avatar von Michman

    Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    34

    Re: Steuererklärung

    Na endlich mal was positives.
    Ich überweise Geld auf das Konto von Schwiegereltern die überweisen es auf mein Thai-Konto und ich bekomme dafür sogar noch etwas vom Staat.
    Wenn das nicht fürsorglich ist .

  5. #14
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Steuererklärung

    @kurt

    - keine zu vrsorgende Kinder, nur eine Oma als Ziehmutter da, keine regulaeren Zahlungen nach TH, hechstens wenn meine Frau vor Ort ist, dann koennte man ueber das Jahr gesehen auf 50 EUR montalich kommen - wie du schreibst lohnt sich nicht (bei mir).

    Seit meine FRau arbeitet, ist dieser Haushaltsposten fuer mich erledigt ;-D

    Juergen

  6. #15
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Steuererklärung

    der Hans hatte sich auf das Thema immer spezialisiert gehabt

    http://www.beepworld.de/members/pung...kindergeld.htm

    Bedürftigkeitsbescheinigung---nangsue rap ro:ng--- หนังสือรับรอง

    http://www.beepworld.de/memberdateie...amee/thai1.jpg

    außerdem

    Muss der Verlobte wegen der beabsichtigten und alsbald durch gefuehrten Eheschliessung seine Berufstaetigkeit - z.Beispiel infolge vorzeitigen Ortswechsels aufgeben,( oder verliert er eine andere alleinige Unterhaltsquelle,) so ist der andere Partner sittlich verpflichtet, eine dadurch eintretende Unterhaltsbeduerftigkeit zu beseitigen. EStG Paragraph 33 Abs. 2 Paragraph 33a Abs. 1 und Abs. 4 Urteil vom 30 July 1993 \\\ R 16/92

  7. #16
    Avatar von Jens

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    2.150

    Re: Steuererklärung

    Muss der Verlobte wegen der beabsichtigten und alsbald durch gefuehrten Eheschliessung seine Berufstaetigkeit - z.Beispiel infolge vorzeitigen Ortswechsels aufgeben,( oder verliert er eine andere alleinige Unterhaltsquelle,) so ist der andere Partner sittlich verpflichtet, eine dadurch eintretende Unterhaltsbeduerftigkeit zu beseitigen. EStG Paragraph 33 Abs. 2 Paragraph 33a Abs. 1 und Abs. 4 Urteil vom 30 July 1993 \\\ R 16/92
    [/quote]


    Ist so nicht mehr ganz gültig!

    Hab vor ca 5 Jahren, mit genau diesem Paragraph Einspruch erhoben gegen meinen Steuerbescheid....hatte damals auch den Kurt nochmal kontaktiert

    Nach 2 Jahren war das Dingens dann beim FG Nürnberg, und ausser nen paar Spesen (RS-Versicherung hat gezahlt) kam nix raus. Damals hatte es dann auch noch nen anderes Urteil dazu gegeben, und da wars dann ganz aus.

    Also, bin zwar nen "Rechtlicher Leie ", aber so einfach auf das Urteil seinen Anspruch zu beziehen, geht nicht. Wenn aber der Finanzbeamte, nicht so nen rechtlicher Sturkopp ist, sollte es möglich sein.



    so jetzt 1000

  8. #17
    Avatar von Micha-Dom

    Registriert seit
    05.12.2002
    Beiträge
    453

    Re: Steuererklärung

    Jahrelang konnte man die Bedürftigkeit absetzen, nur es rentiert sich nicht. Übersetzungskosten, Ampoehs Begehrlichkeiten (ist jedes Jahr teurer geworden)und das Unterstellen der Finanzbehörde, dass man eh Betrug macht,hat das Ganze sabotiert.
    So nebenbei waren wir die Letzen im Landkreis, die es geschafft die Verwandtschaft abzusetzen, meine Bekannten haben es aufgegeben. Hier ist Fulltax Area.

    Den hat das bescheinigte "geringe Einkommen" der Thai gestört. Vorher nicht.

    Da will man nicht zahlen, sondern nur behaupten das man es kann... ES IST HALT EINE POLITISCHE SACHE. Nach den Einspruch habe ich aufgegeben, bei den nächsten Wahlen werden Außenseiter gewählt und kein CDU, SPD und FPD.
    In ein paar Jahren ist man eh Ausgewandert, das ist der Trost.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Erste Steuererklärung nach Heirat im Dezember
    Von Mike86 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.01.12, 19:12
  2. Steuererklärung 2008
    Von ernte im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 08.04.09, 01:16
  3. Frage zur Steuererklärung
    Von fabio im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.03.04, 12:19