Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49

Sind Ausländer tatsächlich unrechtmäßige Eigentümer von Land in Thailand?

Erstellt von waanjai_2, 18.09.2013, 11:20 Uhr · 48 Antworten · 5.417 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Sind Ausländer tatsächlich unrechtmäßige Eigentümer von Land in Thailand?

    Jetzt behauptet der Ombudsman von Thailand - Siracha Charoenpanij - "that based on the office's study, much of the land in major tourist destinations such as Koh Samui, Phuket and Koh Chang is owned by foreigners."

    Die Behauptung ist nicht neu - und in diesem Forum wurde schon desoefteren über einzelne Erscheinungsformen diskutiert und informiert.
    Immobilienerwerb des Thaipartners illegal?

    Firmen fuer den Landkauf

    Leben im Isaan und ff.

    Durch die Aussage des Ombudsman kommt nun aber mehr politische Power ins Spiel. Die Frage wird ernster für alle Beteiligten - und sogar Unbeteiligte.

    1. Meldung
    Bill seeks to end foreign land grabs via nominee loophole | Bangkok Post: news

    2. Meldung
    New attack on nominee loopholes | Bangkok Post: news

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.511
    Damit sind diese ganzen Unterschriften, dieses Geld gehöre einem angeblich gar nicht und sei schon immer im persönlichen Besitz der Ehefrau gewesen, sehr angreifbar und ganz aktuell unter besonderer Beobachtung.

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.854
    ja, das Thema der bösen Ausländer ist immer gut, um den nationalen Zusammenschluss zu fördern,

    "If we don't do anything, they will take control of it all _ tourism, residential and farming," he said.
    wir Thais müssen gegen Sie, - die Ausländer -, härtere Massnahmen ergreifen.

    Das fängt im kleinen an, wo jeder Thai sich aufgefordert sehen kann, etwas zu tun.

    Die Bkk Post hat breits von Thai auf Englisch übersetzt,
    klar, die Begrifflichkeiten, etwas gegen kriminelle Ausländer zu tun, wäre wünschenswert, aber
    griffiger ist die pauschale Begrifflichkeit,

    Mr Siracha said that based on the office's study, much of the land in major tourist destinations such as Koh Samui, Phuket and Koh Chang is owned by foreigners. He said another concern was that foreigners
    allegedly "seized" agricultural areas through either purchase or lease.
    Es geht offensichtlich nicht um reine Info, sondern um Populismus,
    der im ganzen Land in der Regel auf Kosten der Lugkrüng-Kinder ausgetragen wird,
    denn sie erleben die Folgen der angefachten Ausländerfeindlichkeit am eigenen Leib.

    In einem Gespräch mit einer Thai, sagte diese mir, das eine Kind, dass von einem deutschen Vater stammt,
    werde sie in Deutschland bei ihrem Stiefvater und Mutter lassen,
    nur das Kind von ihrem Thai Ehemann werde sie nach Thailand mitnehmen.

    Das mag für Aussenstehende hartherzig klingen,
    ist aber wirklich besser so, wenn man weiss,
    wo die Reise in Thailand hin geht.

    Es sind nicht nur diese geistigen Brandstifter, die dazu beitragen,
    es ist ein Neid der besonderen Art, frei nach dem Motto,
    - ich verdiene durch Ausländer nix, diejenigen, die an Ausländer verdienen, geben mir nix,
    also ... wenn ich nicht kann haben, besseres Leben durch Ausländer, braucht auch kein anderer haben ...-



  5. #4
    Avatar von Pickupper

    Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    599
    Wirklich Rechtssicherheit hat kein Farang in Thailand. Kann morgen alles weg sein. Niemals Immobilien erwerben in Thailand.

  6. #5
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Bevor hier nun einige ihr Süppchen für Mieten anstelle von Kaufen und Bauen auf einer neuen Feuerstelle kochen wollen, sollte man doch besser die Zeitungsartikel erst lesen. Da steht z.B.

    Currently, foreigners are allowed to own land through a number of channels
    such as setting up a registered limited company with 51:49 Thai:foreign
    ownership, or by marrying a Thai.

    Es sind vor allem die 51:49% Firmen, die ins Mittelpunkt des Interesse geraten sind. Mit bezahlten thail. Mehrheitseignern, die als nominees die Befehler der Foreigners ausführen.

    Phukets Strände oder Pattaya oder Samui werden doch nicht regiert durch die Ehemänner, die auf den kleinen Grundstücken ihrer thail. Ehefrauen ein Einfamilienhaus gebaut haben.

    Und so sehen es auch die kommentierenden Farangs - bei der gegenwärtigen Bangkok Post Umfrage -

    "But, the OB is probably correct. Under the guise of holding company structures
    both on and offshore and long term lease vehicles it is probably all foreign
    owned. But all these places continue to exist and the locals legitimately and
    often, more so, illegitimately receive benefits. TIT"

    Und die thail. Ehefrauen nominees zu nennen, darauf ist ja keiner aus dem Nittaya-Forum je gekommen. Die erzählen doch hier ständig, wie sie von ihren "nominees" an die Luft gesetzt wurden.

    Hier wieder so ein Bericht über die armen nominees im Auftrag der ausl. Ehemänner
    http://www.thailand-tip.com/nachrich...lles-verloren/

  7. #6
    Avatar von Pickupper

    Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    599
    Es ist und bleibt ein grosses Risiko. Dir gehört "dein" Haus definitiv nicht. Gesetze lassen sich ändern. Die Thais sind sehr konservativ.
    Ich weiss nicht, warum man dieses Risiko kleinreden muss.

    Ich hab mal jemanden von den Philippinen kennen gelernt. Er hatte eine riesige Farm dort, alles weg. Das kann auch jeden Tag in Thailand passieren.

    Ausserdem Wanjaii du würdest doch auch nicht permanent thematisieren, wenn du dir so sicher wärest, dass dir die Hütte gehört.

    Niemand der in Deutschland ein Haus hat, schreibt ständig im Internet, dass es ja ihm gehört, weil es im Grundbuch steht.- wäre ja völlig sinnfrei.

  8. #7
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Thailand hat jetzt seit Einführung der konstitutionellen Monarchie gut 19 Putsche und dazu passender Verfassungen hinter sich. Eins hat kein Militärputsch bewirken koennen: Die Thais von ihrem Land zu enteignen.

    Also solange ich auf dem rechtmäßig von meiner Frau erworbenen Grundstück mein Haus baue, genieße ich den hoechstpersoenlichsten Schutz, den ich mir vorstellen kann. Ich glaube übrigens inzwischen, daß das groeßte Problem bei den "Mietern" hier garnicht die Tatsache ist, daß man als Nicht-Thai keinen Thai-Boden eignen kann, sondern ihre eigene Bindungsunfähigkeit. Sie sind die Risiken für Ehen.

  9. #8
    Avatar von Pickupper

    Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    599
    Liebeskasper??

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Pickupper Beitrag anzeigen
    Liebeskasper??
    Nein, jemand der sich auf seine Frau verlassen kann und die Frau sich auf ihn. Auf einander im übertragenen wie im wahrsten Sinne "bauen zu koennen", ist das Wesensmerkmal funktionierender Ehen. Da hat es sich schon längst ausgekaspert. Überläßt man den Twens und die sich dazu zählen.

  11. #10
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zum Vergleich: Wenn irgendein hoher Amtsinhaber in D öffentlich gegen Ausländer agitiert, ist er morgen seinen Posten los.

    Aber um beim Thema zu bleiben:
    Kann schon sein, dass die "Beach front" auf Mui und Phuket zu 90% von Ausländern kontrolliert wird (aber nicht in Besitz sich befindet).

    Allerdings muss man auch feststellen, dass es eben die Ausländer auf Phuket und Mui waren, die diese Destinationen großgemacht haben...Thais sind auf dem Gebiet eher nicht innovativ.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. China: Alle Ausländer sind Hochverräter
    Von maphrao im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 11.06.12, 22:28
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.11, 08:54
  3. Thailand will Ausländer erziehen
    Von Schwarzwasser im Forum Thailand News
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 10.02.09, 00:26
  4. steuerpflichtigkeit in thailand für ausländer?
    Von reimemonster im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.11.05, 16:30
  5. HELP: Scheidung für Ausländer in Thailand
    Von oeni im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.05.04, 05:00