Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 68

Sicherheitsbefragung???

Erstellt von phi mee, 30.06.2008, 09:33 Uhr · 67 Antworten · 8.691 Aufrufe

  1. #21
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Sicherheitsbefragung???

    der ganze sicherheitswahn fing auf der anderen teichseite mit angi´s freund georg bush am 11.09.2001 an.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Sicherheitsbefragung???

    Zitat Zitat von Caveman",p="604970
    Nur mal so eingeworfen: Was muessen wir eigentlich so alles ueber uns ergehen lassen, wenn wir einen vergleichbaren Aufenthaltstitel in Thailand haben wollen?
    Gar nichts. Um dauerhaft in Thailand leben zu können, brauche ich gar keinen Aufenthaltstitel. Ein Visum, das man ständig verlängert, reicht aus. Ich muss weder meine Schuhgröße, noch meine Religion anzugeben und muss auch nicht wissen, in welcher Kosmetik meine Frau badet. Ich kann mich auch mit den Behörden in einer Weltsprache unterhalte und werde nicht vom Staat beschattet oder versehentlich als potentieller Terrorist erschossen.

    Verstehe also die Frage nicht.

  4. #23
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Sicherheitsbefragung???

    Zitat Zitat von Caveman",p="604970
    Nur mal so eingeworfen: Was muessen wir eigentlich so alles ueber uns ergehen lassen, wenn wir einen vergleichbaren Aufenthaltstitel in Thailand haben wollen?

    Gruss
    Caveman
    Mindestens 3 Mio auf dem Konto, mtl. 65tausend Baht Einkommen, Fotos von Haus, Grundstück, Schlafzimmer, Anfahrtskizze, Befragung der Nachbarn, der örtlichen Gastronomen sowie der Freudenhäuser, monatl. Meldungen bei der Immi (zukünftig). Fahrten außerhalb der heimischen Provinz bedürfen der Zustimmung der örtl. Polizeibehörden. Abgabebeschränkung von tägl. höchstens 3 Flaschen Bier mit Kontrollnachweis.

    Kann beliebig weitergeführt werden...

    Der sarkastische
    AlHash

  5. #24
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Sicherheitsbefragung???

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="604975
    Verstehe also die Frage nicht.
    Alhash hat sie verstanden

    Ich sprach ausdruecklich von einem vergleichbaren Aufenthaltstitel, nicht von der jaehrlichen Neubeantragung einer jeweils gerade mal 1 Jahr lang gueltigen Aufenthaltsgenehmigung (zu den jeweils gueltigen Bestimmungen und mit all dem Drumherum).

    Also 1 x unbegrenzte Aufenthaltsgenehmigung und dann fertig. Was muessen wir dafuer bringen?


    Gruss
    Caveman

  6. #25
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Sicherheitsbefragung???

    Zitat Zitat von Caveman",p="604981

    Also 1 x unbegrenzte Aufenthaltsgenehmigung und dann fertig. Was muessen wir dafuer bringen?
    Diese Frage kannst Du Deinem Hund oder Katze oder der vor Dir laufenden Ameise stellen. Sie werden Dich ebenso unverständlich anschauen, wie der jeweils vor Dir sitzende Immi-Beamte ;-D

    Leider
    AlHash

  7. #26
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Sicherheitsbefragung???

    Zitat Zitat von Caveman",p="604981
    Ich sprach ausdruecklich von einem vergleichbaren Aufenthaltstitel, nicht von der jaehrlichen Neubeantragung
    Dann kannst du genauso fragen, welche Anforderungen ein Olympiasieger im Schwimmen aufbringen muss, um das "Seepferdchen" zu machen.
    Die Frage stellt sich aber für denjenigen nicht, da er es eben gar nicht nötig hat.

    Oder anders ausgedrückt: einen vergleichbaren Aufenthaltstitel gibt es nur pro forma. Es gibt genügend andere Möglichkeiten, die halt in Deutschland fehlen.

    Oder: wenn ich bei Olympia siege, brauche ich keinen Schwimmnachweis.

  8. #27
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Sicherheitsbefragung???

    Verdammt!

    In England ist ja schon einmal beim Chillikochen ein terrorischtischer Anschlag vermutet worden. Also muss sie wohl bei "Erfahrung im Umgang mit gefährlichen Chemiekalien" eindeutig "Ja" ankreuzen. Mann oh Mann, dat sieht schlecht aus. :kopfhau:

    Wenn die Sache nicht so ernst wäre, dann würde ich denen einen Fragebogen dahinpflastern das denen hören und sehen vergeht. Beginnen wurde das Ganze mit einer Sicherheitsüberprüfung meinerseits der an der Überprüfung beteiligten Beamten nicht zu vergessen eine umfassende Auditierung der Behörde vor allem hinsichtlich der Datensicherheit. Selbstverständlich erwarte ich einen notariell beglaubigte Betätigung zur ordnungsgemäßen Verwendung der Daten und sofortiger vollständiger Löschung sofern sich die doch rechtlich sehr fragwürdige Überprüfung als rechtlich nicht haltbar herausstellen sollte. Bei Zuwiderhandlung wird sofort eine Zahlung von 100.000 € an den Geschädigten fällig, weitere Forderungen, die durch eventuelle Folgeschäden entstehen sind dadurch natürlich nicht abgegolten.

    Es juckt mir ja in den Fingern, aber dann stellen sich die A.löcher ja vollständig quer. Solange diese Herrschaften Justicia in der Hand haben können sie ihr auch genausogut die Augenbinde und die Waagschale abnehmen.


    phi mee

  9. #28
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Sicherheitsbefragung???

    Zitat Zitat von Caveman",p="604970
    .... Was muessen wir eigentlich so alles ueber uns ergehen lassen, wenn wir einen vergleichbaren Aufenthaltstitel in Thailand haben wollen?...
    Kommt darauf an was fuer einen "Aufenthaltstitel"!?

    Ein Jahresvisum, ohne Ausreisen (zum Stempeln), 90 Tage Meldepflicht bei einer Zweigstelle der Einwanderungsbehoerde, ist mit der Erfuellung der Vorgaben fuer ein Non-Immigrant "O",

    (festgesetztes, nach zu weisendes Mindest-Einkommen und/oder mindest Bankeinlage, Ehe, Kinder)

    oder der Kategorie "B",

    (versteuertes Mindesteinkommen, Arbeitsnachweis, Arbeitserlaubniss)

    recht einfach zu erlangen.

    Dieses Jahresvisum ist ein de fakto Aufenthaltstitel, viel Ex-pats leben schon recht lange mit dieser Visaform, unangetastet und recht unproblematisch, im Koenigreich Thailand.

    Eine "Residence Permit" also, eine theoretisch unbegrenzte Aufenthaltserlaubniss ist schon etwas schwieriger zu erlangen und mit relativ hohen Gebuehren verbunden, die dem Antragsteller bei Ablehnung NICHT erstattet werden.

    Eine andere etwas umstrittene Moeglichkeit ist der Weg ueber die sogenannte VIP-Karte, die soviel ich weiss 1.5 Millionen ThB kostet und angeblich sehr viele Verguenstigungen beinhaltet, wie automatische Mirgliedschaften in zig-Clubs, Versicherungen, Hospitaelern, Discount bei Einkaeufen, Dienstleistungen, so eben auch in dem "Elite-Club-Thailand"!

  10. #29
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Sicherheitsbefragung???

    Zitat Zitat von phi mee",p="604990
    .... Solange diese Herrschaften Justicia in der Hand haben können sie ihr auch genausogut die Augenbinde und die Waagschale abnehmen....


    Tja, phimee, soweit ist es schon, viele [highlight=yellow:30b956acee]"Grundrechte des Buergers"[/highlight:30b956acee] sind durch Tun und Handeln der "Volksvertreter" zu einer Farce verkommen!

    Es wird aller hoechste Eisenbahn das sich was tut, sonst musst der Buerger demnaechst noch einen Antrag stellen ob er seinen Lohn, Geld, Haus, Besitz ueberhaupt sein Eigen nennen darf oder das nicht angehaeuft hat um damit "staatsfeindliche" Aktionen zu finanzieren.. so aehnlich hatten wir das schon mal oder? betraf nur eine andere Bevoelkerungsgruppe.... noch gar nicht so lange her... diesmal hat "der Wolf Kreide gefressen" und kommt gleich im Lammpelz daher!

  11. #30
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Sicherheitsbefragung???

    Wen´s interessiert - der Hamburger Sicherheitsbefragungskatalog PDF-Datei

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte