Seite 4 von 16 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 151

Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

Erstellt von DisainaM, 08.01.2007, 11:56 Uhr · 150 Antworten · 43.530 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Ehepartner mit Ehepartnertarif!! Wo steht da was von Mitversicherung

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    überall in Unterforen kann man anhand diverser Fredtitel sehen, dass viele in Deutschland eine trad. Thaimassage betreiben.

    Damit es sich nicht zum finanziellen Fiasko entwickelt,
    erstmal eine kurze Übersicht über die Fallstricke :

    - wer die Berechtigung einer selbständigen Tätigkeit hat, (Arbeitserlaubnis), der darf sich selbständig machen.

    - vom Gewerbeamt bekommt man den Gewerbeschein,
    dies heißt aber noch lange nicht, dass man dann anfangen kann.

    - beim Gewerbeaufsichtsamt erkundigt man sich über den Katalog der behördlichen Auflagen.

    Hier entsteht der erste Kardinalfehler,
    da dies oft unterlassen wird
    ,
    denn die meisten richten sich zu Hause ein Behandlungszimmer ein,
    oder mieten sich eine Wohnung dafür.

    Wichtig :
    Wer seinen Betrieb in Räumlichkeiten eröffnen will,
    wo vorher keine baubehördlich angemeldete Massagepraxis vorher war,
    muss
    einen Nutzungsänderungsantrag (auf Änderung der Nutzung der anzumietenden Räumlichkeiten) beim Bauordnungsamt stellen.
    Das Bauordnungsamt prüft, ob ein Katalog von Vorschriften eingehalten ist,
    vom Brandschutz, über Belüftung, abhängig von dem vorgestelltem Publikumsverkehr, die Verpflichtung über die Bereitstellung von Einstellplätzen, usw.

    Weil viele dies unterlassen,
    liegt hier der Grund vor,
    warum diese entstehenden Exsistenzen jederzeit vom Gewerbeaufsichtsamt geschlossen werden können.


    Bevor also Unsummen investiert werden,
    sollte man sich über die Rahmenbedingungen informieren.

    soweit ein kostenloser Rat
    bevor Bußgelder entstehen.
    und genau bei diesem Punkt sind wir angekommen.Haben jetzt wieder ein Ladengeschäft gefunden,wo vorher ein Kosmetikstudio,danach ein Bauunternehmer sein Büro hatte und jetzt wollen wir eine Massage eröffnen.
    Gestern auf dem Gewerbeamt hatte man uns bezüglich nach einer Nutzungsänderung gefragt.Da ich dies nicht wußte,rief ich die Vermieterin an.Sie sagte uns,das Sie von sowas noch nie in den 20 Jahren wo Sie das Geschäft vermietet,etwas gehört hat und Sie solche Unterlagen auch nicht hat!
    Heute habe ich auf dem Bauamt angerufen und wir bekamen einen Besprechungstermin für den kommenden Mittwoch.
    Leider ist die Vermieterin nicht bereit an diesem Gespräch im Bauamt teilzunehmen.
    Sie sagt,wenn es so ist,dann müßten wir diesen Nutzungsänderungsantrag stellen.
    Was für Papiere dazu aber gebraucht werden und ob das Bauamt das Geschäft örtlich Besichtigt und was für Kosten auf uns?zukommen?
    Ich bin ja mal gespannt.

    PS:Mit dem ersten Ladengeschäft hat es ja leider nicht geklappt,weil der Vermieter 3 Tage vor der Unterzeichnung des Mietvertrages abgesprungen ist.
    Meine Frau war daraufhin so sehr enttäuscht,das unsere Ehe sogar in Mitleidenschaft gezogen wurde.
    Jetzt ist Sie wieder optimistisch.....ich weiß nur nicht,wie Sie reagiert,wenn es wieder nicht klappen sollte.

    Willi

  4. #33
    Adi
    Avatar von Adi

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    232
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    ...wo vorher ein Kosmetikstudio,danach ein Bauunternehmer sein Büro hatte und jetzt wollen wir eine Massage eröffnen.
    Gestern auf dem Gewerbeamt hatte man uns bezüglich nach einer Nutzungsänderung gefragt.
    Kenne mich in Deutschland damit nicht aus. In der Schweiz braucht es für einen solchen Betrieb ggf. auch eine Nutzungsänderung mit einem Baubewilligungsverfahren. Es ist jedoch so, dass als Nutzung "Stilles Gewerbe" angegeben wird, wo Kosmetikstudio, Büro & Massage darunter fällt. D.h. wenn die Nutzung der Vorgänger bei der Baubehörde korrekt war wäre in der CH für Massage keine Nutzungsänderung notwendig. Wenn aber z.b. eine Wohnung gemietet wird, wo die Nutzung "Wohnraum" ist, dann wäre dies notwendig...

  5. #34
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696
    Einige Anmerkungen:
    Der Mindestbeitrag für hauptberuflich Selbständige (ohne Gründungszuschuss) beträgt incl. Pflegeversicherung bei der Barmer monatlich 340,- Euro. Dieser Beitrag ist auch bei einem monatlichen Gewinn von 1.000,- Euro oder weniger zu entrichten und einer der Hauptgründe für das Scheitern von Existenzgründungen.
    Nutzungsänderung: Brandschutz und Belüftung interessiert das Bauordnungsamt bei Neubauten nicht die Bohne. Fluchtwege und Parkplätze aber sehr wohl. Eine Genehmigung erfolgt unter Vorbehalt. Erst mit dem Betriebsbeginn erfolgt eine Begehung. Für dann evtl. verlangte weitere Forderungen seitens des Bauordnungsamtes wird eine angemessene Frist gesetzt. In dieser Zeit kann das Gewerbe weiter ausgeführt werden.
    Neuer Diskussionspunkt:
    Wie verhält es sich wenn das Gewerbe als nebenberufliche Selbständigkeit über den Ehemann (hauptberuflich unselbständig) angemeldet wird (evtl. nur für den Anfang) und die Ehefrau quasi für den Ehemann arbeitet?
    Sofern die Einkünfte und der zeitliche Umfang geringer sind als die unselbständige Tätigkeit bleibt die Selbständigkeit krankenversicherungsfrei.
    Verluste aus der Selbständigkeit können mit der Einkommensteuer aus unselbständiger Tätigkeit verrechnet werden!

  6. #35
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Etwas OT...
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    ...das unsere Ehe sogar in Mitleidenschaft gezogen wurde.
    Bei allem was du bisher zum Thema geschrieben hast, war das abzusehen (und mich wundert es auch nicht weiter). Jetzt kommst du aus der Sache nicht mehr raus...

    Hoffe, du/ihr findet (bald) ein passendes Objekt.

  7. #36
    Avatar von Kurt

    Registriert seit
    23.08.2002
    Beiträge
    1.426
    Und du wirst kraeftig auf die Schnautze fallen.
    Aber mache alles was deine Thai Frau will, die weis wahrscheinlich sowieso alles besser.( NATUERLICH DURCH ANDERE THAIS, DIE JA HOCHINTELLIGENT SIND)
    Gruss
    Kurt

  8. #37
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.321
    Ein befreundetes Paar von uns hat ebenfalls vor kurzer Zeit eine Thaimassage index aufgemacht.

    Man darf neben den rechtlichen sowie den Baubestimmungsproblemen aber auch nicht vergessen, dass momentan diese Massagen wie Pilze aus der Erde sprießen und die Konkurrenz immer größer wird. Es ist auch ein großes Problem zuverlässliche und treue Mitarbeiterinnen zu finden, die A: nicht die Kunden abwerben um sie anschließend selbst privat zu massieren und B: nach kurzer Mitarbeit die Idee haben selbst eine Massage zu eröffnen.

    Gruß Hans

  9. #38
    Avatar von sawatdi

    Registriert seit
    19.09.2005
    Beiträge
    99
    Hallo,
    weiß jemand wie es mit der Berufsgenossenschaft aussieht, ist Thaimassage auch versichert?
    Muß man Beiträge zahlen und wie hoch?
    Danke für eure Antworten
    LG Sawatdi

  10. #39
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696
    Wellness-Massage ist eigentlich beitragsfrei bzw. keine Pflichtversicherung.
    Dennoch sieht es bei Thaimassage ein wenig anders aus.
    Der Mindestjahresbeitrag lag im letzten Jahr bei 101,30 Euro. Dieses Jahr beträgt der Mindesbeitrag 134,18 Euro.
    Rechenbeispiel: 19.000,- Euro x 3,3 (Gefahrenklasse) x 2,14 : 1.000 = 134,18 Euro.
    Zuständig ist die Berufsgenossenschaft Gesundheit und Wohlfahrt.

  11. #40
    Avatar von martinx

    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    87
    ich kann mir nicht vorstellen das man in deutschland so einfach einen gewerbeschein bekommt.

    in österreich muss man eine gewerbeprüfung ablegen. was buchhaltung kassabuch usw. betrifft.
    ohne das bekommt man garantiert keinen gewerbeschein ausser man hat im vorfeld eine kaufmännische ausbildung
    absolviert was bei deiner frau wahrscheinlich eher nicht zutrifft.

    unter welchem gewerbe soll das ganze dann laufen?
    sie hat mit sicherheit keine ausbildung zum gewerblichen masseur in D deshalb kann sie in dem bereich
    auch keinen meister machen und ein gewerbe anmelden. event. einen energetiker gewerbeschein.

    ihr wat po zertifikat wird ihr in D sicherlich nicht viel nutzen.
    ich glaube ihr stellt euch das einfacher vor wie es im endeffekt ist.

Seite 4 von 16 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vaterschaftstest in Thailand, nähe Trad
    Von Farang im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.10, 16:24
  2. Immigration - Laem Ngob, Changwat Trad
    Von thai-klaus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.03.07, 07:33
  3. Leihwagen BKK / Trad
    Von Overkillratz im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.05, 11:42
  4. Selbständigkeit
    Von vollgaswilli im Forum Sonstiges
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 30.09.03, 21:36