Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 151

Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

Erstellt von DisainaM, 08.01.2007, 11:56 Uhr · 150 Antworten · 43.495 Aufrufe

  1. #11
    olisch
    Avatar von olisch

    Re: Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    Zitat Zitat von chute chan",p="434469
    Ansonsten kann bei jeder gesetzlichen KV eine freiwillige Mitgliedschft beantragt werden, ist überhaupt kein Problem wenn man bereits gesetzlich versichert ist!
    Das ist natürlich falsch!

    Stichwort Vorversicherungszeit (siehe auch SGB V § 9 Abs. 1 Nr. 1 )

    Gruß

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Willi
    Avatar von Willi

    Re: Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    Moin Moin,
    Meine Frau hat die Idee von einer selbständischen Mobilen Massage.Ich als kleiner Eisenbahner habe aber NULL Ahnung,wie Sie sowas auf die Füße stellen kann.
    Ehrlich gesagt krault mir auch davor,das wir irgendwann vor dem NICHTS stehen-finanzielles Fiasko.Meine Frau ist aber von dem ganzen nicht abzubringen.
    Was ich bisher herausgefunden habe ist,das Massage generell als Gewerbe gilt.Es gibt ja auch Freiberufler,das sind aber wieder andere Branchen.
    Da wir in einer Mietwohnung leben,ist diese Tätigkeit zu Hause schon mal ausgeschlossen.Da eine Gewerbeimmobilie anzumieten viel zu teuer ist,bleibt also nur eine Mobile Massage übrig.
    Meine Frau stellt sich das so vor,das Sie in Hotels Werbung auslegt und die Hotelgäste Sie dann auf Handy anrufen und Sie fährt ins Hotel zu dem Kunden hin.
    Ihre Ausbildung hat Sie voriges jahr im Wat Po in BKK gemacht.Diese 2 Zertifikate hat Sie (Foto und Name habe ich entfernt)

    -Thai Traditional Massage



    -Öl und Aromaöl Massage



    Ob dieser Plan letztentlich aufgehen wird,Kunden rufen an-Frau fährt ins Hotel-da habe ich ehrlichgesagt erhebliche Zweifel.

    Willi,der sorgenvoll in die Zukunft blickt

  4. #13
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    Zitat Zitat von Willi",p="820735
    ...
    Ob dieser Plan letztentlich aufgehen wird,Kunden rufen an-Frau fährt ins Hotel-da habe ich ehrlichgesagt erhebliche Zweifel.

    Willi,der sorgenvoll in die Zukunft blickt
    Gibt sie denn dafür einen lukrativen Job auf? Ansonsten ist das Risiko doch überschaubar! Außer den paar Euro für die Ämter hast Du doch keine Investitionen. Lass sie das mal machen, nur aus eigenen gesammelten Erfahrungen werden die Frauen (die Männer übrigens auch) klug und vielleicht klappt es ja auch.


  5. #14
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.506

    Re: Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    Zitat Zitat von Willi",p="820735
    Ob dieser Plan letztentlich aufgehen wird,Kunden rufen an-Frau fährt ins Hotel-da habe ich ehrlichgesagt erhebliche Zweifel.

    Willi,der sorgenvoll in die Zukunft blickt

    Nunja Willi, das kaufmännische wirst du dabei wohl intensiv im Auge behalten müssen (Stichwort Steuererklärung). Ansonsten ist in diesem Falle der Invest im Vorfeld nicht so groß. Ein Gewerbeschein kostet nicht viel. Des weiteren braucht sie ja für die Ausseneinsätze nicht allzuviel Material.

    Fraglich ist alledings ob sie Hotels findet die dabei mitziehen. Könnte mir gut vorstellen das Geschäftsreisende diesen Service sicher gerne in Anspruch nehmen würden. Allerdings sind die Hotelmanager in D. nicht allzu aufgeschlossen in diesen Sachen.

    Also wäre m. E. erstmal zu klären ob sie Hotels in der Nähe findet die mitziehen würden und wenn ja zu welchen Bedingungen.


    phi mee

  6. #15
    Willi
    Avatar von Willi

    Re: Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    Zitat Zitat von petpet",p="820790
    Gibt sie denn dafür einen lukrativen Job auf?
    Bis gestern hatte meine Frau noch in einer ThaiMassage gearbeitet.Aber jetzt überschlagen sich die Dinge.Meiner Frau wurde von der Chefin (Thaifrau)per SMS heute ans Herz gelegt,Ihren 120 € Job zu Kündigen.Es gab da Differenzen,mit den meine Frau nicht einverstanden war.
    Warum soll eigentlich meine Frau kündigen? Soll doch die Chefin Ihr kündigen.Auf jedenfall hat meine Frau jetzt kein Einkommen mehr und wir müssen wieder von vorn anfangen.

    Zurück zum Thema.Wie könnten wir vorgehen.Ist es ratsam,erst sich in den Hotels umzuhören,ob Bedarf besteht und dann erst ein Gewerbe anmelden oder gleich schon mal einen Gewerbeschein beantragen und dann mal schau´n was wird?
    Diese Seite habe ich im Netz gefunden
    http://www.gruenderlexikon.de/blog/2...melden-faq-11/

    1. Gewerbeamt
    2. Finanzamt
    3. Berufsgenossenschaft
    4. Statistisches Landesamt
    5. Industrie- und Handelskammer (IHK) bzw. Handwerkskammer (HWK)

    Die wolln doch sicherlich erstmal Kohle sehn,bevor man den 1ten € verdient hat + der ganze Papierkram.
    Leute,mir krault es vor!Meine Frau hat ne super Idee und ich soll mal machen,oh oh....

    Willi

  7. #16
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    Zitat Zitat von Willi",p="820925
    Zitat Zitat von petpet",p="820790
    Gibt sie denn dafür einen lukrativen Job auf?
    Bis gestern hatte meine Frau noch in einer ThaiMassage gearbeitet.Aber jetzt überschlagen sich die Dinge.Meiner Frau wurde von der Chefin (Thaifrau)per SMS heute ans Herz gelegt,Ihren 120 € Job zu Kündigen.Es gab da Differenzen,mit den meine Frau nicht einverstanden war.
    Warum soll eigentlich meine Frau kündigen? :nixweiss: Soll doch die Chefin Ihr kündigen.Auf jedenfall hat meine Frau jetzt kein Einkommen mehr und wir müssen wieder von vorn anfangen.

    Zurück zum Thema.Wie könnten wir vorgehen.Ist es ratsam,erst sich in den Hotels umzuhören,ob Bedarf besteht und dann erst ein Gewerbe anmelden oder gleich schon mal einen Gewerbeschein beantragen und dann mal schau´n was wird?
    Diese Seite habe ich im Netz gefunden
    http://www.gruenderlexikon.de/blog/2...melden-faq-11/

    1. Gewerbeamt
    2. Finanzamt
    3. Berufsgenossenschaft
    4. Statistisches Landesamt
    5. Industrie- und Handelskammer (IHK) bzw. Handwerkskammer (HWK)

    Die wolln doch sicherlich erstmal Kohle sehn,bevor man den 1ten € verdient hat + der ganze Papierkram.
    Leute,mir krault es vor!Meine Frau hat ne super Idee und ich soll mal machen,oh oh.... :gruebel:

    Willi :wink:
    6. krankenkasse

  8. #17
    Avatar von mike11

    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    904

    Re: Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    Es mag ja sein, dass ich jetzt zu "deutsch" denke,
    aber welches Hotel wird eine Massage auf dem Zimmer anbieten?

    Wie schauts denn mit Nachbarschaft, Bekannte und Verwandte aus?Wenn man da vieleicht über gute Arbeit ins Gespräch kommt,
    scheint mir etwas realistischer.

    mike

  9. #18
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    Ich würde da ruhig etwas selbstbewusster herangehen. Sie hat schließlich die entsprechenden Qualifikationen und auch Berufserfahrung. Es haben doch heutzutage viele Businesshotels auch eine Sauna und einen Pool. Wenn man nun noch mit einem buchbaren Massageservice werben kann, so spricht das doch für das Hotel und sein Service-Angebot. Möglicherweise kann das Hotel dafür sogar einen kleinen Raum zu Verfügung stellen. Mich würde es auch nicht überraschen, wenn einige Hotels in Eurer Umgebung derartige Arrangements schon anbieten, wenn nicht, um so besser. Macht Euch Gedanken über einige Argumente, die die Hoteldirektion davon überzeugen könnten, das auszuprobieren.

    Viel Erfolg!!


  10. #19
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    Willi ruf mich mal an, ich geb dir meine Tel. per PN.
    Das wird hier zuviel.

  11. #20
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Holgernator01 Beitrag anzeigen
    Wie schaut es bei der Selbständigkeit dann mit Krankenversicherung aus?
    Moin Moin,

    Diese Frage beschäftigt mich jetzt auch.Meine Frau wird ja die Massagepraxis hauptberuflich führen.Bis jetzt ist Sie über mich bei der Bahn-BKK familienversichert.Wir gehen jetzt mal am Anfang von einem Jahresumsatz von 15000-20000 € (mtl.1250-1700 €)aus,den Sie in der Massagepraxis erwirtschaften muß.
    Wir rechnen mit einem monatlichen Krankenversicherungsbetrag von ca.250-300 €


    Was ist jetzt sinnvoll?Eine GKV oder eine Private?
    Auf dieser Seite Selbständig Krankenversicherung :: Gesetzlich versichert :: Bemessungsgrundlage steht:
    Zitat:"Hat ein Selbstständiger geringere Einnahmen (dazu zählen auch Einkünfte aus Kapitaleinnahmen) und kann dies nachweisen (durch Vorlage des aktuellen Einkommenssteuerbescheides), so wird die Bemessungsgrundlage für die Beitragszahlung entsprechend reduzieren bis zur Mindesthöhe von 1.863,75 EUR. Eine Sonderregelung gibt es bei Für Existenzgründer mit Gründungszuschuss. Existenzgründern, die erstmals eine freiwillige gesetzliche Krankenkasse wählen, müssen Ihre Einnahmen aus der Selbstständigkeit einschätzen. Wenn die Einschätzung ergibt, dass ihre Einnahmen geringer als 1.242,50 EUR im Monat sind, wird die monatliche Pauschale in Höhe von 1.242,50 EUR als Berechnungsgrundlage angesetzt."

    Der Prozentsatz ist ja überall gleich von derzeit 14,9 %,ab 01.01.2011 dann 15,4 %

    Freiwillig GKV oder pflichtversichert GKV?
    Krankenkasse: freiwillige Versicherung
    Eine freiwillige Versicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist in der Regel nur für Personen möglich, die bereits unmittelbar vorher der GKV angehört haben. Wer daher aus der Pflichtversicherung oder der Familienversicherung ausscheidet, kann sich freiwillig versichern, wenn er unmittelbar vorher ununterbrochen mindestens zwölf Monate oder in den letzten fünf Jahren vor dem Ausscheiden insgesamt mindestens 24 Monate versichert war. Eine freiwillige Weiterversicherung in der Krankenkasse ist möglich für Personen, deren Familienversicherung erlischt.

    Dies müßte doch auf meine Frau zutreffen.Wir sind jetzt über 3 Jahre verh.,Sie ist also schon so lange über mich familienvers.

    Einen Zusatzbeitrag erhebt die Bahn-BKK bis jetzt nicht.
    Was meint Ihr,sollte ich meiner Frau dazu raten,sich bei der Bahn-BKK freiwillig zu vers.?

    Ein Wechsel in die Private Krankenvers.ist aber später dadurch nicht mehr möglich.

    Wie sind denn Eure Frauen vers.,die in der Selbstständigkeit arbeiten?

    Danke und Gruß Willi

Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vaterschaftstest in Thailand, nähe Trad
    Von Farang im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.10, 16:24
  2. Immigration - Laem Ngob, Changwat Trad
    Von thai-klaus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.03.07, 07:33
  3. Leihwagen BKK / Trad
    Von Overkillratz im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.05, 11:42
  4. Selbständigkeit
    Von vollgaswilli im Forum Sonstiges
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 30.09.03, 21:36