Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 151

Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

Erstellt von DisainaM, 08.01.2007, 11:56 Uhr · 150 Antworten · 43.501 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    überall in Unterforen kann man anhand diverser Fredtitel sehen, dass viele in Deutschland eine trad. Thaimassage betreiben.

    Damit es sich nicht zum finanziellen Fiasko entwickelt,
    erstmal eine kurze Übersicht über die Fallstricke :

    - wer die Berechtigung einer selbständigen Tätigkeit hat, (Arbeitserlaubnis), der darf sich selbständig machen.

    - vom Gewerbeamt bekommt man den Gewerbeschein,
    dies heißt aber noch lange nicht, dass man dann anfangen kann.

    - beim Gewerbeaufsichtsamt erkundigt man sich über den Katalog der behördlichen Auflagen.

    Hier entsteht der erste Kardinalfehler,
    da dies oft unterlassen wird
    ,
    denn die meisten richten sich zu Hause ein Behandlungszimmer ein,
    oder mieten sich eine Wohnung dafür.

    Wichtig :
    Wer seinen Betrieb in Räumlichkeiten eröffnen will,
    wo vorher keine baubehördlich angemeldete Massagepraxis vorher war,
    muss
    einen Nutzungsänderungsantrag (auf Änderung der Nutzung der anzumietenden Räumlichkeiten) beim Bauordnungsamt stellen.
    Das Bauordnungsamt prüft, ob ein Katalog von Vorschriften eingehalten ist,
    vom Brandschutz, über Belüftung, abhängig von dem vorgestelltem Publikumsverkehr, die Verpflichtung über die Bereitstellung von Einstellplätzen, usw.

    Weil viele dies unterlassen,
    liegt hier der Grund vor,
    warum diese entstehenden Exsistenzen jederzeit vom Gewerbeaufsichtsamt geschlossen werden können.

    Bevor also Unsummen investiert werden,
    sollte man sich über die Rahmenbedingungen informieren.

    soweit ein kostenloser Rat
    bevor Bußgelder entstehen.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von dr_farnsworth

    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    528

    Re: Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    So was hab ich auch schon mal im weiteren Bekanntenkreis erlebt. Da musste ein Parkplatz gebaut werden, damit die Kunden nicht auf der Straße parken.

    Martin

  4. #3
    Avatar von Holgernator01

    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    185

    Re: Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    Wie schaut es bei der Selbständigkeit dann mit Krankenversicherung ect. aus. Bleibt der Partner unter einem bestimmten Umsatz noch mit Pflichtversichert???

  5. #4
    olisch
    Avatar von olisch

    Re: Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    Zitat Zitat von Holgernator01",p="434366
    Wie schaut es bei der Selbständigkeit dann mit Krankenversicherung ect. aus. Bleibt der Partner unter einem bestimmten Umsatz noch mit Pflichtversichert???
    Die Höhe des Umsatzes hat nichts mit Krankenversicherungspflicht zu tun.

    Wenn Du selbständig bist und nur geringe Einkünfte hast, dann kannst du weiterhin nur freiwillig krankenversichert sein, wirst auch nur nach der Mindeststufe zum Beitrag veranlagt.

    Gruß

  6. #5
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    Als Selbständiger ist man nicht mehr Pflichtversichert. Es bleibt nur die Private Krankenversicherung, allerdings lehnen diese oft Ausländer ab. Dann sollte man eine International Health Insurance abschliessen(Google). Dort kann man das notwendigste wählen, ist auch günstiger als DKV.
    Gruß Matthias

  7. #6
    olisch
    Avatar von olisch

    Re: Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    Zitat Zitat von garni1",p="434453
    Als Selbständiger ist man nicht mehr Pflichtversichert.
    richtig!


    Zitat Zitat von garni1",p="434453
    Es bleibt nur die Private Krankenversicherung, ...
    falsch!

    Du kannst Dich als Selbständiger auch gesetzlich krankenversichern, dann aber freiwillig. Der einzige "Nachteil" ist, dass viele Krankenkassen für diese Versichertengruppe den Anspruch auf Krankengeld ausschließen.

    Gruß

  8. #7
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    Lieber Olisch, hier geht es um eine Thai. Diese erhält nach der Eheschliesung ihre Arbeitserlaubnis,und macht sich selbständig. Wenn Du die Dame freiwillig Versichern willst, muß Sie vorher Pflichtversichert gewesen sein.
    Trifft das zu, bist Du im Recht
    Gruß Matthias

  9. #8
    olisch
    Avatar von olisch

    Re: Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    Zitat Zitat von garni1",p="434463
    Lieber Olisch, hier geht es um eine Thai. Diese erhält nach der Eheschliesung ihre Arbeitserlaubnis,und macht sich selbständig. Wenn Du die Dame freiwillig Versichern willst, muß Sie vorher Pflichtversichert gewesen sein.
    Trifft das zu, bist Du im Recht
    Gruß Matthias
    Wohl war, Vorversicherungszeiten müssen natürlich erfüllt sein.

    'Tschuldigung, da war ich ungenau

    Gruß

  10. #9
    Avatar von chute chan

    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    98

    Re: Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    Also hier wurde ja allerhand geschrieben was nicht ganz so ist.

    Wenn eine Persohn in der Gesetzlichen Versicherung über Ihren Ehemann familienversichert ist kann sie auch mit einer selbsständigen Tätigkeit in dieser Versicherung bleiben nur ist dies an das Einkommen gekoppelt. Das heißt, sollte der monatliche Gewinn aus der Tätigkeit nicht mehr wie 350 Euro betragen. Wobei es natürlich fraglich ist ob da eine selbsständige Tätigkeit lohnt

    Ansonsten kann bei jeder gesetzlichen KV eine freiwillige Mitgliedschft beantragt werden, ist überhaupt kein Problem wenn man bereits gesetzlich versichert ist!

  11. #10
    olisch
    Avatar von olisch

    Re: Selbständigkeit in D. durch trad. Thaimassage

    Zitat Zitat von chute chan",p="434469
    Wenn eine Persohn in der Gesetzlichen Versicherung über Ihren Ehemann familienversichert ist kann sie auch mit einer selbsständigen Tätigkeit in dieser Versicherung bleiben nur ist dies an das Einkommen gekoppelt.
    wobei die Familienversicherung aber bekanntlich ja keine eigene eigenständige Versicherung ist (worauf aber die Frage des Holgernators abzielte).

    Sie kann natürlich auch familienversichert bleiben, wenn sie anstatt selbständig zu sein abhängig beschäftigt ist und die entsprechende monatliche Verdienstgrenze nicht überschreitet.

    Gruß

Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vaterschaftstest in Thailand, nähe Trad
    Von Farang im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.10, 16:24
  2. Immigration - Laem Ngob, Changwat Trad
    Von thai-klaus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.03.07, 07:33
  3. Leihwagen BKK / Trad
    Von Overkillratz im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.05, 11:42
  4. Selbständigkeit
    Von vollgaswilli im Forum Sonstiges
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 30.09.03, 21:36