Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Schufa-Auskunft zur Heirat?

Erstellt von Nguu-Hau, 22.03.2004, 16:29 Uhr · 42 Antworten · 6.941 Aufrufe

  1. #11
    Nguu-Hau
    Avatar von Nguu-Hau

    Re: Schufa-Auskunft zur Heirat?

    Alle Papiere die ursprünglich von der deutschen Botschaft verlangt wurden haben wir beigebracht. Eine Verpflichtungserklärung konnte ich beibringen. Dazu musste ich Gehaltsmitteilungen vorlegen. Aus diese Mitteilungen sieht man zwar wieviel ich verdiene aber nicht wieviel gepfändet ist.
    930 Euro stehen mir monatlich zu Leben zu. Durch zusätzliche Arbeit habe ich aber fast das dreifache.
    Meine zukünftige Frau hat ebenfalls Arbeit. Eine Firma hat ihr schriftlich bestätigt dass sie dort arbeiten kann.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Schufa-Auskunft zur Heirat?

    Hallo Nguu-Hau,

    Aber wer will jetzt die Schufa nachträglich, wenn die Verpflichtungserklärung schon vorliegt ?

    Gruss
    C N X

  4. #13
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Schufa-Auskunft zur Heirat?

    Im schönen Schleswig-Holstein das Meerumschlugen
    ist darf man z.B. in Pinneberg kein Sozialhilfeempfänger
    sein. Wohnungsnachweis, 12 monatige Verdienstbescheinigung,
    natürlich vom Arbeitgeber, Mietvertrag usw. Wenn man das
    alles geschaft hat, dann wird ein noch bei einer unbefristeten Aufenthaltsgenemigung gesagt Sie muß gut Deutsch sprechen
    und lesen können. Was natürlich alle anderen ausländischen
    Mitbürger ja können.

    Die Scheinehe läßt grüßen.

  5. #14
    Nguu-Hau
    Avatar von Nguu-Hau

    Re: Schufa-Auskunft zur Heirat?

    CNX
    Die Ausländerbehörde. Erst haben sie die Verpflichtungserklärung ausgestellt. Jetzt haben sie mich angeschrieben dass sie auch noch eine Schufaauskunft benötigen.

  6. #15
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Schufa-Auskunft zur Heirat?

    Wie es aussieht, hat die Ausländerbehörde von deiner Lage "Wind" bekommen und versucht evtl. "nachzubessern".
    Sei vernünftig und sprich mit den Leuten. Erkläre ihnen, wie du zu den Negativmerkmalem in der Schufa gekommen bist. In den letzten Jahren hat es in Deutschland so viele Konkurse gegeben, dass dieses auch dem Ausländeramt bekannt sein müsste.


    Gruß und viel Glück

    Mang-gon Jai

  7. #16
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Schufa-Auskunft zur Heirat?

    Hallo Nguu-Hau,

    ehrlich gesagt, mir fällt dazu auch nichts mehr ein.
    Wie Mang-gon Jai gesagt hat, hilft eventl. ein Gespräch mit dem Ausländeramt. Ansonsten heiraten in Thailand.

    Gruss
    C N X

  8. #17
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.858

    Re: Schufa-Auskunft zur Heirat?

    1. Zunächsteinmal, wenn man pleite ist, aber nicht insolvent,

    sollte man die Zeit nicht unnötig verstreichen lassen,

    und sofort mit dem [highlight=yellow:13af90e24a]Schuldnerinsolvenzverfahren[/highlight:13af90e24a] beginnen.

    2. Heiraten in Dänemark, ev. Ungarn,
    oder in Thailand,
    wenn keine Einigung vor Ort möglich,
    ev., kurzfristig Hauptwohnsitz verlegen,
    und von der dortigen Schufa einen Ausdruck holen.
    (früher gabs zwischen den Bundesländern immer einen Zeitversatz),
    zweifel aber, ob das heute noch funktioniert.

    3. Anschreiben aller Gläubiger, denen eine Vergleichsquote von 10 % anbieten, und die Schufa säubern, wenn möglich.

  9. #18
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Schufa-Auskunft zur Heirat?

    @CNX
    Ansonsten heiraten in Thailand.
    Das interessiert mich jetzt! Bislang dachte ich, dass für die Heirat in Thailand oder in Deutschland (sofern man später in Deutschland gemeinsam leben möchte) die gleichen Papiere vorgelegt werden müssen.


    Gruß

    Mang-gon Jai

  10. #19
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Schufa-Auskunft zur Heirat?

    Hallo Mang-gon Jai,

    so auf die schnelle - man braucht um in TH zu heiraten zu können ein Ehefähigkeitszeugnis, Reisepass und eine Konsularbescheinigung der dt. Botschaft oder Konsulat in TH.

    Anschließend Visa für Familienzusammenführung. Glaube nicht, dass dies größere Probleme bereitet. Um das zu verweigern, müssen schon schwerwiegende Gründe vorliegen.

    Kenne keinen Fall, wo es nicht problemlos gegangen ist. Allerdings muss ich einschränken das ich jetzt nicht weiss, ob irgendwo dazwischen nóch eine Verpflichtungserklärung eine Rolle spielt. Denke aber nicht.

    Gruss
    C N X

  11. #20
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Schufa-Auskunft zur Heirat?

    Zitat Zitat von CNX",p="120677
    Ansonsten heiraten in Thailand.
    Sofern er in den Gebieten lebt, in denen schon die Schufa-Selbst-Auskunft verlangt wird, nützt ihm dies nicht viel. Denn die Schufa-Auskunft wird sowohl beim Familienzusammenführungs-, als auch beim Familiennachzugsvisum verlangt. In den Hinterköpfen der Bearbeiter beim Ausländeramt scheint da die natürlich immer völlig abwegige Vorstellung zu sein, da wolle ein insolventer Einlader eine Thailänderin zwecks Beschaffung von liquiden Mitteln nach Deutschland importieren. Dieses gab es doch in der Vergangenheit schon. Und deshalb diese Verschärfungen.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 08.04.11, 11:29
  2. Airways Auskunft
    Von Hoschi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.01.09, 19:55
  3. Auskunft in Thailand
    Von Gramol im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.06.05, 14:44