Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 55

schriftliche Remonstration bei Schengen (erbitte schnelle Antwort)

Erstellt von donpheebin, 07.06.2010, 21:54 Uhr · 54 Antworten · 32.657 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    mit 2 Jahre wäre neu. Normalerweise gilt eine VE 6 Monate, ...

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von burma1

    Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    189
    So muss eine Vollmacht aussehen:

    Vollmacht

    Hans Müller [Bevollmächtigter], [Deine komplette Anschrift mit Telefonnummer]

    wird hiermit in der Angelegenheit meines Antrages auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis/Schengenvisum/Besuchsvisum, gestellt am DD.MM.JJJJ bei der Deutschen Botschaft in Bangkok/Thailand (Aktenzeichen: DEU/NNNNNN/JJJJMMDD/NNNNNNNNN) umfassend und unbefristet Vollmacht zu meiner Vertretung erteilt. Die Vollmacht ermächtigt den Bevollmächtigen auch zur Bestellung eines Unterbevollmächtigten.


    Die Vollmacht ermächtigt insbesondere



    1. zur Vertretung gegenüber der Deutschen Botschaft in Bangkok/Thailand, dem Oberbürgermeister der Stadt [Deine Stadt, bei Heiratsvisa!] /Ausländerbehörde und allen an dem Visaverfahren beteiligten Behörden.
    2. zur Vorsprache und zur Einholung von Auskünften gegenüber den mit der Visaangelegenheit befassten Behörden sowie zur Einsicht in Akten und zur Entgegennahme von Schriftstücken,
    3. zur Erhebung einer Remonstration und zur Einlegung von sonstigen Rechtsmitteln vor den deutschen Verwaltungsgerichten,
    4. zur Erteilung von Untervollmachten, gegebenenfalls zur Beauftragung eines Rechtsanwalts für meine außergerichtliche und gerichtliche Vertretung in der oben genannten Visaangelegenheit.


    Bangkok, DD.MM.JJJJ

    Vorname, Nachname, Pass Nummer, Anschrift [Daten Deiner Frau/Freundin]


    Unterschrift / [Wichtig, in Thai und in Deutsch/Englisch]

  4. #13
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832
    Solange sie menstruiert sollte sie keine Probleme mit Remonstration haben ...

  5. #14
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Es kursieren ja verschiedene Vollmachten durchs Netz; esgibt ja keine Formvorschrift. Man kann die oben genannte im Prinzip so stehen lassen, außer vielleicht, dass in verfahrensrechtlichen Dingen eh nur ein Anwalt Akteneinsicht bekommt. Die Unterbevollmächtigung ist ok, wobei meine bisherigen 2 Erfahrungen sind, dass der RA dennoch eine eigene Vollmacht der Dame haben wollte. Weiterhin kann man das auch generalisieren, muss nicht unbeding auf den einen Fall beschränkt sein.

    Vor 7 Jahren habe ich mal das zusammengedichtet, wurde seinerzeit auch akzeptiert:


    [Adresse]

    Vollmacht

    Ich, xxxxxx, geb. xx.xx.xxxx erteile hiermit

    Herrn xxxxxx, geb. xx.xx.xxxx, Adresse

    Auftrag und Vollmacht, mich in folgenden Angelegenheiten zu vertreten:

    - gegenüber allen deutschen Behörden (u.a. Deutsche Botschaft, Bangkok)

    Herr xxxxxx wird dazu ermächtigt, in den oben aufgeführten Beziehungen für mich sämtliche Anträge zu stellen, Erklärungen abzugeben oder in Empfang zu nehmen sowie Zahlungen zu leisten oder in Empfang zu nehmen. Die Vollmacht umfasst auch die Vertretung vor Gericht und die Prozessführung.

    Ort, Datum

    xxxxxxxx


    Anm.: Letzter Satz würde ich heute weglassen, aufgrund der o.a. Erfahrungen bezüglich RAs und dennoch Vollmacht.

  6. #15
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Ist Euch auch bewusst, dass der ( die ) Unterzeichner wissen sollte was sie unterschreibt.
    Ich habe derzeit meiner Freundin erklärt das wir eine Power of attorney brauchen und sie hat sie dann in Thai geschrieben.
    Ist ja wohl auch einleuchtend. Die Vollmacht sollte in der Muttersprache des Unterzeichners geschrieben sein.
    Sicher wird die Botschaft auch das deutsche Exemplar entgegennehmen, aber da habe ich keine Erfahrung.

  7. #16
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Na ja, die Amtsprache ist auch bei der Botschaft immer noch Deutsch und ob die Entscheider nun gerade Thai lesen und verstehen können
    Das Antragsformular ist ja auch nur in Deutsch / Englisch gehalten.

  8. #17
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    warum nicht einfach in zwei Spalten zweisprachig. Wansau sehe ich auch so, dass es Sinn macht, wenn keiner anzweifelt, ob die Frau sich auch der Tragweite der Unterschrift bewusst ist.

  9. #18
    Avatar von burma1

    Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    189
    Zitat Zitat von wansau Beitrag anzeigen
    Sicher wird die Botschaft auch das deutsche Exemplar entgegennehmen, aber da habe ich keine Erfahrung.
    Wenn Du es unnötig kompliziert haben willst, kannst Du es gerne auch in Thai übersetzen. Und die Deutsche Botschaft wird diese von mir formulierte Vollmacht IMMER annehmen, weil die erste Amtssprache bei der Deutschen Botschaft immer noch Deutsch ist. Und ich habe auch damit Erfahrung.

  10. #19
    Avatar von burma1

    Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    189
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Es kursieren ja verschiedene Vollmachten durchs Netz; es gibt ja keine Formvorschrift. Man kann die oben genannte im Prinzip so stehen lassen, außer vielleicht, dass in verfahrensrechtlichen Dingen eh nur ein Anwalt Akteneinsicht bekommt. Die Unterbevollmächtigung ist ok, wobei meine bisherigen 2 Erfahrungen sind, dass der RA dennoch eine eigene Vollmacht der Dame haben wollte. Weiterhin kann man das auch generalisieren, muss nicht unbeding auf den einen Fall beschränkt sein.
    Ein RA will bei einer Untervollmacht nur vom Bevollmächtigten zusätzlich eine Vollmacht und NICHT von der Dame. Die Vollmacht ist situationsbedingt formuliert, wenn Du genauer gelesen hättest. Übrigens ist diese Vollmacht von einem mit mir befreundeten Anwalt erstellt worden. Dem traue ich da schon mehr als Deine Argumente. Oder bist Du auch ein Volljurist?

    Die Deutsche Botschaft muss und wird diese Vollmacht akzeptieren. Auch ein RA wird diese akzeptieren.
    Das darf gerne geprüft werden.

    Anm.: Letzter Satz würde ich heute weglassen, aufgrund der o.a. Erfahrungen bezüglich RAs und dennoch Vollmacht.
    Nochmal, ein RA wird bei einer Untervollmacht NIE eine Vollmacht von der Dame verlangen, sondern vom Bevollmächtigten.

  11. #20
    Avatar von burma1

    Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    189
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    warum nicht einfach in zwei Spalten zweisprachig. Wansau sehe ich auch so, dass es Sinn macht, wenn keiner anzweifelt, ob die Frau sich auch der Tragweite der Unterschrift bewusst ist.
    Ja, die Tragweite ist natürlich, dass man der Frau auf ihre Kosten einen Porsche und Waschmaschine kaufen kann.
    Ist natürlich eine tierische Tragweite. Leute, geht es noch?

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Remonstration erfolgreich durchführen - aber wie?
    Von disponent im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 06.08.12, 10:33
  2. Dringende Visa Frage . Bitte um schnelle Antwort .
    Von Alpha_Okami im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.09.11, 16:18
  3. Visa-Laufzeit in Remonstration ändern
    Von Godefroi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.06, 16:23
  4. Schnelle Übergabe
    Von phimax im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.11.04, 11:19
  5. Kurze frage...schnelle antwort ?
    Von MenM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 23:13