Seite 10 von 25 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 249

Schrieftsatz an das AA von Deutschland.

Erstellt von berliner35, 16.04.2013, 13:08 Uhr · 248 Antworten · 18.579 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Khun_Mii

    Registriert seit
    26.06.2006
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von NEOT_3.0 Beitrag anzeigen
    Nur was?
    zum Beispiel: Eristische Dialektik.

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Zitat Zitat von Khun_Mii Beitrag anzeigen
    zum Beispiel: Eristische Dialektik.
    Das ist mir zu kompliziert. Und ich bezweifel, dass das der "Berliner" auf den Schirm bringt. Dem geht es m.E. eher darum, eine "Aufgabe" zu haben.

  4. #93
    Avatar von Khun_Mii

    Registriert seit
    26.06.2006
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von NEOT_3.0 Beitrag anzeigen
    Das ist mir zu kompliziert. Und ich bezweifel, dass das der "Berliner" auf den Schirm bringt. Dem geht es m.E. eher darum, eine "Aufgabe" zu haben.
    Schon richtig!

    Aber für das "Publikum" ist es schon lustig, mit welchen Mitteln jeder den anderen überzeugen will. In Schopenhauers Eristischer Dialektik (Lehre vom Verfahren der dem Menschen natürlichen Rechthaberei) geht´s ja nur um die rhethorischen Mittel, wie man seinen (Disput-)Gegener in die Pfanne haut und nicht um die Wahrheitsfindung.

  5. #94
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.574
    Zitat Zitat von phed999 Beitrag anzeigen
    Diese Rhetorik ............
    , bla bla.
    Der Mann hat ein Anliegen und setzt sich dafür ein. Respekt.
    Über die Mittel, rhetorischen und fachlichen Qualifikationen kann man streiten.

    Aber so ein Gesülze von dir, wird seinem Angagement nicht gerecht.

    Und weil es für dich wohl so wichtig ist, will ich noch anmerken, dass ich schon länger als 2 Tage Member bin.

  6. #95
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.757
    Zitat Zitat von berliner35 Beitrag anzeigen
    ....,meine Frau hat das BVerfG vor sich hergetrieben,wie eine Herde Schafe,nach drei Anschreiben,aus den Rechten der Charta,mußte sich das BVerfG doch Erklären.
    Das ist aus meiner Sicht genau das Problem, du verrennst Dich in irgendein Problem(ich billige Dir zu, das die gegenwärtige Verfahrensweise diskriminierend ist), und schreibst im Namen Deiner Frau Briefe an Gott und den Allmächtigen. Kapierst Du einfach nicht, daß das sicher nicht im Interesse Deiner Frau sein dürfte und das sich aus ganz normaler Sicht der Dinge eine Frau nicht wohlfühlen kann in dieser Rolle.!!!Oder anders und provokant gefragt: Wieviel hast Du auf dem Konto,was Deine Frau letztendlich erbt, daß die von Dir verursachte Situation Ihr vermutetes Leiden in einem gaaanz anderen Licht erscheinen läßt. Du trägst hier letztendlich deinen eigenen Egotrip, dein eigenes Hobby auf dem Rücken Deiner Frau aus.Korrigiere mich , wenn ich falsch liege oder besser noch laß Deine Frau zu Wort kommen.Wahrscheinlich würden wir sie besser verstehen !!!

  7. #96
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    ....,meine Frau hat das BVerfG vor sich hergetrieben,wie eine Herde Schafe,nach drei Anschreiben,aus den Rechten der Charta,mußte sich das BVerfG doch Erklären.


    Was fuer eine schrecklich nette Familie...

    Warum find ich die eigentlich so unsympatisch. Kann mir das einer erklaeren? Wie kann man sich nur so in eine Sache verrennen oder etwas schon auf fast krankhafte Art und Weise tun?

  8. #97
    Avatar von phed999

    Registriert seit
    15.04.2013
    Beiträge
    56
    Zitat Zitat von berliner35 Beitrag anzeigen
    Diese Gelegeheit hast Du,sogar vor dem EMGH,du kannst dich ja der Bundesregierung anbieten,die Klage meiner Frau in Grund und Boden zu stampfen!
    Aber überrede nicht die Bundesregierung,uns ein Angebot zu machen.:Meiner Frau die Aufenthaltserlaubnis,ohne einen Antrag gestellt zu haben,zu erteilen.Bitte auch kein Angebot,Einreise wird erlaubt ohne AI Sprachnachweis!

    Die Artikel muß ich Dir als Rechtskenner nicht anführen,ein Vergleichsangebot wird abgelehnt!
    Weder Du noch die Bundesregierung sind Juristisch in der Lage ein Vergleichsangebot durchzudrücken!
    Auch bei einem finanziellen Geldangebot!


    Dazu bist Du mir nicht gewachsen!Das soll nun keine Abwertung sein,sondern ich unterstelle Dir keine Ahnung zu haben,welches in Deutschland das höherstehende Gesetz ist!

    Solltest Du als Beisitzer in einem Verfahren sein,wo ich insolviert bin,würdest Du in fünf Minuten weinend den Saal verlassen!
    Es ist mir schleierhaft,wie Du gegen die Artikel der Charta ankämpfen willst?

    Das Thema mußte ja auftauchen von einem so gebildeten Mann!



    Nun ja,ich habe nur eine Volksschule besucht,aber dafür die Richter beim BVerfG,im Namen meiner Frau,mit 3 eingereichten Klageanträgen,wie eine Herde Schafe vor mir hergetrieben.Entscheidung wurde nicht gefällt und nach Artikel 267 der AEUV,wie gefordert nicht dem EuGH vorgelegt.
    Auch dazu ist meine Soziale Herkunft zu Niedrig?
    Ich habe hier nie ein Urteil zu einer sozialen Herkunft abgegeben. Ich würde mir auch nie anmassen, hieraus Bildung oder das Gegenteil abzuleiten. Ich will damit gesagt haben, dass ein Großteil des sich hier abzeichnenden und auch wohl noch andauernden Misserfolgs auf die Art und Weise des erfolgten Schriftverkehrs zurück zu führen ist. Ich habe auch noch nie einen Jäger gesehen, der stolz verkündet hat, eine Herde von auch Irgendwas vor sich her getrieben zu haben. Der Jäger ist erst stolz wenn er die Herde erwischt hat. Wie dem auch sei, ich verabschiede mich hiermit aus einer unfruchtbaren Diskussion. Für andere Themen in angemessenem Stil jederzeit bereit. Noch Eines: drohe niemals jemandem dessen Möglichkeiten Du auch nicht annähernd ermessen kannst, von wegen ich würde mich nach 5 Minuten schreiend irgendwohin begeben.

  9. #98
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von NEOT_3.0 Beitrag anzeigen
    Ein "die treibe ich vor mir her, die Idioten antworten mir nicht mal mehr" halte ich jedenfalls für einen zweifelhaften Erfolg. Also ich ganz persönlich.
    Etwas Verstaendnis fuer die Fluechtenden solltest du schon aufbringen. Jeder hat seine persoenliche Schmerzgrenze, auch Bedienstete bei Gericht.

  10. #99
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Haben dann später eine Thai geheiratet, weil jede Deutsche sich weigerte.
    Dein rassistisches Wertesystem ist einfach nur noch peinlich.

  11. #100
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.321
    Zitat Zitat von NEOT_3.0 Beitrag anzeigen
    Dem geht es m.E. eher darum, eine "Aufgabe" zu haben.
    ...und Zuhörer zu finden, ob die wollen oder nicht.
    Das erinnert mich an den Prediger auf der Autobahnbrücke in "Paris-Texas", der seine Weisheiten unbeirrt in den Verkehrslärm schreit.

Seite 10 von 25 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschland und die EU
    Von Tramaico im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.12, 20:14
  2. Heirat in Deutschland
    Von ROI-ET im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.11.10, 14:38
  3. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 29.11.07, 15:45
  4. Was nun, Deutschland?
    Von catweazle im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.02.07, 09:05
  5. WAT in Deutschland
    Von DST im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.05, 12:05