Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 55

Schengenvisum zum dritten Mal abgelehnt - was kann man noch tun?

Erstellt von AndreasHH, 21.07.2012, 21:13 Uhr · 54 Antworten · 14.069 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Nochl zu Vollmer- da hat es kriminellen Missbrauch gegeben, der so heute wenn die entsprechenden Leute mitmachen genauso möglich ist.
    Für Interssierte: Visa-Affäre

    Interessant ist- das bei der politischen Verwertung ganau die gleichen Politikerhohlbirnen aktiv waren, die mit dem Sprachtest A1 Zwangsehen verhindern.

    Die Entscheidungen der DB sind oft von der gleichen Qualität wie die Diskussion um den Vollmererlass. Alles Wischi-Waschi. Ich habe mal einem Leiter mitgeteilt, das er mir ein Argument nennen soll, das für ihn die Rückreisebereitschaft dokumentiert und ich begründe ihm mit diesem Argument das genaue Gegenteil. Das ist heute auch noch so. Wie falsch sie mit ihren Entscheidungen liegen kann ich dadurch nachweisen, das alle Personen für die ich immer mit viel Ärger und immer nach einer Ablehnung, ein Visa erhalten habe pünktlich, ohne Sozialmissbrauch oder eine Straftat begangen zu haben, wieder zurückgeflogen sind. Einige andere Fälle,in denen das Visum erteilt wurde sind in diesem Zeitraum in der Presse bekannt geworden, bei denen das nicht so war.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von 2sc5200

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    379
    Habe mir das ganze mal durchgelesen und kann mich

    Tramaico


    nur anschliessen, desweiteren ist die Frage auch berechtigt ob Sie wirklich kommen will......

    Toursit Visa bedeutet in den Augen der Ladys der will mich kostenlos zuhause fi.... und das wars dann

    entsprechend kann Sie dir auch was vorspielen.


    A1 ist doch kein Problem dass Sie ein Heiratsvisa bekommst

    oder Sie macht A1 dann heirate mit ihr in Thailand und Sie kommt zu Dir nach DE, was ist daran so schwierig ?

  4. #43
    Avatar von Harry Forster

    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    69
    Hallo Andreas,

    schwer vorstellbar, dass ihr noch eine Chance auf ein Schengen-Visa habt. Da kann wahrscheinlich auch kein Rechtsanwalt was machen. Und mal ganz ehrlich. Die Visabestimmungen sollen die in deinem Fall thailändische Antragstellerin schützen. Kein vernünftihger Mensch glaubt euch den touristischen Zweck des Aufenthalts. Deine Freundin kommt für 3 Monate nach D, ohne Geld und ohne minimale Sprachkenntnisse (A1). Du bist berufstätig und sie muss warten bis du nach Hause kommst. In der Zwischenzeit kann sie sich schon mal im Haushalt nützlich machen und dir abends im Bett die Langeweile vertreiben. Dafür bekommt sie von dir freie Kost und Logis. Wenn du Zeit und Lust hast, zeigst du ihr die Stadt und ggf. auch die nähere Umgebung. Findest du das fair? Aber du bist sauer auf die Botschaftsmitarbeiter, die dir diesen coolen Deal vermasseln.
    Wenn dir wirklich etwas an der Frau liegt, warum lässt du sie nicht den A1-Test machen. Dann ein Heiratsvisa und du kannst sie 6 Monate gefahrlos ausprobieren. Das Risiko, dass du die Frau nur ausnützen willst, besteht zwar immer noch, aber die Botschaft kann da fast nix mehr machen.
    Verstehe mich bitte nicht falsch. Das muss bei dir nicht so sein, aber ein verantwortungsvoller Mitarbeiter der Visaabteilung kann das durchaus so sehen. Deine früheren Einladungen würden da gut ins Bild passen.

  5. #44
    Avatar von 2sc5200

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von Harry Forster Beitrag anzeigen
    Hallo Andreas,

    schwer vorstellbar, dass ihr noch eine Chance auf ein Schengen-Visa habt. Da kann wahrscheinlich auch kein Rechtsanwalt was machen. Und mal ganz ehrlich. Die Visabestimmungen sollen die in deinem Fall thailändische Antragstellerin schützen. Kein vernünftihger Mensch glaubt euch den touristischen Zweck des Aufenthalts. Deine Freundin kommt für 3 Monate nach D, ohne Geld und ohne minimale Sprachkenntnisse (A1). Du bist berufstätig und sie muss warten bis du nach Hause kommst. In der Zwischenzeit kann sie sich schon mal im Haushalt nützlich machen und dir abends im Bett die Langeweile vertreiben. Dafür bekommt sie von dir freie Kost und Logis. Wenn du Zeit und Lust hast, zeigst du ihr die Stadt und ggf. auch die nähere Umgebung. Findest du das fair? Aber du bist sauer auf die Botschaftsmitarbeiter, die dir diesen coolen Deal vermasseln.
    Wenn dir wirklich etwas an der Frau liegt, warum lässt du sie nicht den A1-Test machen. Dann ein Heiratsvisa und du kannst sie 6 Monate gefahrlos ausprobieren. Das Risiko, dass du die Frau nur ausnützen willst, besteht zwar immer noch, aber die Botschaft kann da fast nix mehr machen.
    Verstehe mich bitte nicht falsch. Das muss bei dir nicht so sein, aber ein verantwortungsvoller Mitarbeiter der Visaabteilung kann das durchaus so sehen. Deine früheren Einladungen würden da gut ins Bild passen.
    Hallo Harry Forster

    dem schliesse ich mich an

  6. #45
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477
    Das ist trotzdem Schwachsinn!! Dann duerfte niemand ein Visa egal wohin nach Europa erhalten. Die Botschaft darf keine moralischen Gruende bringen. Der vormalige Botschafter Schumacher wollte sowas versuchen. Er untersagte Visa bei grossem Altersunterschied, er brachte das ganz offen in der Presseerklaerung. Er war auch der kuerzeste Botschafter aus der BRD in Thailand.

  7. #46
    Avatar von Harry Forster

    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    69
    @garni1
    es geht doch nicht um Moral oder Altersunterschiede. Es geht darum, dass ein Tourist-Visa eben für Touristen gedacht ist. Würde dir Frau eine Deutschland- oder Europa-Rundreise buchen, bekäme sie sicherlich ein Tourist-Visa. Aber eine 3-monatige Städtereise nach Hamburg ist eben unglaubwürdig. Sie möchte ihren Freund, dessen Familie und sein Lebensumfeld kennenlernen. Für den Besuch von Freunden ist auch ein Tourist-Visa nötig. Nun ist es aber in Deutschland eher unüblich, dass Freunde über einen so langen Zeitraum zu Besuch bleiben. Andererseits ist es leider nicht so unüblich, dass der Aufenthalt zu irgendeiner Form von Erwerbstätigkeit genutzt werden soll. Bei diesen illegalen Beschäftigungsverhältnissen werden die Frauen häufig ausgenutzt, auch wenn ihnen die Bedingungen bekannt sind und sie zugestimmt haben. Um einen möglichen Ehepartner und sein Umfeld kennenlernen zu können, gibt es das Heirats-Visa. Da wird niemand gezwungen zu heiraten, es wird nur geprüft ob eine Heirat juristisch möglich wäre.

  8. #47
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Sag mal Harry- bist du die Vorlage von Harry Hirsch??

    Deine Aussage über die Erwerbstätigkeit der Besucher hier in D ist durch nichts belegt und entspricht nur deinen Vorurteilen. Bei 6 Visa die nach viel Theater erteilt wurden wurde nicht eine Minute gearbeitet. Das ist meine Erfahrung. Wenn du andere hast- warum bringst du nicht die AG hier in Deutschland zur Anzeige?? Der Zoll hat für sowas sogar eine Hotline. http://www.gerotax.de/infos/schwarza...e_anzeigen.asp

    Das Heiratsvisa ist auschließlich zu erteilen wenn nach Erteilung des EFZ der Termin auf dem Standesamt festgelegt ist und dient nicht dem Kennenlernen!!
    Das einzige was stimmt ist, das man nicht gezwungen ist zu heiraten. Kann man auch auf der HP der DB nachlesen.

    Was erlaubt sich ein Mensch, wenn jemand schriftlich jemanden einlädt, dem einfach eine Lüge oder die beihilfe zu einer Straftat zu unterstellen.

  9. #48
    Avatar von AndreasHH

    Registriert seit
    22.10.2001
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von Harry Forster Beitrag anzeigen
    Kein vernünftihger Mensch glaubt euch den touristischen Zweck des Aufenthalts.

    Hallo Harry,


    wenn Du mehr als nur die Überschrift gelesen hättest, wäre Dir bereits im ersten (!) Satz aufgefallen das es sich um ein Besuchsvisum handelt. Meine Freundin möchte mein Leben hier in Deutschland kennenlernen. Und das kann mal nun mal nicht in nur 14 Tagen. Von den 3 Monaten die ich das erste mal mit ihr zusammen verbracht hatte war ich 11 Wochen bei ihr zuhause und ihren Kindern gewesen und haben auch dort bei ihr gewohnt. Das ist der Grund warum mich meine Freundin ebenfalls für 3 Monate besuchen wollte. Das habe ich sowohl in meinem Einladungsschreiben als auch in der Remonstration geschrieben.


    Zitat Zitat von Harry Forster Beitrag anzeigen
    Die Visabestimmungen sollen die in deinem Fall thailändische Antragstellerin schützen.

    Seit wann ist den die Deutsche Botschaft in Bangkok Ersatzmutter für mündige thailändische Staatsbürgerinnen?


    Zitat Zitat von Harry Forster Beitrag anzeigen
    Du bist berufstätig und sie muss warten bis du nach Hause kommst.

    Das habe ich nirgends geschrieben. Ich bin selbständig Tätig und habe mein Büro zuhause. Da verbleibt viel Zeit die wir gemeinsam verbringen können.


    Zitat Zitat von Harry Forster Beitrag anzeigen
    ... und ohne minimale Sprachkenntnisse (A1).

    Wenn das man kein thailändischer Beamter liest. Da könnten viele Dumm aus der Wäsche schauen wenn der thailändische Staat plötzlich für mehr als 4 Wochen Aufenthalt in Thailand thailändische Sprachkenntnisse sehen möchte.

  10. #49
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Harry Forster Beitrag anzeigen
    @garni1
    es geht doch nicht um Moral oder Altersunterschiede. Es geht darum, dass ein Tourist-Visa eben für Touristen gedacht ist.
    In den Schengenstaaten werden Schengenvisa Typ C für kurzzeitige Aufenthalte vergeben. Erkundige dich was alles unter Kurzzeitige Aufenthalte fällt.

  11. #50
    Avatar von Harry Forster

    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    69
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen

    Das Heiratsvisa ist auschließlich zu erteilen wenn nach Erteilung des EFZ der Termin auf dem Standesamt festgelegt ist und dient nicht dem Kennenlernen!!
    Das einzige was stimmt ist, das man nicht gezwungen ist zu heiraten. Kann man auch auf der HP der DB nachlesen. .
    Die Voraussetzungen für die Bewilligung eines Heiratsvisas sind vom zuständigen Ausländeramt abhängig. Nicht überall wird ein EFZ oder Heiratstermin verlangt.


    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen

    Was erlaubt sich ein Mensch, wenn jemand schriftlich jemanden einlädt, dem einfach eine Lüge oder die beihilfe zu einer Straftat zu unterstellen.

    Der "Mensch" hat die Aufgabe zu entscheiden, ob er die "Rückkehrwilligkeit" als gegeben betrachtet oder nicht. Vielleicht macht ihm das Spass, vielleicht auch nicht.

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.10.07, 13:48
  2. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 24.10.06, 19:55
  3. Wieviel schlimmer kann´s noch kommen?
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 18.04.06, 16:03
  4. Kann ich noch in Thai-Restaurants essen gehen?
    Von bangkokspider im Forum Essen & Musik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.04, 12:51